Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Hunger stillen

Ich nehme euch heute mit zur Storchenfütterung von Fritz und Frieda.

Der Tisch ist gedeckt!


Frieda landet!


Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr, dass sie dreifach beringt ist, am re. Bein hat sie einen Ring, am li. zwei. Eigentlich dürfte sie ja gar nicht Frieda heißen, sondern eher Angelique oder Geneviève, denn sie ist eine Französin.

"Ich bediene mich lieber erst mal an dem, was da auf dem Boden liegt, denn da sind so zwei komische Gestalten, dir mir nicht ganz so geheuer sind."


Da Fritz sieht, dass seine geliebte Frau mutig ist, fasst auch er sich ein Herz und kommt näher anstolziert.


Und auch er gönnt sich jetzt erst einmal ein paar saftige Happen. er ist nur am re. Bein mit einem Ring beringt. Somit kann man sie ganz gut auseinanderhalten. Stehen sie dicht beieinander, ist Fritz ein klein wenig größer als Frieda.


Dann laufen die beiden immer wieder vor uns am gedeckten Tisch vorbei, aber sie trauen uns nicht.


Weit hinten auf der Wiese hat sich inzwischen auch ein Graureiher eingefunden und auch er hofft, etwas abzubekommen.


 In der Luft kreisen auch Mäusebussarde herum, die normalerweise auch gerne am Mahl teilhaben, aber an diesem Morgen erscheint für alle die Lage einfach anders als sonst und sie waren sehr zurückhaltend.
Mein Mann und ich entschlossen uns dann, etwas den Rückzug anzutreten. Kaum waren wir außerhalb ihres Reviers, ihrer Wiese, siehe da, Fritz und Frieda bedienten sich am Tisch und was macht Frieda?  *g*


 "Also Frieda, eine feine Dame macht so etwas aber nicht!"

Herr Hermann, der die beiden im Winter füttert, sagt, dass sie immer auf den Tisch steigen und fressen würde. Fritz würde das nie tun.

"Tschüss, ihr beiden! Wir kommen auf jeden Fall wieder!"

Kommentare:

  1. Guten Morgen Christa ! Das sind ja wunderschöne Fotos . Ich wünsche Dir einen schönen Altweiber .
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christa,
    du hast wieder ganz tolle Aufnahmen, die du zeigen kannst.
    Es sind ganz hübsche Störche.
    Das Foto mit der Storchlandung ist auch super gelungen.
    Ach, eigentlich sind alle prima, die man sich immer mal wieder angucken kann.

    +Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wider tolle Fotos. Da haben die Störche wohl gar keine Probleme mit der Kälte? Haben sie einen Unterschlupf?

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich interessante Fotos, ganz anders als ich es mir so vorgestellt habe. Vielen Dank für's Zeigen und schöne Karnevalstage!

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  5. Danke Christa, dass Du uns dabei sein lässt bei der Strochfütterung. Tolle Fotos hast Du gemacht. :)
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Fantastischer Beitrag, liebe Christa. Du zeigst uns sehr schöne und nicht alltägliche Aufnahmen....Du wirst uns jetzt immer mal informieren müssen, wie es Frieda und Fritz ergeht, du hast mich neugierig gemacht. Und der Graureiher sieht richtig putzig aus...sehr schöne Fotos sind dir gelungen...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich, dass euch die Fotos von Fritz und Frieda und dem Reiherchen gefallen haben. Danke für eure Zeilen. :-)

    Brigitte, mit der Kälte haben Störche keine Probleme, die macht ihnen nichts aus. Nein, einen Unterschlupf haben sie nicht, den würden sie auch gar nicht annehmen.
    Warum sie eigentlich wegfliegen, ist, dass sie hier im Winter nicht genug Nahrung haben.
    Viele fliegen aber gar nicht mehr bis Afrika wie noch vor etlichen Jahren.
    Durch den Tourismus und insbesondere der All-Inclusive-Hotel-Angebote überwintern viele Störche inzwischen in Südfrankreich und Spanien und ernähren sich dort auf den Müllkippen, auf denen die Nahrung abgekippt wird, von Mäusen.
    So ein Storch braucht schon am Tag ca. 16 Mäuse, um satt zu werden.

    Hmmm, Vera, wie hattest du dir denn die Fütterung vorgestellt?

    Karin, es wird bestimmt bei mir immer wieder mal Storchenfotos zum Anschauen geben.

    Habt alle noch einen schönen Altweiberfaschingsabend. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Guten Abend, liebe Christa :)
    Die kleine Foto-Story ist dir wieder sehr gut gelungen. Die Fotos sind sehr schön. Was ist denn das für Fleisch? Habe mich erstmal erschrocken, als ich das erste Bild gesehen habe. *_*

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Der war ja echt witzig. :))) Jaaa, doch, das könnte an der Kälte gelegen haben. Zu den erträglichen Jahreszeiten (ich glaube samstags immer) ist die Karaoke unglaublich gut besucht. Da kommen sogar Leute, die versuchen kühles Bier zu verkaufen und andere kommen dann zum Pfandflaschen sammeln. Also richtig was los.

    Ich wünsche Dir eine gute N8 :)
    liebe Grüße wieczorama
    Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Christa, ach ist das schön, ich würde auch gern mal einen Storch so von Nahen fotografieren wollen, ganz tolle Bilder, ich bin begeistert!!!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße,Olivia
    PS. auch du hast so was unleserliches wie ich, ist wohl neu oder!

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen liebe Christa, ich komme noch mal Störche gucken*lach*
    ja auch bei dir ist dieser CAPTCHA-Code,da mit dem unleserlichen ist neu, war ja vorher nicht, aber ich habe es auch weg und es ist besser so!
    Liebe Grüße OLivia

    AntwortenLöschen
  11. Danke, Olivia, jetzt muss ich mal schauen, wie ich dieses Ding los werde. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  12. Wundervolle Fotos, liebe Christa! Sind die Störche schon zurück? Von einem wurde ja vor der Frostwelle in den Medien berichtet! Ich mag diese Vögel sehr gerne und hier im Norden sind immer noch verhältnismäßg viele!

    Diesen Capchacode kannst du ganz leicht entfernen; unter Einstellungen, dann runterscrollen und bei Sicherheitscode das Häkchen auf "nein" setzen und speichern. Ich hab diese unleserlichen Dinger bei mir auch grad wieder rausgenommen!

    Liebe Grüße, Lena (die es sich bei dir nun erstmal gemütlich macht!)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,

    vielen herzlichen Dank für das herzliche Feedback zu meinem Blog - das hat micht sehr gefreut! Dafür bin ich dann am Wochenende auch ein bisschen leiser! (Ich ag Spaß; sehr sogar!
    Was den Capcha-Code betrifft, habe ich einen wichtigen Schritt vergessen; sorry! Wenn du bei Einstellungen bist, usst du da auf den Tab "Kommentare" gehen und da ziemlich unten findest du den Pkt. Sicherheitscode! Versuch es mal, das kriegen wir schon hin!

    Dass die Störche bei euch überwintern find ich Klasse; sie scheinen sich sehr, sehr wohl zu fühlen! Wir waren letztes Jahr in Polen an der Ostseeküste - so viele Störche auf einem Haufen und auf so vielen Wiesen habe ich noch nie gesehen; ich werd mal die Fotos rauskramen und einen Beitrag dazu schreiben!

    Auch dir ein schönes Wochenende,
    Grüßle Lena

    AntwortenLöschen
  14. Ohja, ich schau mir die Storchgeschichten bei dir sehr gerne an!

    Um nochmal auf den Capchacode zurückzukommen... mein Sohnemann erzählte mir grade, dass die Blogs eine alte und eine neue Benutzeroberfläche haben. Er hat mir beim einrichten die alte Version eingestellt: so kann es sein, dass die Funktion bei dir woanders und auch noch anders dargestellt ist. Ich hab trotzdem mal einen Screenshot gemacht wie es bei mir aussieht - vielleicht kannst du ja was damit anfangen? Der Links ist virenfrei, kannst du unbesorgt anklicken:

    http://www.abload.de/image.php?img=sicherheitscode7rb55.jpg

    Bis bald wieder und viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  15. Lena, ganz herzlichen Dank für deine Hilfe. Ich bin heute schon ganz wuschelig im Kopf geworden und bin jetzt auch wieder zur alten Blog-Oberfläche zurückgekehrt. Die neue ist echt total unübersichtlich. Du glaubst nicht, wo ich da schon überall suchte, um diese besagte Funktionsänderung durchführen zu können....grummel.

    Nochmals ganz lieben Dank für deine Hilfe.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken! Hab ich gerne gemacht!
      Und ich freu mich, dass wir es hinbekommen haben!
      Jetzt gehe ich deine Störche anschauen!

      Liebe Grüße, Lena

      Löschen
  16. Hier bei uns gibt es auch jedes Jahr mehrere Storchenpaare, werden extra Nester aufgebaut damit sie hier wieder heimisch werden...aber das Du so nah dran gekommen bist..super..
    Grüsse Frank

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin so begeistert von deinen schönen Fotos und von den Geschichten, die du immer dazu schreibst - einfach klasse, liebe Christa und ich hoffe, es kommen im Laufe des Jahres noch mehr dazu.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  18. Han ich gerade erst gesehen. Klasse Bilder wieder!
    Womit werden die denn da gefüttert? Sieht nach eine Art Gulasch aus.

    LG
    Hans

    AntwortenLöschen
  19. Vielen Dank euch dreien, Frank, Gina und Hans.

    Frank, ich freue mich, dass du auf meinem Blog vorbeischaust. :-)

    Gina, bestimmt werden im Laufen des Jahres weitere Bilder von Fritz u. Frieda folgen und hoffentlich auch von ihrem Nachwuchs.

    Hans, die Störche werden mit allerlei Fleischresten gefüttert, die eine Metzgerei zur Verfügung stellt, es sind quasi Fleischabfälle, die in die Entsorgung gehen würden und beim Zerteilen von Schwein und Rind anfallen.
    Da die Temperaturen jetzt wieder im Plusbereich sind, werden die Störche nicht mehr gefüttert.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Christa,
    so jetzt hab ich erst einmal den Schnee auf dem Gehweg weg geschoben, nicht das der Nachbar beim Gassi gehen mit seinem Hund noch ausrutscht. Sonst haben wir ja hier (wir wohnen im vorletzten Haus einer Sackgasse) kein Durchgangsverkehr oder Spaziergänger. Aber trotzdem will ich sicherheitshalber streuen oder Schnee schieben.

    Schön, das sie bei Frost gefüttert werden und das ihr euch drum kümmert.
    Und wie man sieht nehmen sie eure Hilfe auch dankbar an.
    Schmunzeln musste ich, als ich las und sah das die "feine" Dame auf dem Tisch steigt und isst... sie kennt halt den Knigge nicht :-)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen