Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 19. März 2012

Sie tun es immer wieder

Gestern regnete es ja fast den ganzen Tag. Als es am frühen Nachmittag mal aufhörte, musste ich einfach mal nach unseren beiden Stars schauen. Einen Tag ohne Storch, das geht jetzt nicht mehr, denn das Storchenfieber hat nun wieder voll zugeschlagen.*g*

Die beiden haben es wohl doch jetzt eilig, dass sich bald der Nachwuchs einstellt. Dieses Mal konnte ich ein bisschen besser Frau Storch dabei beobachten.


Ganz deutlich zu beobachten war, wie er sie führt und dazu nimmt er ihren Schnabel in den seinen.


Sie legt immer weiter den Kopf in den Nacken.



Ganz behutsam beginnt er sich zu setzen. So ein Storchenweibchen muss unheimlich Kraft haben, dass sie das Gewicht des Partners fast mühelos im Stehen ausbalancieren kann.



Sie macht sich immer kleiner. Fas glaubt man, er erdrückt sie gleich.



Geschafft......und Absprung


Landung.....hier hielt ich etwas den Atem an, denn H. Storch kam ins Straucheln. Das wäre fast ein Fall vom Horst geworden. *g* Mit dem Schnabel stützte er sich noch im Horst ab.


Heute Mittag konnte ich die beiden auf der Wiese beobachten. Fürs leibliche Wohl muss schließlich auch gesorgt werden.Und heute scheint wieder so schön die Sonne. :-)



Links sie, rechts er, er ist deutlich größer als sie. Beide wurden in einem geraden Jahr geboren, was man, daran erkennt, dass sie die Ringe am rechten Bein tragen. Wird ein Storchenkind in einem ungeraden Jahr geboren, wird es links beringt.




Kommentare:

  1. Das leibliche Wohl ist nach all den Anstrengungen super wichtig *g*

    Du hast wieder wunderschöne Fotos gemacht. Ich freue mich jedes Mal wie ein Schneekönig, wenn ich neue Storchenfotos entdecke. Vielen Dank für's Zeigen.

    Komm gut in die neue Woche!

    Liebe Grüße Vera

    AntwortenLöschen
  2. Hallo..

    das mit den Ringen wusste ich nicht.Toll so habe ich wieder was dazu gelernt.

    Starke Aufnahmen.

    Viele liebe Grüße

    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Danke, liebe Christa, dass du uns immer so toll mit neuen Fotos und Geschichten von den Störchen versorgst.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  4. die fotos von herr und frau storch sind wieder sehr schön und informativ. als großstadtmensch habe ich das noch nie beobachten können. bei uns im tierpark nistet auch jedes jahr ein storchenpaar. man sieht dass sie brüten und ihre junden aufziehen, wenn alles gut geht

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Danke Christa für die neuen Fotos
    dann kann man sicherlich mit Nachwuchs rechnen bei Fam. Storch.
    Beim betrachten der Bilder habe ich mich auch gefragt ob wohl schon mal ein Vogel dabei aus dem Horst gefallen ist :)
    LG und einen schönen Tag wünscht
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Fantastische Aufnahmen!!!

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wahnsinn, so tolle Aufnahmen, sie sind der Hammer!!!
    Liebe Grüße Olivia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    toll hast Du die beiden erwischt und sie machen sich überhaupt nix draus ... so in aller Öffentlichkeit wird "gestorchelt" *lach*.
    LG von Marion

    AntwortenLöschen
  9. Vielen Dank euch allen für eure Zeilen.

    Gabi, unsere Storchenmama wurde auch in einem nahe gelegenen Tierpark geboren und der Herr Papa auch bei uns in der Nähe.

    Marion, ja, ja, die beiden storcheln jetzt ganz fleißig, da kennen die nix. *g*

    Sonja, sie scheinen doch über einen hervorragenden Gleichgewichtssinn zu verfügen, aber so ein Kleines, wenn es nicht aufpasst, das kann auch schon mal aus dem Horst fliegen.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    das ist eine großartige Fotoserie. Du hast die Störche ganz toll erwischt...mein Kompliment. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  11. Klasse, Christa! - gibts eigentlich einen playboy für Tiere? ;) Da fällt mir so ein Gassenhauer ein:

    Ein Hund und eine Hündin,
    die sagn einander DU
    und an der nächsten Straßenecke
    gibts ein Rendezvous,
    da kann ein jeder Zeuge sein,
    wie so ein Hund entsteht -
    ja, was gäb das für'n Spektakel,
    wenn das unsereiner tät ... :)))

    LG joelsuma

    AntwortenLöschen
  12. Karin, ich werde mit Sicherheit hier immer wieder Foto von den Störchen reinstellen. :-)

    Hannelore, über deine Zeilen musste ich jetzt richtig schmunzeln. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  13. das mit der Beringung wusste ich nicht.DANKE sagt das katerchen

    AntwortenLöschen
  14. klasse getroffen.. auch bei uns hier im Umkreis gibt es viele Störchenpaare die jedes Jahr wieder hierher finden.. auch viele Bauern und die Jägerschaft bauten extra Storchennester auf.

    http://www.worldofanimals.de/html/world_of_animals_-_webcams_sto.html


    Grüsse Frank

    AntwortenLöschen
  15. Frank, bei uns haben die Vogelschützer Storchenhorst aufgestellt und wir sind alle so froh, dass sie gut angenommen werden.

    Danke dir noch für den Link zu den Storchen-webcams.

    Eine davon steht bei uns ganz in der Nähe (Lindheim), aber aktuell ist dort nichts zu sehen. Wir waren kürzlich dort mal am Horst, aber die Störche waren nicht da, waren wohl auf Futtersuche.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  16. Da wurde das Storchenhorst zum Liebensnest. *) So etwas kenne ich aus meinem Einzugsgebiet leider gar nicht, so dass ich etwas neidisch auf deine schöne Fotosereie gucke. Aber Neid beiseite und Platz für ein große Doppel-WOW!!! Die Fotos sind wirklich beeindruckend! Schon auch, wie du dazu mit ein paar Sätzen moderierst.
    Besten Dank für deinen interessanten cmt, über die ich mich riesig gefreut habe. Dann wird das Osterhasen-Gebüsch als nicht im Dezember zum Weihnachtsmann umfrisiert. *lach*
    Eine gN8 wünsche ich und sende liebe Grüße zu Dir
    Wieczorama =^.^= | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen