Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 26. April 2012

Schwarz und keck

"Ich weiß genau, dass du hinter der Gardine stehst und mich beobachtest."


"Könntest uns aber mal wirklich einen neuen Teller hinstellen, der ist ja kaputt!"


"Aber das Futter ist köstlich, warum sind denn keine Walnüsse mehr da?"


"Versprochen, mein liebes Rotschwänzchen, ihr bekommt einen neuen Teller, großes Ehrenwort! Es ist wirklich zum Heulen, aber sobald ich Walnüsse in die Schale lege, sind sofort die Tauben da und fressen alles weg."

Seit einigen Tagen kommt jeden Tag ein Rotschwänzchenpärchen (Hausrotschwänzchen) zu uns, hier ist gerade das Männchen am Schmausen und schaut mal, wie dunkel sein Federkleid ist und vor allen Dingen auch die Augen, die typische Färbung, wenn die Männchen sich in der Brutzeit befinden."

Wenn ich im Garten herumwerkele, hüpft es vernügt um mich herum, aber sobald ich die Kamera in die Hand nehme, schwups, da ist es weg.

Kommentare:

  1. Hallo Christa,

    wieder eine schöne Bildergeschichte. Ich merke, von Zeit zu Zeit sind wir beide so ziemliche Nachtschwärmer. Ich gehe aber gleich ins Bett. Morgen habe ich frei, und da wird Kindergeburtstag gefeiert. Es geht ins Puppentheater nach Köln.

    Grüße Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so langsam entpuppe ich mich auch zu einer Nachteule.
      Hoffe, ihr hattet einen schönen Kindergeburtstag, dem Töchterchen hat es aber bestimmt gefallen, da bin ich mir sicher. :-)

      LG Christa

      Löschen
  2. Liebe Christa,
    das ist ja süß ,dein Vogel.Schwarz und keck.Mein Arzt der mich gestern operiert hat sah auch so süß aus.Er hatte ganz schwarze Haare und hieß Dr. Keck.

    Warum ist dein Rotschwänzchen schwarz? bei uns ist immer eines das ist braun.
    Aber das fliegt auch immer so schnell weg.Und leider hat meine Kamera nicht soviel Zoom.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christa, ich hoffe, du hast alles gut überstanden und es geht dir wieder gut.
      ist ja ulkig, dass dein Arzt Dr. Keck heißt.

      Die Männchen, wenn sie sich in der Brutzeit befinden, sind meistens ganz dunkel schiefergrau, fast schwarz. Die Weibchen sind eher bräunlich.

      LG Christa

      Löschen
    2. hahaha, na hoffentl ist er nicht allzu keck! muuuhahahahaha

      Löschen
  3. Hast es doch prima erwischt, im ersten Foto sogar mit Augenblink.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir

    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Kerlchen hat mich echt bemerkt, blieb aber dann doch einige Sekunden sitzen.

      LG Christa

      Löschen
  4. schön dass du uns das Hausrotschwänzchen zeigst - und du hast es auch noch so toll fotografiert :-) im ersten Moment dachte ich dass es eine Amsel ist. Ich glaube ich habe noch nie ein Hausrotschwänzchen gesehen ... zumindest nicht bewusst.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heidi, man könnte im ersten Moment wirklich denken, es ist eine Amsel, aber es ist natürlich viel, viel kleiner und schmaler.

      LG Christa

      Löschen
  5. hier ist auch ein Hausrotschwanz..leider konnte ich noch kein Vorzeigebild bekommen..die sind so flott..WEG
    LG vom katerchen der ein nettes Wochenende ..

    wünscht und auch noch füttert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flink sind sie schon, Katerchen, aber sie sind nicht mehr so extrem scheu wie noch vor einigen Tagen.

      Das ist aber lieb, dass du noch ein bisschen mitfütterst. :-)

      LG Christa

      Löschen
  6. Wunderschöne Bilder, wie immer!

    Schönes Wochenende
    Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Hans und ein schönes Wochenende wünsche ich dir auch. :-)

      LG Christa

      Löschen
  7. Ein Rotschwänzchenpaar brütet schon seit Jahren auf unserem Balkon auf dem Firstbalken.......wunderschöne Fotos hast du da mal wieder gemacht, ich komme gerne bei Dir vorbei und schau mir die schönen Fotos hier an. Sag mal womit fütterst du die Vögel da ? Vielleicht kann ich meinem Brutpärchen ja auch was gutes tun ?

    Lg vom Mittelrhein
    Anja

    AntwortenLöschen
  8. Herzlich willkommen, liebe Anja, ich freue mich über deine Zeilen.
    Das ist ja toll, dass bei dir ein Rotschwänchenpaar brütet. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit, dass du auch mal eins von den beiden mit der Kamera erwischst.

    Ich füttere sie mit Wildvogelfutter. Die Meisen und Spatzen turnen gerne an der Futterampel herum oder picken an den Knödeln, aber das Rotschwänzchen will die Leckerlis lieber offen serviert bekommen.

    Das Futter bestelle ich immer hier:

    http://www.petshop-paul.de/index.php?cat=c109_Wildvogel--und-Gartenvogelfutter.html

    Die Qualität ist super und die Vögel fressen das Futter sehr gerne.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  9. Guten Abend, liebe Christa J. :)
    Deine Fotos vom Rotschwänzchen-Mann gefällt es mir. Sieht aus, als hättest du eine Schale Müsli bereit gestellt. haha Ja, vor mir flüchtet aus alles, was Flügel hat, sobald ich die Kamera aus ihrer kleinen Tasche gezogen habe. Aber ich schaffe auch noch was in Richtung fliegende Tiere.
    -:¦:- -:¦:--:¦:- -:¦:- -:¦:- -:¦:- -:¦:-:¦:- -:¦:--:¦:- -:¦:- -:¦:- -:¦:- -:¦:-
    Danke für deinen Kommentar. Es ist auch wirklich sehr schon da draussen. Wir waren dann auch noch viel im Wald, aber leider waren gar keine Tiere - ausser Vögel hoch oben - anzutreffen. Mal sehen, ob ich noch mehr Fotos von dem Ausflug einstelle, denn jetzt habe ich schon wieder neue, die ich zeigen möchte. Die Natur macht ja auch so tolle Entwicklungen.
    -:¦:- -:¦:--:¦:- -:¦:- -:¦:- -:¦:-
    Einen schönen So-Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir
    und lasse GLG hier
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieczorama, da gehört auch eine gute Portion Glück dazu, dass man die Kerlchen erwischt. Im Wald ist es besonders schwierig, welche zu erwischen, weil sie eben meistens ganz weit oben in den Bäumen sind und tragen diese jetzt wieder ihr Laub, wird es umso schwieriger.

      Ich danke dir ganz herzlich für deine Grüße, die du hier gelassen hast. Ich freue mich immer wieder über deinen Besuch sowie den meiner anderen Leser. :-)

      LG Christa

      Löschen
  10. Du hast aber auch immer ein Glück, zum richtigen Moment die Kamera parat zu haben und auf den Auslöser zu drücken - einfach wunderschön.
    Walnüsse hätte ich übrigens noch genügend *lach*. Da freue ich mich schon wieder auf den Herbst, wenn wir sie zum Trocknen ausbreiten und die Familie Eichhörnchen frech bis auf den Tisch kommt, um sich für den Winter einzudecken.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen