Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 18. Mai 2012

Nachwuchs hat ständig Hunger

Heute zeige ich euch, welch süßen Nachwuchs unsere Frechdachs-Amsel hat.

"Ja, wer bist du denn?"


"Trau dich und komm heraus aus deinem Versteck!"


"Schau mal, auf dem Ast da oben, da gibt es auch Leckerli!"

Kaum gesagt, flog das Amselmädchen hinauf auf den Ast.
"Der Knödel sieht aber komisch aus und da picken immer die anderen dran herum." 



"Nee, den will ich nicht."


"Und was ist jetzt da drin?"

"Papa, kann man das fressen?" Papa saß nämlich oben auf der Dachregenrinne.


"Meine Kleine, du musst langsam lernen, selbständig zu werden. Ich kann dich ja nicht ewig füttern, du bist jetzt wirklich groß genug."

"Meinen Bruder fütterst du aber doch auch immer und da sagst du nicht, er soll selbst fressen. Ich bleibe jetzt hier so lange sitzen, bis du oder Mama mich fütterst."


"Jetzt stell dich nicht so bockig an, mein liebes Mädchen und probier einfach mal, du bist doch meine Große!"


"Ok, aber nur einmal."


"Das ist aber so schwer und so mühsam."



"Und dauernd fällt mir alles aus dem Schnabel."


"Ich will nicht mehr! Wenn jetzt nicht jemand kommt und mich füttert, dann werfe ich den ganzen Plunder hier aus der Schüssel!"


"Christa, sag du doch auch mal was! Ich bin doch noch so klein und ich verhungere doch, wenn ich nicht gefüttert werde und ich habe einen solch großen Hunger. Ich kann das nicht mit diesen Körnern! Sag doch meinem Papa mal da oben, dass er mich füttern soll."


"Lieber Amsel-Papa, nun komm mal herunter vom Dach und füttere dein kleines Mädchen. Sie hat ja ihr Bestes versucht, aber sie braucht schon noch ein bisschen Hilfe."

"Bin ja schon da, aber so wie bei euch Menschenkindern müssen auch unsere Kleinen lernen, selbst für sich zu sorgen. Meine Kleine ist manchmal ein bisschen faul."

"Hey, hey, Amselpapa, deinen Sohnemann habe ich aber noch nie etwas selbst aufpicken sehen, vielleicht solltest du ihn auch mal ein wenig dazu anhalten!"

"Ach, ihr Frauen immer......."


"Sag mal, wie lange hast du denn deine Kleine schon nicht mehr gefüttert, die hat in der Tat einen Bärenhungen."


"Siehst du, Amselpapa, dein Sohnemann kommt immer nur dann, wenn du am Füttern bist, scheuch ihn ruhig mal zum Selbstpicken an die Futterschale."

"Hast ja Recht, Christa.......hmmmm, wem gebe ich denn jetzt zuerst etwas?"





Kommentare:

  1. Kinder ..so sind sie..unsere sind auch aus dem Nest.3 wurden aufgezogen.
    Danke für diese niedliche Bildergeschichte sagt das katerchen..

    AntwortenLöschen
  2. ein so schönes Posting das zum schmunzeln mir bringt und wie gross die sind schon.. tolle Fotos und Story!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Was du dir wieder für eine tolle Bildergschichte ausgedacht hast!!! Klasse Fotos.

    Bei uns hat zwar auch ein Amselpaar gebrütet. Aber es ist mir nicht gelungen, die kleinen aufzunehmen. Die sind über die Mauer in Nachbars Garten geflüchtet. Da gibt es mehr Verstecke und keine Hunde.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  4. Bezaubernd, liebe Christa!
    So eine tolle Bildergeschichte wieder! Hab sie grad unseren Kleinen gezeigt und vorgelesen - sie haben ganz gebannt hier bei mir gesessen und haben zugeguckt! Sie meinen die Kleinen brauchen Namen! Und wie die Eltern heißen, haben sie auch gefragt... ;)

    Liebe Grüße, Laina

    AntwortenLöschen
  5. So wunderschöne Fotos und ganz herzige Texte.
    Das hat mir jetzt sehr viel Freude bereitet.

    Liebe Grüße

    Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaa, aller Anfang ist schwer!
    Herzige Haustierchen hast du Christa.
    Und toll fotografiert.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  7. einfach schön, wenn man sowas auf balkon oder terasse beobachten kann.

    Danke christa, dass du uns mit deinen fotogeschichten daran teilhaben lässt

    lg und schönes WE
    gabi

    AntwortenLöschen
  8. das ist eine richtig nette Bildergeschichte. Hat mich ganz begeistert!!
    Außerdem habe ich jetzt das erste Mal eine kleine Amsel gesehen ... zumindest bewusst gesehen.
    Toll fotografiert und getextet ... schulterklopf

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Bilder mit einer schönen Geschichte von den kleinen Amseln.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  10. Danke Christa,
    für den Schmunzler des Tages.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa - einfach herrlich - so schöne Fotos und wieder mit einer so schönen Geschichte - da fängt der Tag doch richtig gut an.
    Ganz liebe Grüße, Gina - die dir ein wunderschönes Wochenende wünscht

    AntwortenLöschen
  12. Aloha Christa J, (◠‿◠)
    Da bin ich wieder! :O)
    Deine Fotos sind rüschtüsch so megagudd geworden!! Am besten gefällt mir das Vorletzte. Ich staune bei dir immer wieder, wie du es schaffst, die Vögelchen zu fotografieren. *freu* ★ Vielen Dank fürs Zeigen, und auch für deine lieben Worte. Im Britzer Garten finden mehrmals jährlich Austellungen statt. Das lohnt sich eigentlich immer. Nur ist es am WE dann auch dort eher voll, so dass ich Urlaubern, Rentnern und Arbeitslosen lieber einen Wochentag empfehlen würde.
    ☾ °☆
    LG, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    danke für diese wunderschöne Bildergeschichte...du hast die Piepmätze sehr schön festgehalten....tolle Aufnahmen...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  14. So niedliche Bilder und dein Text ist wie immer so unterhaltsam und zum Schmunzeln. Einfach süss, deine Bildserie!
    Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende
    Angela

    AntwortenLöschen
  15. Ich liebe Deine Fotogeschichten. Das ist wieder so süß!

    Liebe Grüße Marlis

    AntwortenLöschen
  16. Wow genial!! Sehr schöne Bilder und super verpackt :-) Ich habe vor ein paar Tagen eine Amselfamilie beobachtet die zusammen auf Entdeckungstour gingen, leider war die Kamera im Wohnzimmer und ich im Gartenhaus...
    Schönen Sonntag!
    LG
    Micha

    AntwortenLöschen
  17. Ich freue mich sehr, dass euch die Bildergeschichte von der kl.Amsel gefallen hat. Sie ist weiterhin jeden Tag bei uns zusammen mit ihrem Brüderchen und den Eltern, beide werden auch immer noch gefüttert.
    Micha, in die Gartenhütte ist die Kleine bei uns schon gehüpft, hinauf auf einen Sack mit Blumenerde, schaute mich frech an und was machte sie dann?........"AA" auf den Sack.....tztztztz, hat einfach noch keine Manieren. *g*

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  18. eine schöne Story, liebe Christa, und gut, dass ihr keine Katzen im Hof habt. Wir hatten zuletzten bis zu 5 verschiendene Katzen am Tag im Garten und zwei klettern sogar hoch auf den Ast und zwar im Raketentempo, da musste schon hin und wieder ein Gast dran glauben *heul*

    LG Arti, die jetzt gleich ins Bettchen geht

    AntwortenLöschen
  19. Vera, bei uns treibe sich auch immer mal Katzen aus der Nachbarschaft herum und ich muss sie dann leider verscheuchen, wenn sie in Duckstellung gehen und lauern. Bis jetzt hat zum Glück noch kein Vögelchen dran glauben müssen.

    Schick dir ganz liebe Grüße und gut Nächtle!

    Christa

    AntwortenLöschen