Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 21. Juli 2012

Bunte Sommerwiese

Bei uns findet man in diesem Sommer sehr viele bunte Sommerwiesen. Oft sind sie an Feldrändern zu sehen, aber auch auf Grünflächen zwischen Straßen oder an den Straßenrändern trifft man sie an.
Kalifornischer Mohn wechselt sich mit rotem Klatschmohn ab; Kornblumen, Ringelblumen, Leinkraut, Borretsch, Salbei, Wilde Möhre, Ringelblumen lassen den Anblick zu einem Genuss werden.





Da ich am späten Nachmittag fotografierte, lagen einige Teile der Wiese schon im Schatten und der kalifornische Mohn schloss wieder seine Blüten.


Ein Stückchen weiter war der rote Klatschmohn vermehrt anzutreffen.


Und jetzt noch ein paar Detailaufnahmen aus der Wiese. Dies hier dürfte ein Natternkopf sein, wenn ich mich nicht irre.


Die Kornblume kennt ihr wohl alle. :-)


Roter Lein


Borretschblüte, mal ohne, mal mit Besuch



Ein großer Kohlweißling ist auch am Naschen.


Solche Wiesen sind ein Paradies von Insekten.

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schön diese Wiesen. Auch mit geschlossenen Blüten. Werden die bei euch auch subventioniert oder ist das privat?
    Grüessli Trudy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab noch vergessen!
      Die Fotos hingucker, eines wie das andere.

      Löschen
  2. Liebe Christa,

    so eine kleine Sommerwiese habe ich neulich auch fotografiert, denn die werden bei uns an verschieen Stellen im Ort wohl ausgesät und ich habe auch von den einzelnen Blumen ein paar Makros fotografiert, weil ich die Art von Blumen auch sehr gerne mag, ist überall ein schöner Hingucker.
    Gezeigt hatte ich sie aber noch nicht. Klasse!!

    Liebe Grüße zu dir und ein schönes Wochenende wünscht

    Mathilda ♥

    PS: Bin einfach mal so vorbeigekommen, denn Im feedreader ist dein Beitrag noch nicht....hmpfhhh!!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich eine Blütenpracht. Den kalifornischen Mohn habe ich vorher noch nie gesehen und zunächst einmal für Tulpen gehalten (bis ich den Text gelesen hatte) :)

    Wunderschöne Nahaufnahmen!!!

    LG und einen schönen Sonntag
    Hans

    AntwortenLöschen
  4. ich mag diese Sommerwiesen und wie es auf deine Fotos aussieht, gibt es bei euch auch Sonnenschein, der bei uns allerdings irgendwie nie ankommt..... leider.... Deine Fotos sind - mal wieder - einfach nur klasse.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa
    Das ist bei uns auch in diesem Jahr.Mir gefällt das.Am Feldrand hat man extra einen Streifen nur mit solchen Blumen und Kräutern angelegt.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  6. einfach herrlich - die blumenwiesen und diene fotos davon. schade dass es sowas bei uns in der stadt nirgends gibt.

    lg und schönes WE gabi

    AntwortenLöschen
  7. was für tolle Fotos - etwas sehnsuchtsvoll bin ich ob der wundervollen Blumen am Wegesrand - herrlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Freudefinderin,

      vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
      Gerne wollte ich dir auf deinem ein paar Zeilen hinterlassen, aber ich komme bei dir mit dem Anmelden im Blog nicht klar und weiß auch gar nicht, warum man sich, um auf einem Blog etwas schreiben zu wollen, man sich daür überhaupt anmelden muss.

      Liebe Freudefinderin,

      erst einmal vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog, über den ich mich sehr gefreute habe.

      Auch ein Dankeschön für die Vorstellung des Buches "Die Hütte", was ich noch nicht kannte, aber deine Beschreibung regt zum Lesen an. Danke!

      LG
      Christa

      Löschen
  8. Die Kornblume ist soooo schön ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Was für wunderschöne Sommerbilder,liebe Christa. Ich beneide dich sehr,hier ist es so herbstlich und kühl. Es tut richtig gut die Fotos bei Dir anzuschauen.

    Liebe Sonntagsgrüße, Jo

    AntwortenLöschen
  10. So ähnlich habe ich die Wiesen in Erinnerung, auf denen ich als Kind unterwegs gewesen bin. 1000 Dank für diesen wunderschönen Blick zurück, liebe Christa ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Christa,
    so eine üppig bunte Sommerwiese hab ich schon lange nicht mehr gesehen! Super! Danke dafür ...
    LG joelsuma

    AntwortenLöschen
  12. habe mir vorgenommen..im nächsten Jahr werde ich auch ein Stück Garten mit Wildblumen anlegen..hoffe das Rehlein und die Schnecken lassen den Insekten etwas über...Saat habe ich schon besorgt :D
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christa
    einfach wunderschön deine Fotos,
    ich werde heute auf der Hunderunde mal wieder meinen Fotoapparat mitnehmen :-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Ist zur Zeit wirklich ein Trend, diese Wildblumenmischungen überall auszusäen, besonders der kalifornische Mohn scheint äußerst beliebt zu sein. Hoffentlich werden unsere einheimischen Pflanzen nicht zu stark zurückgedrängt, denn Kornrade und Wegwarte sieht man bei uns nur noch vereinzelt und manch andere Pflanzen vermisse ich schon ganz.

    Aber schöne Fotoobjekte sind sie auf jeden Fall.

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt dürfte der Sommer ja wieder bei allen angekommen sein, es wurde ja auch höchste Zeit.
    Ich freue mich jedesmal, wenn ich an diesen Wiesen vorbeikomme. Sie sind wirklich ein ganz toller Anblick.

    Diese hier, Trudy, werden nicht subventioniert, sie wurden privat angelegt.

    Hans, man könnte den kalif. Mohn in der Tat fast für eine kleine Tulpe halten, zumindest von der Blüte her, aber die Blütenblätter sind halt so fein.

    Ja, Sonja, immer schön den Klick-Klick-Apparat mitnehmen, du hast doch auch immer ein tolles Model dabei. :-)

    Vera, hoffen wir mal, dass bei aller Schönheit so manch ausländischen Pflanzen uns unsere einheimischen erhalten bleiben. Konrade und Wegwarte sind bei uns aber noch üppig vertreten.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,

    wie beneide ich Dich um diese herrliche Wiese, diese Vielfalt und diese Farben. Es ist ein Genuss, sich Deine Aufnahmen anzuschauen.
    So etwas prachtvolles konnte leider noch nicht entdecken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen