Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 21. August 2012

Endlich erwischt

"Christa, klasser Knödel und ganz für mich allein!"
"Dann lass ihn dir schmecken, liebe kleine Meise."


"Christa, guck mal!"
"Was soll ich denn gucken?"
"Da rechts, guck, auf den hast du doch schon so lange gewartet!"

 
 "Da die Meisen immer Christa zu dir sagen, musst du das wohl sein."

"Hallo Herr Kleiber, schön, dass du uns besuchen kommst. Ich habe dich ja schon einige Male auf dem Boden herumhüpfen sehen, aber hier auf dem Ast ist es doch viel gemütlicher oder?"

"Das schon, aber hier sind immer so viele Meisen und Spatzen und die sind ja so was von frech."

"Ach wo, so schlimm sind die doch gar nicht, nun ja, die kleinen Meisen sind ein wenig keck, aber so ist das mit Teenagern, ist bei uns Menschen ja nicht anders."



"Wenn du meinst, Christa......, was hast du denn da alles in die Schale gepackt?"

"Probier es doch einfach mal!"


"Also mit den Füßen geht man ja nicht gerade in seinen Teller, mein Freund."

 

"Ja sag mal, geht man so mit seinem Essen um? Was sind denn das für Manieren?"

"Komm, Christa, hab dich nicht so, guck mal was die Grünfinken hier jeden Tag für eine Sauerei machen."


"Ich guck jetzt noch mal von der anderen Seite, ob ich was Brauchbares finde."

"Na du bist vielleicht anspruchsvoll."


"Doch, muss schon sagen, das ist echt klasse, was du hier immer reinfüllst, also vom Boden werde ich bestimmt nichts mehr fressen, das sollen die Spatzen aufpicken."


Die Aufnahmen sind vorgestern Abend entstanden, als mein Mann und ich noch ein wenig draußen saßen. Abends geht noch mal richtig die Post ab und die Vögel holen ihre letzte Mahlzeit ab. Diesen Kleiber konnte ich jetzt schon immer wieder mal bei uns sehen, aber er war nie auf dem Ast, sondern hüpfte immer auf dem Boden herum. Vor einigen Tagen, als ich bei der Gartenarbeit war, kam er plötzlich direkt auf den Ast geflogen. Er ist sehr, sehr scheu, die Kamera lag auf dem Gartentisch, aber ich traute mich nicht, auch nur einen Schritt zu tun. Ok, dachte ich mir, er war auf dem Ast, er wird wieder kommen und ich bin so happy, dass ich ihn jetzt dort mal fotografieren konnte. Er bleibt aber nur  ganz kurz, pickt schnell etwas von der einen Seite der Schale, hüpft auf die andere, pickt noch etwas und macht sofort wieder den Abflug.

Und heute, ich konnte es nicht fassen, als ich kurz mal aus dem Fenster sah und das auch nur deshalb, weil draußen ein lautes Vogelgeschimpfe zu hören war.
Der Kleiber hat nicht ganz Unrecht, was er von Meisen und Spatzen von sich gegeben hat. Ich schnell die Kamera holen und abdrücken......ein Spatz mosert Herrn Kleiber massiv an.


Der arme Kerl wusst gar nicht, wie ihm geschah, denn es rückte Verstärkung an. Er wurde von beiden laut beschimpft.


Herr Kleiber machte den Abflug, die Fotos sind leider total unscharf geworden, weil ich keine Zeit hatte, die Kamera einzustellen, flog etwas weiter weg und pickte wieder vom Boden Körner auf.

Ha, ha.....Herr Kleiber, von wegen......ich werde vom Boden bestimmt nichts mehr fressen, das sollen die Spatzen aufpicken...
Die haben dir heute mal gezeigt, wer wohl hier das Sagen hat. *g*

Kommentare:

  1. Oh liebe Christa
    Was für wundervolle Schnappschüsse sind Dir das gelungen.
    Ich kann mich ja garnicht satt sehen. Und einen herlich passenden Text hast Du dazu gewählt.
    Danke für diese herlichen Fotos.

    Gute Nacht und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Klasse und so unscharf sind sie gar nicht!!! Super dass du sie uns zeigst, ich kenne das naemlich, Tierfotografie ist eine absolute Geduldsprobe.

    Ist bestimmt toll die Voegel zu beobachten, und du hast die Fotos noch so klasse mit den Texten praesentiert! Danke dir fuer meinen persoenlichen, schoenen Morgenstart und viele Gruesse

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bilder sind OBERKLASSE nah und der BERICHT auch..toll.
    Den Kleiber hatten wir im Winter da..muss aber sagen ich fütter nicht um diese Zeit.Der Grund ist nur mein Kater..leichte Beute,dazu möchte ich ihn nicht verführen.
    LG vom katerchen wie IMMER total begeistert.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,

    wieder so tolle Fotos von dir, herrlich.
    Die Kleiber sind bei uns auch oft zu sehen, es nistet sogar regelmäßig ein Pärchen bei uns in der Hauswand.
    Das ist ein geklopfe im Frühjahr wenn alles hergerichtet wird.
    Ist bei uns in der Esszimmerwand. Macht immer sehr viel Freude zu hören wie sie werkeln ♥
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  5. wieder so ein schöner Text zu den tollen Fotos. Ich bin immer wieder ganz begeistert :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  6. Oh weh, die Spatzen machen den armen Kleiber aber ganz schön fertig! Und Du hast es fotografiert und das finde ich super spitzenmäßig!!! Die herrlichen Bilder mit dem ebenso herrlichen Text - einfach großartig! Danke, liebe Christa!

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Was für wunderschöne Bilder und diese herrliche Geschichte dazu. Es ist für meine Augen ein Genuss deine Bilder anzusehen. Wirklich ganz große Klasse...ich bin begeistert. Danke für diesen wunderschönen Post♥

    ♥liche Grüße
    die Jurika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa ,
    Du hast doch ein Glück mit den Vögeln.
    Und Deine Geschichten sind mir lieber als der Quatsch im Fernsehen.
    Ganz toll gemacht.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  9. wieder mal einen sehr schöne doku, und so nett besschrieben...... füttert man die vögel nicht eigentlich nur im winter?

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Und wieder so eine schöne Fotogeschichte; ich liebe sie und freu mich über jede neue Geschichte :)
    Herrlich wie du die Vögel wieder ertappt hast!

    Viele liebe Grüße
    viella

    AntwortenLöschen
  11. Ach ist das süß liebe Christa, ich bin eben richtig dabei gewesen, ja auch dich freue mich auf den nächste Geschichte von dir!!!
    Ganz liebe Grüße Olivia

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du für uns wieder eine schöne Geschichte geschrieben . Und die Fotos sind doch toll geworden . Danke dafür . Ich schau immer wieder gern bei dir rein . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja wieder zum Piepen!!!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. Wieder so wunderschöne Fotos und eine tolle Geschichte dazu - vielen lieben Dank, liebe Christa.
    Ich freue mich immer so sehr über deine Bildergeschichten.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christa,
    ich habe mich auch schon oft auf die lauer gelegt aber wen die kleinen so schnell umher hüpfen bin ich immer zu langsam.. doch wenn es Futter gibt halten sie auch mal ein paar sekunden still...
    eine tolle Bilderserie und wie immer gut beschrieben..
    Grüsse Frank

    AntwortenLöschen
  16. wunderschön, Christa! Super Bilderserie.
    LG joelsuma

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab mal weder geschmunzelt liebe Christa, allerliebst deine Story und ja, es ist gar nicht immer einfach schnell mal die Kamera zu zücken.
    So ein Kleiber (jetzt weiß ich wie er heißt), der pickt auf meinem Balkon auch vom Fußboden, aber er kommt nun auch regelmäßig an die hängende Futterstation der Meisen, alles ganz friedlich.
    Hab noch ein paar gute Tage, werde wohl am Wochenende wieder zu hause sein und heute schaue ich mal ein wenig durch die Blogs.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa, wie lange liegst Du immer auf der Lauer, damit Dir solche Fotos gelingen. Ich erschrecke die Vögel wohl immer, letztes wäre einer bald in den Miniteich gefallen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Wieder eine wundervolle kleine Tiergeschichte von dir, liebe Chrtista J.. Der Kleiber scheint wohl etw schüchterner zu sein als Spatzen und Meisen. Mein Eindruck aus der Stadt ist, dass die Meisen sehr empfindlich und scheu reagieren. Die Spatzen sind da vergleichsweise zutraulicher und frecher, v.a. in der Gastronomie haha. Die Aufnahmen sind wieder super. Vlt. haben sich einige der Vögelchen auch schon an dich und die Kamera gewöhnt.
    Dank dir für deinen Kommentar. Die Manigfaltigkeit der Meinungen finde ich immer sehr interessant. Ich habe mich in diese Knöpfchen regelrecht verliebt. Dennoch stört mich irgendetwas. So wie es jetzt ist, werde ich die Navigationsbuttons im Header also nicht lassen. Ich bin auch nicht ganz zufrieden. Denke an sw und Mouseover-Farbe oder mal sehen.
    Eine schöne Nacht wünsche ich dir. (≧◡≦)
    Sei lieb gegrüßt
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  20. Na dann, herzlichen Glückwunsch zu den gelungenen Aufnahmen. Sooo unscharf sind die doch gar nicht!
    Die Blaumeise ist auch Klasse!

    Mir begegnen Kleiber nur im Wald und da ist mir noch keine Aufnahme gelungen. Die sind einfach viel zu flink und kommen sowieso nicht nah genug heran.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa...ich muss schnell mal testen ob deine Komentare gleich veröffentlicht werden...weiss es nimmer;-) Wenn nicht schreib ich dir meine Adresse hier als Kommi, den du aber bitte nicht veröffentlichst...ein paar Geheimnisse müssen ja noch sein...gelle:-)))Was mach ich aber wenn gleich veröffentlicht wird wo soll ich dann meine Adresse hinterlassen?

    Liebe Grüße
    die jurika

    AntwortenLöschen
  22. Christaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!
    Sage mal,wie machst du dsa?Gibst du den vögel ne beruhigungstablette oder so????Bin ganz neidisch auf Dich!!!
    Ne.jetzt ,mal ehrlich.Die geschichte die du dazu geschrieben hast,ist als ob man ein film guckt.So niedlich und lebensvoll!!!!
    Und die fotos...mamamia....jeder fhotograf würde eifersüchtig sein.Bravo meine lieben!!!
    Ich beuge mich vor dir-))))
    lieben lieben gruss Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christa, neee, keine Beruhigungspillen ins Futter gemischt, lach, aber ich hypnotisiere sie....kicher.

      Und jetzt bitte sofort wieder hoch mit dir. :-)

      Schick dir ganz liebe Grüße
      Christa

      Löschen
  23. Liebe Christa..
    ICH LIIIIIIEBE DEINE POSTS aus der Tierwelt...sooooooo süß...
    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  24. Hallo liebe Christa,
    wieder so eine schöne Geschichte aus der Vogelwelt. Sehr schön lebendig schreibst du; das gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christa,

    Deine Bilderserie ist wieder absolut fantastisch und ein echter Genuss. Ich habe in der letzten Zeit gar nicht so viele Vögel gesehen, außer Spatzen natürlich. Vielleicht sollte ich sie auch mal mit ein paar Körnchen locken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  26. Ein sehr schöner Beitrag war das wieder, liebe Christa. Dein Einfallsreichtum hat keine Grenzen...immer wieder fällt dir für uns etwas Schönes ein....Danke für diesen gelungenen Beitrag....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  27. I simply want to tell you that I am all new to blogging and honestly loved this web page. Very likely I’m going to bookmark your blog post . You definitely have remarkable stories. Thanks a bunch for sharing your web page.

    AntwortenLöschen
  28. Es ist doch noch gar nicht Winter, jetzt finden die Vögel doch überall noch etwas zum essen, aber natürlich, da kannst Du sie nicht fotografieren, also stellst Du auch im Sommer eine Schale mit Körnern raus. Den Kleiber mag ich auch sehr, ich kenne es, kaum hat man die Kammera justiert, schwubs fliegt er weg.
    Trotdem siend Deine Bilder gut geworden. Wenn sie ein klein wenig unscharf sind, kannst Du sie doch etwas bearbeiten.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neumi, wir füttern die Vögel das ganze Jahr über. Sie nehmen es gerne an und fressen ja auch nur, wenn sie mögen. Es ist absolut nichts dagegen einzuwenden, ihnen auch im Sommer Futter zur Verfügung zu stellen.
      Klar, man kann Fotos, die etwas unscharf sind, nachträglich bearbeiten/schärfen, aber bei total unscharfen, verwackelten, da wird es schon etwas schwierig. Sie dienen dann aber noch zur Erinnerung. :-)

      Hab ganz herzlichen Dank für deine lieben Zeilen. :-)

      LG Christa

      Löschen
  29. Ich danke euch allen für eure lieben Zeilen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  30. Toll, dass der Kleiber nun endlich auch mal auf dem Ast war und diese Fotos aufnehmen konntest. Sie sind doch sehr schön geworden.

    LG Arti

    AntwortenLöschen