Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 13. August 2012

Formen Leben einhauchen / digitales Malen

Viele von euch malen mit richtigen Bleistiften, Pinseln, Farben. Andere wiederum, dazu gehöre auch ich, verwenden für das Anfertigen von Bildern ein Grafikprogramm und ich möchte heute mal kurz aufzeigen, wie ein solches Bild entsteht.

Ich arbeite selbst schon seit einigen Jahren mit Grafikprogrammen, hauptsächlich mit Photoshop, habe aber auch schon ein wenig  mit ArtRage, PaintShopPro und auch Corel Painter herumgewerkelt, wobei Photoshop doch mein Lieblingsprogramm ist.

Nachdem ich mich einige Zeit durch das web surfte und mir Grundkenntnisse in freien Tutorials angeeignet hatte und mir immer wieder ganz tolle Grafiken begegneten, von denen ich nicht wusste, wie sie entstanden sind, entschloss ich mich, meine Kenntnisse  zu vertiefen und belegte zunächst Kurse im Grafikforum Wondertalk.
Und jetzt zeige ich mal, wie so ein digitales Bild entsteht. Zunächst fertigt man sich von der Figur, die mal digital gestalten/malen will, Formen an. Dazu verwendet man die Formenwerkzeuge Kreise, Quadrate, Herzen etc. aus dem Grafikprogramm und verformt sie mit entsprechenden Werkzeugen, bis man die Form erstellt hat, wie man sie benötigt. Diese Formen kann man auch mit einem Zeichenstift erstellen. Das näher zu erläutern, würde aber jetzt zu weit führen.

Für mein Beispiel zeige ich euch diese von einem Nilpferd mit Kind auf dem Rücken von Wondertalk im Rahmen einer Ferienaktion in 2009 zur Verfügung gestellten Formen.





Wie man sieht, sind es zweidimensionale Formen in unterschiedlichen Grautönen, dies, damit man die einzelne Form wie Kopf, Rumpf etc. erkennen kann.
Die Formen sind praktisch eine Hilfe, die Maler skizzieren lediglich Umrisse, um das Motiv jetzt richtig ausmalen zu können.

So sieht jetzt mein fertiges Bild aus:


Die jeweilige endgültige Ausarbeitung und wie das fertige Bild dann aussehen soll, obliegt jedem Einzelnen.
Ich hatte mich dann entschlossen, dem Nilpferd noch ein breites Maul zu verpassen mit Zunge und kleinen Zähnchen und Nasenlöcher sollte es auch bekommen und natürlich brauchte auch der Junge noch ein Gesicht und Haare.
Die Rohrkolben waren Teil einer Lektion des Kurses, d.h. in dieser Lektion lernte man, wie man sie anfertigt. Alles andere im Bild ist von mir frei gemalt.

Bei den Montagsmalern, Thema Katze, wurden die Katze, die Maus und die Blumen ebenfalls aus von Wondertalk zur Verfügung gestellten Formen ausgemalt.

Eine andere Art des digitalen Malens will ich euch aber auch noch zeigen. Im Forum PhotoshopDesign ergänzte ich zunächst meine bereits erworbenen Kenntniss im Pfaden, so nennt man auch die Technik des Herstellens von Formen und belegte danach einen Malkurs, in dem rein mit digitalen Pinseln gemalt wird, also nicht mit Formen gearbeitet wird. Diesen Kurs und die damit verbundenen Tutorials von Veronika Metsch kann ich wärmstens empfehlen. Meine Bilder aus dem Grundkurs und einige aus dem Aufbaukurs könnt ihr rechts auf meinem Blog unter "Malkurs PhotoshopDesign" sehen. Wenn ihr dort ziemlich nach unten scrollt, seht ihr ein Bild mit dem Titel "Märchenhafte Hintergründe". Hier habe ich beide digitale Techniken in einem Bild vereint. Die beiden Pilsfiguren entstanden aus zur Verfügung gestellten Formen von PhotoshopDesign, der Baum mit Gesicht aus Formen wiederum von Wondertalk, die Blätter des Baumes habe ich mit Pinseln gemäß Tutorial von Veronika gemalt. Der Rest des Bildes wurde frei von mir nach erlernten Techniken aus dem Kurs gemalt. Wer Spaß am Malen mit digitalen Pinseln hat, ist hier bestens aufgehoben.

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in das digitale Malen vermitteln und vielleicht hat ja jemand Lust, Kurse in den genannten Foren zu belegen.


Kommentare:

  1. Liebe Christa
    Das hast Du schön verständlich erklärt.
    Ein hübsches Bild ist entstanden.

    Gute Nacht und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa
    das ist eine tolle Technik und was man wunderbar alles zaubern kann, nur für mich ist immer noch das alte den richtigen Pinsel, Bleistift zu schwingen und die Farben auf dem Blatt vor mir zu bezwingen und dann was bearbeiten wie aufhellen oder verdunklen...
    diese Methode das ist mir zu technisch und zu platisch..
    Dir wünsche ich viel Freude damit!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. ich müsste DIR über die Schulter schauen Christa..kann so leichter etwas BEGREIFEN..
    DANKE für die Erklärung
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  4. Absolut gelungen ist Dein Tutorial und das Ergebnis ist wirklich effektvoll und gefällt mir sehr gut :) eine tolle Arbeit. ich bin schon auf die nächsten Projekte gespannt :)!

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  5. Das hast Du ja einwandfrei beschrieben. Ich hab bei Wondertalk meine PI Kurse und die Scrapkurse gemacht. Dort lernt man wirklich was.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Arbeit, Christa - so was mach ich auch hin und wieder gerne.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Das Nilpferd hat 'nen süßen Blick,
    der Tiger grüßt Dich lieb zurück! ;-)

    Ein interessanter Post, liebe Christa!
    Viele Liebgrüße in Kunststudio,

    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der ;-( Schusseltiger bringt schnell noch ein "s" vorbei!

      Löschen
  8. Uiiiii Christa ...
    Ich bin mal wieder völlig geplättet...Das ist echt klasse geworden...Ich muss aber zugeben, dass ich von dem, was Du da beschreibst NULL Ahnung habe...*seufz*...
    Es hört sich aber sehr spannend an und sieht TOLL aus!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön ! Bis ich soweit bin geht wohl noch einige Zeit ins Land , Augenzwinkern . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa
    Ist das schön,so ein niedliches Nilpferd.Das muß ich mir gleich mal alles in Ruhe anschauen.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  11. Freut mich, wenn ich euch einen Einblick in diese Grafikbearbeitungen geben konnte. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. lieben Dank für die gute Information. Ich hatte mich schon gefragt wie die Bilder am PC entstehen. Jetzt kann ich es mir etwas besser vorstellen :-)
    Und dein Nilpferdbild ist klasse!
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank, daß du uns ein paar Einblicke in die Welt der Grafikbearbeitung gibst.
    Trotzdem muß man aber künstlerisches Talent haben, um dann solche Ergebnisse zu erzielen!

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  14. Wow, das war interessant zu lesen, liebe Christa J. (◠‿◠) Die Veränderung der Grundformen durch dein Malen, v.a. bei dem Kindergesicht ist richtig beeindruckend. (≧◡≦) Könntest du eig auch mit Stift oder Pinsel, also im RL malen? ★ Ich danke dir für deinen superlieben Kommentar (≧◡≦) Du bist so lieb! *freu* ★ Vlt. war es automatisch, weil wir das Wort Berlinale sehr oft hören und lesen, wogegen Bienale eher selten mal fällt. ★ Freut mich voll, dass du den Rahmen weg bekommen hast. Die Jule hat glaube ich richtig Ahnung, ist aber immer so bescheiden, dass sie über sich selbst sagt, wie hätte keine Ahnung von html. Selbst habe ich mehr punktuelle Kenntnisse. ★

    ¸.•°`♥✿⊱╮ ¸.•°`♥✿⊱╮
    ღ°ºliebe.♫º ღ°º.Grüße.♫º
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich behaupte mal, liebe Wieczorama, ich kann "nicht" gut mit Stift oder Pinsel real malen, zumindest bin ich über die Malkünste aus dem Kunstunterricht in der Schule früher nicht hinausgekommen.
      Aber viele Maler sagen ja: "Malen kann eigentlich jeder!"

      Ich denke aber auch, dass, wenn man nicht das Talent zum Malen in die Wiege gelegt bekommen hat, man sich Techniken des Malens mit dem reellen Pinsel aneignen kann. Ich habe es aber noch nicht probiert.

      LG Christa

      Löschen
  15. Toll, wie du das erklärt hast, liebe Christa und dein Bild dazu ist wirklich toll - es gefällt mir sehr gut. Es ist sicherlich interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Ergebnisse von einem einzigen "Ausgangsbild" sein können.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  16. So, jetzt bin ich hier auch gelandet, hab geschaut und bleibe doch auch :-)

    Bis dato habe ich Programme nur zwecks Fotobearbeitung benutzt, von daher war es auch fuer mich ganz interessant zu lesen wie du sowas machst. Ist ein superniedliches Bild geworden. Dieser kleine Kerle, wie er da so liegt♥

    Absolut genial finde ich dein Foto im Header!!! Wie ist dir das denn gelungen??

    Ich wuensche dir einen wunderschoenen Tag und schicke liebe Gruesse rueber *wink*

    AntwortenLöschen
  17. WOW! Das ist ja großartig! Danke für diesen Post!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Na klar, alles verstanden *kopfschüttel-lach*. Nix verstanden, da komme ich dann zu dir in die Lehre, wenn es ok ist.
    Kleine Kunstwerke sind das, wunderschön.

    Liebe Grüße zu dir von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima, Mathilda, dass du alles sofort verstanden hast, habe ich bei dir ja auch nicht anders erwartet, knuddel. :-)
      Ok, darfst in die Lehre kommen. :-)

      LG Christa

      Löschen
  19. Habt alle noch ganz herzlichen Dank für all eure Zeilen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  20. Wow, leider habe ich Photoshop nur in der abgespeckten Version.
    Da muss ich noch üben, üben, üben.
    Bin voll begeistert!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, das geht auch mit der abgespeckten Version, ganz bestimmt. :-)

      LG Christa

      Löschen
  21. oh wow. Mich interessiert sowas sehr.
    Aber die Links die du hier reingesetzt hast wirken auf mich nicht so profesionell bzw. etwas kindisch. Also ich werds mir nochmal anschauen.
    Aber dein Bild ist echt gelungen.!:))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist alles Geschmackssache. :-)

      LG Christa

      Löschen
  22. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "JETZT" hab ich´s begriffen!!!!!!!!!!!!
      LG

      Löschen
  23. GiTo, jedes Bild wird immer wieder ganz anders aussehen, auch jedes Nilpferd, jeder Junge und eben auch das Gesamtbild.
    Es ist schon so, dass jeder seine eigene Handschrift trägt und diese auch erkennbar ist.
    Es macht ja auch Spaß, mit anderen etwas zusammen zu gestalten, zu basteln und bei jedem kommt letztendlich doch eine ganz individuelle Gestaltung am Ende ans Tageslicht. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  24. Hast du Lust, mit mir mal etwas gemeinsames zu gestalten???

    Ich würde vorschlagen, du erschaffst ein "Rohbild"... (so wie dein erstes oben) und wir malen es dann beide aus. Du mit deiner Technik und ich mit meiner.
    Wäre gespannt, was dabei heraus käme.
    Das soll "kein Wettbewerb" sein, sondern nur ein Vergleich.... was hälst du davon????
    LG

    AntwortenLöschen