Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 8. August 2012

"Komm ruhig näher ...

..... du brauchst keine Angst vor mir zu haben",  sagte diese kleine Meise zu mir, als ich bei der Gartenarbeit war.


"Du bist vielleicht lustig, liebe Meise. Wenn ich jetzt näher komme, machst du bestimmt die Meise....ähm.... ich meine natürlich die Fliege!"

"Ich weiß gar nicht, warum ihr Menschen uns immer so merkwürdig in euren Sprachgebrauch verwenden müsst, aber zum Glück verstehst du ja nicht, was wir über euch so reden. Aber nun trau dich, komm einfach näher. Keine Angst, ich bleibe hier sitzen."

Ich ging Schritt für Schritt auf sie zu, sprach mit ihr, sagte ihr, wie wunderschön sie sei, ich auch keine Angst vor ihr hätte und sie blieb sitzen. Ich stand ca. 1/2 m vor.

"Jetzt los, Christa, du kannst mich fotografieren!"

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und hier ein paar Fotos vom Model-Shooting. Genüsslich lag sie in der Futterschale und posierte.







"Das Futter ist einfach köstlich, sag ich dir. Hoffentlich hast du wieder neues bestellt, ich habe gesehen, dass die Vorratsdose heute Morgen fast leer war."

"Ihr seid ganz schön gefäßig, sag ich dir, aber keine Sorge, Nachschub ist im Anmarsch."

"Dann bin ich beruhigt!"



"Jetzt aber genug mit Model-Shooting, kannst wieder den Rechen schwingen und ich werde mich noch bisschen durch die Schale mampfen, bevor die anderen kommen. Siehst du, jetzt brauchst du nie mehr Angst vor mir zu haben, stimmt ' s?"

"Ja, ich weiß, liebe kleine Meise, dass du mir nichts tun wirst. Dann lab dich mal ordentlich weiter!"

 
Nach einer Weile meldete sich wieder eine kleine Stimme.
"Hey, Christa, kannst ruhig näher kommen, auch ich tue dir nichts."


"Ok, wenn du meinst, dann komme ich auch mal zu dir."
Ich lief langsam auf diese hübsche Meise zu, doch dann......, seht selbst!


Was dann passierte, das erfahrt ihr morgen.

Kommentare:

  1. Ach wie schön !!! Das rührt so richtig das Herz.
    In diesem Jahr hast Du Dir einen Vogelorden verdient, liebe Christa. Mach weiter so und es würde mich nicht wundern, wenn Dir allmählich nicht auch Flügel wachsen würden *lach*.
    Sooo schön, Deine Vogelreportagen. DANKE dafür.
    Liebe Grüße und ach ... flieg bloß nicht so weit
    Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, kleine Flügelansätze wachsen mir inzwischen, Joona, lach....ich danke dir. :-)

      LG Christa

      Löschen
  2. Ist das süß.Bei Dir möchte ich auch eine Meise sein.Nee ,keine Meise haben.Ich esse auch gerne Erdnüsse.Die Nüsse waren sicher warm zum Kuscheln.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur her mit dir, Christa, 5 kg Erdnüsse sind wieder im Anrollen, die gehen weg wie warme Semmeln.

      LG Christa

      Löschen
  3. Das sind aber wundervolle Bilder! Lieb von der Meise, dass sie Dir Mut gemacht hat, sie vom Nahen zu fotografieren. ;0)
    Nun bin ich aber gespannt, wie die Geschichte mit Meise 2 weitergeht ...

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, ich war schon ganz schön ängstlich und den Mut von der Meise braucht ich wirklich. *g*

      LG Christa

      Löschen
  4. Oh liebe Christa
    Welch herliche Aufnahmen, da freu ich mich sehr, Das Du und die Meise soviel Vertrauen habt...nun mußt Du aber auch neues Futter besorgen. Bin gespannt wie dir Geschichte weiter geht.

    Wir füttern auch durch unser Verbrauch jeden Monat einen 10 kg Sack. Zur Belohnung besucht uns eine wundervolle Vogelschar und beglückt uns mit ihrem Gesang.

    Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag und sende Dir liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angelika, bei uns ist der Absatz auch ständig steigend, aber es macht ja auch solchen Spaß, wenn die kleinen Kerlchen dann kommen und man sie beobachten kann. :-)

      LG Christa

      Löschen
  5. Tolle Bilder und so eine schöne Geschichte hast du geschrieben ...
    Ich bin begeistert . Ich war mal ganz nah an einem Eichhörnchen , was auf meinem Balkon einen Zapfen knabberte .
    ( Besuch am Vormittag . Ein Post von mir im Juli )
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Süß, dein Eichhörnchenbesuch auf deinem Balkon, Heike. :-)

      LG Christa

      Löschen
  6. Du hast wohl wirklich einen Draht zu den kleinen flinken Blaumeisen, mit Spaß habe ich Deine Geschichte dazu gelesen,
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, Ulrike, dass dir die Geschichte gefallen hat. :-)

      LG Christa

      Löschen
  7. Sind das wieder zwei wunderschöne Vogelsgeschichten, liebe Christa - und die Fotos einfach nur herrlich anzuschauen! So eine süße Meise! Du hast aber auch ein wunderbares Geschick und Gespür und vermutlich eine Engelsgeduld - das Erfolgsrezept für so tolle Fotos und schöne Geschichten drumherum!

    Hey... ich will mehr! :)

    Ganz liebe Abendgrüße
    viella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe viella, es kommt bestimmt wieder mal eine Geschichte. :-9

      LG Christa

      Löschen
  8. Ooh man, liebe Christa, ist das eine süße Geschichte von dieser niedlichen kleinen Meise - oder waren es sogar zwei.
    Herrlich wie Du das aufgenommen hast, dazu gehört wirklich viel Geduld und Ruhe und ein bisschen Glück muss man natürlich auch haben.


    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle drei von dir aufgezählten Komponenten müssen schon unter einen Hut gebracht werden, Jutta. :-)

      LG Christa

      Löschen
  9. Du hast wohl eine Meise!? ;-)


    ... fotografiert! und noch eine !

    und zwar tierisch gut!!!

    Ich habe ja schon viele Vogelbilder geschossen, aber, daß sich ein Vögelchen in sein Futter reinlegt, hatte ich so auch noch nicht gesehen.

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rita, die Kohlmeise macht das zu gerne, macht sich in der Futterschale so richtig breit gemäß dem Motto "alles meins". *g*

      LG Christa

      Löschen
    2. Das tun Nagetiere auch, allerdings kacken die dann auch ganz ungeniert ins Futter. :(

      Löschen
  10. ach christa, da hast du ja eine süße freudnin! das ist ja sehr schön! seelenfreunde...seelenverwandte...begegnungen die bleiben.
    liebste grüße
    lisanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht sind das wirklich Seelenfreunde, Lisanne. :-)

      LG Christa

      Löschen
  11. so eine schöne Meisengeschichte - und wieder ganz tolle Fotos. Ich glaube du kannst mit den Tieren echt sprechen :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht
    (bin schon gespannt wie es weiter geht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Heidi, ich spreche immer mit ihnen und oft hören sie, nicht immer, aber immer öfter. *g*

      LG Christa

      Löschen
    2. Hehe, hattest du mir ja auch i.B. auf Insekten empfohlen. Vlt. ist es wirklich der gleichbleibende Singsang deiner Stimme, der sie ruhig sitzen bleiben lässt. Sie selbst machen ja auch Geräusche...

      Löschen
  12. Ist das süß ♥ Immer wieder schön bei dir.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Niedlich die bebilderte Meisengeschichte liebe Christa. Bist Du eine Meisenflüsterin das sie so zutraulich zu dir sind ;-)

    Herzliche Grüsse
    Elsabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich flüstere in der Tat gerne mit ihnen, Elisabeth. :-)

      LG Christa

      Löschen
  14. Deine Meisengeschichte und die Fotos sind wieder einmalig schön. Dein Talent kann ich nur immer wieder aufs Neue bewundern und bestaunen....Klasse....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa, diese Fotos sind einmalig und deine Texte dazu mal wieder sehr sinnig und passend.
    Wie kommt es, dass die einfach sitzen bleiben...kannst du zaubern?
    Bei mir fliegen die immer fort und ich sorge auch immer für reichlich Nachschub, ist eine verfressene Bande *lach*

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mathilda, du musst einfach mit ihnen reden, dann bleiben sie sitzen. *g*

      LG Christa

      Löschen
    2. Am Kanal haben wir einen Mann, den ich "unter Uns" immer Vogelmann oder Vogelflüsterer nenne. Schwäne, Raben, Möwen, Tauben und Spatzen kommen alle zu ihm - die Spazen setzen sich auch auf seinen Schuh und kommen auf seinen Finger. Meistens komme noch ein Fettkloß dazu, der unheimliche Mengen Brot in die Gegend schmeisst und alle Menschen vollquatscht. Mich auch, wegen meiner Fotografie. Der meinte, wenn alle Vögel vor mir wegfliegen, egal ob Brot auf der Wiese liegt/ Futter da ist oder nicht, dann würde es an mener Ausstrahlung liegen. Tja, wer weiss?!?!

      Löschen
  16. ich staune nur Christa..
    einen LG vom katerchen der DANKE sagt für diese wunderschönen Bilder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir ganz herzlich, Eva. :-)

      LG Christa

      Löschen
  17. Guten Morgen, liebe Christa J (◠‿◠)
    Heute wirst du reich bedacht von mir - mit Kommis, denn ich habe nicht viele zu beantworten und schalte die zur rosenumrahmten Tür auch erst frei, wenn sich mehr angesammelt hat. Reich bedacht wurdest du auch schon von meinen Vorschreiberinnen mit Bezeichnungen von "Du hast ne Meise" über indirekt Vogelreporterin ... so bleibt mir fast nur noch anzumerken: Du bist gut zu Vögeln. muhahahaha Aber mal im Ernst: Tolle Fotos! und auch wieder eine tolle Moderation dazu! (♥‿♥)
    Deine Meinung als Vogelexpertin zum Thema Wildvögel füttern würde mich mal interessieren. Zwar habe ich mir extra ein kleines Büchlein geholt, aber es gibt zu dem Thema die untersch. Meinungen: Nur im Winter/ bei Schnee, das ganze Jahr durch oder auch niemals zufüttern. (*_*)
    Noch kurz wegen des Rahmens um die Bilder: Selbst habe ich es einen Freund im html rausnehmen lassen, wobei er mehrere Stellen umschreiben musste. (-_-) Bei Jule habe ich eine kurze Anleitung gefunden:
    http://tattoomodel-rose.blogspot.de/2012/08/blog-tv-kontakte-html.html
    Vlt. hilft dir das weiter. ٩◔‿◔۶
    LGe & einen guten Start in ein hoffentl schönes WE
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin gern näher gekommen und habe deine tolle Bildergeschichte genossen - vielen lieben Dank dafür.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  19. Gina, Nicoletta, vielen Dank noch euch beiden. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Christa,
    bin durch einen anderen Blog bei dir gelandet und bin begeistert von deinen wunderschönen Meisenfotos mit deinen tollen Kommentaren. Vielleicht ist die Meise ja dein Krafttier!
    Liebe Grüße in die alte Heimat Hessen aus dem hohen Norden
    schickt dir Brigitte (ohne Blog)

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Gitte,

    vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog und ich freue mich, dass dir die Fotos gefallen. War eben mal auf deiner Picasa-Galerie und habe gestöbert. Dich hat es also in das Land der Horizonte verschlagen, aber dort ist es auch wunderschön. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen