Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 27. September 2012

Im Wandel der Zeit 2012_ Schlossgarten Hanau

Es wird wieder Zeit, die beiden Motive, die ich monatlich im Schlossgarten von Hanau verfolge, zu zeigen.

Das 1. Motiv


Das 2. Motiv


Das Wetter an diesem Tag war kein besonders freundliches Fotografierwetter, der Himmel war ziemlich verhangen, Einheitsgrau, aber auf dem Teich tummelten sich die Enten.
Die Bäume haben noch sehr viel grünes Laub, es gibt aber auch schon einige Blätterverfärbungen, besonders in den höheren Regionen einiger Bäume wie  hier:


Wenn man auf dem 1. Foto genau hinten auf den Teich schaut, dann sehen wir zwei Radaumacher und die zoomen wir doch mal etwas näher heran,  damit wir den Radau besser hören. *g*


Noch nicht so gut zu hören, gell? Jetzt aber.......

"Sag mal, meine Herzallerliebste, weißt du eigentlich, ob unsere Kleinen inzwischen gut gelandet sind?"


"Ich habe absolut keine Ahnung, eigentlich wollten sie eine SMS schicken, aber es herrscht Funkstille."


Und dann begab sich Frau Nilgans auf den Felsen zu ihrem Gatten.



"Christa, hast du vielleicht etwas von ihnen gehört?"
"Ich, neee, ganz bestimmt nicht, wo sind die denn eigentlich alle hin? Ich habe sie schon seit einigen Wochen nicht mehr gesehen?"
"Ich glaube, sie wollten zu dem schönen Weiher, wo Hans immer hingeht, dort sind doch so fesche junge Kerle, die haben es unseren Mädels angetan. Kannst du den Hans vielleicht mal fragen, ob sie angekommen sind?"
"Versprochen, ihr beiden, das mache ich und wenn ich etwas von ihnen höre, sag ich euch Bescheid, ok?"

Die Fotos aus den Vormonaten sind hier zu finden.

Kommentare:

  1. Also ich muss sagen das gerade dieses Wetter den Unterschied mit beeinflusst. Gehört zu den monatlichen Unterschieden für mich ebenso dazu^^

    Kann mir schon richtig gut vorstellen wie es dann im nächsten Monat aussehen wird und sich die Bäume komplett verfärbt haben.

    Klasse auch die Konversation der beiden Radaumacher, vielleicht kannste ihnen dann in nächsten Monat ihre Antwort geben ;-)


    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Christa

    In Deinen beiden Motiven kann man sehr schön die Veränderung sehen, der Herbst zieht übers ganze Land und breitet seinen Mantel aus.

    Ein schönes Gespräch mit den beiden Gänsen, hast Du denn ihre Kleinen schon entdeckt?*g* Die sind bestimmt auf Entdeckungsreise.

    Hab einen schönen Tag und sei liebe gegrüßt
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Ja , der Herbst ist nicht mehr aufzuhalten . Deine kleines Gespräch mit den Beiden finde ich sehr amüsant . Hast du wieder sehr schön gemacht . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christa
    Nielgänse..immer schön und so passend in der Farbe zum Herbst..grins

    einen LG aus dem grauen Norden vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    trotz der ungünstigen Lichtverhältnisse, zeigst Du uns wundervolle
    Impressionen. Ich mag Deinen Schlossgarten sehr und freue mich immer wieder auf`s Neue über Deine Bilder.
    Da ich noch nie real Nilgänse gesehen habe,fragte ich mich im ersten Moment, ob Du ihnen diese hübschen Strümpfe angezogen hast.Sie sehen wirklich sehr modisch aus *lach*
    Liebe Grüße in den Tag von Joona

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne herbstliche Aufnahmen liebe Christa, bin wieder voll begeistert!
    Liebe Grüße Olivia

    AntwortenLöschen
  7. ich verfolge die Wandlung im Schlossgarten Hanau sehr gerne. Die Bilder sind sehr schön - und der Ort hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.
    Ja und dein Nilgänse-Bericht ist wieder klasse! du hast die zwei Nilgänse toll fotografiert - und der Text ist sowieso immer super :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa...

    ich muss gestehen, ich habe heute erst dein Projekt...Im Wandel der Zeit 2012 Schlossgarten Hanau entdeckt. Ich bin erstmal zurück auf Anfang gegangen und habe den Wandel mit staunenden Augen bis hier verfolgt. Christa du hast diesen Wandel der Zeit so phantastisch in Bildern eingefangen und so wunderbar mit Texten unterlegt, das ich immer noch sprachlos bin. Die verschieden Jahreszeiten durch deine Bilder so miterleben zu können hat mich total fasziniert. Dein Blick für die Schönheiten der Natur und der Tierwelt ist einfach herrlich. Ich Danke dir herzlich für die wunderschöne Reise durch die Jahreszeiten und den tierischen Geschichten.

    Herzliche Grüße von der Jurika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa, danke für diesen Spaziergang durch diesen grossartigen Schlossgarten. Deine wunderbaren Bilder sind wie immer eine grossartige Bereicherung der Sinne...

    Herzlichst

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christas,
    ich genieße das Farbenspiel im beginnenden Herbst sehr. So wie bei uns, sind noch relativ viele Bäume grün, während insbesondere Kastanienbäume, Pappeln und Weiden sich schon sehr herbstlich gefärbt haben.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    die erste Foto ist so etwas von schön. Da würde ich vor diesem Weiher stehen und anfangen zu träumen.

    Dein Gespräch mit den Nilgänsen ist so lustig. Man liest die Antworten direkt von den Schnäbeln der Gänse :-)

    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schöne Fotos und Berichte hast du wieder für uns mitgebracht, liebe Christa. Es ist immer wieder eine Freude, deinen Blog zu besuchen...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  13. Wieder sehr schön, Christa. Danke ...
    LG joelsuma

    AntwortenLöschen
  14. Toll, wie Du den Tieren die Geschichte in den Mun dlegst,
    sehr schöne Aufnahmen,
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. Bei uns ist es auch total herbstlich geworden. Ich glaube am Wochenende werde ich meine Tomaten entsorgen, denn das Wetter ist bereits überwiegend feucht und kühl, die werden nichts mehr.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Ich danke euch allen für eure lieben Zeilen. :-)

    Es ist so schön, mitanschauen zu können, wie die Natur sich immer wieder verändert.


    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  17. Unverkennbar: der Herbst ist da!
    Die Nilgänse sind ja putzig und superschön in Szene gesetzt!
    Sind die Kleinen wieder aufgetaucht? Oder bei jenem Hans und den jungen Erpeln abgetaucht? Wird das Geheimn is noch gelüftet?

    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  18. *lautlach* aber die moderen Technik macht es möglich, dass Nilgänse auch simsen können. Fabelhaft mal wieder und die Fotos absolut schön, da sich Frau Nilgans auch schon herbstlich kleidet...schick isse !!!

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Christa,
    der Herbst ist einfach schön, stimmts?
    Dazu findest du immer so schöne Motive, richtig zum Entspannen.

    Die Nilgänse machen auch bei uns Lärm ohne Ende. Vor allem wenn sie im Winter auf den umliegenden Feldern nach Futter suchen sind sie schon von weitem zu hören.
    Aber so genau wie du habe ich bisher nicht hingehört.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  20. Ich war eigentlich der Meinung die Nilgänse sind auch Zugvögel ?? Fliegen die nicht mehr weg ???
    Hier bei uns am Rhein gibts (gabs) auch einige davon aber ich bin irgendwie der Meinung die sind weggeflogen !!??

    Egal.........wunderschöne Bilder mal wieder Christa und ich stelle immer wieder aufs neue fest das ich meine Kamera viel zu selten mitnehme *seufz* aber mit ner Hundeleine, 3 Hunden und der schweren Kamera ist das auch so ne Sache...

    Muss nochmal alleine auf Fotosafari gehen diese Tage.

    Liebe Grüsse und schönes Wochenende wünscht

    Anja

    AntwortenLöschen
  21. Ich antworte euch allen mal zusammen.

    Nein, die kleinen Nilgänse sind nicht wieder aufgetaucht. Ich habe sie jetzt schon einige Wochen nicht mehr gesehen, nur das Elternpaar ist noch da. Ich denke mal, die sind aufgebrochen und haben sich eine neue Heimat gesucht, vielleicht wollen sie ja auch nun eine eigene Familie gründen. Die Geschlechtsreife kann mit einem Jahr schon einsetzen.

    Auch die Kanada-Gänse, die einige Wochen mal an diesem Weiher waren, sind wohl weitergezogen.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  22. wieder wunderschöne Fotos, liebe Christa und wieder so nett geschrieben. Darüber freue ich mich immer sehr. Ich lese deine Reportagen immer sehr gern. Sie sind so eine willkommene Abwechselung zum stressigen Alltag.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen