Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 4. Februar 2013

Hellas Montagsmaler _2013_05

Da wir immer noch Winter haben, wünschte sich Hella in dieser Woche einen Schlittschuhläufer. 

Kennt ihr das Sprichwort: "Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis?"

Es ist ein Wintertag wie im Bilderbuch und ob es Pepe nun zu wohl ist, das weiß ich nicht, aber er hat sich mit seiner Freundin Selina am Weiher verabredet. Schon gestern waren sie hier und haben ihr Runden gedreht.
Aber wo ist Selina, lässt sie ihn heute im Stich? Nein, das kann nicht sein, sie war schon hier. Dort am Baumstumpf stehen ihre wunderschönen neuen Schlittschuhe. Sie steht, wie das halt bei den Mädels üblich ist, total auf Pink. :-)
Leider hat er noch die ollen Dinger, die man sich an den Schuhen befestigen muss und nicht solche feinen Stiefel wie sie. Aber Hauptsache,  man kann mit ihnen noch Runden drehen. Ein bisschen muss er aber noch üben, denn mit dem Pirouettendrehen das klappt noch gar nicht und fast schämt er sich ein wenig, weil Selina ein großartige Läuferin ist und granzil wie eine Elfe übers Eis schwebt und er sich richtig tolpatschig neben ihr fühlt.
Wenn sie gemeinsam Seite an Seite übers Eis gleiten, er in ihre wunderschönen blauen Augen schaut, dann könnte er die ganze Welt umarmen.
Er versinkt in Tagträume, wirft noch einmal einen Blick auf ihre Schlittschuhe und bemerkt dann, dass dort nur zwei stehen.
Das ist sicherlich der Grund, warum sie nicht da ist. Sie ist bestimmt noch mal nach Hause gelaufen und holt ihre anderen beiden Stiefel. "Tja, die Menschen haben es gut, die brauchen nur 2 Schlittschuhe", geht es ihm durch den Kopf. "Na ja, ich werde jetzt schon mal ein wenig üben und mich einlaufen, bestimmt ist sie gleich da."



Damit, wenn das Eis dann demnächst überall taut, die Schlittschuhläufer auch weiter ihre Runden drehen können, hat Hella in ihrer Scheune eine Eisfläche installieren lassen. :-)
Hella, du bist echt die Wucht in Tüten, was du alles für die vielen Gesellen, die wir malen, tust, dafür mal einen dreifachen Applaus!!!
Die Tür der Kühlzelle ist natürlich geöffnet und die Schneemänner spendieren ordentlich Applaus für die Künstler auf dem Eis.

Schaut doch mal rein in Hellas Scheune und schaut euch all die anderen Läufer an.



Kommentare:

  1. Wow, klasse liebe Christa...

    Liewbe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. hahaaaaaaaaaaa..Christa!!!Du bist so lustig!!!Oder sie hohlt ihre kamera um dieses alles aufzunehemen!!!Und er sagt..he he...ich kann auch schlitten!!!!Wow mausi,Du bist mal wieder gut dran!!!Gaaaaaaaaaaaaaanz toll ist es geworden!!!
    knutsch
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. GutenMorgen liebe Christa!
    Das Sprichwort kenne ich leider nicht - aber was du uns zeigst ist Klasse! Dieser Blick ist umwerfend.............
    Einen guten Tag wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  4. bei uns würde er gleich ins Wasser fallen Christa.
    toll gemacht
    das es mt dem Zahn besser wird.klasse weiter ALLES GUTE vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. *lacht*....von wegen auch noch die Zunge rausstrecken. Das hat Pepe bestimmt gemacht weil ich hier nicht so schöne Esel auf dem Eis sehen kann^^

    Toll gemacht liebe Christa, nicht nur dein Bild sondern auch die Geschichte dazu. Mal sehen ob ich jetzt immer Pepe vor Augen habe wenn ich den Esel hier rufen höre^^

    Wünsche dir einen tollen Wochenstart, hoffe es geht schon wieder gut mit den Beisserchen und wünsche dir alles Liebe und Gute

    herzliche Grüssle

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen!
    *lach* :-D HERRLICH! Ganz wunderbar hast du das Thema umgesetzt und dann die Geschichte dazu... ach, ich weiß, warum ich euch MontagsMaler so liebe ♥
    Und darum ist es mir ein außerordentliches Vergnügen eure Beiträge einzusammeln! Jetzt wird aber alles schnell auf Eis gelegt ;-) ...soll ja nichts ins Wasser fallen *g*

    Am 11.02.13 heißt das Thema: Mal mir... einen CLOWN.

    Liebste Grüße und eine schöne Woche *wink*
    Hella

    AntwortenLöschen
  7. Aber klar doch, kenne ich das Sprichwort! Das ist ja ein Ding! Mir fiel auch sofort dieses "Wenn's dem Esel zu wohl wird" ein, als Hella zum Malen des Läufers aufrief, denn "tierisch" finde ich ja immer gut! ;) Doch sooo einen tollen Zottel wie Du hätte ich nienicht hinbekommen!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa
    du hast ja mal wieder eine super tolle Idee umgesetzt, sitze hier schmunzelt vor dem Bildschirm.
    Aber mein erster Gedanke war: "hoffentlich ist niemand eingebrochen"
    aber so im nach hinein habe ich es auch weider verworfen, man zieht sich ja nicht die Schlittschuhe aus und bricht dann ein >lach<
    Wie gesagt, eine ganz tolle Idee, eine genauso tolle Geschichte und natürlich ein tolles Bild.
    LG und dir eine schöne Woche
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Wenn es dem Esel zu wohl ist... genau diese Worte gingen mir gleich durch den Kopf, als ich dein Bild sah!
    Haste wieder einmal prima umgesetzt... ach was heißt prima... EINFACH TOLL!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Hi liebe Christa, das hast Du toll umgesetzt, da fällt mir auch das Sprichwort ein: Wird dem Esel zu wohl....
    Eine tolle Geschichte gibts auch dazu, bravo.

    Liebe Wochenstartgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. Wow, was hast du deine Eisfläche für das Eselchen blank poliert, da kann er sich sicher ganz prima die Zeit mit Schlittschuh laufen vertreiben bis seine Partnerin mit den beiden anderen Schuhen zurück ist.

    Hast das Sprichwort, super umgesetzt!

    Viele Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. Der Pepe ist ein toller Esel und wow... mit 4 Beinen Schlittschuhlaufen stellen wir uns sehr schwer vor!
    Das Bild und deine Geschichte dazu gefallen uns sehr gut :-))

    Eine schöne Woche wünschen wir
    Liebe Grüße, anja und sterne

    AntwortenLöschen
  13. die Idee gefällt mir auch - ein Sprichwort als Bild darstellen - und dann auch noch eine schöne Geschichte dazu erfinden :-)
    Das Bild ist wunderbar geworden Christa! Der Esel wie er so da steht und schaut ... mit den ollen Dingern an den Füßen *g*. Super!!
    ein herrliches Bild.

    liebe Montagsmalergrüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  14. Ja das Sprichwort kenne ich auch .Das hast Du sehr schön umgesetzt.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa
    die Geschichte zu diesem tollen Bild finde ich genial!
    Ich weiss noch in meiner Jugend hatten viele Kinder diese Schraubendampfer als Schlittschuhe! Mir ging`s da schon besser, denn ich hatte meine Schlittschuhe aus den Staaten mitgebracht; die waren wunderschön und ich wurde darum beneidet!
    Sei lieb gegrüßt Gisela

    AntwortenLöschen
  16. Genial, liebe Christa! Die Geschichte ist zu süß und der Blick von dem Eselchen köstlich! Eine schöne Idee!

    Liebe Grüße, Merle

    AntwortenLöschen
  17. Als ich dein Bild gesehen hatte, muste ich ersteinmal herzhaft lachen*gg*.. eine supertolle Idee, und super umgesetzt.. der Blick des Esels, einfach herrlich*gg*

    Liebe Grüße und eine schöne Woche sendet dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    alles passt, das Bild, die Geschichte und das Sprichwort...wirklich herrlich!!

    Eine angenehme Woche mit vielen lieben Grüssen von Annette

    AntwortenLöschen
  19. Hi hi ....so ein lustiges Bild Christa.....ich lach
    mich schlapp hier und dann die Geschichte dazu,einfach
    der Hammer !!!
    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  20. Hihi, sehr cool! Niedlich, witzig, schön ist das Bild und dahinter eine kluge Idee von dir, liebe Christa J..
    Das Sprichwort kenne ich, habe es aber sehr selten mal gehört. Den Ausdruck: "du bist echt die Wucht in Tüten" habe ich bei dir jetzt zum ersten Mal kennen gelernt, und könnte mich ausschütten vor Lachen.
    Ich sende dir liebe Grüße zum Wochenstart, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  21. Das Sprichwort kenne ich auch, hat mein Vater immer gesagt und dein Eselchen ist super.
    Weiß gar nicht ob du da noch krank warst, denn ich hatte eine Eselstory in meinem Blog, nur der ging nicht aufs Eis, der hatte besseres vor.
    Falls du schauen magst:

    http://einfachtilda.wordpress.com/2013/02/01/amorous-donkey/

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  22. Vielen Dank euch allen für eure lieben Zeilen. :-)
    Mathilda, habe mir deine Eselei jetzt noch angeschaut, sie wäre glatt an mir vorübergegangen.....grummel!

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  23. wenn es den Hühnern...ach neee dem Esel zu bunt wird geht er aufs Eis...super lustige Idee, Der ist schon leicht außer Atem vom Runden drehen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  24. einfach klasse, liebe Christa - die Idee, die Umsetzung und die Geschichte dazu.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christa,
    das ist ein niedliches Grautier, das du da aufs Eis geschickt hast!
    Mich interessiert jetzt aber brennend: wo ist Selina geblieben?
    Schöne Geschichte und zauberhaftes Bild!
    Liebe Grüße
    Petra ;o)

    AntwortenLöschen