Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 31. Mai 2013

Ganz nah dran

war ich gestern an Ameisen an einer meiner Pfingstrosenknospen. Das ist heute nichts für schwache Nerven und ich war erstaunt, was ich für Krabbeltiere, als ich die Fotos auf den Rechner aufgespielt hatte, noch so nebenbei bestaunen konnte.
Diese kleinen wuscheligen Kerle, die in einem Affentempo über die Knospen rennen, sind nicht einfach zu fotografieren.
Die bleiben leider nicht modelhaft sitzen. *g*




Seht ihr auf dem folgenden Foto noch den Winzling vor der der Ameise? Na ja der ist ja fast halb so groß wie die kleine Ameise, aber das kleine Kerlchen am li. unteren Bildrand, das ist mit bloßem Augen nicht zu erkennen.


Wer weitere Aufnahmen unter dem Motto "Ganz nah dran" sehen möchte, der schaut einfach mal bei Liese vorbei! :-)


Kommentare:

  1. Biste aber wieder einmal super nah dran gewesen^^ Echt tolle Aufnahmen, und da ist man oft erstaunt was man noch alles entdecken kann wenn man sich die Fotos auf dem Rechner anschaut, gelle^^

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Da warst du aber wirklich ganz nah dran . Super Fotos hast du gemacht . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos. Es ist erstaunlich wie klar die Bilder sind. Die Ameisen waren doch sicher schnell unterwegs.
    LG Harald

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,

    da sind Dir aber wirklich ganz tolle Nahaufnahmen gelungen. Ich habe auch schon versucht, Ameisen zu fotografieren. Das ist echt nicht einfach. Darum auch von mir ein großes Kompliment.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. ALLES ACHTUNG Christa von solchen Bilder träume ich noch.

    Ohne die Ameisen hätten es diese Knospen schwer..so eine Art Geburtshelferfunktion haben sie für die Knospen

    AntwortenLöschen
  6. Wow, klasse Macros liebe Christa. Die Welt ist voller kleienr Wunder, wenn auch ab und an unangeneme Kleinigkeiten entddeckt werden können. Ameisen können nützlich wie schädlich sein. Bis anhin habe ich diese Veicher und deren Sinn noch nicht verstanden, warum und weshalb es eineige Sorten gibt, die Läuse zuchten, die Planzen schwächen, um diese Läuse dann abzumelken. Dies kommt mir ein wenig vor wie eie Menschen, die Andere arbeiten lassen um selnst reich zu werden...

    Liebe Grüsse Dir

    Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  7. In einem solchen Nahbereich zu fotografieren ist, wie du selbst bemerkst, keine einfache Angelegenheit. Dach am Ende eröffnen sie uns neue Sichtweisen auf diese kleine Welt und mit ganz vielen Überraschungen.
    Gerade hierbei spielt das Licht eine ganz wichtige Rolle, damit ausreichend Schärfentiefe entstehen kann und die Belichtungszeit trotzdem noch kurz genug ist, dass Bewegungsunschärfe uns nicht noch zusätzlich ärgert. Doch wo soll das Licht in diesen Tagen herkommen, wenn ständig nur Regen aus den Wolken fällt.
    Pünktlich zum Junistart melden die Meteorologen eine Wetterverbesserung. Was soll das heißen, fallen dann statt 37 Liter pro qm nur noch 10 Liter auf uns sonnenhungrige Menschen nieder.

    Demnächst wissen wir mehr....

    dir einen trockenen Freitag,
    egbert

    AntwortenLöschen
  8. Christa, die Fotos sind super geworden

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos von den Ameisen und sonstigen kleinen Viechern... Ja, die Ameisen sind flinke Tierchen mit flinken Beinchen. Hoffentlich ist Deine Pfingstrose stark und kräftig und setzt sich ordentlich zur Wehr gegen so viel gefrässige Tierchen.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Oh toll deine Aufnahmen. Die Pfingstrosen ziehen magisch die Ameisen an. Sie lieben wohl auch den Duft sehr.Also ich war auch erstaunt was du zusätzlich mit auf deinen Bildern hattest.

    Einen schönen Freitag wünscht dir Paula

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,

    super Fotos sind dir da gelungen. Gratulation!!!

    Womit hast du die Ameisen denn bestochen, dass sie so lange stillgehalten haben?
    Hab es vor kurzem auch versucht und bin gescheitert.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  12. Wow du hast das mega gut hinbekommen, nicht nur dass die so schnell sind, ich finde es auch unheimlich schwer das Auge scharf zu stellen...denn das ist immer mein persönliches Ziel, bei solchen aufnahmen.
    Dir ist das absolut klasse gelungen...ich werde mal weiter üben!!!

    Hab ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  13. Oh man das sind ja gigantische Makros liebe Christa, hast Du toll hingekriegt. Respekt!

    Frau Meise hatte sich nachdem ich meine Arbeit unter dem Baum erledigt hatte wieder beruhigt und war auch schwupps im Nistkasten verschwunden.

    Liebe Freitagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,

    das sind ganz wundervolle Aufnahmen und auf den Pfingstrosen tummeln sich gerne die Ameisen. Selber habe ich auch vesrucht, diese flinken Krabbler zu fotografieren, aber das Licht stimmte nicht und DIE waren viel zu schnell.
    Das sind klasse Fotos.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  15. Mir kribbelts schon beim Hinsehen, lach. Dazu weiß ich auch ne Geschichte und Mähr.
    Tolle Nahaufnahme

    LG Jaris

    AntwortenLöschen
  16. Die Christa, sie hat eine Meise, ;-)))
    mit A vornweg fo-to-gra-fiert,
    da sag' ich laut und gar nicht leise:
    Das hast Du meisterlich kreiert!!!!

    Und was man sonst noch so entdeckt,
    da staunt man oft in Großschau,
    da wird das Auge aufgeweckt
    und man denkt öfter bloß WOW !!!

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger

    AntwortenLöschen
  17. Für das...dass die kleinen Krabbler nicht modelhaft sitzen blieben hast du sie aber ganz toll erwischt liebe Christa :-)))
    Ich finde die Aufnahmen perfekt. Toll wie du mit offenen Augen durchs Leben gehst um so ein tolles Motiv zu finden. Ich bin begeistert!!!

    Liebe Grüße
    Jurika

    AntwortenLöschen
  18. WOW- tolle Fotos! :) Erstaunlich wie interessant so kleine Lebewesen sein können, oder?!
    Viele liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  19. Die Natur hat sich einiges einfallen lassen. Einer gewissen Faszination kann man sich beim Anblick dieser filigranen Tierchen nicht entziehen - auch wenn mir alles, was kreucht,fleucht, summt und brummt immer eine Gänsehaut über den Rücken jagt. Tolle Aufnahmen sind dir da gelungen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Ach ja die Ameisen, ein fleißiges Völkchen, ganz klein und auch größer.
    Wenn sie an den Läusen naschen, müssendie Läuse bekämpft werden, sonst geht es zu lasten der Pflanzen.
    Schöne Bilder, liebe Christa,
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  21. Abslout faszinierend deine Makroaufnahmen. Wieso soll das nichts für schwache Nerven sein. Das ist die Natur ♥
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Lieeb Christa,
    ganz wundervolle Aufnahmen. Das hawt du
    einfach prima hinbekommen. Da warst du
    wirklich ganz nah dran.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Makroaufnahmen liebe Christa. obwohl mir bei Krabbeltieren ein leichter Schauer den Rücken hinunter geht, ist es doch faszinierend, sie zu Beobachten.

    Herzliche Grüsse und schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  24. boah ... da warst du aber wirklich ganz nah dran Christa.
    Danke für die tollen Nahaufnahmen.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Christa,
    tolle Kleinst-Fotos. Ameisen faszinieren mich durchaus. Sie sind ansonsten für mich ein Indiz, wie sehr sich Beton und Verbundpflaster ausgebreitet haben, denn dort findet man Ameisen besonders häufig.

    Grüße
    Dieter

    AntwortenLöschen
  26. Moin, moin liebe Christa J.
    Ich möchte mich ganz herzlich bedanken, dass du dich bei „Klecks und Kunst“ eingetragen hast. Bis dato sind wir schon acht... toll!!!!!
    Ich bin schon auf eure Werke zum Thema „UNTERWASSERWELT“ gespannt!?
    Dir und deinen Lieben noch ein schönes und ein hoffentlich sonniges Wochenende!
    Wir haben hier herrliches Wetter!
    LG
    Übrigens... KLASSE FOTOS!!!

    AntwortenLöschen
  27. Was für großartige Bilder! Wie hast Du das nur geschafft, diese kleinen unruhigen Wesen so super einzufangen?

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christa. Du hast natütlich Recht. Ich hab den Beitrah erstmal deaktiviert.
    VG Sunny

    AntwortenLöschen
  29. So genau betrachtet sind die Ameisen schon merkwürdige Tierchen. Wenn sie sich aber an die Läuse in deinem Garten machen, um so besser.

    AntwortenLöschen
  30. Wow, das sind unglaublich tolle Nahaufnahmen, liebe Christa J.(◠‿◠)
    Die Pfingstrosenknospe sieht aus dieser Wahnsinns-Nähe richtig fruchtig aus. Dennoch bekommst du von mir das besondere Kompliment für die Insekten, denn Ameisen haben ganz und gar keine Model-Qualität... ;)
    Liebe Grüße zum Wochenstart, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen