Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 20. Juli 2013

Henri ist zurückgekehrt

Letztes Jahr wurden bei uns zwei Storchenkinder beringt, siehe hier.

Auf dem 7. Foto von oben greift Herr Peter, der die Störche beringte, nach dem vorderen Storch, neben dem Storch liegt sein Ring mit der Nr. 0X585, der ihm ans rechte Bein angelegt wurde.

Und genau dieser Storch ist jetzt, wie uns Herr Peter mitteilte, nicht weit von uns entfernt aufgetaucht.
Dominik gab ihm den Namen "Henri".

Sollte Henri im nächsten Jahr wieder kommen, wird er sich eine Partnerin suchen und dann selbst mit ihr hoffentlich kleine Storchenkinder zeugen.
Tja....und sollte sich dann herausstellen, dass Henri gar kein Junge ist, sondern ein Mädchen, dann muss er wohl in Henriette umgetauft werden. *g*

Ist das nicht fantastisch, dass man durch die Kennzeichnung der Tiere so schön ihren weiteren Aufenthaltsort erkennen kann.

Das andere Storchenkind, also links hinten, bekam als Ring-Nr. die Folge-Nr., aber von ihr haben wir bisher noch nichts gehört.

Normalerweise sagt man, dass Störche erst mit ihrer Geschlechtsreife im Alter von 2 oder 3 Jahren an ihre Geburtsumgebung zurückkehren, aber das trifft seit einigen Jahren nicht mehr zu, was aber auch vielleicht ein Hinweis darauf ist, dass die Störche im Winter nicht mehr ganz so weit gen Süden (Afrika) ziehen, sondern viele in Südfrankreich oder Spanien überwintern.

Kommentare:

  1. Ohhhh jaaa... also ich finde das auch supertoll und freue mich so. Schon alleine dass sie überlebt hat, bei den ganzen Gefahren die da lauern. So wird es bestimmt noch weitere Fotos geben, vielleicht dann ja mit einem Gatten :-)))

    Wundervollen Sonntag und ♥liche Grüssle

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Und dann sind wir ja gespannten wen er sich im nächsten Frühling anlächelt....auf seiner weiten Reise hat er bestimmt die Möglichkeit viele nette Mädchen kennenzulernen....
    Wünsche dir einen vergnügten Sonntag
    Herzlich Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. schön zu hören, dass eins der storchenkinder den weg zurückgefunden hat

    lg und schönen Sonntag
    gabi

    AntwortenLöschen
  4. Christa, das ist einfach toll.
    Vielleicht kommt er ja im nächsten Jahr zum Brüten
    zurück - mit Gattin oder Gatten? - wer weiss. Egal,
    wichtig ist, dass er überlebt.
    Einen erholsamen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Hobby von Euch schon alleine ganz toll. Und das es immer noch Menschen gibt die sich zum Wohle der Tiere und deren Arterhaltung Verantwortung aufbürden.

    Und Du kommst halt in Folge dessen an so wunderschöne Bilder wie unsereins nie macht könnte oder auch sollte um diese schönen Tiere nicht zu stören.

    Toll das Henri da ist !! Und wer weiß vielleicht gibt es ja dann nächstes Jahr eine neue Storchenfamilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anja, das ist auch total schön, man sieht die Welt der Tiere mit ganz anderen Augen und es ist ein tolles Gefühl, wenn man direkt involviert ist und aktiv etwas für ihren Schutz tun und auch andere dafür sensibilieren kann.

      LG Christa

      Löschen
  6. Servus Christa,
    na da ist aber Freude angesagt! Glückwunsch an euch und an Henri!
    Einen schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Henri oder Henriette, egal, Hauptsache gesund!
    ;-)
    Freue mich mit Euch!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  8. Eine schöne Geschichte und Info - danke.

    Liebe Grüße - ♥ Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie schön, liebe Christa J., da freue ich mich auch dolle mit. Bin gespannt, was als Nächstes kommt.
    Danke für deinen cmt. u. Antwort: Stadtplan-Muster habe ich jetzt viel gesehen. - Mehrfach auf Stühlen, aber auch auf gekauften Taschen und Tüten. Also vlt. einfach gerade chick, aber immer noch etwas Besonderes.
    Bzgl. der Kinder: Bei mir ist das keine Mäkeligkeit, snd. meine Nerven machen das nicht mit. Muss oft aus U-Bahn-Wagons aussteigen, weil ich von dem Geschrei dann schon Tränen in den Augen habe...
    Liebe Grüße und eine wunderschönen Sonntag, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  10. Und auch die Jungstörche proben schonmal den Nestbau, wurde bei uns in der Region beobachtet und die Beringung wurde auch gezeigt.
    Vielleicht darf ich auch mal dabeisein...schaunmermal.

    Einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir noch liebe Christa ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass es mal klappen wird, Mathilda. :-)

      LG Christa

      Löschen
  11. Das ist wunderschön, liebe Christa. Da freue ich mich mit Dir. Deine Posts über die Störche sind immer sehr interessant und man lernt dabei eine ganze Menge. Nun bin ich natürlich sehr gespannt, ob das zweite Storchenkind auftaucht. Ob Henri oder Henriette - da müssen wir ja wohl oder übel noch bis zum nächsten Jahr warten.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. das ist eine gute Nachricht Christa
    Durch die Beringung bekommt man dann einen Einblick zum Verhalten der Störche,kann sehen/erkennen ob es sich im Laufe der Zeit verändert.
    DANKE mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja klasse!
    Pass gut auf Dich auf, Henri, damit wir nächstes Jahr Deine Kinder auf Christas Blog bewundern können!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. ..... das lässt für die nächste Saison sehr hoffen,
    auf Storchennest
    auf Storchenfrau,
    auf Storchenkinder,
    auf neue Storchenfotos.

    egbert

    AntwortenLöschen
  15. Ich danke euch allen. :-)
    Es ist einfach wundervoll, dann erleben zu können, dass so ein kleiner Kerl, den man im letzten Jahr den ganzen Sommer über begleitet hat, wieder zurückgekommen ist. :-)

    Ich bin wirklich gespannt, ob er im nächsten Jahr (hoffentlich !!!!) sich wieder bei uns einfinden wird. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen