Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 22. August 2013

Im Wandel der Zeit (Mündung der Nidder)_2013_08

Es wurde wieder Zeit, einen Blick auf die Mündung der Nidder in die Nidda zu werfen, das Motiv, was ich jeden Monat einmal aufnehme, um die Veränderungen der Flora von Monat zu Monat festzuhalten.

Dies ist mein Motiv.
Die Gräser stehen noch recht hoch, aber sie sind durchsichtiger geworden und der Fortschritt Richtung Herbst nimmt sichtlich zu.


Ich gehe jetzt wieder nach vorne links und juhu......auch hier wird mir der Weg versperrt. Beim letzten Sturm ist hier ein Ast abgebrochen. 


Vorne biege ich rechts hinunter zum Wasser ab. Distelbutzel stehen dicht am Wasser.


Ein Blick hinein in die Nidda, die aus dem Vogelsberg kommt. Hier unten am Wasser ist es noch wesentlich grüner.


Ich laufe zurück Richtung Auto und sehe, dass die Brücke, was ja ursprünglich mein Standort für mein Jahresmotiv war und abgerissen wurde, langsam Gestalt annimmt, eine neue Brücke entsteht. Geplante Fertigstellung soll Ende September sein. Ehrlich gesagt......ich bezweifle das. *g*
Von der Brücke aus fotografiert ich nach links, dort blickt man direkt auf die Mündung.


Ich drehe mich um 180° und mein Blick wandert hinein in eine schöne weitläufige Landschaft mit dem Mittelgebirge Taunus im Hintergrund. Dies ist ein Rad- und Wanderweg, der an der Nidda entlang führt, die an vielen Stellen wieder renaturiert wurde und immer noch wird zum Vorteil von Fauna und Flora und somit letztlich auch von uns Menschen.
man erkennt, das der Weg vorne eine 90° Kurve nach rechts macht und somit wieder parallel zur Nidda verläuft.


 Ich biege jetzt hier aber nach links ab, laufe noch ein Stück zu meinem Auto und begegne am Wegrand noch vielen Holunderbüschen.



Dann mal bis zum nächsten Monat.
Die Vormonate gab es hier.





Kommentare:

  1. Hallo Christa,
    das sind schöne Einblicke in die Natur um Dich herum. Der Holunder läßt mein Herz höher schlagen und ja, es herbstelt schon etwas.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Christa, es ist doch immer weder spannend,
    wie sich das Bild innerhalb eines Monats verändert.
    Ich schaue mir immer wieder die vorigen bei dir an.
    Liebe Grüße schickt Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa
    Sehr schön Deine Schilderung.Ja der Herbst rückt langsam näher.
    Schau mal bitte bei mir auf SW vorbei.Nach zwei Tage ,immer wieder der Versuch zu speichern ,hatte ich eine andere Idee.Den der Mensch kann noch so dumm sein,man muss sich nur zu helfen wissen,freu freu.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Fotos . Das Bild mit der weitläufigen Landschaft gefällt mir besonders gut .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Eindrücke liebe Christa, die Brücke ist auch bald fertig.
    An der Natur kann man schon erkennen da der Herbst naht.
    Hier ist der Holunder auch fast reif zum Ernten.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Servus Christa,
    auf deinem Weg mit "Hindernissen" hast du schöne Motive gefunden. Die Hitzezeiten des Sommers sind deutlich sichtbar aber dafür steht der Holler schon fast zur Ernte bereit! Danke für`s mitnehmen!
    Schönen Abend,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Man ahnt trotzdem, dass der Herbst schon vor der Türe steht, später Holunder .. yummy, würde ich gerne Marmelade von machen!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Christa,

    schön wie Du die Veränderungen dokumentierst. Da sieht man "Alles fliesst". Diesen Spruch habe ich mal bei einer Fortbildung gehört, mir damals aber keine großen Gedanken gemacht. Heute stelle ich fest, dass der Spruch wahr ist. Das Einzige worauf man sich verlassen kann, ist der Wechsel.

    Zum Thema Brücke: Ich denke, dass die schon bis zum September fertig wird. Die haben ja kein Jahr gesagt. :-)

    Der Herbst steht wirklich schon vor der Tür. Morgens stehen schon die Nebel über den Feldern. Die Nächste dauern länger und die Straßenbeleuchtung brennt wieder, wenn ich ins Geschäft fahre.

    Einen schönen Sommerabend für Dich und liebe Grüße
    Harald

    AntwortenLöschen
  9. Im Wandel der Jahreszeiten immer eine "Ecke" zu dokumentieren finde ich sehr spannend - gute Idee.

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  10. den Holunderbusch gibt es hier nicht Christa,aber alle anderen Fotos sehen fast wie unser Ort aus.Ganz toll alle Aufnahmen.Habe ich richtig genossen

    viele liebe Küsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Deine Dokumentationen gefallen mir immer gut
    und diesmal finde ich den "Hollunderabschluß"
    auch sehr lecker! ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  12. danke für den spaziergang und ich hoffe die brücke ist wenigstens bis zu deinem jahresfoto fertig! ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Schön, wie verschieden du uns immer wieder das gleiche schöne Fleckchen Erde darstellst, liebe Christa. Es ist wahrlich im Wandel der Zeit. Besonders gut gefällt mir das Holunderfoto.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Christa,
    oh ja, den Wandel kann man sehr gut erkennen, ich habe mir die anderen Monate angeschaut, das ist wirklich interressant das so zu verfolgen!

    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  15. Ein schönes Stück Natur und NOCH Sommer, aber der Holunder spricht schon eine andere Sprache.
    Wegen mir darf es noch laaaaaaaaange Sommer bleiben.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  16. den Blick finde ich immer wieder interessant. Schön dass du auch die verschiedenen Blickrichtungen zeigst.
    Die Distelbutzel gefällt mir sehr (den Namen kannte ich gar nicht) - und die Holunderbeeren - ja - genau solche Beeren haben wir heute beim Wandern auch gesehen :-)
    danke für´s Mitnehmen :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. Ohhh, wenn ich das sehe dann würde ich auch nicht daran glauben wollen. Sieht noch recht unfertig aus und September ist nicht mehr weit.

    Danke dass du dennoch auch wieder den Weg dorthin gemacht hast, und es stimmt, sieht dort schon nicht mehr so frisch aus. Wobei ich auch denke es kommt durch den schönen Sommer bei euch, oder?

    Tolle Fotos haste wieder gemacht. Wünsche dir einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa, die Spuren sind nicht zu übersehen. Dem Sommer folgt der Spätsommer, die frischen Farben wechseln in die erdfarbenen Gelb-, Rot- und Brauntöne. Bald steht der Herbst vor der Tür. Vielleicht hast du schon Leiter entdeckt, mit deren Hilfe der Herbst die Blätter anmalt.

    Schönes Wochenende wünscht dir
    egbert


    PS: die Brücke soll bis September fertig werden. Meinten die Erbauer 2013 oder 2014? ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Die Natur ist einfach wundervoll :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  20. Viel hat sich seit dem letzten Monat wirklich nicht verändert, aber die farben leuchten nicht mehr so intensiv im Grünbereich, es wird, wie du schreibst, eben langsam Herbst.
    Ob die Brücke bis Ende September fertig wird bezweifle ich auch. Was ich nicht bezweifle ist, dass der Holunder sich ganz schnell Abnehmer findet. Den hast du sehr appetitanregend geknipst, super.

    Liebe Grüße Arti

    AntwortenLöschen
  21. Habt alle vielen Dank für eure Zeilen. :-)
    Es war schon so gemeint, dass die Brücke Endes Sept. diesen Jahres fertig werden sollte. Aber, wie das aussieht, könnte es dann wohl in 2014 so weit sein....kicher.

    Die trockenen und heißen Monate habe natürlich auch dazu beigetragen, dass die Gräser schneller gelb geworden sind.
    Heute Morgen war es ganz trübe bei uns, ein richtig merkwürdiges Licht, aber vorhin kam die Sonne zum Vorschein, freu. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  22. Hallo liebe Christa,
    ich bin noch einmal zurückgegangen in der Zeit denn ich habe viel von deinem wandel der zeit versäumt. Durch diesen Rückschritt konnte ich nun ganz deutlich die Veränderungen der Natur sehen. Es ist schön, dies hier betrachten zu können. Du hast dir einen wunderbaren Platz für deinen wandel ausgesucht Christa.
    Das Bild mit dem Distelbutzel...(hab ich auch noch nie gehört) schaut klasse aus aber auch der Holunder erinnert mich gleich an die zeit, wo ich selbst noch Holundersaft gemacht habe.

    Danke dir für die tollen Bilder und die Mühe die du dir immer machst liebe Christa

    ♥liche Grüße
    Jurika

    AntwortenLöschen