Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 1. August 2013

Natur ABC

Bei Juttas Projekt "ABC der Natur" sind wir beim Buchstaben "E" angelangt.

Mein Gedanke dazu:    E ..... wie Edersee

Er ist flächenmäßig der zweitgrößte Stausee in Deutschland und liegt im Landkreis Waldeck-Frankenberg, Nordhessen. Eingebettet ringsum von Wäldern und einer sanften Bergregion ist dieses Gebiet eine beliebte Ferienregion bei Jung und Alt. Wassersportbegeisterte und Wanderfreunde kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.
Vor dem Bau des Stausees mussten drei Dörfer, die im Tal der Eder lagen, evakuiert werden. Die Dörfer wurden in höher gelegenen Regionen wieder aufgebaut, 900 Menschen wurden seinerzeit umgesiedelt.
Wenn der Stausee wenig Wasser führt, kann man heute noch die Kirchturmspitzen oder sogar Reste der Häuser sehen. Bei Niedrigwasser ist dies stets ein Anziehungsmagnet, insbesondere für Fotografen.

Da es heute so heiß ist, steigen wir ein in den Stern von Waldeck und machen eine Schiffsrundfahrt.


Die Staumauer, auf dem Berg im Hintergrund sieht man das Schloss Waldeck.


Wer mal in diese Gegend kommen sollte, der sollte sich diesen See einfach anschauen, es lohnt sich.



Schaut bei Jutta vorbei, dort könnt ihr weitere Naturwunder der anderen Projektteilnehmer bewundern.


Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für den wundervollen E-Post mit soviel Information. Das muss wirklich toll aussehen wenn man die Gebäude noch aus dem See rausschauen sehen kann. Da wäre ich auch mal gerne vor Ort um zu fotografieren.

    Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    mich haut es ja wieder mal um. Ganz fantastisch was Du Dir hast wieder einfallen lassen. Deine wunderschönen Bilder strahlen Sommer- und Urlaubsatmosphäre gleichermaßen aus. Ja, und gleichzeitig lernt man wieder eine schöne Ecke Deutschlands kennen.

    Herzlichen Dank für diesen tollen Post.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ...herrlich, wunderbar Christa...alles dann noch verbunden mit Wasser, dann ist die Welt bei mir heile...sieht ja so einladend aus...

    bin mal auf dem Heimweg aus dem Urlaub vorbei gekommen, nein, da sehnt man sich danach nie mehr nach einer Großstadt...

    lG Geli

    AntwortenLöschen
  4. Servus Christa,
    da könnte man doch glatt vom "hessischen Meer" reden!
    Schön und informativ!
    Gute Zeit wünscht,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Die versunkenen Dörfer bei Niedrigwasser müssen wohl auch gänzlich irreal aussehen - gruselig-schön.
    Nettes Posting - Danke.

    Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier


    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für den interressanten Einblick in diese herrliche Landschaft.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Reiseempfehlung für besonders heiße Tage. Die Abkühlung ist stets in der Nähe. Auch wir werden am Wochenende wieder die Nähe des Wassers suchen, schließlich kommt der Sommer wieder zurück.

    Vielen Dank für die informative und kurzweilige Reise.

    herzliche Grüße aus dem schwitzenden Dresden,
    egbert

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja interessant und herrliche Fotos. Ich meine, dass ich schon einmal ganz in der Nähe vom Edersee war oder ihn sogar gesehen habe, das muß aber 1000 Jahre her sein.
    Ich google gleich mal ob ich mich auch nicht irre.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ja ja ja, er ist in Hesen und dann habe ich ihn gesehen, aber nur flüchtig. In Hessen haben wir Verwandschaft.

    GLG Mathilda ☼ ☼

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    am Edersee bin ich oft als KInd gewesen, meine Ferienzeit dort verbracht und liebte es im See zu schwimmen.
    Liebe Erinnerungen wurden wach, als ich Deine schönen Fotos betrachtete.
    Vielen Dank für Deine Blog Besuche bei mir, Kommentare und Deinen heutigen Blog Beitrag.
    Einen lieben Gruß vom Ontario See,
    er ist ganz bestimmt größer als der Edersee:)
    Gisela

    AntwortenLöschen
  11. Den Edersee habe ich schon mal besucht liebe Christa, stimmt landschaftlich herlich gelegen. So eine Schifffahrt bei den Wetter ist bestimmt schön gewesen, danke fürs Mitnehmen.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Ein schöner See und auch eine schöne Umgebung. Deine Fotos machen wirklich Lust auf Urlaub. Aber ich denke, viele Leute haben trotz des Neuaufbaus und der Umsiedelung ihr zu Hause verloren.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  13. Versunkene Städte ... und das quasi bei uns um die Ecke ... sollte ich vielleicht mal für einen Tagesausflug vorschlagen. Danke für den Tipp!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Oh ja, ganz gutes E. Informativ und ein bisschen traurig, aber sehr schön!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    da hattest du ja eine geniale Idee uns ans Wasser zu entführen - danke für die Abkühlung.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  16. Danke für diese schönen Bilder. Meine Mutter stammte aus Waldeck. Als Kinder waren wir in den Ferien immer bei den Großeltern daher ist mir der See und seine Geschichte ein Begriff. Es war schön, mal wieder einen Blick auf diese herrliche Landschaft werfen zu können.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen