Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Das 4. Türchen


Heute versüße ich euch den Tag wieder ein wenig. Ich hatte vom Backen am Wochenende noch 4 Eiweiß übrig. Da ich nicht gerne etwas wegwerfe und keine Makronen machen wollte,  kramte ich in meinen  Backrezepten und schwups ...... fand ich auch ein altes Rezept.

Zimtsterne

330 g Zucker
4 Eiweiß
Saft einer halben Zitrone
1 Teelöffel Zimt
250 g ungeschälte gemahlene Mandeln

Zucker, Eiweiß u. Zitronensaft zu steifem Schnee aufschlagen
5 - 6 Esslöffel davon wegnehmen und in den Kühlschrank stellen
Unter die andere Masse die Mandeln und den Zimt vorsichtig unterheben


Auch diese Masse einige Zeit in den Kühlschrank stellen, damit sich alles gut miteinander verbindet.
Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
Da er ziemlich klebrig ist, sollte man nur jeweils kleine Portionen ausrollen und das Nudelholz
immer mal wieder mit etwas Mehl einreiben, aber nicht zu viel, damit der Teig nicht nach Mehl schmeckt oder aber man legt eine Klarsichtfolie über den Teig
und rollt dann mit dem Nudelholz vorsichtig darüber. Das funktioniert recht gut.
Sterne ausstechen und diese auf ein Backblech legen. Ich habe mir ein kleine Schüssel mit kaltem Wasser
neben den ausgerollten Teig gestellt und das Ausstechförmchen immer mal wieder hineingetaucht. Das
verhindert, dass Teig daran kleben bleibt.


Nun die kleinere Menge von Eischnee, die noch im Kühlschrank steht, dünn auf die Sterne streichen.


Ab damit in den Ofen!
Ich habe sie bei Heißluft 170° ca. 20 min gebacken.
Hier möchte ich aber keine feste Backzeit und Temperatureinstellung festlegen, da dies ein
weinig Backofen abhängig ist.

Fertig!


Und jetzt kommt noch ein ganz besonderer Stern, 
denn heute Abend ist wieder Fußballzeit: DFB-Achtelfinale FC vs. FC oder konkret

FC Augsburg vs. FC Bayern München

Dominik, dieser Stern ist für dich! Den darfst du dann am Donnerstag vernaschen.:-)


Klar, dass wir beide die Daumen für den FC Bayern drücken, gell? Wir wollen ja schließlich ins 
Viertelfinale!

Wer möchte, kann über die Sterne in Zickzacklinien noch geschmolzene Schokolade darüber laufen lassen.

Zu viel naschen ist nicht gesund, daher gibt es jetzt noch ein paar Vitamine für euch 
gemäß dem Sprichwort

One apple a day
keeps the doctor away!



Zum Schluss noch die Auflösung des Originalfotos aus dem S/W-Fokus, die Pferdchenparade.
Nova, Christa R., Arti und auch Angelika hatten da so einen Riecher, der in die richtige Richtung ging.


Euch allen einen schönen Mittwoch!

Kommentare:

  1. Zimmtsterne, welch tolle Idee zur Restenverwertung. Ich habe den Duft selbst beim Anblick der Bilder in der Nase.
    Liebe Grüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  2. einen schönen Mittwoch auch von hier Christa..

    dann drücke ich mal die Daumen..für das Spiel

    mit einem LG vom katerchen der ein paar STERNE gemopst hat..LECKER und der Duft..

    AntwortenLöschen
  3. hmmm....die schauen richtig lecker aus und mag ich auch sehr gerne. Habe sie aber noch nie selbst gemacht. Meine Mum war immer enttäuscht dass sie so schnell hart wurden, hast du das auch oder gibt es einen Trick zur Aufbewahrung?

    Mit den Pferdchen muss ich ehrlich sagen dass ich die Mähne und das Glöckchen, so wie von dir bearbeitet, viel schöner finde. Sollten die sich mal ein Beispiel dran nehmen^^

    Schiebe dann mal den Dominik-Stern zur Seite und mops mir den daneben bevor ich weiterziehe *hihi*

    Dir einen tollen Tag und ganz liebe Grüssle♥


    ach, bevor ich es vergesse. Hab an dich gedacht und gestern noch ein aktuelles Fotos von der Teide-Mütze gemacht (und eingestellt) ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova, ich hebe sie in einer ganz normalen Blechdose auf und verschließe den Deckel. Nach diesem Rezept gebacken, sind sie mir noch nie hart geworden.

      Das ist aber lieb von dir, dass du den Dominik-Stern weiter geschoben hast. :-)
      Den Teide komme ich jetzt gleich anschauen. :-)

      LG Christa

      Löschen
  4. Fein sehen die aus, liebe Christa! Deine Fotos über die Arbeitsschritte sind so anschaulich, dass mir eben das Wasser im Munde zusammen gelaufen ist. Gestern hab ich einen Berg Waffeln gebacken, etwas Zimt in den Teig gegeben und Kokos oben drauf...ich muss da vorsichtig sein, die Waage deckt alles auf :)) ...der Enkel groß und schlank, kann.....und wird die alle wegputzen.
    Herzliche Grüße von Lollo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmmm, Lollo, die schmecken bestimmt auch total lecker. :-)
      Dein Enkel wird sie schon verputzen.:-)

      LG Christa

      Löschen
  5. Da wird sich Dominik aber freuen!
    Ich sag ihm Bescheid! ;-)))
    Aber den "Aufdruck" kannste bei ihm weglassen. *lach*

    Tolle Bilder wieder, liebe Christa!

    ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie? Der große Dominik mag keinen Stern mit FCB? Tztztztz, was anderes kommt nicht in die Tüte, ich meine natürlich auf den Stern.*g*

      LG Christa

      Löschen
  6. ...ja die sind lecker, liebe Christa,
    würde ich auch mal naschen...

    wünsche dir einen schönen Tag,
    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Zimtsterne sind neben Berliner Brot mein Lieiblingsweihnachtsgebäck

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. A lovely post Christa..... thanks for the recept.

    Wish you a very nice day.

    Greetings, Joop

    AntwortenLöschen
  9. mmm..sind die so lecker Christa!!!!Gerne probiere ich Dein Rezept!!!
    Viele liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh...Zimtsterne sind die einzigen Kekse, die ich wirklich mag und bedanke mich ganz herzlich für das Rezept.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Lecker lecker liebe Christa, danke für das Rezept.
    Plätzchen backen gehört zum Advent wie der Kerzenschein.

    Aha ganz weiße Pferdchen sind es, deine Bearbeitungen sehen viel freundlicher aus.

    Liebe Nachmittagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank euch allen für eure Zeilen, ich freue mich immer sehr darüber. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    deine Anleitung ist eine Verleitung zum Nachmachen und das wollen wir am Wochenende machen. Zimt mag ich sowieso ganz arg und mit dieser genanten Zutat war die Entscheidung schon gefallen.
    Das mit dem Apfel habe ich, obwohl schon x-Mal gehört, beherzigt und Apfelspalten der eingenen Äpfel genossen.
    Die Auflösung deines schwarz-weiß Rätsels sieht sehr schön und sehr dekorativ aus. So gefällt mir die Schimmelparade sehr gut und wenn es möglich gewesen wäre, hätten wir unserer Lotte so ein hinterher zieh Pferd zum Nikolausstiefel dazu gestellt. Wie mir scheint, können die Kinder richtig auf dem Rücken des Holzpferdes Platz nehmen, wirklich toll.
    Ach und was ich noch sagen wollte, nicht nur das Rezept lieferst du, sondern auch für die günstigste Lagerung der Plätzchen gibst du einen Hinweis. Das wirklich perfekt. Vielen Dank dafür und weiterhin ein frohes Warten auf den Nikolaus.

    herzliche Adventgrüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  14. yummy, ich liebe Zimtsterne - bekomme sie aber selber nie hin! :-(

    LG und auf einen Sieg heute Abend,
    Annchen

    AntwortenLöschen
  15. Oh, woher hast du gewusst, dass mir noch ein gutes Zimtsternrezept fehlt, liebe Christa?
    Von den nächsten Eiweiß die übrig sind wird das ausprobiert. Vielen Dank für die schöne Bildanleitung und die zusätzlichen Tipps. So liebe ich das! *RezeptausdemDruckernehm*
    Aber eine Frage hätte ich noch: Mit was hebst du die Mandeln vorsichtig unter die Eiweiß-Zucker-Masse? Ich verwende da immer einen Schneebesen dazu, aber dein „Rührstück“ sieht anders aus….

    Viel Spaß beim Spiel anschauen!
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uschi, ich hebe die Mandeln mit einem Teigschaber unter, da bleibt die Masse luftiger als mit dem Schneebesen.:-)

      LG Christa

      Löschen
  16. Hmm, die Sterne werden wir mal ausprobieren :-)
    Für was kann man denn dann die übrigen 4 Eigelb benutzen?

    Ein leckeres Türchen :o)

    Herzliche Grüße senden wir zu dir
    die sterne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anja, wenn du momentan keine andere Verwendung für das Eigelb hast, kannst du es auch einfrieren.
      Lies mal hier

      Zwei oder drei Tage heben sie sich ja auch im Kühlschrank auf, so könnte man es für andere Speisen peu-à-peu verwerten, helle Saucen, zum Legieren in einer Suppe etc.

      LG Christa

      Löschen
    2. Danke für deine Antwort :-)
      Hab mir den Tipp mal abgespeichert und schau mal nach Rezepten wo es Eigelb braucht :-)
      Bin in vielem doch recht unwissend, wie gute das es das Internet gibt :-)

      Liebe sternenGrüße

      Löschen
  17. Hallo Christa,
    was für leckere Plätzchen, vielleicht sollte ich doch noch welche backen?
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  18. mmmmmmmmmmh ... Zimtsterne ... ist noch einer für mich da?
    Also ich nehme gerne einen mit Schokolade ohne Apfel *g*.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Ich werd verrückt - meine Lieblingskekse - aber ohne "Werbung" :-)

    Ihr seid schon fußballverrückt :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen