Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 14. Januar 2014

Aus den Tiefen

empor zum Licht....



Hermann Hesse würde sagen:

Jedem Anfang liegt ein Zauber inne! :-)

Kommentare:

  1. Wow liebe Christa, das sind fantastische Aufnahmen!
    Tschüssi und einen angenehmen Tag wünscht dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, wie Recht Herr Hesse doch damit hatte....die Wunder der Natur die du wieder toll fotografiert hast.

    Kannst du auch sagen was daraus mal wird?

    Wünsche dir einen tollen Tag und sende liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  3. Christa, das isn tolle Fotos
    Für mich stellt sich gerde die Frage: Was wird wohl draus werden?

    Ich finde gerade beim keimen sehen viel pflanzen gleich aus.



    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. die MUTIGEN VOR..
    tolle Bilder Christa
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  5. wie wunderland wenn was neues geboren wird aus der Erde!
    Tolle Fotos!
    Schönen Dienstag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Winzling weiß schon genau, wie er später einmal aussehen wird. Wir nicht :-) Auf den ersten Blick habe ich an eine Sojasprosse gedacht aber in dem Stadium ähneln sich viele Erdgeborene. Bin gespannt, ob wir die Entwicklung per Foto verfolgen können oder ob künftiger Schnee vorerst alles behutsam zudeckt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Da hat " Hesse " recht . . .
    und deine Aufnahmen spiegeln das auch sehr schön !!
    Gaaaaanz liebe Grüße
    Saarel

    AntwortenLöschen
  8. .....schaut noch ziemlich nach "Wundertüte" aus - aber die "Sprösslinge" wissen schon ganz genau wo sie hin wollen !
    Eine "Licht durchflutete" Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Das sind ja super Makros liebe Christa, sehen aus wie Sprossen.
    Hermann hesse hat recht, immer wieder ein Zauber und Wunder der Natur.

    Wünsche dir einen schönen Nachmittag
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Das sind ja ganz interessante Bilder. Ein kleines Wunderwerk der Natur ist dies. Und du hast es so schön sichtbar gemacht.

    Einen schönen Abend wünscht dir
    Paula (bei uns ist schon Nacht, obwohl es noch Nachmittag ist)

    AntwortenLöschen
  11. Ja, da hat er auch absolut Recht, der Herr Hesse. Die Bilder sind toll!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Wie kleine Regenwürmchen die sich strecken.
    (Aber nein, Regenwürmer strecken sich ja nicht, die schlängeln sich höchstens auf der Erde. *kopfschüttel*)
    Raupen???? (die brauchen aber Halt).
    Okay, ich finde leider keinen passenden Vergleich. Aber auf alle Fälle sind das wieder supertolle Fotos, liebe Christa!
    Und vielleicht kommt ja wieder mal eine Zeit, in der du deine Nadeln in die Hand nimmst und loslegst mit dem Stricken. Bei mir hat es ja auch einige Jahre pausiert. ;-)

    Einen schönen Dienstagabend wünscht dir
    Uschi *fröhlichwink*
    Vogelkinder die ihre Schnäbelchen aus dem Nest strecken? Nein, die sperren ja die Schnäble weit auf, dass passt ja hier überhaupt nicht….
    Als ob ein Schlagenbeschwörer sie herauslocken würde……

    AntwortenLöschen
  13. Wat mut, dat mut...*gggggggggggg*
    Tolle Makros liebe Christa und zeigst du, was weiterhin daraus wird??

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön, es ist immer wieder faszinierend diese kleinen , zarten Anfänge in Bilder festgehalten.
    Gasnz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  15. Super fotografiert - ich dachte zuerst an Würmer - stimmt ja auch irgendwie :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  16. Das sind ja geniale Makro-Aufnahmen - welche Pflänzchen ziehst Du gerade an?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Super schöne Makros.
    Bei dem vielversprechenden Anfang wachsen die Kleinen bestimmt rasant weiter.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank euch allen für die lieben Kommentare. Ich verrate noch nicht, was mir hier so wächst, nur so viel.....es besteht für die Winzlinge keine Frostgefahr, sie stehen in der guten Stube und lasst euch von der Größe hier nicht täusche, es sind wirklich Winzlinge.
    Ich werde immer wieder mal ein Foto zeigen, bis ihr dann erkennen könnt, zu was die Winzlinge sich entwickelt haben. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  19. Wow , tolle Aufnahmen . Da warst du aber ganz nah dran . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  20. liebe Christa,
    ebenso wie die Sprosse etwas (oder im Moment noch) dürr dastehen,
    steht der Hermann Hesse in Calw auf seiner Brücke.
    Ob sich beide Erwartungshaltungen auch gleichen?

    herzliche Grüße dir,
    egbert

    AntwortenLöschen
  21. PS:
    dein Header ist besonders schön und damit kommt echt Sonne ins Herz....

    AntwortenLöschen
  22. ja genau - die Worte von Hesse passen treffend :-)
    und die Fotos sind wieder toll Christa. Es ist immer verblüffend wie ein Leben entsteht - auch bei den Pflanzen.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen