Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 22. Februar 2014

Die Zeichen für Nachwuchs stehen super!

Gestern Morgen ist auch unsere Storchenmama angekommen.
Zunächst gönnten sie beide eine Mahlzeit auf den Gourmet-Wiesen und am Mittag standen beide auf dem Horst.

- Hallo Mama Storch, ich freue mich riesig, dass du auch wieder da bist.
* Ach, hallo Christa, habe von meinem Mann schon erfahren, dass du gestern schon hier warst. Ich habe mich beeilt, wollte meinen Allerliebsten nicht zu lange alleine lassen und ihm beim Hausputz helfen. Männer sind doch so ungeschickt.
- Na ja, ungeschickt sind sie nicht gerade, aber sie übersehen schon mal etwas. Wir Frauen sehen immer all die Krümelchen in den Ecken, die sie einfach nicht erkennen, gell?


Es geht bei den Fotos weiter mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen, das Licht, die Wolken wechselten im Sekundentakt. Ihr wisst natürlich, wer von den beiden auf dem Foto oben Mama Storch ist, nicht wahr?
Dann ging Mama Storch von rechts nach links und Papa Storch von links nach rechts.


Die beiden fingen an zu tuscheln und ich konnte nicht alles verstehen.
° Was meinst du, meine liebe Frau, wollen wir mal?
* Machen wir, ich glaube, die Christa hat da unten ihre Kamera noch gar nicht scharf gestellt.


Und jetzt seht ihr, was die beiden vor hatten und ich? Ja ich, ich hatte da meine liebe Mühe mit der Kamera.


Als Storchenweibchen muss man viel (er)tragen können.


Und eine perfekte Drehung hat Papa Storch da vollzogen.


Beine abknicken, das ist reinste Akrobatik, was die beiden da machen.



Und Abstieg


Die beiden haben es wirklich eilig mit dem Nachwuchs und ich freue mich schon ganz doll auf kleine Storchenbabies. :-)

Noch eine Info bezüglich des Ablesens der Ring-Nummern der Störche, weil schon einige von euch danach fragten, wie das funktioniert.
Nein, wir klettern nicht hinauf zum Nest, um die Nummern abzulesen. Sobald man in halber Höhe wäre, würden die Störche auch wegfliegen. Lediglich die kleinen Störche, wenn sie noch nicht fliegen können, werden zwischen der 3. und 7. Woche direkt im Nest beringt. Dann muss man natürlich hinauf zum Nest.
Mit einem Spektiv, dessen Linsen ein Motiv extrem vergrößern, kann man aus großer Entfernung ganz kleine Details erkennen. Steht also ein Storch auf einem 12 m hohen Mast, kann ich bequem von unten und aus etlicher Distanz mit einem Spektiv die Nummern ablesen. Selbstverständlich muss man dazu das Spektiv auf einem Stativ befestigen, weil dies sonst kein Mensch mit der Hand halten könnte, man würde sofort alles verwackelt sehen. Befinden sich Störche auf der Wiese, dann funktioniert das genauso, also aus großer Entfernung mit dem Spektiv die Nummern ablesen.


Kommentare:

  1. Ich mich auch. Ganz super Fotos!!!

    LG Mathilda ♥ ♥ Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  2. Du hast ein Glück , liebe Christa , das du so tolle Motive vor Ort hast . Super schöne Bilder hast du gemacht und ich freue mich auch schon auf die kleinen Nachkommen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa
    Sind das schöne Bilder.Bin gespannt wie viele Junge es in diesem Jahr werden.Danke das du uns das zeigst.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    tolle Fotos sind dir gelungen. Hoffentlich kommt nicht
    wieder ein so starker Regen, dass der Horst zu nass wird.
    Ich freue mich auf die Fotos, wenn es darum geht, was sich
    im Horst so tut.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Christa,
    das sind tolle Fotos und ich beneide dich ein bisschen, dass du die Störche direkt vor Ort hast. Das ist einfach perfekt. Dann wollen wir dem Paar mal wünschen, dass sich der Nachwuchs bald einstellt und alles gut verläuft.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. ...das ist toll, liebe Christa,
    dass du das Storchenpärchen so gut beobachten kannst...und hoffentlich bald die ganze Familie ;-)...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. ich freue mich schon auf deine tollen Fotos und Geschichten...
    Grüsse Frank

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, ich grüße Dich.
    Ich komme von der Mainzauber-Elke rüber zu Dir und bewundere Deine hervorragenden Bilder. Ganz große Klasse.
    Ja, die Störche sind recht früh dran. Die müssen sich auf jeden Fall warm anziehen, um wahrscheinlich noch kommende Kältetage überstehen zu können.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend und einen erholsamen und gemütlichen Sonntag.
    Alles Gute, tschüssi, winke, winke, Brigitte.

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schön liebe Christa, die Storchenfamilie sorgt schon für Nachwuchs. Schön hast du die Geschichte erzählt und wieder wunderschöne Fotos gemacht.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christa,
    da freue ich mich, das ich dieses Storchenpaar beobachten darf und bin schon gespannt darauf was du noch alles von diesen Adebars erzählen, fotografieren und zeigen wirst!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Ganz große Klasse, liebe Christa......du warst zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um dieses Ereignis für uns zu beobachten und festzuhalten....Es sieht aus, als wärst du auf einer Anhöhe um das Nest aus dieser Perspektive vor die Linse zu bekommen. Vom Erdboden aus ist das Fotografieren immer etwas schwierig...
    Ich freue mich auf die nächsten Geschichten von Familie Storch......weiter so.....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  12. Ich freue mich schon riesig auf die nächsten Fotogeschichten von Familie Storch. :)

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  13. Row, das sind tolle Fotos. So eine Gelegenheit die Tiere so nah zu beobachten hätte ich auch gerne. Leider gibt es in unserer Gegend keine Störche zu sehen.
    LG Mara

    AntwortenLöschen
  14. Das sind ja tolle Fotos. Danke für die Erklärung, wie man die Ring-Nummern abliest. Mir gingen dazu auch schon die wildesten Spekulationen durch den Kopf.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christa,
    da bist Du ja ein totaler Foto-Experte mit solch einem Spektiv ! Du hast natürlich in der Tat viel mehr Möglichkeiten mit einem Spektiv. Ist wahrscheinlich auch nicht billig. Jedenfalls kriege ich auch ohne Spektiv auch noch eine ansehnliche Anzahl von Fotos zusammen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  16. Boah Wahnsinn !! So früh sind sie schon da und haben Frühlingsgefühle ?? Ich hoffe, Du hast Dich in Sicherheit gebracht liebe Christa ;-) Na da freue ich mich gleich schon mal mit, willkommen im neuen Storchenjahr und Dir einen schönen Sonntag
    wünscht Joona

    AntwortenLöschen
  17. Da hast Du ja das spätere Familienleben in einer sehr Frühen Phase erwischt ;o)

    Echt klasse Bilder und Deine Texte dazu lesen wir nach wie vor gerne :-)

    Viele liebe Grüße
    sterne

    AntwortenLöschen
  18. Ach wie schön, Störche strahlen für mich eine besondere Faszination aus. Du hast sie ganz toll eingefangen und die Reportage dazu ist so passend. Bin schon gespannt wie sich die Familie in diesem Sommer entwickelt.
    Danke fürs Teilhaben
    Erika

    AntwortenLöschen
  19. Na, das ging aber fixe *gg* Wie schön doch die Liebe sein kann ;-) Man muss sich schon alleine mal vorstellen welche Entfernungen sie zurücklegen, und dann diese Zweisamkeit die sie verbindet. Einfach nur klasse.

    Genauso klasse wie deine Fotos und die Worte dazu. Gefällt mir wieder ausserordentlich gut, und ich freue mich auch auf weitere Berichte davon.

    Muss toll sein so nah dran sein zu können, damit meine ich auch das Ablesen und die viele Info die man damit auch sammeln kann.

    Wünsche dir einen wundervollen Sonntag und sende liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christa,

    wunderbare Aufnahmen. Bei uns im Dorf gibt es auch ein Storchennest. Im Moment ist leider nichts mit fotografieren, weil meine große Kamera in Reparatur ist. Sie ist mir auf Asphalt gefallen. Zunächst konnte ich problemlos weiter fotografieren. Irgenwann hat sie dann Objektivfehler angezeigt und hat ihren Dienst eingestellt.

    Ich werde mal ein Bild vom letzten Jahr in meinen "Unterwegs Blog" einstellen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Harald

    AntwortenLöschen
  21. Da sind dir ja sensationelle Aufnahmen geglückt. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
    Tschüssi und schönen Sonntag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Christa
    Du bist genial! Bin völlig hinüber vor Begeisterung und werde die Fotos gleich meinem Mann zeigen.... Er hat mir übrigens die Liebe zur Vogelwelt eröffnet!
    Herzlichste SONNtagsgrüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  23. Haha..... da geht es ja echt zur Sache - kein wunder, das ist Wiedersehensfreude pur bei Herrn und Frau Storch.

    Danke für die Erklärung wie die Nummern der Störche abgelesen werden.

    lg und einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  24. danke wieder für die schönen Bilder. Ich freue mich dass du deine Storchen-Erlebnisse auch dieses Jahr wieder mit uns teilst :-)
    und jetzt bin ich natürlich auch gespannt wie es mit der Familie weiter geht :-))))

    danke auch für die Spektiv-Info. Da habe ich wieder was gelernt.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  25. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du dir ja wirklich eine Mühe gegeben und viel Geduld mitgebracht um solche tollenFotos hin zu bekommen, Gratulation, ich bin begeistert !!
      Herzlichen Gruß
      Jutta

      Löschen
  26. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  27. Die Storchenhochzeit sah ich noch nicht,
    doch der erste Adebar lieb über unsere Wiese,
    der Winter hat keine Chance mehr.

    liebe Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Christa,
    deine Fotos sind so brillant! Bist du den Rest vom Tag strahlend herumgelaufen vor lauter Freude über die gelungenen Aufnahmen und hast jedem ganz stolz und glücklich davon berichtet? Bei mir wäre es so gewesen! Ich muss meine Begeisterung immer teilen.
    Wie frau Herrn Storch und seine Lebensgefährtin unterscheidet, weiß ich nicht so genau. An der Größe?

    Herzliche Grüße
    Uschi, die sicher noch ein paarmal diesen Beitrag herauspicken und sich an den großartigen Fotos erfreuen wird

    AntwortenLöschen