Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 26. März 2014

Lilli wurde vertrieben

In diesem post berichtete ich euch darüber, dass das im Jahr 2012 bei uns geborene Storchenmädchen "Lilli" in diesem Jahr in unseren Landkreis zurückgekommen ist, sich einen Partner mitbrachte und wir hofften, dass die beiden zusammenbleiben und für Nachwuchs sorgen würden.

Es ist nun anders gekommen. Gestern erhielt ich Nachricht von Herrn Peter, der unsere Störche beringt, dass er bei Kontrolle der Storchenhorste mit Brutneuansiedlungen sah, dass Lilli und ihr Freund nicht mehr auf dem bezogenen Horst standen, sondern ein Storchenweibchen, geboren in 2010, was dort im Jahr 2012 schon einmal brütete. Dieses Storchenweibchen hatte jetzt einen Partner bei sich, der 2011 geboren wurde.
Wo allerdings sich dieses Weibchen in 2013 herumtrieb, das konnte bisher noch nicht geklärt werden. Ebenso wenig ist es bisher vorgekommen, dass ein Brutvogel erst im übernächsten Jahr am alten Brutplatz wieder auftauchte.

Das erfahrenere Brutpaar hat halt  jetzt die Neulinge Lilli und Partner vertrieben. Schade, dass die beiden sich nicht durchsetzen konnten.

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass Lilli irgendwo auftauchen wird und hoffentlich mit ihrem Partner zusammen geblieben ist.

Lilli, wo bist du?


Kommentare:

  1. Liebe Christa,

    das ist natürlich wirklich schade. Aber wahrscheinlich herrschen bei den Störchen auch ziemlich raue Sitten. Da kann man nur hoffen, dass Lilli mit ihrem Partner noch ein anderes schönes Domizil findet.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja richtig spannend bei den Störchen wenn auch nicht gerade sozial. Aber ich denke, der natürliche Instinkt wird dafür sorgen, dass Lilly und ihr Partner auch einen Platz für die Kinder finden.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. ...ach wie schade, liebe Christa,
    ich hatte mich doch schon so auf deine weiteren Berichte gefreut...vielleicht -hoffentlich- ist sie ja noch in eurer Nähe und ihr findet sie bald wieder...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    das ist ja ein Ding. Aber sowas kommt vor, liest man öfter. Ich habe noch nicht nach den Störchen geguckt, die bei uns an der Nidda angeblich ihr Nest auf einem Strommast bauen. Vielleicht ist es Lilli? Ich werd sie mal fragen ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh das ist aber schade liebe Christa, vielleicht suchen sich Lilli und ihr Partner in der Nähe ein neues Zuhause.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Dear Christa!
    I hope that Lilli and her boyfriend find new, beautiful house.
    I know that you will inform us about new messages in this couple.
    I wish you a good, quiet night.
    Good night.
    Lucia

    AntwortenLöschen
  7. hoffentlich haben sie ein neues schönes nest gefunden....bestimmt! LG

    AntwortenLöschen
  8. Na so was, auch bei Störchen kommt es vor: Frechheit siegt. Schön wäre es ja, das vertriebene Pärchen würde anderswo noch heimisch. Eine interessante Geschichte, Christa, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, wie traurig ist das denn?
    Liebe Christa,
    ich sitze hier und drücke gaaanz kräftig die Daumen, damit du bald positive Nachrichten über Lilli und ihren Partner bekommst.

    Traurige Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. Das ist schade. Ich drücke die Daumen, daß sie in der Region bleibt und ihr sie wiederfindet.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Christa!
    Schade, jetzt hoffe ich, das die Beiden irgendwo gesichtet werden, es würde mich freuen!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Och menno. Bestimmt hat sie mit Ihrem Partner ein neues Nest gefunden *hoff*.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  13. jetzt hoffe ich natürlich auch, dass ihr Lilli mit Partner bald wieder findet :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  14. Hoffentlich ist ihr nichts passiert und sie hat wirklich nur einen anderen Partner gefunden . Bin auf deine Berichte gespannt . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  15. Och, das ist schade. So konnte man in dem Post deine Freude richtig spüren....und nun das :-((( Hoffe auch mal das nichts passiert ist und sie einen schönen neuen Platz gefunden haben wo sie dann ihre Jungen aufziehen können. Vielleicht tauchen sie ja irgendwo auf. Würde ich mir jedenfalls auch für dich wünschen.

    Danke dir dass du es uns mitgeteilt hast. Hälst uns auf dem Laufenden, gelle^^

    Liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  16. Intressant wie es bei den Storchen zu geht und da sieht man mal wieder wie es auch bei den Strochen zu geht, ich hoffe dass Lilli und ihr Partner gut geht und einen anderen Platz gefunden haben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  17. Wie fies ... nee, ich glaube, ich gehe zu menschlich an die Sache ...
    Ich hoffe für Lilli und ihren Partner, dass sie schnell ein neues Nest finden werden oder bereits gefunden haben - und wünsche beiden Pärchen eine gute und Nachwuchs bringende Partnerschaft. Und uns viele tolle Bilder und Geschichten. ;0)

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  18. Ach, das ist ja schade, da hoffen wir mal, daß sie noch gefunden wird
    und es ihr und auch ihrem Partner gutgeht.
    *daumendrück*

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  19. hoffe auch es kommt noch Klarheit in die SACHE Lilli..
    sicher gibt es dann von HIER Nachricht

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  20. Daumendrück....das die Beiden noch gefunden werden.
    Liebe Grüßle .......

    AntwortenLöschen
  21. ...manno ist das schaaaaaaaaaaaade. Aber vielleicht finden sie ein geeignetes Plätzchen um ihr Nest zu bauen und ihre Jungen groß zu ziehen. Ich drück ganz fest die Daumen. Ich glaub schon, das du deine Lillie wieder sehen wirst.

    Ich schick dir ganz liebe Knuddelgrüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  22. Ja, liebe Christa, obwohl es in den Dingen der Natur liegt, dass sich nur der Stärkerer durchzusetzen vermag, mögen wir mit unserem Gefühl lieber eine andere Entwicklung oder Entscheidung sehen. Mit dieser Geschichte im Hinterkopf betrachte dich die beiden Kerle da oben in ihrem Nest mit ganz anderen Augen, irgendwie bedeppert stehen sie da.....

    mit herzlichen Grüßen aus der Stadt ohne Störche,
    egbert

    AntwortenLöschen
  23. Ich nehme an, daß die Beiden sich doch noch einen geeigneten Brutplatz aussuchen konnten, bzw. einen finden werden.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  24. Habt alle ganz vielen Dank für eure lieben Zeilen.:-)
    Ich hoffe so sehr, dass wir Lilli bald wieder finden werden.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  25. Das tut mir jetzt aber sehr Leid. Deine Freude war doch richtig spürbar ...
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  26. Freud und Leid liegt mal wieder dicht beieinander - aber die Vertriebenen finden bestimmt was anderes, sie haben ja bereits Erfahrung und immer lassen sie sich bestimmt nicht vertreiben.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  27. Ich drücke die Daumen und hoffe, daß ihr das junge Paar findet....
    Aber so ist eben die Natur....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen