Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 1. April 2014

Alles für die Katz

- Hallo Mieze, wohin des Weges?


* Ich muss hier mal am Teich nach dem Rechten sehen.
- Warum, ist hier etwas nicht in Ordnung?


* Da, guck doch selbst, daaaaaaaaaaa ........


- Ach, das sind doch nur kleine Kaulquappen.
* Du hast Nerven! Was glaubst du, was es hier von denen wimmelt, man sieht ja überhaupt keine Fische mehr. Siehst ja selbst, das ganze Wasser ist schon schwarz von denen geworden.
- Mieze, das täuscht,  so schwarz ist es doch gar nicht. Nun ja, ein bisschen grau-grün-braun-trübe schon..., aber die kleinen Kerlchen sind doch ganz harmlos.


* Dieser grüne Kerl, der die hier alle reingesetzt hat, der versteckt sich jetzt und lässt sich nicht mehr blicken.


- Meinst du den hübschen Frosch?  Der schwamm gerade, als die Sonne noch schien, auf der anderen Seite.
* Ja, den meine ich, aber hübsch? Du leidest ja unter Geschmacksverirrung. Der hat doch lauter Warzen auf dem Rücken. Man könnte meinen, es ist ein Warzenschwein. Und dann diese Glubschaugen! Und weißt du, was am schlimmsten ist?
- Neee, was denn?
* Na, dieses laute Gequake, das geht mir so auf den Keks! Und wenn diese schwarzen Dinger dann groß werden, dann ist dieses Konzert nicht mehr auszuhalten!


- Liebe Mieze, also wenn die Kater bei uns nachts durch die Straßen laufen und sich als Machos aufführen mit ihrem Gejaule, mit dem sie glauben, einer feschen Dame imponieren zu können, glaub mir, das ist auch nicht gerade prickelnd.
* Ich mach jetzt mal die Augen zu, tue, als würde ich schlafen und wenn der Kerl dann kommt, dann schnappe ich mir den.


- Wenn das mal nicht alles für die Katz ist, was du da vor hast, meine Süße. Ich mach mich jetzt weiter auf die Socken!

Habt ihr Lust auf mehr Katzenfotos und -geschichten? Dann solltet ihr auf jeden Fall bei Kalle vorbeischauen, dort gibt es an jedem 1. und 15. eines Monats.....




Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    Danke, dass du mich schon in den ersten Morgenstunden zum Schmunzeln gebracht hast. Die Erzählung ist so tierisch fein, geht geradewegs ans Herz.
    Einen sonnigen Frühlingstag mit tierischen Begegnungen wünscht
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschöner Beitrag Christa

    DANKE mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt gibt es nicht nur Storch - sondern auch Froschgeschichten bei Dir :-) Die Unterhaltung mit der wundervollen Katze ist sehr erheiternd. Hoffen wir, dass sie einsichtig ist und den verwarzten Frosch zufrieden lässt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Chrisat, das ist wieder eine ganz zauberhafte Geschichte, einfach schön und herliche Fotos dazu .
    Da hast du das Thema gut umgesetzt.

    Wünsche dir einen schönen Tag
    ♥ liche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,
    die weiße Katze sieht sehr gepflegt aus und der Frosch macht große Augen. Herrlich !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. *kaputtlach* so eine schöne Story....Warzen auf dem Rücken, das geht ja gar nicht.
    Tolle Fotos liebe Christa.

    Grüßle ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  7. schöööööööööööööööööön wieder diese Geschichte. Da mußte ich gleich an meiner Freundin ihrer Katze denken, die hat sich vor paar Tagen mit einem Fuchs angelegt. Zum Glück ist aber nichts passiert, nur mir ist vor Schreck das Herz in die Hose gefallen.

    Liebe sonnige Grüße schick ich dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. eine schöne Geschichte zu einer bezaubernden Katze. Gehört sie Dir??

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Danke für den Schmunzler. Deine Geschichtlein les ich immer wieder gerne.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  10. Das ist bestimmt ein faszinierendes, stilles Gewässer!
    Ganz bestimmt würde es mich auch interessieren!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  11. Oh what a beautiful story.
    Kitten delights beauty.
    I like to watch your beautiful spring pictures.
    Yours very sincerely ♥ ♥ ♥
    Lucia

    AntwortenLöschen
  12. Na, na, na, ob die Geschichte mal stimmt, wo doch heute der 1.April ist :) da hast du doch 2 Fotos hineingemogelt, nicht wahr... aber die Geschichte ist trotzdem süß und die kleine, weiße Katze total niedlich.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich und mogeln? Nie und nimmer nich, neee, neeee, neeeee, ich doch nich!!!! :-)

      LG Christa

      Löschen
  13. Ob sie mal mit Pauli..mann auf Tour gehen mag?

    LG
    Annchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wenn die nun mit deinem Prachtkerl auf Tour gehen will?????*g*
      Aber der darf ja nicht, gell?

      LG Christa

      Löschen
  14. Liebe Christa,
    Dankeschön für Deinen netten Kommentar! Und schon sind wir im April, die Galerie wächst und wächst ... Klasse!!
    Ist das Deine Katze oder eher Kater? Eine besonders hübsche, die sich hier nett beobachten und fotografieren ließ. Und das Gequake missfällt auch unserer Luzie, die beim Nachbarn einmal im Teich einen Frosch, Kröte oder was auch immer schnappte und in die Luft schleuderte. So sind sie, die kleinen Raubtiere!

    LG von Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Och männo....nun habe ich ein wenig Pipi in den Augen. Erinnert mich die Mieze an Julio und Casa Nova. So groß wären sie wohl nun auch...

    Schön schaut sie aus, und ich kann dir nur zustimmen. Das Gejaule von Machos nervt mehr als das von Fröschen. Kann ich momentan wieder ein Lied von singen *gg*

    Liebe Abendgrüssle

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie schön - eine ganz schneeweiße Katze. Das erinnert mich daran, dass ich Linus schon länger nicht mehr bei uns gesehen habe. Deine Fotogeschichte gefällt mir gut.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Zum Glück ist es keine schwarze Katze gewesen,
    die von links nach rechts durch das Bild gelaufen ist.
    Das das Kaulquappengewimmel ihre Aufmerksamkeit erregt hat,
    verstehe ich gut. Aber auch der Froschkönig ist dir sehr gut gelungen.
    Nur wo hast du die 1. April Überraschung versteckt?

    gibt es morgen eine Auflösung? ;-)

    egbert

    AntwortenLöschen
  18. Eine schöne Geschichte und so eine schöne weiße Katze habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Das Gequake stört mich nicht.Wir hatten Jahre lang ein kleinen Teich mit Fröschen vor unserem Fenster.Jetzt steht da eines der neuen Häuser und man hat eine Dränage gegen den Teich eingebaut.
    Ich hätte lieber die Frösche als das rumgeschreie der Menschen vor unserem Fenster.Das Gequake war wie Musik.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    deine Geschichte ist wieder fantastisch unterhaltsam...
    Ich bin immer wieder erstaunt, wie leicht dir zu ein paar Fotos eine Erzählung einfällt.
    Den Frosch hast du sehr gut erwischt.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  20. Das Bild vom Frosch ist genial!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  21. Die weiße Katze gehört nicht mir. Ich hatte sie im Hermannshof in Weinheim fotografiert und meine kleine Mogelei, die aber gar keine richtige Mogelei ist, hat Arti erkannt.

    Das Foto mit den Kaulquappen und dem Frosch ist im selben Teich aufgenommen, nur an einem anderen Tag, daher die unterschiedlichen Lichtverhältnisse, also nur halb gemogelt. *g*

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  22. Noch nie habe ich eine rein-weiße Katze gesehen, schönes Tier, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  23. Das ist eine ganz hübsche . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Christa,

    ganz in Weiss ;) - so eine Katze sieht man selten. Und dann noch so strahlend sauber. Unser Tamai wirkt manchmal etwas vergilbt....und sieht aus, als ob er den Nachmittag im Kohlenkeller zugebracht hat. Dann muss ich ihn waschen - was er zum Glück erlaubt! Und deine Geschichte ist allerliebst geschrieben, ganz herzlichen Dank dafür und liebe Grüsse kalle

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Christa,
    was für eine entzückende Bildergeschichte, so liebevoll umgesetzt in Bild und Text!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  26. So eine niedliche Kleintigergeschichte, da freut sich auch der "große" Tiger,
    die zu schauen und zu lesen.
    Danke dafür!

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen