Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 21. Mai 2014

Schloss Seehof

Heute zeige ich euch noch ein paar weitere Fotos vom Schloss Seehof in der Nähe von Bamberg. Es wurde 1687 bis 1696 nach Plänen von Antonio Petrini, einem fränkischen Baumeister italienischer Abstammung, erbaut. Er vereinte italienischen Barock mit italienischer Renaissance und erschuf somit den fränkischen Barock. Er war an vielen Befestigungen von Städten und dem Ausbau von Kirchen und Palästen beteiligt.

Im S/W-Fokus vom Montag zeigte ich ja das Schloss bereits mit dem geöffneten Tor und gleich präsentiert sich ein strikt geordneter Orangerie-Garten mit Hunderten von Töpfen.


Die Bäume tragen viele Südfrüchte und natürlich auch Blüten. Der Duft ist unwiderstehlich.




Wir laufen einen Weg durch die Orangerie hindurch und jetzt diese Treppe hinauf, hinter der sich eine weitere nach oben befindet.


Oben angekommen, liegt rechter Hand das Schloss.


Der Innenhof mit Springbrunnen in der Mitte


In den Wandelgängen rundum befinden sich zahlreiche Skulpturen.


Nach der Säkularisation im Jahr 1803 ging das Schloss in private Hand über. Im Jahr 1975 wurde es wegen fortschreitenden Verfalls als Dienstsitz für das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege erworben und die gesamte Schlossanlage wurde aufwändig restauriert, so dass viel vom ursprünglichen Glanz wieder hergestellt werden konnte.
Der barocke Lustgarten mit über 400 Gartenfiguren wurde von dem Bildhauer Ferndinand Tietz Mitte des 18. Jahrhunderts erschaffen.


Überall laden auch Bänke zum Verweilen ein.


Von oben werfen wir noch einmal einen Blick zurück über die Orangerie hin zum offen stehenden Tor, durch das ich das Schloss betreten hatte. Das Gebäudelinks vom Tor ist das Winterquartier der Zitrusbäumchen, die Orangerie mit dem Ferdiand Tietz Museum. Das Gebäude rechts vom Tor ebenfalls Orangerie (hier nur wenig davon zu sehen) mit Festsaal für öffentliche Veranstaltungen. Weiter rechts befindet sich ein Gastronomiebetrieb.


In einem weiteren post zeige ich euch noch ein wenig mehr von diesem herrlichen Schloss.

Kommentare:

  1. Das ist ein schmuckes Domizil. Ich mag dieses Gelb. Die Figuren sind sehr barock - sehr üppig gestaltet aber sie haben ihren Charme. Die Zitrusbäumchen in ihrer strengen Anordnung sind eher minimalistisch dagegen - einzig die Töpfe weisen Zierrat auf. Man hat mir zu Ostern ein solches Bäumchen geschenkt. leider musste ich es sofort rauswerfen wegen des Geruchs. Ich hatte sofort Atembeklemmungen. Ich hoffe, das Bäumchen hat es mir nicht übel genommen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Deine wunderschönen Bilder, liebe Christa, erwecken bei mir sofort das Gefühl "Will sehen". Das wird sich zwar schwierig bis gar nicht, so ohne weiteres ergeben, aber auf meiner "to do Liste" ist es vorgemerkt. Eine herrliche Anlage, die durch die Farbgestaltung einen (für mich) besonderen Reiz ausübt.
    Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße Elisabetta

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön ,Christa - da würde ich auch gerne mal "lustwandeln"

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa
    Beim Anschauen deiner wunderschönen Bilder bekomme ich richtige Lust auf Urlaub.Ich schaue mir auch sehr gerne Schlösser an
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,
    ein feines Gemäuer, wunderschöne Skulpturen, ein herrlicher Garten, einzigartiger Brunnen, aber am Allerschönsten sind deine Fotos von den Mandarinen/Orangenbäumchen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Alles wuuunderschön, aber am Besten gefallen mir noch die Töpfe! ;-)
    Ist mal was Anderes, schaut wirklich klasse aus!
    Danke fürs Mitnehmen,

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,

    sehr schöne Aufnahmen und geschichtlich finde ich die Zusammenführung der Stile auch sehr interessant. Dazu passen aber auch wirklich die Orangenbäume.

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  8. Ein herrliches Schloß liebe Christa,
    so richtig nach meinem Geschmack. Ein bissel ähnelt es dem Schloß Sanssouci, habe ich das Gefühl. Das ist auch so wunderschön. Ja, die Zitrus Blüten strömen einen betörenden Duft aus. Hatte mal einen hier zu Hause als Blumentopf.
    So, meine Gute, noch ist es schön warm und du kannst dich auf meinem Balkon einwenig von der Arbeit heute erholen. Wir waren heute auch im Garten. Aber sehr viel buddeln war bei den Temperaturen nicht drinnen. Komme in der nächsten Zeit nicht immer gleich dazu, Kommentare zu schreiben. Aber das wirst du sicher verstehen.

    Ich wünsche dir einen schönen und entspannten, sommerlichen Abend
    Knuddelgrüße von Paula

    AntwortenLöschen
  9. Das Schloß schaut sehr schön aus und gerne würde ich das mal von innen sehen.
    So aufgeräumte Gärten gibt es wohl nur bei Schlössern, mir ist das zu geordnet :-))

    GLG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Schlösser. Die Architektur des Schlosses ist ungewöhnlich.
    Ich bedauere, dass ich ihn sehr weit - 1100 km.
    Grüße:)
    Lucia

    AntwortenLöschen
  11. Wow , liebe Christa , das ist ein wunderschöner Park . Und das restaurierte Schloss ist wundervoll . Da macht ein Spaziergang bestimmt viel Spaß . Die Bänke laden zum Verweilen ein . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Das Schloß mit dem Park sieht ja Märchenhaft aus. Die Parkanlage mit den Bäumchen und ihren Übertöpfen, alles ist sehr gepflegt.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. ...sehr schön, liebe Christa,
    alles gut gepflegt und in Schuß...und menschenleer, wart ihr ganz alleine dort?

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Birgitt, das Schloss war nicht menschenleer, es waren schon zahlreiche Besucher da, aber die meisten waren in dem Gastronomiebetrieb. Als wir das Schloss wieder verließen, kamen zwei Busse mit Besuchern auf dem Parkplatz an......Glück gehabt!

      LG Christa

      Löschen
  14. Guten Abend, liebe Christa.
    Das ist aber auch wirklich ein sehr schönes Schloss. Danke auch für die Informationen dazu. Deine Bilder vermitteln einen guten Eindruck. Mir persönlich gefallen allerdings die Rasenflächen mit den seltsamen (in meinen Augen seltsamen) Blumentöpfen weniger. Der Innenhof mit Springbrunnen ist dann schon eher nach meinem Geschmack.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ___________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  15. Ich danke euch allen für eure lieben Kommentare.
    Zwar bin auch nicht ein solcher Fan von derartigen Rasenflächen, aber zu dem Stil des Hauses passt es, finde ich. Es kommt ja aber auch noch etwas anderes. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen