Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 24. Juni 2014

Ganz schön gewachsen

In diesem post hielt Liliana ein kleines Steinkauzkind in der Hand. Das Foto habe ich am 06.06.14 aufgenommen. Wir kontrollierten an diesem Tag Steinkauzröhren. Hier sind noch einmal 2 dieser insgesamt 4 Winzlingen, die an diesem Tag ca. 10 Tage alt waren.


In der 2. Brutröhre fanden wir auch den Papa der 4 kleinen Kerlchen. Diesem Steinkauz fehlte der Brutfleck auf der Brust, der typisch für Weibchen ist. Von daher war er ganz klar ein adultes Männchen.


Jetzt zeige ich euch mal ein Ei eines Steinkauzes. Wenn ihr das Ei mit der Größe der Hand und dem adulten Steinkauz im Foto oben vergleicht, stellt ihr fest, dass die Eier der Steinkäuze wirklich enorm groß sind im Vergleich zu ihrer Körpergröße.


Und was ich euch jetzt zeige, das sieht man wirklich nur äußerst selten. Das 4. Steinkauzkind, schaut mal, was es macht?????


Ich hoffe, ich höre hier kein "Igitt" oder ähnlich. Es ist gerade dabei, Gewölle auszuwürgen. Alles, was ein Steinkauz nicht verdauen kann, würgt er aus. Das machen alle Eulen und auch Greifvögel. Bei diesem Gewölle handelt es sich um Fellreste von Mäusen, Knochen etc.
Herr Peter, der mit uns auf Tour war, hat dem kleinen Kerl dann ein wenig Hilfestellung geleistet und ihm vorsichtig das Gewölle aus dem Mund gezogen. Danach seufzte der kleine Kauz richtig erleichtert auf.

Am 17.06. haben wir diese Brut noch einmal kontrolliert und nun schaut mal, wie groß sie schon geworden sind.


Ein Wermutstropfen bleibt aber. von den ursprünglich vier kleinen Käuzen haben wir nur noch drei vorgefunden. Einer hat es nicht geschafft und das stimmt einem dann doch immer traurig.


Sind die nicht niedlich?


Köstlich, wie die beiden ihr Geschwisterchen rechts anschauen.


Noch mal zwei zusammen



Zum Abschluss noch ein Foto einer weiteren Brut, die wir kontrollierten.




Kommentare:

  1. das ist wirklich eine schöne aufgabe, die ihr euch da gesucht habt.
    und es ist wirklich verwunderlich, wie schnell die kleinen gewachsen sind!

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein herrliches Erlebniss, Steinkauze hautnah - wunderbare Bilder. Ich bin fasziniert von diesen Tieren, doch noch nie habe ich sie so nah beobachten können - ihr ruf ertönt im nachen Wald regelmässig.
    Liebe Grüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  3. Wow liebe Christa , das sind ja tolle Fotos . Schöne Tierchen sind das . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte mich sofot bedanken dass wir auch in den Genuss kommen es so "hautnah" erleben zu können. In den Genuss käme man ohne dich/euch ja gar nicht.

    Wirklich ein Wahnsinn das Größenverhältnis, und echt erstaunlich wie schnell sie wachsen. Natürlich traurig dann zu lesen das nicht alle Lütten überlebt haben, aber vielleicht auch gut wenn es eventuell krank gewesen ist.

    Echt tolle Fotos hast du wieder mitgebracht, auch von dem Würgen/Gewölle. Irgendwie muss sowas ja auch aus dem Körper wieder raus....natürlich halt.

    Wünsche den Lütten alles Gute und dass sie ein langes Leben haben und sende dir ganz herzliche Grüssle

    N☼va (die am Sa immer wieder an dich denken musste ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Was für zauberhafte Aufnahmen! Herrlich!!! Die kleinen und auch der Papa-Kauz sind einfach nur goldig!
    Danke, liebste Christa!

    Sonnige Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Wie allerliebst sie aussehen diese kleinen Kerle. Schön wie sie sich entwickeln und das wir das hier auch sehen durften. Deine Liliana was sicher auch ganz stolz, diese kleinen Winzlinge in der Hand halten zu dürfen. Sehr sehr schöne Fotos.
    Grrrrrrrrrrr mein Dashboard geht immer noch nicht.

    Liebe Grüße schickt dir mal die Paula zu

    AntwortenLöschen
  7. Hübsche Vögel sind das. Die zwei unten wissen auch schon, worauf es bei einem Foto ankommt und posieren professionell vor der Kamera. Wenn ich den Papa anschaue, ist so ein Steinkauz wirklich nicht sehr groß. Das sind alles wunderbare Fotos - wann hat man schon mal Gelegenheit, so eine Familie derart nahe zu erleben. Das gibt es nur hier :-)
    Bei uns auf dem Dachboden liegt auch immer Gewölle. Ich weiß aber nicht, wer sich da eingenistet hat.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Die Kleinen gehen ja professionell mit dem Photoshooting um. Dass eines nicht überlebt hat stimmt traurig.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  9. Christa deinen Fotos sind wie immer SPITZE - die kleinen Käutze sind herzallerliebst anzuschauen

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Christa,

    was für wunderschöne Einblicke du uns schenkst! Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Christa,

    um dieses Erlebnis beneide ich Euch. Du hast wieder hervorragende Bilder gemacht und damit dokumentiert, was man selten erleben kann. Ich bin begeistert.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  12. Schöne Bilder von den kleinen Kerlen.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  13. Christa, your pictures are amazing.
    The first time I see such a beautiful, bird baby.
    Greetings.
    Lucia

    AntwortenLöschen
  14. Ach liebe Christa, wieder so ein schönes Erlebnis an dem du uns (fast live) teilhaben lässt.
    Das Ei ist ja wirklich verhältnismäßig groß. *staun*
    Nein, von mir hörst du kein Igitt (wo ich doch gerade auch nicht ganz appetitliche Bilder in meinen letzten Beitrag eingestellt habe. Habe recht lange überlegt ob ich soll oder nicht, aber das Kälbchen mit Haube sah halt so drollig aus….).
    Die Kleinen (wie schade das eins nicht überlebt hat!!!) sehen so herzig aus. Kann gut verstehen, dass sie dir so ans Herz gewachsen sind und du dich so liebevoll um sie kümmerst.
    Total putzig.
    Danke fürs Einstellen. Bin ganz bewegt.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  15. boah wie die sich verändert haben und so super klasse Fotos von ihnen ... einfach nur toll wie goldig sie aussehen in dem Alter!
    Lieben Gruss Elke !

    AntwortenLöschen
  16. Sind die süß.Das sind wieder richtig schöne Christa J. Fotos.
    Ich kann auch nicht igitt sagen Die müssen ja das unverdauliche wieder rausbringen.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  17. ...die sind wirklich total süß, liebe Christa,
    die kleinen Steinkauze...und schon so gewachsen in der kurzen Zeit,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,

    das sind wirklich so süße Gesellen. Echt toll dass wir die kleinen Steinkauze so heranwachsen sehen konnten. Ein so schöne Aufgabe.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  19. Ach Christa, eigentlich beneide ich dich um diese wunderschönen
    hautnahen Erlebnisse.
    Schade, dass ein Winzling nicht überlebt hat.
    Aber die Fotos der drei sind wunderschön und herzerwärmend.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. BOah, doe sind ja wunderhübsch. Phantastische Aufnahmen von den Steinkäuzen und so nah dran. Hammer !
    Vielen Dank für´s Zeigen / Teilen.
    Viele liebe Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Christa,
    die Kleinen sehen ja entzückend aus,ich freue mich sehr über diese tollen Fotos,vielen Dank !
    Wie die Beiden ihr Geschwisterchen anschauen ist einfach herrlich.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  22. da ist ja ein Bild schöner als das andere.
    Christa - du zeigst und erklärst uns alles immer so wundervoll.
    Ganz herzlichen Dank dafür.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  23. Fantastische Bilder! Schade, daß ich dich erst entdeckt habe, aber ich nehme immer Zeit, Blogs, die ich neu kennenlerne, gründlich rückgängig zurückzublättern. LG

    AntwortenLöschen