Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 17. Juni 2014

Im Wandel der Zeit_2014_Juni

Zur Zeit sind wir dabei, den Garten etwas neu zu gestalten, heute war Pflanztag, am Abend noch auf einer Sitzung unseres Vereins, aber jetzt will ich schnell noch mein Monatsbild Juni zeigen, was ich aber schon am Sonntag aufgenommen hatte.

Das monatliche Motiv
Der Weg hin zu meinem Standort wurde gemäht. Es ist wieder die Zeit, wo alle Wiesen von den Bauern gemäht werden. Aber am Rand der Nidder blieb ein Streifen stehen sowie jetzt auch hinter mir. Die Brombeerhecke ist dicht geworden. Das Schilf weht im Wind, es war sehr windig am Sonntag und ständig wechselte auch der Himmel seine Farbe. Mal helle und mal dunklere Wolken begleiteten mich.


Jetzt gehen wir erst noch mal zurück. Das ist wieder der Weg, den ich entlang laufen muss zu meinem Standort.


Ganz weit vorne biege ich wieder nach links ab und blicke zu meinem Standort, jetzt Gegenlicht.. Oh, kein hohes Gras mehr, die Wiese wurde hier gemäht, zumindest ein großer Teil davon. Ab Mitte Juni dürfen die Wiesen ja wieder gemäht werden.


Als ich zurücklief, blieb ich an der Brombeerhecke stehen, die in voller Blüte steht. Es krabbelt in den kleinen Blütenstempeln.:-)


Herr oder Frau Storch flog auch wieder über mich hinweg. Die beiden haben jetzt voll zu tun, ihr Kleeblatt satt zu bekommen.


Weiter vorne in der Nähe des Storchenhorstes unsere alte Eiche mit Blick auf die Mühle. Auch hier wurde jetzt die Wiese gemäht.


Im nächsten Monat werden die Farben sich schon mehr ins Gelbliche verfärben.

Jetzt Fotos meines Motives der Vormonate rückwärts. Die Fotos sind durch Anklicken groß zu sehen.

























Mal sehen, was uns im nächsten Monat erwartet.


Jetzt noch ein bisschen Fußball gucken und nur noch die Füße hochlegen, war ein voll ausgefüllter Tag.
Bei euch allen schauen ich morgen wieder vorbei. :-)

Kommentare:

  1. Ah, bei dir als quasi auch ein 12tel Blick im Laufe des Jahres und so schön ländlich im Gegensatz zu meinem urbanen Blick. Aber das ist ja das Tolle an dieser art Blogparade...
    Gute Erholung beim Füsse hochlegen!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Astrid, das entspricht wohl dem 12tel Blick, aber ich fotografiere für mich ein solches Motiv schon seit mehreren Jahren. :-)

      LG Christa

      Löschen
  2. Liebe Christa,

    auch auf Deinem Foto kann man gut erkennen, wie im Laufe eines Monats das Grün zugelegt hat. Wunderschöne Aufnahmen hast Du mitgebracht von Deinem Spaziergang zum Monatsmotiv. Brombeeren habe ich ja auch im Garten, aber diese wildgewachsenen glaube ich, schmecken immer noch am besten.
    Früher hatten wir in Nähe unseres Zuhauses unzählige große Brombeerhecken und dort sind wir immer sammeln gegangen. Habe seitdem nie mehr diese wilden gegessen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. ...ein schönes sattes Grün, liebe Jutta,
    und strahlend blauer Sommerhimmel...es ist wirklich interessant den Jahreslauf bei einem Motiv zu beobachten...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    ich freue mich immer auf diese Fotos von dir. Sie sind wunderschön.
    Meine Brombeeren blühen auch sehr schön. Mal sehen, was aus ihnen
    wird.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,
    wie schon im vorigen Monat, das Wasser der Nidder ist nicht mehr zu sehen!
    Auch die alten braunen Schilfhalme sind jetzt alle verschwunden!
    Ein ganz anderes Bild ist durch die abgeschnittene Wiese entstanden.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Schon irre...also ich hätte es dieses Mal überhaupt nicht erkannt^^ Irgendwie total anders für mich, oder ich habe die Brille nicht geputzt *gg* Da kann man wirklich gut sehen wie der Wandel stattfindet. Echt klasse liebe Christa.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    die Fotos heute sind gigantisch schön, der Himmel trägt aber auch dazu bei. Die Bilder werden von Monat zu Monat gar nicht langweilig, immer sehen sie ja anders aus. Bin auf die Brombeeren gespannt wenn sie reif sind. Da nascht doch sicher gerne mal die Christa dann .... oder?

    Ich wünsche dir einen recht schönen Mittwoch
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa, als ich dieses Bild mit dem Weg sah, dachte ich: puuuuuuh - ist der lang. Den marschierst Du dann also entlang, um Deine schönen Bilder zu schießen. Fährst Du auch Fahrrad? Es grüßt herzlich die neugierige Claudia.

    AntwortenLöschen
  9. Christa, ich habe gestern an dich gedacht - ich hoffe, du hast es gespürt. In HR3 zeigen sie immer Bilder von Zuschauern, im Augenwinkel sah ich ein Bild dieser Störche, hast du das hingeschickt? Leider war alles so schnell, dass ich den Namen nicht mehr lesen konnte!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrun, diese Fotos von den Störchen waren nicht von mir, ich hatte keine an HR3 geschickt.

      LG Christa

      Löschen
  10. Wahnsinn! Bei dir kann man die Nidder jetzt gar nicht mehr sehen. Bei meinem Blickwinkel auf die Nidda ist das natürlich anders. Aber bei dir sieht man die Veränderungen viel stärker. Schöne Bilder hast du mitgebracht. Manches sieht ganz ähnlich aus wie bei uns. Da blühen die Brombeeren auch gerade oder haben schon kleine grüne Früchte angesetzt. - Viel Spaß beim Werkeln im Garten.
    Liebe Grüße
    Elke
    _______________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  11. Die Motive werden immer hochsommerlicher und dabei haben wir noch nicht einmal den Juli erreicht. Das Licht ist aber noch nicht so hart und so entstehen treffliche Eindrück. Dein Rückblick, liebe Christa, ist wieder schön.

    dir einen schönen und ballrunden Abend,
    egbert

    AntwortenLöschen
  12. es macht Spaß mit dir zusammen zu dem Zeitwandel-Motiv zu spazieren ... da ist der Weg zum Ziel auch schon sehr schön :-)

    Wir schauen zur Zeit auch dauernd Fußball ... und gerade hat Spanien verloren. Zur Zeit erleben wir viele Fußballüberraschungen :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Es ist schon erstaunlich, wir haben schon Ende Juni, das erste halbe Jahr ist um. Ein Wahnsinn wie sich die Natur in sechs Monaten verändert und wenn man die Bilder so sieht hat jede Jahreszeit seinen Reiz.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Du hast dir da ein schönes Plätzchen zum fotografieren und spazieren gehen ausgesucht , liebe Christa . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  15. Alles zugewachsen. Ich bin gespannt, wann das Wasser wieder zu sehen ist.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  16. Gigantische Wolkenbilder, schon fast vertrocknetes Gras, fleissige Tiere, grüne Wildnis - alles dabei und von dir wunderschön beschrieben ... LG Steineflora

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,

    hier noch einmal mein Bild mit Miniatur für den Juni:
    http://happy-hour-with-picts.blogspot.de/2014/06/orange-on-friday_27.html

    Es wurde letzten Mittwoch vor meinem AquaFit aufgenommen.

    Die Blütenpracht, die herrliche Makroaufnahme ist faszinierend! Und besonders schön auch wieder der Storch, den Du im Flug fotografieren konntest.

    Herzliche Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  18. Herliche Fotos liebe Christa.
    Habe meinen Beitrag noch eingestellt. Die Fotos hatte ich gemacht bevor ich gefahren bin, hatte jedoch keine Zeit mehr sie zu bearbeiten.
    http://angelikadiesunddas.blogspot.de/2014/07/im-wandel-der-zeit-juni-2014.html
    Der Julli Beitrag folgt.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen