Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 5. Juli 2014

Musik lag in der Luft u. Zitat im Bild

Heute zeige ich euch ein paar musikalische Beiträge anlässlich unserer am letzten Wochenende stattgefundenen 1175-Jahrfeier.
Zu Gast war ein Chor unserer ungarischen Partnergemeinde Gyomaendröd und sangen mehrere Lieder am Freitagabend auf dem Rathausplatz. Am Samstag gaben sie noch ein großes Konzert in unserer ev. Kirche.
Ihnen zuzuhören ist einfach ein Genuss.


Für Ton, Kamera- und Videoführung sorgte an allen Tagen die Filmproduktionsgesellschaft RokoMedia, hier auf der Bühne mit Geschäftsführer Robert Kohlmeyer (li.), der am Abend den Gästen musikalisch ordentlich einheizte.


Der Abend stand unter dem Motto "Rock, Pop, Schlager", Musik Schönecker Künstler, die sich nicht verstecken müssen.


Auch am Samstag traten wieder auf der Bühne kleine und große Künstler auf, die ihr Können unter Beweis stellten, beteiligt war die Musikschule Schöneck mit diversen Musikgruppen und Chören.




Die Bühne war natürlich stets von den Kleinen umlagert, die das Spektakel ganz vorne miterleben wollten.
Immer wieder schön anzuschauen, die Schönecker Shufflers, eine Square Dance Gruppe, die die Festbesucher mit ihren Tänzen zu flotter Country Musik erfreute.
Der Caller ist rechts im Bild noch zu sehen.


Bei so viel Schwung und Elan da fliegen schon mal die Röcke der Damen ganz hoch.


Am Sonntagvormittag spielte eine kleine Formation der Schönecker Musikanten auf, Blasmusik, Evergreens hatten sie im Programm. In diesem Verein spielte ich als Jugendliche mal Klarinette, lang, lang ist es her.
Das große Sparschwein links auf der Bühne haben Kinder eines Kindergartens gebastelt. Das lud dazu ein, gefüllt zu werden. Ein weiteres stand auf einem der Stehtische etwas weiter entfernt. Der Erlös kommt einem gemeinnützigen Zweck zu Gute.


Und zuletzt bringe ich euch noch ein ganz besonderes Foto mit, das ich zugleich mit Novas Projekt "Zitat im Bild" teile.
Ein gemischter Chor, der sich aus verschiedenen Nationen zusammensetzt. Ehrenamtliche Mitglieder unserer Gemeinde kümmern sich liebevoll um die hier lebenden Flüchtlinge, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden. Zusammen haben alle mehrere Lieder einstudiert, die sie in verschiedenen Sprachen vortrugen. Das war einfach nur sehr berührend, insbesondere, als sie das Lied "Bruder Jakob/Frère Jacques" sangen. Ein dickes Lob an alle Beteiligten, ob Groß oder Klein. :-)


Mehr Fotos mit einem "Zitat im Bild" könnt ihr euch bei Nova anschauen.

Jetzt wünsche ich euch allen noch ein schönes Wochenende und lasst es euch einfach gut gehen.

Ich hing gestern mehr als in den Seilen, ein Magen-Darm-Infekt meinte, er müsste mich mal besuchen kommen. Gliederschmerzen vom Allerfeinsten, ich fühlte mich, wie durch den Fleischwolf gedreht. 
Ist noch nicht weg, aber es geht heute schon etwas besser, also stürzte ich mich am Vormittag
gleich in die Gartenarbeit, da es nicht so heiß wie gestern war.
Bleibt alle schön gesund!

Kommentare:

  1. Beautiful clear pictures of these performances, Christa.
    The children's and the dance group are really beautiful.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  2. Na, das geht ja noch mit diesem Ortsnamen. Den würde ich vielleicht sogar noch über die Zunge bringen. Aber kannst du auch: Hódmezővásárhelykutasipuszta aus "Ich denke oft an Piroschka *lach*? Ihr hattet wirklich einigermaßen Glück mit dem Wetter. Bei uns ist dieses Wochenende Altstadtfest (Höchster Schlossfest) und das Wetter ist oberscheußlich. Bei uns ist übrigens die Türkei zu Gast. Da würde ja so ein Name wie Gyomaendröd fast auch passen. - Dein Zitat gefällt mir sehr gut und es stimmt auch - ebenso wie beim Sport. Aber offenbar gibt es in der Welt immer noch zu wenig gemeinsamen Sport und gemeinsame Musik.
    Liebe Grüße -
    Elke
    ____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    das glaube ich dir gerne, dass es sehr berührend war, als der Chor aus verschiedenen Nationen aufgetreten ist. Ich bekomme ja schon eine Gänsehaut, wenn ich mir das Bild (in groß) betrachte und sehe, mit wie viel Begeisterung die Sänger bei der Sache sind (allein schon der kleine Junge vorne). Das ist ja eine tolle Aktion (sollte es viel mehr geben davon) und eine schöne Idee von dir dieses Foto zu Nova’s Projekt auszuwählen. Sehr treffend dein gewähltes Zitat.
    Ich hoffe, dass du den blöden Magen-Darm-Infekt bald völlig los und wieder fit bist. Unangenehme Sache so etwas.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da war ja richtig was los liebe Christa und sieht auch nach viel Spaß aus. Ich liebe solche Veranstaltungen wenn Live gesungen wird, auch von Chören die ihre Stimmen unter Beweis stellen können. Einfach nur klasse was man dann so hören kann.

    Tolle Bilder und dein Zitat im Bild ist der krönende Abschluss. Wundervolle Worte die sowas von wahr sind. Musik verbindet wirklich. Danke dir dafür und hab noch einen wundervollen Abend.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,

    also bei solchen Sachen muss ich leider passen. Ich gehe überhaupt nicht gerne auf irgendeine Art von Volksfest. Aber Dein Zitat ist natürlich wunderbar und passt hervorragend zu so einem Zusammentreffen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,

    toll so ein Musikfest. ich kann das ja nachfühlen in einem Chor zu singen. Vor ganz vielen Jahren sang ich nämlich noch auch in einem Frauenchor. Es gab jedes Jahr in einer anderen Stadt irgendwo Gesangsfeste. Da kamen aus dem ganzen Lande Chöre angereist und gaben ihr Bestes. natürlich wurde auch bewertet. Es war wirklich jeweils ein Erlebnis dabei zu sein und auch die anderen Chöre singen zu hören. :-)
    Dein Zitat im Bild stimmt ohne wenn und aber!
    Dankeschön auch für deine lieben Zeilen bei mir. ♥

    Schönen Sonntag!

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa
    erstmal war das ein tolles Fest mit viel Musik und Tanz intressant was so alles gab!
    Dein Zitat da nicke ich so gehts und so müsste es bei anderen Sachen genauso sein...
    Ich wünsche dir deine gute Besserung und drück dir die Daumen dass es schnell weg ist!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    das war bestimmt ein tolles Fest. Musik verbindet in der Tat - da
    ist das Zitat so richtig passend.
    Habe ich etwas versäumt - ja sicher. dir geht es nicht gut bzw. deinem Daumen?
    Ich wünsche gute Besserung.
    Das hindert dich aber nicht daran, den Damen unter die Röcke zu schauen (lach)
    Eine schönen Restabend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    auf solchen Veranstaltungen ist immer etwas los... Life Musik versch. Nationen... eine tolle Idee.
    Dazu passt Dein Zitat und dann noch das passende Bild dazu...prfekt!
    Gute Besserung wünsch ich Dir und hoffentlich bist Du bald wieder fit.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    zuerst einmal wünsche ich Dir gute Besserung! Musik verbindet .... wie auch Kunst, ein Bild verbinden kann.

    Musik ist eine Sprache, die über Ländergrenzen verstanden wird. Sehr schön umgesetzt mit dem Chor. Da sind jung und alt nebeneinander und singen gemeinsam ein Lied. Das kommt gut an, meine ich.

    Herzliche Grüßle aus Augsburg und
    hab' einen angenehmen Sonntag, wünscht Dir, Heidrun

    AntwortenLöschen
  11. Das stimmt , liebe Christa , mit Musik trifft man jeden Nerv , egal welch Nation und Herkunft . Tolle Bilder hast du gemacht und es war sicher auch ein gelungenes Fest . :)
    Dir wünsche ich eine gute Besserung , auf das du bald wieder fit bist .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Auch von mir erst einmal gute Besserung. Da wurde ja was wirklich Feines auf die Beine gestellt und es kommt für mich die Ernsthaftigkeit rüber, auch wirklich alle Menschen, die dort leben, an der großen Feier mitwirken zu lassen. Das gefällt mir sehr, LG Claudia.

    AntwortenLöschen
  13. ....na, da ging aber die Post - ich meine natürlich die Musik ab ! Das Schöne ist, Musik muss man nicht übersetzen !!!! :-)))
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Das Wetter scheint auch mitgespielt zu haben. Hier wäre die Musik im Prasseln des Regens untergegangen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt hätte ich doch zu gerne eine Tonspur, um den Klängen der Musik zu lauschen.
    Ich wünschte, dass sich die Politiker mal den Spruch zu Herzen nehmen würden, besonders all die, die religiös so fanatisch sind. Aber es gibt sogar ein Orchester, das sich aus israelis und Palästinensern zusammensetzt. Die Musiker verstehen sich untereinander gut, aber die Botschaft, die sie den beiden Ländern näher bringen wollen, wird leider ignoriert.
    Wie schön, wenn bei euch die Flüchtlinge so gut integriert werden.

    Liebe Sonntagsgrüße und gute Besserung!
    Vera

    AntwortenLöschen
  16. Schade, leider sind keine Lieder und Melodien hörbar. Aber allein die fotos vermitteln einen bunten Eindruck vom abwechslungsreichen Angebot.

    Wir wären heute gerne mit dem Eskimo Chor am Pol,
    so warm ist es.

    herzlichst,
    egbert

    AntwortenLöschen
  17. Euch allen vielen Dank für eure lieben Zeilen, mit dem Wetter hatten wir schon Glück, dass es weitgehend gehalten hat, was Regen anbetraf.
    Es stimmt schon, Musik, Kunst, kennen keine Grenzen und sind ein gutes Mittel der allgemeinen Völkerverständigung.:-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  18. da war ja ganz schön was los. Danke für die vielen tollen Bilder.
    Und ja - das Zitat passt - und ich mag es sehr.
    Jetzt hoffe ich natürlich, dass es dir inzwischen wieder besser geht. Ich schicke vorsichtshalber noch ganz viele Gesundmachergrüße durch den pc.

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    da habt ihr aber ein sehr schönes Fest gehabt. Das Wetter hat auch mitgespielt, was will man mehr.
    Das letzte Bild mit dem Spruch, einfach große Klasse. Der passt wie die Faust aufs Auge, wie man so schön sagt. Hier bei uns war am Wochenende das Gegenteil, eine Demonstration gegen die Ausländer.
    Zum Glück aber friedlich abgelaufen.
    Man, man, man, hast du etwa 2x hier gerufen als die bösen Darmvieren auf dich los flogen? Ich hoffe, du hast es gut überstanden und wünsche trotzdem noch Gute Besserung gell.

    Gans liebe Knuddelgrüße schick ich dir heute
    Paula

    AntwortenLöschen