Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Manche mögen sie

....andere wiederum sind von nicht so begeistert von ihnen. Die Rede ist hier von Tauben.
Gestern hatte Irmi einen Post mit dem Titel "Ein Symbol für den Frieden" auf ihrem Blog.
Mir begegnete bei einem Bummel durch Limburg an einem reich verzierten Haus eine Taube, die sich ein ganz spezielles Plätzchen zum Brüten ausgesucht hatte.


Zuerst konnte ich gar nicht richtig erkennen, was die beiden da oben unter dem Dach machten.
Auf dem folgenden Foto seht ihr es aber ganz deutlich.


Mal etwas näher herangehen.


Hier wird gerade gefüttert und gekuschelt.


Ob sich noch weitere junge Tauben im Nest befanden, konnte ich nicht erkennen. Auf jeden Fall handelte es sich auch wieder um eine sehr späte Brut.


Die Kleine hat es aber bestimmt geschafft, groß zu werden. :-)

Kommentare:

  1. Jep, habe ich auch gelesen und ich kann es nachvollziehen wenn sie nicht so gemocht werden. Gerade wenn es um die Beschädigungen an Gebäuden geht (denke auch immer wieder dabei an den Kölner Dom)

    Dennoch haste klasse Fotos davon gemacht. Schaut aus als wenn sie ihren eigenen Thron hätten ;-)

    Hab einen schönen Tag und herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns gibt es auch so viel Tauben , die fliegen in der Fußgängerzone oft haarscharf über die Köpfe
    hinweg . Du hast wieder schöne Fotos gemacht , liebe Christa . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön entdeckt und festgehalten, liebe Christa. Auch wenn Tauben nicht so wirklich zu meinen Lieblingsflüglern zählen, faszinieren sie mich doch immer wieder. Bei jedem Weg in die Innenstadt, z.B. ...
    Die Bilder sind wirklich herzlich.

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag sie eigentlich auch nicht ,wegen der Kontamination und Übertragung von Krankheiten.Und es nervt wenn man vor dem Fenster eine oder auch zwei gurrende Tauben im Baum über Stunden zu sitzen hat.
    Nach GC kamen extra deutsche Spezialisten um Gebäude vor Tauben-Plage zu schützen.
    Liebe Grüße Christa.

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich mag sie nicht besonders, die Tauben. Dabei sehen sie doch so gut aus. Deine Bilder hast du toll eingefangen. Toll anzusehen, wie sie kuscheln und gefüttert werden. Sie haben sich ein besonders schönes Plätzchen für ihr Nest ausgesucht.

    Liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  6. Das ist aber ein ganz besonderes Motiv, liebe Christa, weil vermutlich eher selten. Heutzutage sind ja überall diese spitzen Taubenschutzgitter angebracht. Es ist schon seltsam - wir haben im Garten reichlich Tauben - einmal die großen Ringeltauben und dann die zierlichen, hellen Türkentauben. Ich kann's auch nicht erklären, aber es ist wie es ist: über die Türkentäubchen freu ich mich, die dicken Ringeltauben mag ich hingegen auch nicht so sehr.
    Liebe Grüße
    Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  7. ...einen königlichen Platz haben sie sich da ausgesucht, liebe Christa,
    und doch hast du sie entdeckt im Vorbeigehen...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag sie nicht, aber sehr tolle Bilder sind es!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Was für großartige Fotos, liebe Christa. Wenn ich sehe, wie liebevoll sich um den Nachwuchs gekümmert wird, da wird mir immer ganz warm ums Herz, egal um was für ein Wesen es sich auch handelt.
    Ja, mit der Zeit fürs Bloggen das ist immer so eine Sache. Bin als mal ganz froh wenn ich lese, dass es anderen auch so geht und ich nicht die einzige bin die nicht nachkommt…. *zwinker*.

    Ganz liebe Grüße lässt dir Uschi da

    AntwortenLöschen
  10. manchmal können Tauben auch zur Last werden, alles Gute, Klaus

    AntwortenLöschen
  11. Die haben sich aber ein vornehmes Plätzchen für die Kinderstube ausgesucht. Sehr schöne Bilder.
    Wir haben auch Tauben. Die nisten immer in der Kastanie. Hier draußen stören sie mich nicht, auch wenn es nervt, wenn sie ihre Pupse auf die Heueimer fallen lassen. Motto: Treffer versenkt. Mich nerven eher die vielen Krähen und ihr immerwährendes Geschrei.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Christa,
    egal ob Tauben oder Krähen oder Möwen... für mich sind es Tiere die auch ein Recht haben zu leben.
    Leider suchen sie sich manchmal ein ungünstiges Plätzchen für ihr Nest.
    Wunderschöne Fotos... und wie liebevoll sie mit ihrem Kind umgeht.... *schööön*

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Bilder liebe Christa!
    Ich mag sie...die Tauben. Mein Vater hatte mal einige für eine Weile...da war ich noch ein Kind. Es waren sogenannte Brieftauben.
    Hier bei uns oben gibt es kaum Tauben. Ab und zu lässt sich eine Turteltaubenpaar in näherer Umgebung nieder für ihren Nachwuchs. Später fliegen sie wieder weg.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. das sind wieder tolle Fotos Christa ... und ich habe gerade festgestellt, dass ich vorher noch nie eine junge Taube gesehen habe. Eigentlich komisch bei den vielen Tauben die überall herumfliegen und -laufen.

    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Eine tolle Fotoserie, liebe Christa....
    Und Tauben gehören nun einmal zur Natur....
    ein Wunder, daß du sie in ihrem Versteck entdeckt hast...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  16. Deine Fotos, liebe Christa, sind wieder ein Beweis für Deine tolle Beobachtungsgabe. Ich konnte heuer im Sommer ein Taubenelternpaar mit ihrem Jungen beobachten, aber nicht im Nest, sondern bei den ersten Flugversuchen. Es war berührend wie sehr sie sich um das Junge bemüht haben.
    Tauben sind zwar nicht beliebt, aber eben "auch" Lebewesen und ich muss ja nicht mit ihnen in Kontakt treten.
    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa
    schön wie die Tauben im Nest zu sehen.. ich find das sidn genauso Tiere die uns gehören und wie all die anderen. Ich mag sie alle..
    ich hab noch nie ein junges gesehen, klasse!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Christa,
    ich bin nicht gerade ein Taubenfreund, da sie sich im Haus gegenüber ausgebreitet haben und mit ihrem Gegurre ständig präsent sind. Schön finde ich Tauben durchaus, aber nicht, wenn sie in einer zu großen Anzahl aufkreuzen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Christa,
    ist schon seltsam, das Tauben um diese Zeit brüten. Ich dachte Vögel tun das nur im Frühling/Frühsommer?
    Jedenfalls hast du das mit deiner Kamera sehr gut festhalten können!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Hi Christa,
    Beautiful pictures of the wood pigeons.
    They nest where it suits them, but it's not always convenient to do it in a nice building.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen