Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 10. März 2015

Im Wandel der Zeit 2015_März

Der März ist da und mein Monatsmotiv, Blick über die Nidder auf das Büdesheimer Schloss, wird mal wieder fällig.
Das folgende Foto  habe ich am Sonntag aufgenommen. Wir hatten den ganzen Tag über wundervollen Sonnenschein, aber am Nachmittag zog es sich zu und die Sonne schien nur noch ganz milchig durch die Wolken.


Ich habe mein Motiv am gestrigen Nachmittag noch mal aufgenommen, da sah es so aus:


Die folgenden Bilder sind wiederum vom Sonntag. Wir gehen hinter das Schloss und blicken auf ein 2. Schloss oder besser gesagt, es ist das Alte Schloss Büdesheim.
Ihr seht rechts noch die alten Mauern, der Eingang zum Schloss, das auf den obigen Fotos zu sehen ist.


Eigentlich hätte ich das Schloss rechts mal ein wenig besser gerade rücken sollen, wird das nächste Mal erledigt.
Bevor ich jetzt weiter hier ausführe, was es mit dem Schloss auf sich hat, könnt ihr das alles hier nachlesen, wenn ihr wollt.
Das Schloss befindet sich noch im Eigentum der Gemeinde Schöneck. Darin befindet sich ein wunderschöner Saal, der Brendel-Saal, benannt nach dem Friedberger Burggrafen Johann Brendel von Homburg, in dem viele Veranstaltungen stattfinden, unter anderem auch Schlosskonzerte.
Zurzeit gibt es um dieses Schloss Gerangel innerhalb der Gemeinde. Es bedarf einer gründlichen Sanierung, wofür aber kein Geld vorhanden ist. Folglich möchte die Gemeinde es gerne verkaufen , trifft aber auf massiven Widerstand seitens vielen Bewohnern der Gemeinde. Eine Bürgerinitiative gegen den Verkauf hat sich gebildet, aber ein endgültiges Konzept, wie man eine Sanierung stemmen kann, liegt noch nicht vor. Ich bin gespannt, wie das weiter gehen wird.
Im Schloss werden auch Trauungen vorgenommen.


Die beiden Wappen auf der Stirnseite der Flügel rechts und links.



Die Geschichte zum neuen Schloss könnt ihr noch einmal hier nachlesen.

Im Vergleich noch einmal die Bilder vom Februar und Januar.



Das Licht auf meinem heutigen Bild ist anders als im Februar, hängt aber auch damit zusammen, dass ich eine Stunde später fotografierte.


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa,
    wunderschöne Bilder sind das, das Schlößchen ist so schön ...und auf den Bildern kann man schon sehen, wiwe sich die Natur langsam verändert. Der Frühling ist angekommen :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichenTag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wirkt natürlich gleich viel freundlicher wenn der Himmel etwas blau "schimmert" und am Licht merkt man doch kleine Veränderungen zum Vormonat. So langsam wird es dann "spannend" werden ;-)

    Mit dem Schloss ist natürlich traurig. Schade das man keine Gelder "locker" machen kann um es zu sanieren, denn ich kann auch verstehen wenn Bedenken wegen eines Verkaufs vorhanden sind. Ich hoffe mal es findet sich eine Lösung.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Die Unterschiedlichsten Fotos davon sind schön zu erkennen und jeder anderer stärkerer Lichteinwirkung wirkt gleich anders.. ob gerade gerückt oder nicht das Schloss ist so bezaubert und so was nicht sanieren ist ja eine wahre Schande. Vielleicht gibt es noch eine andere Überlegung dafür. Die Kosten sind gross so was.
    Schönen Tag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke


    AntwortenLöschen
  4. Good morning dear Christa,
    There's already seen a difference with the other months.
    The castle I find very beautiful.
    I wish you a beautiful day.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  5. Es wäre wirklich schade dieses schöne Schloss zu verkaufen, denn wer weiß, was dann daraus gemacht wird. Tja das liebe Geld, überall fehlt es, und da fällt es den Gemeinden schwer solche Bauwerke zu erhalten.
    Du hast wieder sehr schöne Fotos gezeigt.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebe Christa!
    Die Fortschritte beim Monatsbild sind schon zu sehen und ich finde, weil das Motiv so einzigartig ist, dass es nicht so eine große Rolle spielt, ob viel oder wenig Sonne.

    Ob nun das Schloss ge- oder verkauft wird, ist wirklich eine dringliche Sache. Wäre doch sehr schade, wenn es ungenützt bleibt und damit dem Verfall preisgegeben wird.
    Für alles mögliche gibt es Geld.......auch wenn es noch so unwichtig ist........aber ein derartiges Gebäude,
    das über 400 Jahre alt und wirklich geschichtsträchtig ist, will man nichts ausgeben. ;-(

    Liebe Grüße und eine angenehme Woche für Dich
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  7. Der Sonntag war auch bis zum Abend bei uns sehr gut, lediglich am Montag bezog es sich zum Abend.
    Deine Bilder sind wunderschön und man kann schon erkennen, dass es ganz sanft anfängt zu grünen.

    Eine schöne Woche wünsche ich dir und liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    danke für deine ausführlichen Informationen.
    Mir gefällt das Schloss und die Heraldiken hast
    du toll in Szene gesetzt-
    Der Monatsblick verändert sich ganz einfach
    durch die Sonne. Sie verschönt alles.
    Eine stressfreien Dienstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. ...wie viel so ein bisschen blauer Himmel doch aus macht, liebe Christa,
    zumal er sich so schön spiegelt...das Schloß sieht doch eigentlich ganz gut in Schuß aus, da müßte die Sanierung doch zu stemmen sein? wünschenswert wäre es jedenfalls...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Was die Beleuchtung doch für einen Unterschied macht, liebe Christa! Das ist wirklich enorm. Das Schoß Büdesheim sieht schön aus. Rein äußerlich sieht es zumindest nicht nach umfangreichem Sanierungsbedarf aus. Ich hoffe, es wird weiterhin erhalten.
    Liebe Grüße
    Elke
    ____________________________
    www.mainzauber.de/elke

    AntwortenLöschen
  11. ♭♪ Fotos muito lindas em diferentes nuances.

    Bom início de semana, amiga!
    Beijinhos.
    ♮♬♫ه° ·.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    sehr schöne Bilder sind das geworden. Klar die Sonne macht schon so einiges aus. Ich freue mich, das du das alte Schloß mit einbezogen hast. Es gefällt mir so richtig gut. Wäre schade wenn es verkauft werden würde, aber das liebe Geld ..........

    Einen lieben Mittwochs - Gruß schickt dir
    Paula (mit dickem Schal)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    die Tage verfliegen...ich bin noch gar nicht soweit mit dem Wandelbild...kommt aber später noch nach. Die Sonne lässt ein Bild einfach lichtvoller erscheinen...doch die Welt hat auch hin und wieder Schatten was durchaus auch seinen Reiz hat.

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  14. ....oh, die Sandsteinwappen erinnern mich daran, dass ich mal losziehen muss um den herrlichen roten Sandstein in unsrer Gegend mal festzuhalten.........
    ...muss mich in meiner begeisterung immer bremsen, aber bin froh, wenn mein kopf diese eigentlich vorhandenen ideen nicht vergisst!
    Dank Deiner Aktion!
    mein Beitrag im März:
    http://pippakoenig.blogspot.de/2015/02/eigentlich-sollte-ich-ja-angesichts.html

    sei herzlich gegrüßt
    Pippa

    AntwortenLöschen
  15. Mit Sonne siht halt alles gleich viel schöner aus.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  16. Dein Blick über die Nidder auf das Büdesheimer Schloss gefällt mir in beiden Varianten. Ich finde es immer interessant wenn du auf unterschiedliche Lichtverhältnisse hinweist. Da kann ich immer was lernen.
    Die Spiegelung im Wasser finde ich auch so toll.

    Und schön dass du uns zu dem Alten Schloss mitgenommen hast :-)
    Ich hoffe auch, dass die Gemeinde das schöne Gebäude behalten und sanieren kann.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  17. was doch ein bisschen Sonne ausmacht, liebe Christa, wir brauchen sie einfach, denn sie lässt alles leuchten und erstrahlen: wunderschöne Fotos.

    Ich schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  18. ..ganz tolle Fotos!!... ein bischen Sonne und das Foto sieht direkt anderes aus ... ich hatte ganz vergessen mein Märzfoto einzustellen ( http://silke62.blogspot.de/2015/03/marz.html)

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen