Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Sonntag, 3. Mai 2015

Kathedrale St. Trinitatis

Da wir die Frauenkirche in Dresden nicht besuchen konnten, statteten wir der Kathedrale, ehemalige Hofkirche, einen Besuch ab. Sie liegt vor uns.


Rechts unten wieder der Schlossplatz mit der Semper Oper im Hintergrund


Schreiten wir also hinauf...


Die aus Sandstein erbaute Kathedrale ist Sachsens größte Kirche, ein wunderschönes Bauwerk des römischen Barocks. Durch Bombenangriffe im Februar 1945 wurde auch diese Kirche in eine Ruine verwandelt. Im Sommer 1945 wurde aber bereits mit dem Wiederaufbau begonnen.
78 aus Sandstein gehauene Heiligenfiguren, jeweils 3,50 m hoch, schmücken die Ballustraden und Wandnischen der Kathedrale.



Die Basilika besteht aus einem Mittel- sowie zwei Seitenschiffen, hier das Mittelschiff


Der Hauptaltar, leider konnte man das Altargemälde "Christi Himmelfahrt", was sich hinter dem purpurfarbenen Vorhang befinden müsste, nicht sehen.


Seitenschiff


Eine Meisterleistung ist die aus Holz geschnitzte Kanzel des berühmten Barockbildhauers Balthasar Permoser.


Die beiden Nebenaltare



Blick in die Kuppel, über dem Hauptportal befindet sich die Silbermannorgel, gebaut zwischen 1750 und 1754 und benannt nach dem berühmten sächsischen Orgelbauer Gottfried Johann Silbermann.


Blick in die Sakramentskapelle


Ich hoffe, der kleine Rundgang durch diese großartige Kirche hat euch ein wenig gefallen und jetzt gehen wir in die Stadt, denn ihr habt euch einen Kaffee verdient.


Und wo wir schon in Dresden sind, spendiere ich euch eine original Dresdner Eierschecke.


Es handelt sich hierbei um einen Quarkkuchen auf Basis Hefeteig mit einer sogenannten Deckschicht, der Schecke. Hierfür werden Eigelb mit Zucker, etwas Speisestärke aufgeschlagen und geschlagenes Eiweiß untergezogen.
Es gibt unzählige Rezeptvariationen, aber einmal muss man sie probiert haben, die Eierschecke, wenn man in Dresden ist.

Ich wünsche euch allen einen schönen und gemütlichen Sonntag!

Kommentare:

  1. Du Kaffeetante, Du Schlingel!
    Supergut!
    einen Sonntagsgruss von P.


    (und "mein" Kirchentürmchen endlich auch mal in guter Qualität ....)

    AntwortenLöschen
  2. Hola liebe Christa,

    du bist zwei Tage zu früh *gg*, aber vielleicht ja auch doch nicht ;-) Jedenfalls haste mir wieder große Freude bereitet. Einfach nur toll, und ich bewundere auch immer schon diese wertvollen Kunstwerke die damals schon geschaffen wurden. Einfach nur toll und natürlich auch das es alles wieder aufgebaut wurde. Solche Schätze haben es wirklich verdient. Auch von innen wirklich prachtvoll, und das mit dem Vorhang kenne ich von hier zu Ostern ;-) Ist echt immer schade.

    Habe zwar noch einen Kaffee hier neben mir stehen, aber nehme deine Einladung gerne an. Die Schecke noch nie probiert werde ich mir dann ein Stück für später aufheben. Noch bin ich von meinem Toast satt.

    Klasse finde ich auch die Figur, die ist ein echter Hingucker und lädt förmlich dazu ein sich doch hinzusetzen.

    Auch dir einen schönen und gemütlichen Sonntag und ganz herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nova,

      die Farbe an Ostern in den Kirchen ist halt dieses "Lila", aber ich hätte nicht vermutet, dass das Gemälde verhüllt sein würde.

      LG Christa

      Löschen
  3. Liebe Christa
    eine schöne Kathedrale schade dass der Vorhang dort war aber sonst hast du tolle Eindrücke gezeigt!
    Lecker dieser Kuchen und den muss man probieren!
    Schönen Sonntag wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Eine prachtvolle Kirche ist das , liebe Christa . Der Rundgang hat mir gut gefallen . Und jetzt trinken wir einen Kaffee . So leckeren Kuchen habe ich leider nicht , aber ein Brötchen . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Innen waren wir nirgends....
    Die ersten zwei Fotos sind so toll! Bei uns waren auf der Terrasse Menschenmassen, war fast unmöglich solche Bilder hinzubekommen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. ....das freut mich jetzt besonders, liebe Christa,
    dass du die Hofkirche so ausführlich zeigst, denn neben der wiederaufgebauten Frauenkirche fällt sie jetzt doch meistens zurück...für mich persönlich ist sie aber viel wichtiger und mit vielen schönen Erinnerungen verbunden...so haben wir uns sonntags immer zum Studentengottesdienst dort getroffen und anschließend gemeinsam etwas unternommen...meist sind wir in die Sächsische Schweiz zum Wandern gefahren...auch schöne Konzert (am liebsten Trompete und Orgel) und Gottesdienste mit den Kapellknaben habe ich dort erlebt...usw...gespannt war ich jetzt, was du zur Gedächtniskapelle sagst, hast du sie dir angeschaut?
    ja Eierschecke ist lecker...und auch hier in Baden kommt sie immer gut an, wenn ich sie mal backe...

    wünsche dir einen frohen Sonntag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt,

      ich glaube auch, dass diese Kirche ein wenig im Schatten der Frauenkirche steht, was eigentlich unverständlich ist. Von außen schon ist diese Kathedrale ein Gebäude, was mir hat den Mund offen stehen lassen und innen....einfach wunderschön.
      Klar haben wir uns die Gedächtniskapelle angeschaut. Hier konnte ich jedoch kein einziges Foto machen, da hinter uns eine ganze Busladung hereingestürmt kam samt Reiseleiter.
      Vielleicht das nächste Mal, denn wir wollen noch einmal in die Gegend fahren. :-)

      LG Christa

      Löschen
  7. der Rundgang durch die Kirche hat mir SEHR gefallen Christa..so ein Bau ist für mich immer ganz wundervoll
    LG vom katerchen zum Sonntag

    AntwortenLöschen
  8. Hi dear Christa,
    Beautiful pictures of the cathedral and ornaments are really beautiful.
    The cake looks delicious.
    Have a good Sunday.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich eine schöne Kirche, die ich nur von außen kenne. Danke für die Führung, liebe Christa. Die Eierschecke zum Kaffee lass ich mal lieber, die hatte ich doch neulich schon in einem anderem Blog. Ich gehöre zu den Menschen, die schon beim Lesen zunehmen ;-)
    Lieben Gruß
    Elke
    ______________________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  10. Für mich ist es der reine Wahnsinn zu sehen, was Menschenhand in früheren Zeiten so erschaffen konnte. Alles zu Ehren Gottes und in der Hoffnung von den eigenen Sünden befreit zu werden, wenn man sein Scherflein dazu beitrug, solche Monumentalbauten errichten zu können. Viele Mittel dafür flossen ja auch unfreiwillig
    und machten die Armen noch ärmer. Trotz alledem kann ich mich auch dieser Schönheit nicht entziehen und genieße in manchen Gotteshäusern die Stille, die es aber leider selten gibt, weil da Hundertschaften einfallen. Deine Bilder sind mir guter Ersatz für einen eigenen Besuch dort, danke, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      auch ich bin immer wieder beeindruckt, was die Menschenhand früher schon erschaffen hatte und sie hatte noch nicht all die technischen Hilfsmittel, die es heute gibt.
      Ich setze mich auch immer gerne auf eine Kirchenbank, um die Stille, die Atmosphäre zu genießen, bei solchen Bauten wie hier, ist das aber sehr schwierig. Daher versuche ich selbst, einfach wenig zu fotografieren, um den Ruhesuchenden die Ruhe auch zu gewährleisten.

      LG Christa

      Löschen
  11. Euch allen ganz herzlichen Dank für eure lieben Zeilen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    da bin ich dir doch gern gefolgt. Danke
    für die wunderschönen Fotos.
    Und ein Stück Eierschecke nehme ich auch-
    Dazu eine gute Tasse Kaffee.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Die Kirche gefällt mir von innen sehr gut, so schön hell, das mag ich gerne. Auch von außen hast du tolle Fotos gemacht.
    Die Eierschecke wird überall anders gebacken, hab sie schon drei mal probiert, aber sie ist gar nicht nach meinem Geschmack.
    Hab noch einen schönen Abend ♥ Mathilda

    AntwortenLöschen
  14. danke dass du uns die schönen Bilder zeigst. Da spaziere ich in Gedanken gerne mit - und probiere natürlich auch die Eierschecke :-)
    Da ich ein Käsekuchen-Fan bin ... schmeckt mir die Eierschecke natürlich auch seeeeeeeehr :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Ein imposanter Bau, diese Kathedrale. Ich kannte sie nicht, denn in der Presse wurde ja immer über die Frauenkirche berichtet. Die St. Trinitatis ist ein weiteres Bauwerk, das Dresden ganz oben auf meiner Reise-Wunschliste stehen lässt.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  16. Schöne Fotos hast du gemacht. Und bei mir heißt sie immer noch Katholische Hofkirche, ich wusste echt nicht, dass sie auch Kathedrale St. Trinitatis heißt. Es gibt ja noch eine Trinitatiskirche in Dresden. Man lernt nicht aus. Eierschecke - sehr lecker, aber für mich bitte ohne Rosinen :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen