Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Sonntag, 10. Mai 2015

Leinen los - Zitat im Bild

Diese Woche musste ich in Bezug auf PC mal etwas kürzer treten, weil ich zu viel andere Dinge zu erledigen hatte, die ich immer vor mir her schob. Also mal den inneren Schweinehund bekämpft und die Ärmel hochgekrempelt.

Eigentlich wollte ich euch ja ein wenig weiter durch Meißen führen, aber ich dachte mir, am Sonntag gehen wir einfach mal aufs Schiff. Die Wetterprognosen sind gut!

Und schon kommt auch mein Zitat im Bild, das ich unserer lieben Nova widme, die jeden Samstag zu ihrem tollen Blog-Projekt aufruft.


Wie ihr seht, sind wir in Dresden, haben den Dampfer bestiegen, haben den Griff der Zuversicht heruntergedrückt, werfen einen letzten Blick auf die Altstadt und nun, Herr Kapitän, bitte Leinen los!

Gegenüber der Altstadt auf der anderen Elbseite sehen wir das Finanzministerium.


Das schaut doch schon super aus mit dem Wetter oder?  Wir passieren die Sächsische Staatskanzlei.


Viele Villen und Herrenhäuser stehen zu beiden Seiten der Elbe.


Und schon präsentiert sich uns das tolle Schloss Albrechtsberg, erbaut 1850-1854 für Prinz Albrecht von Preußen. Es ist eins der drei Dresdner Schlösser auf den Loschwitzer Elbhöhen. Die Stadt Dresden erwarb die Anlage 1925 und heute finden dort Kongresse und kulturelle Veranstaltungen statt.


Das Lingner Schloss, geografisch gesehen das mittlere Schloss der Albrechtsschlösser, benannt nach seinem früheren Besitzer, Karl August Lingner, verstorben am 05.06.1919.  Er gab der ihm von Prof. Richard Seifert übergebenen Rezeptur eines antiseptischen Mundwassers den Namen „Odol“.


Wir kommen zum letzten der drei Dresdner Elbhangschlösser, dem Schloss Eckberg, erbaut 1859 bis 1861 für den Kaufmann Johann Daniel Souchay, engl. neugotischer Baustil. Das Schloss habe ich mal nah herangezoomt.
Seit 1985 wird das Schloss als Hotel genutzt. Mit seiner großzügigen Gartenanlage und dem 25 m hohen Aussichtsturm ist es ein Wahrzeichen später Dresdner Romantik


Wir werfen mal einen Blick zurück auf die Schlösser.


Die Elbe ist ein Paradies für Paddler und Ruderer. In der Bildmitte sieht man die älteste Bergschwebebahn der Welt, wir befinden uns in Dresden-Loschwitz und zur Bahn gibt es demnächst noch etwas mehr.


Und immer wieder wunderschöne Villen am Elbufer


Hier sehen wir den Fernsehturm Dresdens im Stadtteil Wachwitz. Er wurde 1963 bis 1969 erbaut und ist 252 m hoch. Bis 1991 konnte der Turm mit seiner Aussichtsplattform und Turm-Café besichtigt werden. Wegen erheblicher Baumängel musste er für die Öffentlichkeit gesperrt werden. Man ist wohl bis heute auf der Suche nach einem Investor, der den Turm baulich wieder in Schwung bringt.


Die Elbterrassen von Wachwitz


Wir kommen an der Saal Werft in Laubegast vorbei. Die 100-jährige Tradition des Unternehmers Richard Saal soll fortgesetzt werden, nämlich wieder die wunderschönen Dampfschiffe zu reparieren und vieles mehr, lest einfach hier.


Die kleine Kirche "Maria am Wasser von Hosterwitz"


Zu welchem Schloss wird diese Fähre wohl gehören?



Zu diesem Prachtbau.....willkommen bei Schloss Pillnitz!


Das wohl bekannteste Schloss bei Dresden, das man einfach besichtigen "muss"!!!
Der Kapitän steuert Pillnitz an.


Wir steigen aber nicht aus, wir haben das Schloss schon besichtigt, wir wollen weiter fahren auf der Elbe, denn vor uns liegt noch ein schöner Teil in diesem Landschaftsgebiet.

Ihr habt tapfer durch gehalten, lasst euch meinen frisch gebackenen Erdbeerkuchen schmecken.


Allen Müttern wünsche ich .......


Und allen Nichtmüttern einfach einen schönen erholsamen Sonntag! :-)

Wollt ihr mehr Zitate lesen, dann schaut einfach bei Nova vorbei. Dort findet ihr Links zu den anderen Projekt-Teilnehmern und ihren Beiträgen, es lohnt sich ganz bestimmt. :-)



Kommentare:

  1. Erst einmal ein dickes Dankeschön, einmal dass du wieder mit an Bord bist (hach, sogar ein Wortspiel *gg*), dann die lieben Worte, den Erdbeerkuchen und natürlich für die superschöne Spazierfahrt♥

    Das muss wirklich toll sein sich das alles vom Wasser anzuschauen und habt ihr richtig gemacht. So bekommt man doch auch nochmal ganz andere Aus- und Ansichten. Gefällt mir wirklich gut, ebenso auch wie deine gewählten Worte für das Zitat im Bild. Ich nehme auch lieber den Griff der Zuversicht und lasse die Ängstlichkeit aussen vor ;-)

    Wünsche dir heute einen Tag der Entspannung und einen wunderschönen Muttertag.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hach, da setze ich mich mal auf die breiten Stufen von Schloss Pillnitz und genieße noch einmal einen Rundblick - Dankeschön.

    Alles Gute - Monika

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Bilder zeigst du uns von deiner Rundfahrt . Die Villen und Schlösser .....eines schöner als das andere . Die Kirche gefällt mir gut . Nach so einer schönen Rundfahrt braucht man auch so leckeren Erdbeerkuchen . Hab einen schönen Muttertag .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

  4. Hello dear Christa.
    Stunning images from this trip on the Elbe.
    Beautiful castles to see.
    Yes, the cake looks delicious, I also just ate cake.
    Have a happy Sunday.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diese wunderbare Fahrt mit dem Schiff. Wunderbare Bauten links und rechts des Ufers, sehr beeindruckend!!

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  6. Wieder sehr schöne Fotos, liebe Christa. Mit der Bergschwebebahn sind wird zusammen mit Blechi und ihrer Schwester vor zwei Jahren gefahren: Standseilbahn Dresden Das war endlich mal ein Dresdentag mit schönem Wetter *lach*. Dafür war ich aber noch nie mit dem Schiff auf der Elbe (also dort in Dresden) unterwegs. Die Erdbeertorte lass ich dir mal ganz großzügig (hatte gestern erst eine *lach*). - Ja, dann auch dir noch einen schönen Muttertag. Habt ihr mehr Sonne als wir? Es ist ja ganz nett aber ein bisschen kühl. Soll sich aber ab morgen gewaltig ändern.
    Lieben Gruß
    Elke
    ___________________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  7. Das sind wunderschöne Aus- und Ansichten.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  8. LIebe Christa, Dresden ist schön, da lohnt es sich mal Urlaub zu machen, übrigens wunderschöne Bilder, super Tag wünsche ich, Klaus

    AntwortenLöschen
  9. LIebe Christa, Dresden ist schön, da lohnt es sich mal Urlaub zu machen, übrigens wunderschöne Bilder, super Tag wünsche ich, Klaus

    AntwortenLöschen
  10. An einem sonnigen Tag ist eine Schiffstour genau richtig und nimmt man doch gerne den Griff der Zuversicht und den anderen schmeißen wir weg, dafür ist ein griff ja da :))
    Erdbeerkuchen gab es vorhin auch bei uns und jetzt ist schon alles verputzt, kein Krümel mehr übrig.
    Danke, für die lieben Wünsche zum Muttertag.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Ich nehm den zweiten Griff, ganz klar!

    Und danke für den leckeren Kuchen und die schöne Schiffsfahrt!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. das ist ein sehr schönes Zitat - und das Foto gefällt mir auch sehr.
    Danke auch für die vielen schönen Bilder von der Schifffahrt - und klar - deinen Erdbeerkuchen probiere ich auch. Schieb einfach ein Stück durch den Bildschirm ... bitte ... :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Auf einen herrlichen Ausflug hast du mich mitgenommen liebe Christa.
    Danke sehr.
    Bei leckerem Kuchen kann ich kaum nein sagen...dankeschön. :-)
    Ich gehöre mit zu denen die eigentlich meistens den zweiten Griff wählen, ausser bei rasanten Fahrten mit Kirmesbahnen oder an Abgründen stehend. ;-)

    Eine schöne Woche für dich.
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen