Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 15. Juni 2015

Im Wandel der Zeit 2015_Juni

Am Sonntagnachmittag fotografierte ich wieder mein Monatsmotiv, die Nidder mit dem Büdesheimer Schloss, von dem fast nichts mehr zu sehen ist.
Die Farben haben sich geändert, das Grün ist dunkler geworden, die Tönung geht schon in Richtung braun, was besonders an den Wiesen zu erkennen ist.
Aber wir leiden unter chronischem Wassermangel, das macht sich bemerkbar. Im hinteren Teil wurde die Wiese bereits gemäht.


Blick in den Dschungel, die Häuser und Dächer spiegeln sich ein wenig im Wasser.


Blick nach rechts


Auf dem Weg zurück zum Auto werfe ich noch einen Blick in einen schönen Garten, entdecke einen Storchenschnabel


...ein paar hübsche Rosen





und eine Akelei


Teilweise sieht man aber auch den Rosen den Wassermangel an.

Jetzt noch einmal alle Jahresbilder im Überblick rückwärts.































Ich habe es heute nicht fertig gebracht, die kleinen Bilder nebeneinander zu stellen. Es ist eine richtige Friemelei, das problemlos hinzubekommen oder hat jemand einen Tipp, wie man das einfach machen kann. Normalerweise passen drei dieser Formate nebeneinander.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Christa,
    herliche Bilder sind das! Ja, jetzt kann man sehen, wie alles wächst und üppig wird....klar, der Regen fehlt an einige Stellen, dafür bekommen andere viel zu viel ab, es ist alles ein wenig durcheinander.....
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh jaaa...gerade im Vergleich kann man es sehr gut sehen wie dunkel nun das Grün auf der linken Seite ist...tja, und dann leider der blöde Wassermangel. Schon immer traurig wenn dann alles so verdörrt und auch irgenwie trostlos wirkt. Da wünscht man sich immer leichte Landregen die die Natur gleich jubeln lassen. Ist aber auch wirkich erstaunlich wie unterschiedlich es in diesem Jahr wieder in D. ist, denn ich habe auch von viel "Nass" gelesen....aber was erstaunt es mich, gibt es ja selbst hier auf der doch relativ kleinen Insel. Braucht man nur von oberhalb an die Küste zu fahren oder einen Ort weiter.

    Mit den Bildern kann ich dir nicht helfen. Hab das auch noch nie geschafft sie nebeneinander zu setzen. Vielleicht weiß da ja Jutta K. (habs bei ihr schon gesehen) zu helfen.

    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova, es geht schon, die drei Bilder nebeneinander zu stellen. Ich mache es ja auch in meinem anderen Blog, wo ich alle Fotos der Teilnehmer des Projektes so präsentiere.
      Man stellt die Bilder erst zentriert untereinander ein, am besten drei und schiebt dann zwei davon jeweils nach links oder rechts.
      Aber eine saubere Lösung ist das nicht, es ist manchmal echt eine Friemelei....grummel.

      LG Christa

      Löschen
  3. Guten Morgen liebe Christa , hab ich doch erst gedacht es hat sich nicht viel getan , doch wenn ich meine Bilder vergleiche hat sich doch einiges gewandelt . Aber das kann man auf deinem Bild genauso gut erkennen . Hübsche Blumen hast du fotografiert . Die Akelei gefällt mir gut . :)
    Liebe Grüsse Heike

    http://waldelfenannemone.blogspot.de/2015/06/im-wandel-der-zeit-juni-2015.html

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, trocken ist es geworden. Im Moment könnten wir euch etwas vom Nass abgeben, denn es regnet hier fast ununterbrochen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Besonders gut gefällt mir diesmal das Foto von der Akelei

    lg gabi

    AntwortenLöschen

  6. Hi dear Christa,
    You can see the difference, the green is darker.
    Again here a short rain, although it is currently raining really hard.
    I also never succeed to put the small pictures next to each other, making perhaps in the photo editing program something, I think Biggi has also made this so.
    I find the roses really wonderful, my compliments.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    den Wassermangel sieht man dem Gras dolle an. Ansonsten ist alles noch im saftigen grün.
    Deine Blumenbilder in Makroaufnahem sind wieder so was von schööööööööööööön. Die kann man sich gleich zig mal ansehen. Die ersten Rosen sind nun in meinem Garten auch erblüht, aber bei so manchen Rosenstock ist der Wurm drinn. Ich mein es im ernst, die fressen unterhalb der Blüte was weg und sie gehen ein. Auch wenn ich das wegschneide, auf die ersten Rosen muß ich dann noch sehr lange warten.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. es ist nie richtig vom Wetter her Christa..hier ist es kalt
    (14 Grad und Wind aus Ost..mal mit einem SCHUSS Nördlich)..
    und die Pflanzen leiden und bei Euch unter der Trockenheit.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christa,
    mit dem Winterbild im Vergleich ist es schon extrem, wie sich die Natur verändern kann. :-)
    Schön, daß du es uns zeigst.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. ja, das gefällt mir auch, schönen Dienstag, Klaus

    AntwortenLöschen
  11. Immer wieder interessant zu beobachten wie sich die Natur verändert.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christa,
    so tolle Bilder, soviele Eindrücke und Impressionen.
    Wirklich ein sehenswerter Eintrag. Am besten gefällt mir "der Blick in den Dschungel"
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Christa,
    oh ja an der Wiese kann man erkennen das sie sehr trocken ist, der Mai war von den Farben her schöner und saftiger als der Juni. Das wird wohl an eurem Wassermangel liegen. Ein bisschen Regen über Nacht würde der Natur gut tun.
    Deine Makrofotos sind wieder große Klasse, bei mir blühen auch schon die Rosen .

    Ich bin ganz verliebt in Deinen Header :-)
    Ich habe auch wieder nach unseren Störchen geschaut, die Fotos stelle ich diese Woche noch ein.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa, Wassermangel und die, in den letzten Tagen brütende Sonne, hat auch bei uns die Vegetation in Mitleidenschaft gezogen. Alles wird gelblich und wenn es zu kurz gemäht wurde, dann sind die Wiesen ohnedies gleich unansehnlich.
    Dein Mai-Bild zeigt in diesem Fall, die wunderschöne frühsommerliche Entwicklung, besser als das vom Juni.
    Die Zeit rast und das halbe Jahr ist fast um. ;-(

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christa,

    die Natur verändert ständig ihr Gesicht wie man ja an Deinen Bildern sehen kann. Bilder nebeneinander? Manchmal mache ich eine WORD-abelle und kopiere die Bilder in die einzelnen Felder. Mann muss sie dann natürlich manuell verkleinern. Vielleicht hilft Dir das ja.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Harald,

      das ist nicht der Weg, den ich wählen wollte, aber trotzdem danke für deine Antwort. :-)

      LG Christa

      Löschen
  16. Ich liebe ja besonders die Akelei !

    Bei den Bildern kann ich nicht helfen - bei meinem Layout gehen drei nur im HTML-Modus - da habe ich nie Lust drauf, es können dir aber bestimmt die Hilfe-Foren helfen.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  17. ja - auf den Bildern sieht man dass das Wasser fehlt. Bei uns gibt es auch immer mehr braune Stellen auf den Wiesen. Der Regen ist immer viel zu kurz. Ich habe den Eindruck die Erde verschluckt das Wasser - und weg ist es.
    Schön sind deine Fotos vom Monatsmotiv - und auch die Blumen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,
    ich weiß nicht, inwiefern blogspot die Möglichkeit der Galerie anbietet. Bei wordpress ist das als Plugin vorgesehen, damit geht das ganz einfach. Aber ich werde gleich mal einen Blick in meinen Blogspot Blog werfen, ob ich dazu etwas finde. Ja, auch bei euch ist alles trocken, man sieht es. Ich werde demnächst auch mal für mein Monatsbild wieder zur Wörthspitze runterradeln. Mal schaun, wie es dort aussieht.
    Lieben Gruß
    Elke
    _____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht so aus, als würde blogspot das nicht vorsehen. Geht wohl nur mit selbst erstelltem HTML, also eher umständlich und für die wenigsten machbar, die HTML nicht beherrschen.
      LG - Elke

      Löschen
  19. Liebe Christa,
    ich freue mich immer, wenn ich deine Bilder im Wandel der Zeit sehe.
    Es ist erstaunlich, was in einem Monat alles geschieht.
    Meine rosen sieht man den Wassermangel nun auch an. Alles
    wartet auf Regen - aber immer wieder zieht er vorbei.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. An Deinen Fotos gefällt mir besonders diese Farbtiefe. Schöne Motive hast Du ja immer. Es ist mir immer eine Freude sie zu sehen. Mit dem Bilder einstellen habe ich auch immer ein Problem. Sie sollen bei mir manchmal im Text stehen, nein, da sind sie meist widerborstig. Aber das liegt nicht an uns, sondern an , ach - egal an wem, wir lernen es noch, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Christa,
    das ist ja schon richtig zugewachsen und schön üppig, wenn man/frau von dem Wassermangel mal absieht.
    Wunderschöne Landschaftsaufnahmen, aber auch die Blumenbilder sind fantastisch !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  22. ...hallo christa, war grad mal gucken....
    montag bin ich wieder dabei!
    P.

    AntwortenLöschen
  23. war noch mal schnell hier bei dir, schönes Wochenende, Klaus

    AntwortenLöschen
  24. Die Natur ist schon sehr launisch. Bei uns ist Kieler-Woche-Wetter. Kalt und regnerisch. Deine Bilder sind trotzdem klasse. Ich mag das üppige Grün im Sommer sehr gern. Meine Bilder stelle ich mit Trick 17 nebeneinander. Am besten du erstellst eine neue Datei in der Breite von zwei Bildern und in der Länge eines Bildes und fügst beide Bilder in die neue Datei ein und schiebst sie nebeneinander. Dann mit Dateinamen abspeichern. Das kann man natürlich auch mit drei Bildern machen. Bei Blogger musst du dann nur eine Datei hochladen. Die Bilder lassen sich allerdings nicht mehr einzeln vergrößern.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, Sabine, könnte ich mehrere Bilder in eine neue Datei einfügen, aber ich wollte halt gerne eine direkte Verlinkung, so dass ich jedes Bild dann wieder beim Anklicken in großer Darstellung sehe.

      LG Christa

      Löschen
  25. Wunderschöne Aufnahmen. Bei Dir scheint es sehr warm und sonnig zu sein. Herrlich!

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Christa,
    grün und üppig ist es auf Deinen schönen Fotos. Ist es bei Euch noch so trocken? Hier im Nordwesten regnet es Bindfäden und zerstört die Blütenpracht; ich schick Dir ein paar Eimer voll Regen ;-)))

    liebe Grüße aus dem Garten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. o ich vergass:
      vielleicht ist diese Seite bzgl. Deiner Fotos von Interesse für Dich?

      http://blogspotfaq.blogspot.de/search?updated-max=2011-11-21T09:58:00%2B01:00&max-results=5

      Löschen