Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 13. Juni 2015

Klein, aber ganz schön frech.....Zitat im Bild

Eine stramme Woche liegt hinter mir, aber sie beinhaltete schöne Momente mit Kindern und der Natur, nur leider blieb zum Bloggen keine Zeit.


... das meinte auch dieser kleine Turmfalke, den wir gestern gegen Abend in einer Scheune aus seinem Zuhause holten und probierte gleich mal aus, wie gezielt man den messerscharfen Schnabel einsetzen kann.
Er war der frechste, keckste Kerl einer 6-er Brut und ihr hättet mal seine laute Stimme hören sollen, aber "hallo" kann ich da nur sagen. Ich bin mir sicher, er wird sein Leben meistern und es verstehen, sich durchzusetzen. :-)

Den Text wollte ich nicht ins Foto tippen, daher steht er heute unter dem Foto in einem Rahmen, den man jetzt auf dem weißen Hintergrund des Blogs nicht sehen kann, also einfach das Bild anklicken. :-)

Wollt ihr mehr Fotos mit Zitaten sehen, dann hüpft mal zur Nova hinüber, dort können sich jeden Samstag Blogger verlinken, wenn Nova aufruft zu ihrem Blog-Projekt "Zitat im Bild".



Ich hoffe, ihr hattet alle eine schöne Woche und wünsche euch jetzt schon ein schönes und erholsames Wochenende. :-)

Kommentare:

  1. eben ganz klar, "what I love".
    Pippa (bis Montag!)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    das ist aber ein prächtiger Bursche. Dein Spruch passt super dazu. Und hats wehe getan, seine Angriffsattake? Dabei sieht er doch so klein und noch flauschig aus.

    Dir auch ein schönes Wochenende, heute soll es erstmal noch kräftig gewittern.
    Ganz liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja liebe Christa, solche Momente gibt es immer wieder, und dieser kleine Kerl scheint es ja wirklich gut zu können. Ach, das ist soooo schön zu sehen, absolut niedlich, und ich bin erstaunt wie unterschiedlich doch auch die Vögel brüten. Dabei denke ich an den Turmfalken im Link den du uns ja "gegeben" hast. Hatte ich nämlich verfolgt und weia, wie schnell der aus seinem Nest ausgeflogen war. Klar, er war Einzelkind, dennoch gewaltig. Habt ihr den kleinen Kerle für die Beringung aus dem Zuhause geholt oder dem Nest ganz "entnommen"?.

    Schön auch zu lesen das die Woche so ein Erfolg gewesen ist, auch wenn es anstrengend war. Ich hoffe wir bekommen dann in "ruhigeren" Zeiten davon ein paar schöne Fotos zu sehen.

    Mit den Worten unter dem Bild bzw. im Rahmen finde ich auch in Ordnung...selbst wenn nur untergeschrieben. Weisst ja, das sehe ich nicht so eng, und du hast deine Worte jedenfalls wieder absolut klasse gewählt. Passt perfekt zusammen und ich danke dir dafür. Freue mich dass du diese Woche auch wieder mit dabei bist.

    Nun wünsche ich auch dir noch ein schönes, erholsames und hoffentlich sonniges Wochenende und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe so viele solcher Momente jetzt hinter mir , die form des sich wehrens hat sich stark verändert und oft überlege ich jetzt ob es überhaupt in manchen Situationen sinnvoll und gut ist.... Der kleine Kerl hat das >lernen müssen< noch vor sich.... Ich wünsche Ihm alles gute dabei. Dein Foto samt Zitat hat mich sehr beeindruckt... Liebe Grüße zu dir von Celine

    AntwortenLöschen
  5. schönes Foto von diesem kleinen, der sich wehrt und es bald nötig hat wenn er Gross ist!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Der Kleine sieht auch wirklich sehr wehrhaft aus, liebe Christa.
    Herzliche Grüße
    Elke
    _______________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  7. Autsch......ich denke der kann auch schon fest zwicken ;) Aber ein süßer Kerl ist er allemal, alles Gute wünsch' ich ihm :)

    Schönes Wochenende,
    Eva

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt schon - man kann nicht früh genug im Leben damit beginnen zu lernen seine Meinung deutlich zu sagen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  9. Hello dear Christa
    Beautiful picture of this young kestrel.
    What a sweetheart to see.
    I wish you a wonderful weekend.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    ein ganz bezauberndes Foto ist das heute, und einen tollen Spruch hast du dazu gefunden. Prima.

    LG Margret

    AntwortenLöschen
  11. ...tut das sehr weh, liebe Christa,
    oder sind die kleinen Schnäbel noch nicht so scharf? ein tolles Foto ist es allemal,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. So klein und schon so wehrhaft, der Spruch passt genau!, liebe Christa.

    Dir ein schönes WE und sonnige Grüße aus dem Garten
    von Traudi

    AntwortenLöschen
  13. Man könnte auch nehmen: "Gib einem den kleinen Finger, dann nimmt er die ganze Hand" - oder ?
    Nix für unguat und einen schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,

    was für ein kleiner niedlicher Kerl. Da glaubt man gar nicht, dass die sich schon so wehren können. Man könnte auch sagen: Früh übt sich, was ein Meister werden will. Ich hoffe, der Finger ist noch dran. ;-)

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. Ohh, ist der süß, der kleine Freche :-)
    Ja, Schwetzingen war der Knaller, wir haben die Sittiche super toll gefunden, sehr exotisch so gesagt im deutschen Gebiet. Pfaue haben wir auch gesehen, aber auch Bisamratte und Nutria...später kommen bei mir noch Tierfotos.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Christa,
    ist der süß... einfach zum knuddeln :-)
    Ich könnte mir nicht vorstellen das er schon kräftig zubeißen kann. Aber Mutter Natur sorgt schon dafür das sich auch die Kleinen schon zu wehren wissen.
    Und Dein Zitat sagt es ja ... es gibt Situationen da erfordert es, sich zu wehren.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  17. Ein flauschiges Kerlchen ist das , liebe Christa . So kleine Wesen müssen sich halt durchbeißen , lach .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  18. Blogrunde... Wir kommen vom Chiemsee... Die Wäsche wäscht, nun sehe ich nach eueren Beiträgen.

    Oh, was ist das für ein süßes Kerlchen?!! Frech, mutig und selbstsicher. Ich nehme an, dass ihr ihn beringt, um seinen Bestand zu verfolgen. Wie lange werden wir uns an solchen Kreaturen noch erfreuen können. Es ist so wertvoll, wie Du und Freunde sich um diese Vögel kümmert! Das Zitat kann ich auf manche Lebenssituation übertragen und nur bestätigen!

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    was für ein freches, aber auch soooo süßes Kerlchen :O) Der Spruch paßt wunderbar!
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Sonntag-Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hände, die zupacken können, die sehe ich auch gerne, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  21. Der kleine Kerl wird sich im Leben bestimmt durchbeißen....man sieht es ja, wie er zuschnappen kann.
    Ein wunderschöner Vogel.
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Was ist der kleine Kerl niedlich und natürlich muss er sich kräftig gegen so eine Menschenhand wehren. Dazu passt das Foto mehr als nur perfekt, 200%!!

    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünscht dir
    Vera

    AntwortenLöschen
  23. Ist das ein goldiges Kerlchen! Na, der wird sich ganz sicher durchsetzen! ;0)

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  24. Dankeschön für all eure lieben Zeilen.:-)

    Wenn so ein kleiner Kerl fest zuhackt, das tut schon weh. Einer hat meinem Mann so fest in die Hand gehackt, dass sie blutete.
    Man muss aufpassen, dass man sie richtig hält. Noch schlimmer als der Schnabel sind die Krallen.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  25. Mein Gott ist der niedlich :-) so klein und so selbstbewusst der kommt mal gut durchs Leben.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Christa,
    was für ein wundervolles Bild von dem kleinen Turmfalken! Nicht viele Menschen haben so einen engen Zugang zu diesen wunderschönen Vögeln...sich zu wehren, muss man lernen...ob als Mensch oder als kleiner Falke...wunderschön festgehalten in Deinem Bild und in Deinen wahren Worten :)

    Hab' noch eine schöne Woche!
    Alles Liebe,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  27. Was für ein niedliches, keckes Kerlchen.
    Und Recht hat er, dass er das nicht so einfach mit sich machen lässt! Ich hätte sicher auch gestrampelt und geschrien, wenn man mich so kurz vor dem wohlverdienten Wochenende einfach packen und aus meinem kuscheligen Zuhause holen würde. Gebissen hätte ich aber sicher nicht. Ne, da hätte ich Angst um meine neue Zahnkrone. War anstrengend genug bis das alte Ding raus und die neue dann drin war. Ne, dass hätte ich auf keinen Fall riskiert *kräftigKopfschüttel*.

    Wieder ein superschönes Foto, liebe Christa.
    Und deine Zeilen sehr passend!

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen