Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Ein Dieb war da

Vor einigen Tagen, als mein Mann und ich draußen frühstückten, sagte ich zu ihm: "Wo ist eigentlich unsere kleine Amsel geblieben? Ich habe sie schon etliche Tage nicht mehr gesehen."
"Vielleicht ist sie weg", antwortete mein Mann, räumte den Frühstückstisch ab und brachte alles nach drinnen.
Ich begann, einige Blumentöpfe zu gießen und plötzlich kam ein ein kleines Amselkind auf mich mich zugelaufen. Es war aber nicht das Junge, was Tage zuvor bei uns war.
Ich sprach mit dem Neuankömmling und es lief mir ständig hinterher. Ich beugte mich zum Amselkind hinunter und es begann, an meinem Finger zu picken....sehr, sehr merkwürdig.
Als mein Mann wieder aus dem Haus kam, lief die Amsel sofort auf ihn zu und flog ihm mehrmals gegen die Brust. Was mochte sie sich gedacht haben? Vielleicht, dass jetzt der Papa gekommen ist? *g*
Jetzt lief ich erst mal ins Haus, um die Kamera zu holen. Die kleine Amsel hatte es jetzt auf meinen Mann abgesehen und setzte sich auch auf seine Hand. Das konnte ich leider im Bild noch nicht festhalten, aber hier ein Foto, wo er ihr noch die Hand hinhält und sie auf der Rückenlehne eines Gartenstuhls sitzt.


Einfach unglaublich, wie zutraulich sie war. Ihrem Verhalten nach vermutete ich, dass sie etwas wollte und führte sie zur Vogeltränke hin. Sie schaute mich an, als wollte sie sagen, die ist nichts für mich. Ich holte aus dem Keller einen kleineren Blumenuntersetzer, füllte ihn mit Wasser und jetzt begann das Spektakel. Sofort stürzte sie sich in die Fluten. *g*


Vom Licht her leider etwas ungünstig, ich hatte Gegenlicht.


Immer wieder badete sie ganz ausgiebig.


Die große Vogeltränke war ihr sicherlich nicht geheuer, aber in der kleinen hier fühlte sie sich einfach pudelwohl. :-)
Nach einer Zeit setzte sie sich in den Schatten auf einen Stein vor einer Mauer.


Kurz danach begann das Baden wieder von vorne, dieses Mal von der anderen Seite.


Danach gings ab zum Trocknen in die Sonne auf der Gießkanne.


Getrocknet nahm sie Platz auf einem zusammengeklappten Gartenstuhl. Fesch schaut sie wieder aus oder? Da oben scheint sie etwas entdeckt zu haben.


Kurzer Flug hinauf auf die Regentonne


Tja, Baden macht hungrig, da kommen die leckeren Früchte der Felsenbirne gerade recht.


Lecker!!!!


Der Amselpapa sitzt im Hintergrund auf der Mauer und schaut seinem Sprössling beim Schmausen zu. :-)


Ich hoffe, ihr müsst nicht zu sehr unter der Hitze leiden, es sind ja für die kommenden Tag bis zu 40° C angesagt, also immer viel trinken.
Habt trotz allem einen schönen Sommertag!

Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    was für eine schöne Bildergeschichte. So was passiert dir sicher auch sehr selten, das eine Amsel so lange bei euch ist. Gut das du alles mit der Kamera festgehalten hast. Ich bin ganz entzückt.
    Ich mag gar nicht daran denken, das es noch heißer wird. Die Hitze ist nichts für mich. Die armen Leute, die im Freien arbeiten müssen (so wie unsere Erdbeerkerkäufer auch). Bis Freitag noch, dann ist alles für dieses Jahr vorbei.

    Sonnige Grüße schickt dir
    Paula

    PS.: Danke für die Post, du hast vollkommen Recht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Christa,
    so wunderschöne Fotos von dem kleinen Gast und so viel Zutrauen zu Euch.
    Ob sie wohl gespürt hat, wie sehr Euer Herz für alle gefiederten Freunde schlägt ?
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Christa für diese reizende Bildgeschichte.
    Schönen Tag noch wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, ist er nicht wahnsinnig süß??? Doch.
    Ihr Glückskekse! Ich finde nicht mal einen Vogel beim angestrengtem Suche und euch fliegen sie direkt auf die Hand.
    Aber auf dem ersten Bild, wo er in dem Wasser liegt, schaut er aus, als tot wäre, und ich mußte ganz aufgeregt schnell den Text zwischen den zwei Bildern lesen, ich hatte echt Angst, daß du schreibst, später hast du ihn tot aufgefunden. Genau so auf dem dritten Badebild, schaut er (wenn es geht) noch toter aus. :-) Aber es war nur Badespaß, ich konnte mich beruhigen. Es musste ein schönes Erlebnis sein.
    Liebe Grüße, Andi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa,
    bitte schau noch einmal auf mein Post. Ich habe eine Erklärung dazu geschrieben.
    Ach ja das by steht : © Design BY Pela, lach hoffe nun weißt du was ich meine.

    LG Paula

    AntwortenLöschen
  6. Hi Christa, beautiful pictures of the young Blackbird.
    I always enjoy your story.
    Great that he is almost on the hand of your husband sat down.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja der Wahnsinn bei Euch!
    Vllt bleibt Euch das kleine Amselkind in Eurem Garten erholt, wo es sich doch sichtlich wohlfühlt.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    das sind ja wieder traumhaft schöne Bilder! Da hat das Amselkind das Wasserbad aber so richtig ausgekostet! Danach eine leckere Stärkung, wunderschön!
    Ich danke Dir wieder für diese wunderbaren Bilder!
    Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Ach Gott wie niedlich ist das denn???
    Ich glaub, das Amselkind zieht nun bei euch ein *lach*.
    So ein herrliches eigenes Plansch- und Trinkbecken bei dem Wetter, ne, dass würde ich nicht aufgeben an seiner Stelle.
    Ach, das Kleine (und deine Bilder!!!) sind so was von süß. Egal ob im trockenen oder nassen Zustand. Mein absoluter Favorit ist Nummer 8, bei dem es so goldig das Köpfchen reckt.
    Vielen, vielen Dank für diese wundervolle halbe Stunde, die nun schon hier sitze und immer wieder hoch- und runterscroll, liebe Christa.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. ...das ist ja unglaublich, liebe Christa,
    wie zutraulich die kleine Amsel ist...hat sich wohl in der Vogelwelt rumgesprochen, dass ihr ihre Freunde seid und alles Gute für sie tut...wundervolle Fotogeschichte,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Bilder, liebe Christa. Amseln sind bei uns im Garten zweifellos die zutraulichsten Vögel, allerdings habe ich so eine ähnliche Geschichte mal mit einer Blaumeise erlebt. Die Fotos müssen irgendwo im alten Gartenblog stecken.
    Lieben Gruß
    Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christa,
    das war jetzt eine sehr schöne und spannende Geschichte, tolle Fotos und ein grandioses Amsel-Jungvogel-Schauspiel - einfach herrlich!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  13. Wow , liebe Christa , das sind tolle Fotos . Der kleinen Amsel war es bestimmt auch zu warm und sie brauchte eine Abkühlung . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,

    ist das herrlich, was für eine schöne Geschichte und die Fotos sind herzallerliebst. Wir haben dieses Jahr ein Amselnest in unserer Kletterhortensie, es sind drei Kleine. Die Eltern veranstalten einen richtigen "Zirkus", besonders wenn die Nachbarskatze im Garten herumschleicht.

    Weiterhin viel Freude und so schöne Erlebnisse mit Eurem Nachwuchs wünsche ich Euch.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  15. Was für eine wunderschöne Bildergeschichte, liebe Christa. Leider gelingt es mir nicht, unsere Meisen und Spatzen beim täglichen Bad hier bei uns auf der Terrasse zu fotografieren, aber es ist jedes Mal ein Schauspiel - vor allem, wenn sie sich gegenseitig den Platz streitig machen.
    Weiterhin viel Freude mit dem Amselkind.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schön das Amseljunge da im Wasser planscht. so lässt sich auch die Hitze besser verkraften.
    Ich wünschte Leon würde auch mal ins Wasser gehen und sich etwas abkühlen.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo, liebe Christa!
    Du lebst im Paradies! Das steht für mich einmal fest. ;-)
    Soooooo eine liebe Bilderserie über so zutrauliche Amseln, das gibt's wirklich nur bei Dir.
    Ich denke, dass sich Tiere in Eurer Umgebung einfach wohl fühlen. Es gibt ja noch vieles zwischen Himmel und Erde, das wir nicht wissen und ich interpretiere es als Dank der Tiere für Eure unermüdliche Sorge und Pflege ihrer Spezies.
    Es ist eine Freude bei Dir auf "Besuch" zu sein.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  18. Herrlich, wie sich das Amselkind bemerkbar machte - und vor allem, wie du es verstanden hast.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  19. super schön gelungen, echt toll, es ist unglaublich heiß, passe auf dich auf, wünsche einen guten Tag, Klaus

    AntwortenLöschen
  20. Na, mit so einem lieben und zutraulichen Gast teilt man die Birnchen doch gerne. Da fällt mir ein, ich muss gleich mal schauen, ob es dieses Jahr bei uns auch einige Früchte schaffen um auf den Chip gebannt zu werden. Letztes Jahr waren sie ruckzuck weg.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin fasziniert von Deinem tollen Erlebnis mit der kleinen Amsel. Sehr ungewöhnlich, wenn ein Wildtier so Kontakt aufnimmt, aber auch clever. Bei der Hitze leiden sie ja auch und sie hat das Bad sichtlich genossen, toll hast Du die Geschichte festgehalten.

    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  22. Also was du alles erlebst! das ist wieder so eine schöne Geschichte. Ich freue mich wieder, dass ich an dem Erlebnis teilhaben darf :-)
    eine kleine Amsel die so zutraulich ist - das ist schon toll.
    Die Fotos sind alle toll geworden.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  23. Was für eine wunderschöne Begebenheit. Wir haben in unseren Garten ein Vogeltränke und wir amüsieren uns, über all die Vögel die dort baden. Manchmal ist dort ein so großer andrang, dass sie auf der Gartenbank sitzen und warten bis das "Bad" wieder frei ist.

    AntwortenLöschen
  24. also wirklich Christa mehr schöne Momente kann es nicht geben in der Art
    DANKE für diesen schönen Beitrag
    mehr als 30 Grad haben wir hier nicht und leichter Wind ist auch da...so kann man es NOCH aushalten.
    LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  25. Prachtige fotos Christa,
    http://img11.hostingpics.net/pics/943535lunettesrapzitceriseL.png

    AntwortenLöschen
  26. Ganz lieben Dank für all eure Zeilen,:-)
    Diese kleine Amsel war wirklich mehr als zutraulich. Zwar hatte ich auch schon ein ähnliches Erlebnis mit einer kleinen Blau- und Kohlmeise, aber sie hier übertraf wirklich alles. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  27. Wow, liebe Christa! Das sind die Momente wo einem das Herz aufgeht. Wie toll ist das denn, kann ich da nur sagen! Wunderbar, dass du diese Momente mit uns teilst.

    Einen schönen Sonntag wünscht

    Anne

    AntwortenLöschen
  28. Great shots. Little birds bathing are very appealing indeed.

    AntwortenLöschen