Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 20. August 2015

Natur pur rund ums Katinger Watt

Heute nehme ich euch noch ein wenig mit nach Schleswig-Holstein, genauer gesagt in die Nähe von Katingsil, mein Ziel ist das Katinger Watt.
Zuerst statten wir dort dem Nabu einen kurzen Besuch ab, der dort ein wirklich sehenswertes Info-Zentrum errichtet hat, das über alles, was sich im Katinger Watt abspielt, informiert.
Besonders fasziniert war ich von den aus Stöcken mit Kordel zusammengebundenen Infotafeln.
Auf dieser wird auf das Kunstband am Nationalpark hingewiesen. Man begegnet also immer wieder Skulpturen und hier begrüßt uns beim Nabu Molly, das Schaf, eine Plastik des Bildhauers Harald Grimm.


Diese Infotafel gibt Auskunft über die Vogelzählungen im Watt.


Zwischendurch begegnen mir zahlreiche Schmetterlinge auf unterschiedlichen Blüten.


Den Hintergrund hätte ich mir gerne noch etwas ruhiger gewünscht, aber das falsche Objektiv war auf der Kamera.

Der ganze Nabu-Außenbereich ist bestückt mit solchen Infotafeln, die auch Kinder einladen, verschiedene Experimente durchzuführen, hier..... der schwierige Balance-Akt mit Kugeln.


Nachdem wir dort eine Zeit lang uns informiert haben, geht es los. Direkt hinter dem Nabu-Zentrum gelangt man ins Watt, Blick über kleine Seen.


Habt ihr die Beobachtungshütten im Hintergrund gesehen? Da wollen wir hin.
Ein junger Star fliegt an mir vorbei.


- Hey du, du hast dir ja einen tollen Platz ausgesucht, aber ich müsste da jetzt mal durch, darf ich?
° Von mir aus, musst halt über mich steigen, ich genieße hier gerade die Sonne.


Kaum geschafft, erwartet mich das nächste Hindernis. Tja, wir sind in Schleswig-Holstein, im Land der Horizonte und da gibt es "fast" nichts außer Schafe.*g*

- Huhu, liebes Schaf, darf ich da mal das Gatter aufmachen, ich möchte gerne durch.
° Nööö, heute nicht, gibt nichts zu sehen!
- Aber die Leute vom Nabu haben gesagt, ich dürfte hier durchgehen.
° Ich bin hier der Wächter und keiner kommt durch!


Tja, was sollte ich machen, ich riskierte mal einen Blick über das Gatter....saftig grünes Gras und Wilde Malven erspähte ich.


Ob das Schaf dann doch noch Platz machte, das erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Diesen Betrag schicke ich auch gerne zu der lieben Jutta, bei der es jeden Donnerstag heißt....DND (Der Natur Donnerstag). Schaut bei ihr mal vorbei, dort gibt es viele Verlinkungen zu den Beiträgen von anderen Projekt-Teilnehmern, es lohnt sichl. :-)






Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Christa,
    danke für diese wunderschönen Einblicke in das Katinger Watt! Ich finde es herrlich, durch Dich so schöne Naturorte kennenzulernen , bzw. einige auch durch Dich wiederzu sehen!
    Danke dafür!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mir da sicher, dass es Platz macht, sobald du das Gatter bewegst, die Tiere kennen das schon. Bin ebenso gespannt welche Vögel ihr beobachten konntet.

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Danke Christa,
    wieder ein sehr schöner und interessanter Beitrag ist dir gelungen. man kann immer was Neues erfahren und das gefällt mir besonders in deinen Posts :-)
    Ich schicke ganz ♥liche Grüße und wünsche dir einen schönen Donnerstag

    AntwortenLöschen
  4. Die Schafe machen es genau richtig - einfach mal chillen und die Sonne genießen :)

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  5. Ein schönes schwarzes Schaf!
    Herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  6. Es scheint da ist die Welt noch in Ordnung. Alles so schön friedlich. Deine kleine Wanderung mit dir und der guten Beschreibung haben mir sehr gut gefallen, liebe Christa.
    Sonntag feiern wir noch schnell den Geburtstag von unserer Tochter und die wieder Heimkehr von ihnen, dann gehts ab in den Süden. Die ersten Sachen sind schon gepackt. Gibt schließlich so einiges mehr zum mitnehmen, als nur Klamotten... grins.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  7. ...die Infotafeln sind klasse, liebe Christa,
    richtig kreativ und naturnah gestaltet, das gefällt mir sehr gut...und gespannt bin ich nun, was ihr hinter dem Gatter noch sehen konntet, denn ich bin sicher, dass du das Schaf noch überzeugt hast, Platz zu machen ;-)...

    dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Schmunzel - das Schaf das euch nicht durchlassen wollte ist zu goldig

    Schmetterling und Blütenwiese gefallen mir aber auch sehr

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    du hast wie immer schöne Bilder auf Lager. Diese Wiese mit den wilden Malven wirkt so zart - wunderbar. Und den Schmetterling hast du doch großartig freigestellt - was willst du mehr?
    Herzliche Grüße
    Elke
    ______________________________________
    http://mainzauber.de/hp2012/2015/08/dnd-18/

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    Danke, dass Du uns auf diesen wunderbaren Spaziergang mitgenommen hast, zumindest virtuell. Die Malven liebe ich ja ganz besonders! Und über Schafe steigen oder ihnen das Heimrecht überlassen, das würde ich jederzeit gerne machen. ;-)
    Schön, dass überall Infotafeln stehen, nicht nur für die Kinder, auch wir "Erwachsenen" sind ja neugierig und wissen nicht alles, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    Thanks if you visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  11. Lustig mit dem Schaf, ich hätte es einfach mit der Tür weggeschoben :-)
    Dein Schmetterlingbild ist doch perfekt!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Perfekte Bilder und eine Landschaft zum mögen, inkl. der Hindernisse :). Sowas aber auch, ein liebes
    Schaf, bin schon gespannt ob es Platz gemacht hat.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  13. Wow, wie toll. Da bin ich ja schon etwas neidisch :)
    Danke für die Info und für die tollen Bilder :)

    AntwortenLöschen
  14. Das ist wirklich schön, die Idee mit den Infotafeln finde ich gut so - einfach gehalten und irgendwie naturnahe ^^ Bin schon gespannt auf den nächsten Teil und die Schafe verstehen es zu leben *g*

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Christa,
    das sind wunderschöne Aufnahmen und Eindrücke von diesem Ausflug.
    Die Schafen scheint die Hitze auch ganz schön zu schaffen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Christa, Du hast es wieder geschafft mich zu verzaubern mit Deinen wundervollen Bildern.
    Ganz liebe Grüße lasse ich bei dir zurück und freue mich, falls du mal wieder vorbeikommst am Lebensufer. Herzlichst Celine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    auf diese Art und Weise etwas zu lernen, wie bei Dir im Blog, ist einfach wunderbar. Die schönen Bilder, informativen Texte sind jedes Mal ein Erlebnis. Ich liebe den Norden, wo sich der Himmel nie endenwollend zeigt.
    Das Tüpfelchen auf dem I ist ja die Malve mit dieser umwerfenden Farbe.

    Mein Falter im Blog, ist sicher - wie Du sagst - ein Widderchen, allerdings gibt es davon 1000 Arten - habe ich gelesen. Also die genaue Bestimmung ist eine fast unlösbare Aufgabe. ;-))
    Danke nochmals.

    Liebe Abendgrüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa,
    das ist ja wirklich alles sehr ansprechend gemacht. Und das Kinder aufgefordert werden an Experimenten teilzunehmen finde ich besonders schön. Das entspricht dem Zeitgeist. Ganz anders ist es noch in dem Tierpark, den ich für Juttas Projekt vorstelle. Da sind ebenfalls Texttafeln entlang des Lehrpfades angebracht, aber der Park existiert schon seit fast 60 Jahren und ich denke die Tafeln sind nicht viel jünger. Hatte von den interessanteren auch Fotos gemacht, aber habe sie dann schnell aussortiert. Die wirken so altertümlich. Schade, denn die Anlage ist wirklich schön und man sieht auch wieviel Spaß die Kinder dort mit den Tieren haben.
    Den Blick, den man hinter dem Nabu-Zentrum hat ist ja wunderschön. Da bekommt man direkt Lust sofort loszulaufen. Tja, dumm nur, dass der Zugang versperrt ist. Aber ich werde schon mal meine bequemen Laufschuhe richten, damit ich bereit bin, falls es beim nächsten Mal losgeht.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  19. Das ist ja eine ganz herrliche Landschaft.....Ich war jetzt auch erst in meiner alten Heimat und da sah es ganz ähnlich aus, es gab im Naturschutzgebiet auch Hütten, wo man die Vögel beobachten konnte, aber keine Schafe, die den Weg versperrt haben :-).....Die Sache mit den Info-Tafeln finde ich gut.....Bin schon gespannt auf die Fortsetzung!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Christa,
    das durfte ich auch erfahren bei meinem ersten Besuch im Nordwesten von Schleswig-Holstein. Schafe, Schafe....aber auch viele Vögel und Rinder.
    Schöne Bilder zeigst du.

    Grüessli und schönes Wochenende
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,
    Du hast diese wunderschöne Landschaft fest gehalten, in wundervollen Bildern, die Lust machen sich diese Gegend anzusehen!
    Wie gern würd ich jetzt mein Glück bei den beiden Schafen versuchen :)
    Komm gut ins Wochenende und sei lieb gegrüßt,
    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen