Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 2. Januar 2016

Schwanheimer Dünen - Zitat im Bild

Gestern haben mein Mann und ich einen Spaziergang durch die Schwanheimer Dünen gemacht, ein knapp 60 ha großes Naturschutzgebiet im Stadtteil Schwanheim von Frankfurt.
Ihr könnt hier nachlesen, wie dieses Gebiet mal entstanden ist, das seit 2003 auch nach EU- Richtlinien als Flora-Fauna-Habitat Schutzgebiet ausgewiesen ist, ein kleines Paradies für zahlreiche Pflanzen- und Tierarten.
In dieser Jahreszeit gibt es nicht allzu viel an Tieren zu beobachten, die wärmere Jahreszeit bietet da natürlich weitaus mehr, aber es ist wirklich ein Genuss durch das Gebiet zu wandern und den Duft der Kiefern einzuatmen.
Wir sahen einen Buntspecht an einem Baum hämmern, einige Eichelhäher flogen um uns herum.


Hinweistafeln informieren den Besucher über all die interessanten Dinge, die es hier zu sehen gibt.



Ein Bohlenweg führt durch einen Teil des Gebietes.



Das Landschaftsbild ändert sich laufend.




Es waren trotz des grauen Wetters etliche Spaziergänger dort unterwegs.




Hier der Blick durch einen Zaun in die sogenannte "Schmitt'sche Grube". An dieser Stelle wurde nach dem 2. Weltkrieg bis in die 1970er Jahre Sand abgetragen. Heute ist es der größte Teich in diesem Gebiet, in dem viele Tierarten, vor allem Amphibien und Vögel ungestört leben können, nicht zuletzt, da der Teich abgesperrt ist.





Auch Streuobstwiesen gehören zu diesem Gebiet und ich freute mich gestern, dass man auch an meine kleinen Eulenlieblinge, deie Steinkäuzchen, gedacht hat und ihnen Brutröhren in den Bäumen zur Verfügung stellt, ein ideales Gebiet für die Mäusejäger.

Auf dem Schild steht "Privatgebiet, betreten verboten". Überhaupt darf man hier auf den ausgewiesenen Wegen laufen, was vollkommen in Ordnung ist, damit dieses kleine Paradies nicht zerstört wird.


Und wer jetzt müde vom Laufen ist, der kann gerne sich hier ein wenig ausruhen


Vor unserem Spaziergang durch die Dünen waren wir aber noch einmal an der Wörthspitze. In diesem post berichtete ich darüber, dass ich dort meine Sonnenbrille verloren hatte.
Elke, die zeitgleich mit mir dort war, wir uns aber nicht gesehen hatten, kommentierte, sie hätte meine Sonnebrille dann auf einem Stein liegen sehen.
Liebe Elke, ich habe sie nicht mehr gefunden und dort gab es auch keinen Stein, den du erwähntest.
Die Brille muss ich in etwas diesem Bereich, wie auf dem Foto zu sehen ist, verloren haben.
Reste der Silvesternacht sind noch zu sehen und dieses Foto schicke ich gerne zu Nova für ihr Projekt
"Zitat im Bild".


Da die Schwanheimer Dünen nicht weit von diesem Gebiet entfernt sind und ich lange nicht mehr dort war und letztendlich auch durch Elkes Hinweis wieder darauf aufmerksam wurde, nutzten wir die Gelegenheit zu einem Spaziergang dort.

Wer noch mehr Zitate lesen und schöne Fotos dazu anschauen will, der sollte bei Nova vorbeischauen.


Ich hoffe, ihr seid alle gut hinein gekommen ins neue Jahr, für das ich euch noch einmal alles erdenklich Gute wünsche möchte. :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa,

    ein wirklich wunderschönes Gebiet. Da kann ich mir diese Gerüche der Natur auch sofort gut vorstellen, und ich finde es gut dass sie die Wege so begrenzt haben. Einfach wichtig, auch wenn es bestimmt leider Menschen gibt die sich nicht daran halten^^

    Schade dass du die Brille nicht mehr wiedergefunden hast. Konnte wohl ein anderer Spaziergänger gut gebrauchen :-((

    Danke möchte ich dann für das Zitat im Bild. Schön gemacht sind die Worte sowas von wahr, auch wenn es in bestimmten Situationen nicht immer so einfach ist, einfach weil doch eigentlich noch was zu klären wäre. Dennoch fühlt man sich meist nach dem Loslassen besser.

    Freue mich dass du auch in diesem Jahr beim ZiB wieder mit dabei bist und wünsche dir für heute noch einen wundervollen Tag.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,

    einen schönen Spaziergang habt ihr gestern gemacht. Ich war den ganzen Tag kroggie von der Silvesternacht und unseren Heimmarsch. Muskelkater habe ich nun auch, aber das finde ich OK.

    Ich wünsche dir alles Gute für das neue Jahr mit vielen schönen Momenten und vor allem Gesundheit. Ohne sie kann man es sonst nicht genießen.

    Ein schönes Wochenende dir
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  3. Man hat einen herrlichen Eindruck noch unberührter Ur-Natur, ganz herrlich dies Gegend.
    Und das mit dem loslassen übe ich derzeit ;-)
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hello dear Christa,
    Beautiful pictures of the walk, beautiful scenery.
    I wish you and all your loved ones very happy, but above all a healthy 2016.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  5. Ihr habt leider auch so trostloses Wetter wie ich sehe... schade!
    Der Spaziergang hätte bei Sonnenschein bestimmt noch mehr Spaß gemacht.

    Und loslassen ist manchmal gar nicht so einfach...

    LG und ein glückliches und gesundes 2016!
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Die Seele baumeln lassen in einem so schönen stadtnahen Gebiet. es lädt ja direkt zum Spazierrgang ein. Dein Zitat am Ende des Weges sagt wahres.
    Dir ein schönes Jahr mit vielen Spaziergängen auch im Grün, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. ...sehr gerne würde ich einmal mit dir spazieren gehen, liebe Christa,
    und diese oder eine andere schöne Ecke der Erde erkunden...von deinen Erfahrungen und Wissen in der Vogelwelt würde ich gerne profitieren...in den letzten Jahren, seit ich fotografiere, habe ich zwar schon einiges gelernt, aber viel wäre da noch möglich...ein schöner Spaziergang ist das gewesen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    ich finde es immer wunderbar was für schöne Spaziergänge Du machst und mir auch damit prima Tipps gibst, die mich reizen mal was zu unternehmen :). Ich hoffe das wird im neuen Jahr besser und weiter weg die Gegend zu erkunden. Spaziergänge machen ich ja sehr gerne aber nur hier um die Ecke. Spazieren gehen bei jeden Wetter ist für mich o.k. nur die Wege müssen akzeptabel sein und dieser hier schein mir super.
    Danke für die tollen Infos.
    Auch Dir für 2016 alles liebe und Gute, viel Glück und Gesundheit und viele wunderbare Spaziergänge und Fotos hier.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Toll, eine solche geschichtsträchtige Umgebung zu haben und es liegt an jedem, sie auch wahrzunehmen. Es muss nicht immer das Ausland sein, wir können uns glücklich schätzen, solch' herrliche Natur noch vor der Tür zu haben.
    Liebe Christa, zum Jahresbeginn - eventuell noch ein zweites Mal? - wünsche ich dir ein glückliches neues Jahr! Dein Zitat zeigt einen Weg, sich zu entscheiden. Ich möchte gerne ein "Verstehen" hinzufügen - ein Begreifen, zu dem was man nicht ändern kann.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  10. Also weißt du, sooo geht's ja nicht!!! Du verfolgst mich, liebe Christa. Aber schöne Fotos hast du mitgebracht. Und ich werde mich in diesem Jahr revanchieren und garantiert in dein Revier eindringen ;-) Habe ich mir schon fest vorgenommen.

    "und dort gab es auch keinen Stein, den du erwähntest" - hm, dann habe ich mich wohl in der Stelle geirrt, aber ich kann mich genau an Stein und Sonnenbrille erinnern.

    LG - Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie dem auch sei, liebe Elke, mit der Sonnenbrille, egal, es muss halt jetzt eine neue her. Die alte hatte ja auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel.
      Hätte ich auf deinem Blog nicht deinen post über die Schwanheimer Dünen gesehen, ich glaube, ich wäre an diesem Sonntag nicht dorthin gegangen, aber die Nähe bot sich einfach an dazu. :-)
      Mach das und komm mal in mein Revier, würde mich freuen. Dann machen wir vorher aber einen Termin aus. So kann das ja nicht wieder laufen. *g*

      LG Christa

      Löschen
  11. Echt interessant. Dünen in dem gewöhnlichen Sinne kann man da natprlich nicht erkennen, aber diese Bäume und die Gehwege sind total interessant.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,

    trotz des trüben Wetters hast Du wunderschöne Bilder von Deinem Spaziergang mitgebracht. Bei uns war das Wetter leider ziemlich eklig, sodaß ich kaum draußen war. Dein Zitat gefällt mir auch sehr gut. Wobei bei mir das Loslassen weniger was mit unabänderlichen Dingen zu tun hat, sondern mehr mit nicht mehr verwendeten Sachen. Das fällt aber genauso schwer.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und glückliches 2016.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht nach Frühling aus, liebe Christa. Ich weiß ja, dass sich viele noch den Winter wünschen, aber ich fände es schön, wenn mit dem neuen Jahr, auch die Natur wieder anfängt, sich zu erneuern. Schöne Bilder hast du von Deinem Spaziergang mitgebracht.
    Alles Liebe für 2016 und herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Das war jetzt ein schöner Spaziergang zum Jahresanfang - und da ist "LOSLASSEN" schon mal zu akzeptieren!
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  15. Bin jetzt gerne mitgegangen, war auch nicht eisig und windig. Das ist wahrlich eine sehr schöne Gegend, die mich bestimmt im Frühling noch mehr fasziniert, aber auch um diese Jahreszeit hast du ja viel gesehen.Heute war ein grauer Tag und auch ein Spaziergang in der Kälte konnte meine Stimmung nicht aufhellen...ab auf's Sofa und den Fernseher angeschaltet.
    Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir und liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Christa,
    mein neuer Rechner ist nun startklar und es wird höchste Zeit, dir auch ein schönes neues Jahr zu wünschen. Zwar etwas spät, aber es kommt von Herzen.
    Oh je, direkt im neuen Jahr die Sonnenbrille verloren,... das ist wirklich schlimm, aber wie du ja schreibst, man muss es so akzeptieren.
    Ein wirklich schönes Gebiet, das du uns mit deinen Bildern näher bringst. Besonders die "Asthöhle" gefällt mir sehr gut.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  17. Danke euch allen ganz herzlich für eure Zeilen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  18. Das war wirklich ein schöner Spaziergang zum Jahresbeginn.
    Ich war gerne dabei, danke, liebe Christa!
    Schneeige Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen