Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 26. Februar 2016

Feldweg im Wandel der Zeit_Februar

Gestern Morgen machte ich mich auf den Weg, um mein Februar-Foto unter Dach und Fach zu bringen. Väterchen Frost hatte über Nacht noch einmal zugeschlagen und uns gezeigt, dass der Winter noch nicht zu Ende ist. Aber wenigstens schien mal richtig schön die Sonne und der Himmel zeigte eine Farbe, die man in der letzten Zeit doch ziemlich vermisste.
Am Mittag ging allerdings dann mal ein kräftiger Schneeschauer nieder. Gestern war also, vom Wetter her gesehen, so ziemlich alles drin.

Mein Jahresmotiv


Ich gehe mal ein paar Schritte zurück.


Dort, wo die Sonne noch nicht mit ihrer Kraft, den Raureif zum Schmelzen brachte, sind Gras und Blätter noch mit Eiskristallen überzogen.


Auch das kleine Gänseblümchen hofft, nun doch schnell vom Eis befreit zu werden.


Das dauert noch ein bisschen, bis all die Bäume wieder ihr Laub haben werden.


Auch den Krokussen ist es noch zu kalt und sie mögen noch nicht ihre Köpfchen öffnen. Über den Zaun eines Vorgartens hinweg nach unten fotografiert.


Jetzt noch einmal beide Fotos im Überblick, also Februar und Januar




Es ist bewölkt draußen, aber die Sonne kommt nun doch durch die Wolkendecke hindurch.

Was gibt es sonst Neues? Es war mal wieder soweit und ein Lied musste für den European Song Contest her! Insgesamt fand ich alle Lieder nicht schlecht, aber Jamie-Lee Kriewitz, die sich nun in Stockholm mit den anderen europäischen Teilnehmern messen darf, war nun doch nicht mein Favorit....hahaha.
Ich hätte lieber Alex Diehl, der auf dem 2. Platz landete, mit seiner Friedensbotschaft nach Stockholm reisen sehen, aber die Mehrheit der Deutschen hat anders entschieden.

Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

Kommentare:

  1. Hallo. liebe Christa,

    auch wenn ich für dieses Jahr kein Motiv habe für den Wandel, komme ich doch gerne bei dir vorbei um zu schauen, was sich bei dir so alles tut.

    Dein Januar war noch recht grün. Farblich also ein Unterscheid. Bei uns ist es wie bei euch, meine Winterlinge, Schneeglöckchen und die Krokusse wollen noch nicht so richtig sich zeigen. Es soll nochmal Winter ab Sonntag kommen. Schaun wir mal was da passiert.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den Unterschied zwischen Januar und Februar erstaunlich, ich hätte nicht gedacht, dass es so viel grüner geworden ist

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    mir geht es wie Gabi, der Unterschied könnte nicht größer sein.
    Es ist erstaunlich, dass man diesen Wandel erst so richtig bemerkt,
    wenn man Bilder betrachtet.
    Auch bei uns herrscht Aprilwetter, gestern Schnee, Regen, Wind, heute
    Sonnenschein, der ist mir echt lieber ;-)
    Ich wünsche dir ein wunderschönes We.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  4. der Unterschied kann ich deutlich sehen nach Schnee heute Morgen ist jetzt die Sonne da wie wenn die letzten Tage nichts war so ist auch der Februar verschrieen ein Aprilwetter zu sein!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christa,
    hier war es gestern auch so, ein heftiger Schneefall und heute früh -5 Grad. Es wsoll angeblich noch eine Woche Winter geben, auch nochmal Schnee.
    Deine Raureifbilder sind sehr schön, auch die Krokusse.
    Diezwei Bilder in Wandel der Zeit sind schon heftig farblich unterschiedlich.
    Ich kenne den Song von dieser Jamie-Lee nicht.
    Ich finde, Deutschland tritt in den letzten Jahren mit sehr schwachen Songs bei Eurovision auf, es gibt doch so viele gute Titel, ich versthe nicht, wonach es ausgewählt wird.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön hast du den Unterschied festgehalten. Ja, es wird grüner.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    das sind wieder wundervolle Aufnahmen! Vor allem mag ich die Rauhreifbilder, einfach wunderschön!
    An den Monatsbilder sieht man deutlich, daß der Frühling naht, das Grün ist schon so saftig ...
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße ,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Christa,

    man kann es doch ganz deutlich sehen, es ist grüner geworden auf den Bildern :)
    Aber der Winter kann sich wohl noch nicht so entscheiden ob er endgültig seinen Rückzug antreten möchte ;)

    Den ESC-Vorentscheid habe ich nicht gesehen, nur das Ende davon und dieses komische Outfit der Siegerin bestaunt :D

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  9. ... mir gefällt ja dieser Überguss aus Frost !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Christa,
    da hast Du trotz der Kälte schon feine Frühlingsboten mitgebracht. Und Dein Foto im Wandel zeigt, dass das Gras schon tüchtig wächst. Prima !
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Christa,
    da ist es dir doch immerhin gelungen, einen Unterschied zwischen Januar und Februar festzuhalten. War in diesem Jahr noch nicht so ganz einfach. Ich bin mal gespannt, was uns der März bringt. - Den Vorentscheid habe ich nicht gesehen, nur ganz am Ende den Schnelldurchlauf der drei Favoriten. Ich habe so den Verdacht, dass sich am Ende vermutlich bei Alex Diehl doch einige sehr an Andreas Kümmert erinnert fühlten. Dem Jamie-Lee-Häschen traut man vermutlich zu, dass sie durchhält. Hat es mit ihren siebzehn Jahren immerhin auch bei "The Voice" geschafft. Und den richtigen Namen bringt sie auch mit: Jamie-Lee erinnert an Jamie-Lee Curtis und ihr Nachname entfernt an Lenny Kravitz. Besser geht's kaum im Pop-Geschäft. Schaun wir mal . . .
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende -
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Januar und Februar zeigen schon deutlich Unterschiede. Gestern hatten wir auch alles vom Wetter, was es so bieten kann, heute ist die Lage entspannter.
    Meine Favoritin hat gesiegt, auch wenn der 2. Platz eine schöne Botschaft war, so hat es mich musikalisch nicht vom Hocker gerissen.
    Die Mandelblüte ist auf Mallorca überall zu sehen. Manche Bäume sind schon verblüht und treiben Blätter. Schön anzusehen ist das schon.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  13. Es hat Spass gemacht in Dein Monats-Naturalbum zu schauen.
    Nun kommt er wohl bald, der Frühling,
    L.G.zum Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  14. Wie grün es doch innerhalb eines Monats geworden ist, erstaunlich!
    Die Fotos mit dem "frosting" gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Hola liebe Christa,

    da sieht man aber schon doch auch einen grünen Unterschied. Schaut herrlich aus und ein Zeichen dass das Wetter der Natur doch auch gut tut ;-) Besonders zauberhaft sind die "eisigen" Aufnahmen geworden. Schaut so schön aus, da bleibt der Blick verzückt dran hängen^^

    Den Vorausscheid habe ich mir nicht angeschaut und ich muss mal zusehen dass ich mir den Song anhöre. Lustig schaut das Mädel allemal aus, hat ne Ähnlichkeit mit Lena ;-)

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Mit offenen Augen durchs Leben gehen,
    so wie du es machst Christa ,toll wie man
    die Natur mit all ihren Facetten wahrnimmt !
    Auch hier ist der Frühling langsam da, heute sonnig
    und warm, im Garten blüht schon alles !

    Liebe Wochenendgrüsse
    Margrit


    AntwortenLöschen
  17. ...obwohl die Bilder schön sind, liebe Christa,
    bin ich froh, dass es hier kein Eis mehr gibt, es blüht und grünt schon so viel...heute konnte ich im schönsten Sonnenschein im Garten arbeiten, eine Wohltat...

    dir ein frohes Wochenende,
    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  18. Schöne Bilder.
    Man merkt schon ganz deutlich, es wird langsam wieder grün. Die Krokusse waren heute in voller Blüte.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  19. dein motiv ist auch schon im februar sehr schön, klasse ausgesucht!
    LG

    AntwortenLöschen