Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 16. Juni 2016

Was ich wohl mal werde?

- Hallo kleine Schafstelze, auch schon wach?
° Ja klar, bist auch du gut aus den Federn gekommen?
- Ja sicher!

Die Fotos könnt ihr wieder zur Großansicht anklicken.


° Hast du die Borsten da drüben gesehen?
- Welche Borsten denn?
° Lauf mal da nach links, da findest du sie.


- Oh, ich fasse die nicht an, denn die können bei mir allergische Reaktionen hervorrufen. Und jetzt bin ich gespannt, wer von meinen Bloglesern/-leserinnen weiß, was sich mal aus diesen Borsten entwickeln wird.

Sie war aber nicht alleine unterwegs. Ein Kumpel war schon etwas höher gekrabbelt.


Was für ein Gewusel im Gespinst!


Sicher habt ihr an der Rinde erkannt, dass sich die Borstenträger an einem Kirschbaum befinden, worüber der Besitzer des Baumes aber nicht erfreut ist und deshalb eine Leimfalle angelegt hat. Die Borstenträger scheint das aber nicht zu stören.


Über ihnen in der Baumkrone wohnt er und irgendwie haben die etwas miteinander zu tun.



Nun bin ich gespannt, wer von euch weiß, was mal aus den Borsten hier werden wird.




Kommentare:

  1. Sieht aus wie der Goldafter, den hatte unser Nachbar auch schon in Unmengen am Baum, allerdings keinen Kauz, der dort wohnte :)) deshalb bin ich schon gespannt, welcher Zusammenhang zwischen den beiden besteht.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Tierfotos. Und so viele Raupen auf einem Haufen? Ich habe bei einem langen Spaziergang in jeden Busch reingeschaut, ich wollte wenigstens nur eine Raupe vor die Linse bekommen, aber nichts, nullkommanull Raupe gefunden. ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,

    da bin ich nun auch mal neugierig, was hier gemeint ist. Jedenfalls beim Anblick von den Raupen, schauert es mich.
    Nur von der Optik her, sehen diese kleine Ungeheuer sogar schön aus. NEIN ich mag sie nicht!

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Der Eichenprozessionsspinner, liebe Christa?
    Also, von diesen Raupen weiß ich dass sie bei Kontakt
    allergische Reaktonen auslösen können.
    Das Käuzchen ist eine Schönheit!
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
  5. ..... na so ein gekrabbel aber auch - bin gespannt auf des Rätsels Lösung



    AntwortenLöschen
  6. uiiii...da krabbelt es mich. Weiß zwar nicht ob sie allergische Reaktionen hervorrufen kann aber ich sage dann mal "Ampfer-Rindeneule" ???? Da würde ich einen Zusammenhang sehen *klugscheiß* Neee, nicht wirklich, ich gestehe dass ich nachgeschaut habe, weisst ja, sowas lässt mich nie in Ruhe. Ansonsten hätte ich es nicht bestimmt können.

    Du hast jedenfalls wieder klasse Aufnahmen gemacht und niedlich auch die Geschichte♥

    Wünsche dir noch einen schönen Tag, hoffentlich ohne Regen und vor allem auch schönen Fußball-Abend ;-)

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    danke für den so schönen, aber auch rätselhaften Post ... ich habe keine Ahnung, wa aus den borstigen Gesellen wird...ich weiß nur, daß es mich beim Anblick dieser Menge auch ganz heftig gekribbelt hat .....
    Ich bin auf die Auflösung gespannt!
    Hab noch einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Mmmmh, schwierig liebe Christa! Ich schwanke zwischen einem roten Apollo und dem großen Perlmuttfalter.

    Auf jedem Fall sind sie - wie alle Raupen - äußerst gefräßig. Was Schäden anrichtet. Auch wenn sie uns später nach der Verpuppung, dem Schlüpfen zum Falter hin dann größtes Gefallen abringen. Nicht umsonst kamen dann die bekannten Worte von Hans-Christian Andersen zustande und seine Märchengeschichte vom Schmetterling.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun 🐛

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    ich weiß nur, dass daraus vielleicht ein Schmetterling wird.
    Aber sie sehen absolut grauselig aus.
    Deine Fotos sind ansonsten wieder große Klasse
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Mit diesen Tierchen kenne ich mich nicht so gut aus, in letzter Zeit habe ich auch selten welche gefunden, glücklicherweise ;)

    Ich wundere mich immer wieder wie Du diese Tiere alle findest :O

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  11. Huch liebe Christa,
    ich habe mich überall gekratzt, sie schon ein wenig zum Kratzen aus.
    Schöne Bilder hast du gemacht, die gefallen mr am besten die Eule, die alles überwacht.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,

    keine Ahnung habe ich, was aus dieser Raupe mal wird. Wenn ich den Zusammenhang zur Eule nehmen, wird es sich vermutlich um einen Nachtfalter handeln, denn nur diese haben die Bezeichnung ...eule.
    Toll sind Deine Aufnahmen auf jeden Fall, wobei bei dieser großen Ansammlung wird auch irgendwie komisch.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Ich nehme an ER frisst SIE ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  14. Schönes Bild von der Schafstelze. Die sieht man nicht so oft in meiner Region.
    Na, diese Krabbelviecher werden sich vermutlich zu einem Eulenfalter entpuppen. Das letzte Foto brachte mich auf die Idee. Jemals bewußt gesehen habe ich weder den Falter noch die Raupen. :)

    LG Hans

    p.s. die Bundesliga hat Lewandowski wie von mir vermutet sehr gut in Schach gehalten. Das 0:0 ist ein klein wenig enttäuschend, aber geht völlig in Ordnung. Für mich sind beide Teams schon weiter. :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Christa,
    Deine Fotos sind wieder SPITZE ... große Klasse!
    Die kleine Schafstelze habe ich bewusst bisher nicht wahrgenommen, obwohl wir hier sehr viele Seen, Acker, Kuh- und Schafswiesen haben. Jetzt werde ich mal beim nächsten Spaziergang mehr drauf achten.
    Was für ein schönes Tier der Steinkauz doch ist. Dieser Blick... als wollte er sagen "las mich endlich los"

    Also eine einzelne Raupe kann ich noch anschauen, aber bei sooo vielen krabbelts mich. Oh je, der Besitzer des Kirschbaumes wird sich ärgern, da gibs dieses Jahr wohl wenige bis keine Kirschen. Aber hübsch sind diese Raupen ja. Ich vermute auch das sie ein Nachfalter wird, aber welcher ... keine Ahnung. Hab grad mal Tante Goo... gefragt, ich denke Arti hat recht.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  16. Ich würde auch auf Schmetterling tippen.....
    Die Eule hast Du einfach perfekt in Szene gesetzt, toll!
    Schönen Tag noch, Ophelia

    AntwortenLöschen
  17. Ich würde meinen, dass es sich um den Eichenprozessionsspinner handelt, bin aber nicht sicher. Der ist giftig und löst heftige allergische Reaktionen aus.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  18. Ach liebe Chrsita,
    ich schmelze ständig bei dir dahin, dass überhaupt noch was übrig ist von mir....:)
    Danke für deine tollen Fotos, gerne schaue ich dir wieder über deine Schultern....
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen