Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 12. Juli 2016

Frisch geschlüpft

Diese fünf kleinen Racker sind gerade mal 2, höchstens 3 Tage alt.


Ihr habt nur vier gezählt? Aber es sind fünf, einer liegt so ein wenig versteckt in der Mitte.

Nach genau 12 Tagen sahen sie dann so aus, ihr seht den größten und den kleinsten der fünfen.


Der Größenunterschied ist schon beachtlich, aber auch der Kleinste wird vermutlich einen guten Start ins selbständige Leben haben.

Wenn alle dann groß sind, sehen sie wie Mama oder Papa aus und gehen selbst auf die Jagd, bevorzugterweise auf Mäusejagd.


Und ich freue mich immer, wenn ich morgens bei Blick aus dem Fenster auf unseren Kirchturm die hübschen Kerle oben sitzen sehe. Genau diese Stelle ist der bevorzugte Sonnenplatz.


Näher komme ich mit der Kamera leider nicht heran, da die Distanz doch beachtlich ist. Trotzdem kann ich sie immer schön beobachten und besonders schön anzuschauen ist ihr Flugritual während der Balzzeit. Ach ja, auf dem Wetterhahn auf der Spitze des Turms wird dann auch öfter mal kopuliert. *g*

Im Übrigen ist dieses Jahr ein ganz schlechtes Brutjahr für viele Vögel, insbesondere derer, die bevorzugt Mäuse verspeisen. Es gibt so gut wie keine Mäuse, ein Grund, warum der Turmfalke jetzt große Jagd auf Spatzen gemacht hat. Irgendwie müssen die Jungen ja satt werden.
In unserem Kirchturm hier gab es fünf kleine Turmfalken und leider spielte sich dort ein Drama ab, wie wir es mehrfach erlebt haben.
Bei einer 2. Kontrolle lagen drei der fünf Turmfalkenkinder tot im Nistkasten, die beiden anderen waren spurlos verschwunden. Eventuell haben die Eltern sie an die drei verfüttert. Warum diese aber trotzdem nicht überlebten, wissen wir leider auch nicht.
Ganz, ganz schlecht sieht es mit den Schleiereulen aus, es gibt kaum Bruten, viele Brutausfälle und auch tote Jungen waren die Resultate, die wir erlebten.
Aber......so ist die Natur, sie wird dieses schlechte Jahr bestimmt in den nächsten wieder ausgleichen.

Am Samstag fand ich im Briefkasten noch einen Umschlag, auf dessen Absender Heidi/Susi Zaunwicke stand
Ausgepackt, fand ich darin all diese Sachen.


Bei Heidis 3. Bloggeburtstag war ich eine der glücklichen Gewinnerinnen ihrer Verlosung. Sofort lachte mich ein Zebra an und das ist ein ganz besonderes. Der Einband dieses Notizbüchleins ist in 3D gestaltet. Dann fand ich darin noch eine hübsche Karte mit lieben Zeilen, ein Lesezeichen, ein Schlüsselanhänger und damit ich das Büchlein auch hineinschreiben kann, hat Heidi noch einen Kugelschreiber mit ins Päckchen getan.
Heidi, gib es zu, du wusstest, dass mein jetziges Notizbüchlein (das bekam ich im letzten Jahr von Elke/Mainzauber) meiner Touren in die Vogelwelt, fast vollgeschrieben war, somit kommt deines wirklich wie gerufen.
Aber auch von Susi habe ich etwas bekommen, sie hat mir einer ihrer leckeren Knabberstangen abgegeben.
Susi, ich kann die ja nicht selbst knabbern, aber zu uns kommt ja immer dieser schnieke rotbraune Kater, guck mal hier. Wenn er wieder kommt, dann bekommt er von mir deine leckere Knusperstange. Der freut sich bestimmt sehr darüber.

Ich beiden ganz lieben Dank für all die Sachen, über die ich mich wirklich sehr gefreut  habe. :-)

Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    danke für die so wunderbaren Bilder von den Kleinen! Wie schön, wenn man das so beobachten kann und miterleben darf!
    Herzlichen Glückwunsch auch zu Deinem so schönen Gewinn!
    Ich wünsche Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. traurig, das die kleinen Turmfalken nicht überlebt haben

    aber wie du schon sagst, so ist es eben in der Natur

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie allerliebst! Du hast sie aber dennoch prima getroffen, trotz der Distanz, liebe Christa!

    Was Mäuse betrifft, sind wir ja wiederum eher froh, wenn es kaum welche hat, denn im Hausgarten mögen wir sie nicht dulden. Sie bringen auch Zecken mit sich ... Aber klar, einer lebt vom anderen in der Natur. Und Raubvögel kreisen auch über unseren Grundstücken. ;-)
    Meinen Männern haben Deine Hefeschnecken übrigens hervorragend gemundet. :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa, das ist ja niedlich, weiter eine gute Woche wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  5. ...die Kleinen sind so süß, liebe Christa,
    toll, dass du sie beobachten kannst...schade, dass es für die Vögel in diesem Jahr so schwer ist,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder liebe Christa. Danke fürs Zeigen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Och männo....das ist ja mehr als traurig liebe Christa. Kann man nur hoffen das es wirklich "nur" von der Natur so geregelt ist und im nächsten Jahr wieder besser wird. Nicht auszudenken was auch diesbezüglich passieren kann. Schön ist es aber dass du den Turmfalken so beobachten kannst, und vor allem gibt es auch noch solch klasse Fotos.

    Gratuliere dir dann auch noch für den schönen Gewinn. So kann es ja fleissig weitergehen mit Notizen, gelle^^

    Weiterhin viel Spaß bei den Kontrollen und ich drücke die Daumen das sie positv sind.

    LIebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. So schön Deine Bilder wieder sind so traurig sind dann doch diese Todesnachrichten!
    Hoffen wir mal, wie Du schon sagst, daß es sich wieder ausgleicht.
    Und Glückwunsch auch zu Deinem Gewinn!
    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christa,
    wieder hast du mich mit deinen wunderbaren Fotos sehr berührt, wo bekommt man so wunderbares, so junges Leben sonst zu sehen...
    Ich danke dir für dieses Geschenk!
    Oh das tut mir aber leid, was ich in Folge lese. Traurig die Geschichte....
    Da kann man wirklich nur hoffen, dass es wieder besser wird. Ja gegen die Natur, wenn sie es so meint, kann man leider sehr wenig bis nichts tun....
    Danke für dein hautnahes Berichten!
    Zu deinem Gewinn möchte ich dich ganz herzlich beglückwünschen
    und das mit dem Buch sollte sicher einfach so sein :)
    Alles Liebe und Gute für dich,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  10. Was für flauschige Federbälle!
    Vielen Dank für die schönen Bilder, liebe Christa.
    Schönen Gruß,
    Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Kaum zu glauben, dass daraus mal wehrhafte, flinke Turmfalken werden. Das sind tolle Fotos, liebe Christa. - Gerade habe ich noch deine Hefeschnecke entdeckt - boah! - jetzt krieg ich richtig Hunger.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Oh mein Gott sind die niedlich und werden mal zu stattlichen wunderschönen Vögeln heranwachsen, toll das Du sie so gut beobachten kannst.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christa,
    ja, ich denke auch, du wirst schon ein Kätzchen finden, das du mit der Knabberstange verwöhnen kannst, wenn nicht der Rotebraune, dann eben ein anderes Samtpfötchen aus der Nachbarschaft...
    Es gibt keine Mäuse bei euch? Spitzmäuse bringt die Susi abundzu vorbei!
    Schade ist es um die Turmfalkenkinder.
    Ich wünsche dir eine schöne Pausenzeit!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen