Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 17. November 2016

Blüten im Garten

Die letzten beiden Tage waren bei uns total verregnet, aber ich habe gestern mal, Makro-Objektiv aufgeschraubt, einen kleinen Streifzug durch den Garten gemacht und ein paar Blüten im Regen aufgenommen.
Bei so vielen Regentropfen lässt man schon mal den Kopf hängen.


Blüte der Jakobsleiter, sie blüht immer noch unermüdlich.


Aber auch ihr wird der Kopf schwer!


Phlox


Rose Auguste Luise....hmmmm, Duft einfach grandios, hat noch zahlreiche Knopsen.


Blüte einer kleinblütrigen Chrysantheme, ein dankbarer Busch, der jedes Jahr immer wunderschön blüht.


So sah eine Blüte am 11.11.16 noch aus. 


Ein weiterer Busch mit weißen Blüten sitzt in einer großen Schale. Im Sommer war von ihm noch gar nichts zu sehen und ich wusste gar nicht mehr, dass dieser überhaupt vorhanden ist.


Umso mehr freute ich mich dann, als ausschlug und Knospen ansetzte. So sahen diese ebenfalls am 11.11.16 aus. Ich hätte nie und nimmer gedacht, dass sie sich noch öffnen würden. Eine solche Knospe war gerade mal so groß wie ein kleiner Daumennagel.


Zu guter letzt noch mal ein wenig Herbst. Mein Monatsmotiv am 30.10.16. so richtig schön Goldener Oktober.


Ich fotografierte mein Oktoberbild für im "Wandel der Zeit" am 23.10.16, klick hier, 2. Foto. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied.

Noch einmal zum Supervollmond: ob er nun wirklich größer sichtbar war als in Vormonaten, lässt sich ganz schlecht sagen. Es fehlt einfach ein Vergleich. Der Mond war sehr schwer aufzunehmen, da ständig außer den Wolken auch eine Dunstglocke ihn umgab. So waren die Krater und Berge einfach nicht so ausdrucksstark, wie ich das schon von anderen Vollmondsituationen her kannte. Ich wollte hier aber nicht mehr viel nachbearbeiten, denn dann würde der wirkliche Vergleich hinken.
Wenn ich lese, wie viele von euch ihn nicht sehen konnten, weil er eben gar nicht sichtbar war, dann kann ich sagen........jawohl, den Supervollmond habe ich gesehen.


Kommentare:

  1. Wow! Really beautiful photos, Christa!!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    guten Morgen und Danke für diesen fröhlichen, bunten Post! Wie schön es bei Dir noch blüht!
    Ich muß am Nachmittag auch mal schauen, denn ich habe gesehen, daß zwei Stockrosen noch immer Knospen öffnen und auch eine Rose blüht nochmal. Gestern im Dauerregen war das aber nicht möglich, Bilder zu machen, und als es endlich mal aufhörte, da war es zu dunkel ...
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Nass - und auf den Blüten sieht das auch noch schön aus.
    Der Dauerregen fühlte sich gestern allerdings weniger schön an

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Christa,
    ich mag ja diese betröpfelten Blüten im Regen sehr und erfreue mich an Deinen wunderschönen Aufnahmen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  5. Die Blüten sehen so schön aus, mit Perlen besetzt so edel.
    Wir haben Dauerregen und ein Makro hatte ich schon Ewigkeiten nicht mehr aufgeschraubt. Bis zum ersten Frost blühten die Cosmeen noch herrlich, doch jetzt ist auch der goldene Kirschbaum nur noch ein Baum, der die allerletzten Blätter noch nicht freigibt.
    Die Physalis leuchten so herrlich orange, ein Lichtblick bei dem trüben Wetter.

    Liebe Grüße von Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht doch alles noch wunderschön aus in deinem Garten und besonders mit den Wassertropfen. Wenn so spät im Jahr noch Rosenblüten und -knospen da sind, darf man sich auf tolle Bilder mit Eiskristallen freuen. Ich drücke dir die Daumen!

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  7. Der "Umbau" hat sich gelohnt, so wie auch der Regen. Fantastische Aufnahmen hast du gemacht. Schaut sowas von schön aus, ebenso wie der Wandel. Das nenne ich wirklich einen goldenen Oktober.

    Bezüglich des Vollmonds habe ich feststellen können das er zwei Nächte davor viel größer gewesen ist. Da kam er mir so gigantisch vor, allerdings am "besagtem" Tag war er sowas von hell. Ich dachte ein paar Mal ich hätte draussen Licht an.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  8. Unglaublich schöne Blüten, die um diese Zeit noch anzutreffen sind. Der besondere Reiz ist auch noch die Makro-Aufnahme mit den Regen-oder Tautropfen. Ja, die Natur verwöhnt uns, dafür verspätet sich bei uns der Frühlingsbeginn um gut 14 Tage.

    Auf meinem Balkon blüht noch eine Bougainvillea, obwohl es schon Minusgrade hatte
    Die Sonne tagsüber, wärmt sie dann wieder auf.

    Liebe Grüße und DANKE für diesen wundervollen Post.
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  9. ...schöne Makros, liebe Christa,
    und toll, was alles im Garten noch zu finden ist...habe mir auch gerade ein paar Rosen in die Vase geholt...den leichten Frost am Wochenanfang haben sie gut überstanden, mal sehen, wie lange sie in der Vase halten,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,

    da hast du aber noch jede Menge an Blumen in deinen Garten. Mit den Regentropfen sehen sie toll aus, eben wie Perlen auf ihnen. Herrlich deine Makroaufnahmen.

    Liebe sonnige Grüße schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,
    der Spaziergang durch den Garten hat sich gelohnt. Ich staune, wie viel bei dir noch blüht. Und die Bilder mit den Regentropfen sehen richtig schön aus.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die schönen Bilder liebe Christa. Mein Makro Objektiv sollte ich auch mal wieder entstauben :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Feuchtigkeit macht gleich intensivere Farben, auch wenn wir generell lieber trockenes Wetter hätten. Hier nieselt es auch immer wieder mal, aber hat auch schon Bindfäden geregnet. Alles dabei!
    Ohne Schirm is nix.

    Deine Bilder jedoch sind schööön!
    ;-)
    Liebgrüßender Tiger winkt zu Dir rüber!
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  14. Oh ist das noch bunt in Deinem Garten, richtig hübsch. Rosenblüten finde ich auch noch, aber sie verregnen bei warmem Wetter und verwelken als Knospe.
    Ein schöner Post, liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. Da ist ja noch einiges bei dir zu finden, liebe Christa.
    Bei mir ist jetzt alles abgeräumt.
    Die erste Blüte in deinem Beitrag,
    was ist das bitte für eine Pflanze?
    Lieben Gruß, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gabi, ich vergaß den Namen bei der ersten Blüte dazu zu schreiben, es ist eine Schönmalve, die ich schon seit vielen Jahren habe. Sie befindet sich in einem großen Topf, steht jetzt auch noch draußen und wenn Väterchen Frost kommt, dann wandert sie zum Überwintern in den Keller. Dort verliert sie meistens all ihre Blätter, schlägt aber im Frühjahr jedes Jahr wieder neu aus.
      Eine sehr dankbare Pflanze, die den ganzen Sommer über bis quasi in den Winter hinein blüht.

      Hier gibt es auch noch einmal Tipps: http://www.mein-mediterraner-garten.de/schoenmalve-ueberwintern/

      LG Christa

      Löschen
  16. Wunderschön sind sie deine Perlen-benetzten Blüten, ach wie gerne ich sie mir angesehen habe, immer wieder!
    Danke dir!
    Schön, dass ich wieder hier sein konnte und mein Internet wieder geht... :)
    Herzliche Grüße für dich
    heute
    von Monika* und den Meisen

    AntwortenLöschen
  17. wunderschön zarte Bilder hast du da aus deinem Garten mitgebracht..
    ganz zauberhaft
    die Schönmalve ist eine tolle Pflanze..
    wenn es morgen trocken bleibt muss ich auch nach meinen Kübelpflanzen schauen..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Christa,
    so viele schöne Makros hast Du gemacht, ich mag sie auch immer gern wenn Regentropfen an den Blüten hängen. Deine Malve hat eine wunderschöne Farbe.

    Eine Woche Unterschied zu Deinen zwei Oktoberbildern... wahnsinn, jetzt sieht es wirklich aus wie es sein sollte.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  19. ganz NAH Christa immer eine Welt voller Wunder für mich
    mit einem LG vom katerchen der auch nur Wolken gesehen hat..keinen Mond

    AntwortenLöschen