Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Samstag, 11. Februar 2017

Es kehren immer mehr zurück

Ich zeigte euch letzten Samstag, dass das Storchenpaar im NSG Büdesheim angekommen ist, klick hier.

Als wir den Blick von dort auf Richtung Funkmast an der Bahnlinie warfen, sahen wir auch dort oben auf dem Nest einen Storch stehen, also nix wie hin.
Alle, die den Funkmastbewohner noch nicht kennen, können seine Geschichte hier noch einmal nachlesen.
Wie die Ringablesung ergab, war es unser Blindschleichenjäger vom Vorjahr.


Wir beobachteten ihn eine Zeit lang und plötzlich fing er laut an zu klappern. Was war jetzt los?
Ein Storch tauchte plötzlich auf. Zunächst glaubten wir an einen Störstorch oder war es doch das Weibchen, was auch eingetroffen war.
Er flog so schnell am  Nest vorbei. Der Fokus liegt auf dem Nest, daher ist der Flieger nun leider etwas unscharf.


Der Vorbeifliegende landete von hinten. Beide klapperten, was das Zeug hielt, also musste es wohl das Weibchen sein.


Aber nein, das Weibchen konnte es nicht sein, denn dieses ist unberingt und der gelandete Storch war rechts beringt. Als wir seine Nummer ablasen, mussten wir lachen. Es war das Weibchen aus dem NSG in Büdesheim. Was geht jetzt ab? Will sie sich einen neuen Mann angeln?
Aber dieses Spiel von ihr kennen wir schon. Auch in den letzten Jahren flog sie immer von Horst zu Horst und schaute sich die Männer an, kehrte aber zu ihrem Gatten dann doch stets wieder zurück.
Auf jeden Fall gefiel unserem "noch" einsamen Mann hier die Gesellschaft und beide standen danach ganz harmonisch nebeneinander.

Auf der Rückfahrt kamen wir auch an unserem Storchenmast vorbei. Oh..... ein Storch stand auch jetzt oben auf dem Nest und verbaute Stöckchen von links nach rechts und umgekehrt. Er war unberingt, also handelte es sich weder um das Weibchen noch um das Männchen vom Vorjahr.




Wie ihr euch denken könnt, war ich die letzten Tage stets unterwegs, um nach den Nestern zu schauen.
Vom Mittwoch sind jetzt die folgenden Aufnahmen.
Sehr ungünstiges Licht hatte ich, als ich an unserem Storchenhorst vorbei kam. Wieder stand ein Storch oben, dieses Mal ein links beringter, also auch nicht einer der beiden Nestinhaber vom Vorjahr.




Er schaute sich oben um, baute ebenfalls mal hier und da am Nest herum und legte sich dann hin.
Na ja, wenn er meint, dieses Nest nun besetzen zu können, wird das auf jeden Fall Zoff geben. *g*

Das Paar im NSG Büdesheim genoss das Sonnenscheinwetter. Dieses Mal stehe ich auf der anderen Seite der Nidder.


Der Funkmastbewohner ist oben auf dem Nest und macht es den beiden nach und wartet und wartet.....


Dieses Zitat schicke ich heute an unsere liebe Nova, die Zitate einsammelt. Schaut bei ihr einfach mal vorbei und seht, was die anderen Projektteilnehmer mitgebracht haben.


Eisig kalt ist es wieder geworden. Heute Morgen war es noch grau bei uns und kleine weiße Flocken fielen vom Himmel. Jetzt setzt sich die Sonne gerade durch.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende. :-)

Kommentare:

  1. Deine Storchengeschichten sind mir immer wieder eine helle Freude...
    habe auch schon die ersten über den Hof fliegen sehen!
    Herzliche Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ach liebe Christa,
    ich bin ja so froh, dass ich dich im Bloggerland gefunden habe...
    Dankbarkeit ist in mir, dass ich immer wieder mit dir mitleben darf und ich nur durch dich so nah dran bin, an dem was auch mir viel bedeutet...
    Deine Bilder zu sehen macht mir zu tiefst Freude und ich freue mich mit dir mit!!!
    Danke für all dein liebes Teil geben, was ich so schätze und genieße!
    Und genauso ist auch dein Zitat im Bild, es geht mir ins Herz und schwingt im Gleichklang!
    Hab ein gutes Wochenende,
    herzlichst Monika*

    AntwortenLöschen
  3. ach herrlich dieses so nah zu erleben können bei dir mti den Störchen ich freu mich auch schon wenn ich mal mit dem Auto zu den Storchnester hin fahren kann...
    Es ist so interessant die Vogelwelt ob Storch oder andere!
    Dein Zitat dazu ist super!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    ja, auch bei uns ist das Thermometer wieder in den Keller hinabgestiegen. Aber zum Glück zeigt sich heute endlich mal wieder die Sonne. Hoffe, auch die Störche können ihre Strahlen genießen. Mir tun sie immer leid, wenn sie bei so eisigen Temperaturen da oben ausharren müssen.
    Deine interessanten Beobachtungen von den Horstbesetzern verfolge ich immer sehr gespannt. Du hättest einen prima Detektiv abgegeben *lach*. Schauen wir mal wie es weitergeht, wer das Rennen um den beliebten Platz macht und welche Paarungen sich ergeben.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi, der dein Zitat sehr gut gefällt

    AntwortenLöschen
  5. Vorfreude ist eben die schönste Freude und das Warten bei euren Störchen ist fast wie in der Adventszeit, man fiebert dem Fest, hier dem Partner, entgegen bis er auch endlich am nest angekommen ist.
    Wir wurden heute morgen mit 5 cm Neuschnee überrascht, aber es taut bereits ganz langsam.

    Liebe Wochenendgrüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christa,

    es ist immer wieder interessant Deine tollen Fotos von den Störchen zu sehen. Bin mal gespannt, wann die nächsten Störche auftauchen. Hier ist es auch noch kalt und dabei auch noch ziemlich windig.
    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Christa,
    Du schreibst so spannend über die Störche, schon jetzt ist mir die Storchentruppe ans Herz gewachsen.
    Ganz besonders schön finde ich Dein Zitat - es kommt eben immer auf die Einstellung an!
    Liebe Grüße
    Renee

    AntwortenLöschen
  8. Ohh, wie kompliziert diese Storchbeziehungen sein können! :-)
    Und was da oben losgeht...khmmm...schon so früh??? Ich dachte, erst im März-April fangen sie mit der Paarung an...wenn überhaupt sie schon da sind. Es wird jedes Jahr immer früher.
    Schöne Bilder. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem "früher" stimmt nicht unbedingt, liebe Andi. Sehe ich mir meine Aufzeichnungen an, kamen auch in de letzten Jahre die Störche stets Anfang Februar, zumindest halt die Frührückkehrer.

      LG Christa

      Löschen
  9. da bin ich doch gern in freudiger Erwartung, liebe Christa. bei Euch scheint es viel wärmer zu sein in Südhessen? bei meiner Freundin liegt noch Schnee auf dem Berg. Haupsache die Störche bekommen ihre Jungen durch und es regnet nicht soviel.
    Zum Wochenende herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittelhessen, liebes Klärchen und wir haben auch noch richtig frostige Temperaturen.

      LG Christa

      Löschen
  10. Hallo liebe Christa,
    TOLL das Du Dich wieder auf die Lauer gelegt hast... spannend ist das und ich freue mich jedes Jahr aufs neue die Störche zu beobachten.
    Na da bin ich mal gespannt wie das weiter geht und wer am Ende der neue Nestinhaber sein wird.

    Bei uns schneit es gerade :-( aber es wird wohl nicht liegen bleiben.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön liebe Christa. Ich bin gespannt, wie sich das Ganze entwickelt. Deinen Spruch finde ich auch klasse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Ach ist das ein schönes Zitat.
    Und deine Bilderfolge begeistert mich sehr !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christa,

    wie schön sind deine Störche, das gefällt mir. Da haben wir Pech hier, aber warte ab ich finde schon noch welche.
    :-))

    Dein Zitat ist wundervoll, denn es kommt tatsächlichen immer drauf an, auf was man wartet.

    Manchmal wartet man auf den Bus oder die Bahn, die Verspätung hat, da ist das wirklich Zeitverschwendung, aber manchmal wartet man auf eine besonders schöne Überraschung gleich welcher Art und wird dann überrascht,
    das passt, ich wurde heute auch sowas von lieb überrascht,
    allerdings habe ich nicht darauf gewartet. :-)

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  14. wieder ganz fantastische Fotos und ein informativer post.
    LG susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  15. Ach, da geht einem doch sozusagen das Herz auf, liebe Christa. Ich liebe Deine Storchgeschichten.
    Herzliche Grüße,Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Christa,
    war das eine Überraschung gestern Abend! Ich hatte mich gerade in "Hessenschau kompakt" reingezappt und wen sehe ich da - genau, die liebe Christa!!! Nun wirst du auch noch zum Fernsehstar. - Ich freue mich auch darauf, ab sofort bei dir wieder Storchenfotos zu sehen. Übrigens war ich heute noch mal an der Nidda und habe mein 12 x 1 Foto wiederholt, diesmal mit nur wenig Gegenlicht und richtiger Perspektive. Wenn du magst, kannst du morgen mal in den Blog gucken. Das kommt zusammen mit dem Beitrag für Novas "T" in die neue Woche. Es hat mir einfach keine Ruhe gelassen ;-)
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    Deine Bilder & Geschichten von den Störchen sind jedes Jahr aufs Neue spannend und ganz lieb zu verfolgen. Wer findet wen und wer wird in diesem Jahr mit wem seine Jungen bekommen und groß ziehen. Dein Zitat ist sehr treffend und passt natürlich perfekt.
    Hessen-Fernsehen kann ich hier auch empfangen - vielleicht gibt's in der Tv-Thek einen Ausschnitt??? Wäre im Moment noch interessanter als die Störche *gg*

    Liebe Grüße und ein "aufregendes" Storchenwochenende
    Elisabetta


    P.S. Die Aufnahme bei meinem Beitrag zu ZIB ist
    Das Nassfeld (slowenisch Mokrine, italienisch Passo di Pramollo) in den Karnischen Alpen ist ein Sattel zwischen dem österreichischen Gail- und dem italienischen Kanaltal. Die Passhöhe liegt auf 1530 m ü. A..

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Christa
    ein wunderschönes Zitat und deine Bilder bzw. deine
    Störche gefallen mir sehr gut, es ist eine Freude,
    dass sie immer wieder zurückkehren.
    gemütlichen Abend für dich.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Christa,
    sehr gerne lese ich hier von den Störchen und ich bin schon neugierig was passiert, wenn die Horstbesitzer zurückkehren und wann sie zurückkehren!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Ach, wie schön, liebe Christa.
    Es geht wieder los.
    Das Warten auf den Adebar ist wirklich eine große Freude.
    Schönen Sonntag für dich, Gabi

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin immer wieder beeindruckt von deinen (Bild-)Berichten!
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  22. Schön zu sehen, dass die "Herren Störche" schon mit der Renovierung angefangen haben!!
    Da hoffen, dass ihre Damen bald eintreffen.
    Schönen Sonntag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  23. So isses...die Vorfreude die die schönste Freude ist, gell. Wieder ein tolles ZiB für welches ich dir danke.

    Mit den Störchen ist auch klasse zu lesen. Klar dass du da wieder unterwegs gewesen bist. Ich habe laut über die "Suchende" gelacht, die denkt sich wohl: mal schauen ob sich was besseres findet ;-)) Ist aber wirklich interessant wie es in der Tierwelt doch auch "zugehen" kann. Danke dir dass du uns mitgenommen hast und auch danke dass du wieder mit dabei bist.

    Liebe Sonntagsgrüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  24. Hi Christa,
    It's great to see the storks return back to their nest.
    The pictures are all made perfect, my compliments.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  25. Was gibt's Neues... jede Menge, für meine Begriffe! Ein herrlicher Ausflug, dem ich - zwar fußkrank aber dennoch zumindest optisch - gut folgen konnte. Wie beneide ich brennend momentan jeden, der laufen kann.

    ...gestern dachte ich übrigens intensiv an Dich und Deine Vogelfreunde! Meine Scherenschnittarbeiten hatte ich nämlich aus Platzmangel vom Büro kurzer Hand auf den Esstisch verlagert. Nebenbei gesagt, dachte ich das Werk wäre ideal zur Veräußerung, als Stiftung für das vom Sturm zerstörte Vereinsheim. Es bezieht sich auf einem Vers von Mascha Kaleko, die darin ihre Einsamkeit im fremden Land ausdrückt. Ich bin zwar happy, behauptet sie, doch glücklich bin ich nicht... Im Fernseher lief um diese Zeit ein Beitrag auf BR "Natur exklusiv" die fantastische Reise der Vögel von Afrika nach Europa! Spannend und wertvoll zugleich!

    Ich wünsche Dir von Herzen einen wunderschönen Sonntag,
    liebe Grüßle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  26. Aha.... Die Störche kommen wieder. Dann wird es bestimmt bald Frühling? Bei uns lag gestern morgen Schnee, heute ist er aber wieder weggetaut.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  27. ...ach wie schön, liebe Christa,
    da kommt jetzt wohl bald der Frühling...schöne bilder wieder,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  28. Die Storchendame scheint der der Meinung zu sein, dass andere Mütter auch schöne Sohne haben. ;-)
    Ich freue mich auf die kommenden Bilder.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Sigi

    AntwortenLöschen
  29. Ach, liebe Christa, deine Storchengeschichten verfolge ich immer wieder und ich freue mich, dass es immer mehr Störche werden.
    Eigentlich wollten wir heute auch mal nach Meinersen zu "unseren" Störchen schauen, aber es war nur kalt und grau und ich habe einen Schlafanzugtag eingelegt. Tat aber auch gut.

    Herzliche Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  30. Oh, liebe Christa, guten Morgen und danke für diese wdunervollen Nachrichten und die herrlichen Bilder von den Rückkehrern! Wie fleissig sie schon sind! Ich freue mich schon darauf, was passieren wird, und auf den Nachwuchs, den Du uns da hoffentlich wieder zeigen wirst!
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen