Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 3. April 2017

S/W-Fokus_Woche 13_2017 - Herzen

Heute gibt es etwas aus dem Garten. Eine Antwort bin ich euch noch schuldig, die Pflanzen aus diesem post  waren:

2. Foto: Lungenkraut
3. Foto: Tränendes Herz
4. Foto: Die noch geschlossenen Knospen meines weißen Schneeballhochstämmchen

2 und 3 haben die meisten von euch ja erkannt....Fazit, ihr seid alle richtige Botaniker! :-)

Gestern Vormittag habe ich wieder etwas im Garten gewerkelt und bring euch zwei Tulpen mit. Die 1. war so schön im Gegenlicht



An Stellen, wo noch mehr Schatten ist, blühen noch Narzissen und Osterglocken.



Das tränende Herz hat sich inzwischen geöffnet, ist ja bei den Temperaturen auch kein Wunder.


Und hier setze ich gleich mal einen Fokus.


Eine andere Rispe


Einfach ein wenig bearbeitet, Farbe entsättigt, einen Textur mit Grunge-Look aufgelegt.


Jetzt bringe ich euch noch einen Genossen mit, über den ich alles andere als erfreut war. Kennt ihr ihn?



Ich bin gespannt, ob ihn jemand von euch benennen kann. Es sind zwei Makroaufnahmen und mit dem Makro-Objektiv war ich noch an den Blüten der Felsenbirne. Noch ein, zwei Tage, dann ist es mit der Blütenpracht vorbei.
Frau Amsel sitzt schon laufend auf der Regentonne, die unter der Felsenbirne steht und begutachtet sie. Ich erkläre ihr dann immer, dass es noch dauert, bis die Früchte sich entwickeln und reif werden. So richtig glauben, will sie das aber nicht.


Zuletzt noch ein wenig Makro-Flieder



Es müsste dringend mal regnen, der Boden ist trocken und bald wird es auch schwer für die Störche, ausreichend Nahrung zu finden. Zum Glück sind ja noch keine kleinen Storchenkinder da.

Habt alle eine schöne neue Woche und wer am S/W-Fokus teilnimmt, bitte wieder selbst verlinken.

Edit: Sorry, ich hatte vergessen, die Link-Funktion via HTML hier einzufügen.




Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Christa,
    die Tulpen sind wunderschön und die weiße Narzisse ist ein Traum! Bei mir sind die Narzissen schon alle verblüht, aber dafür kommen bald Clematis und Waldrebe, es geht nun täglich voran in der Natur :O)
    Das tränende Herz mag ihc auch sehr, hatte bislang aber noch kein Glück damit ... ich sollte es nochmal versuchen!
    Das Räupchen ...ist das die vom Kleinen Fuchs?
    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hola liebe Christa...da hst du ja heute meinen "Mittliebling" in den Fokus genommen, hach, so schön das tränende Herz zu sehen. Schaut einfach fantastisch aus, wie auch die anderen Aufnahmen. Mit der Trockenheit das kenne ich ja auch, bin auch immer am wässern und die Pflanzen jubeln.

    Scheint aber in diesem Winter an einigen Stellen mehr geregnet zu haben, zumindest bin ich gestern an einem Auffangbecken vorbeigekommen das richtig gut gefüllt war. Ich habe mich gefreut.

    Drücke mal die Daumen das es bei euch Regen geben wird, so ein schöner Landregen über Nacht, gell^^

    Wünsche auch dir einen schönen Wochenstart sowie tolle Woche und sende liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Der Distelfalter wenn ich rechts sehe und eine Blümchen ein Gedicht.
    Ich habe gestern auch soo viele Osterglocken gesehen, auch gefüllte.
    Wenn ich Zeit gehabt hätte, hätte ich sie alle fotografiert, aber ich hatte keine dafür dann eben was anderes.

    Ich hoffe zumindest, dass es der Distelfalter ist.

    Bin ich noch müde, aber das wird schon heute werden, ich sehe keine Verlinkung liebe Christa, mein Link

    http://rundumludwigsburg.blogspot.de/2017/04/eine-seefahrt.html

    Gääääähnende Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, ich bin nicht so firm, das ist nicht der Diselfalter
      habe jetzt im Buch nochmals geguckt, der war daneben angegeben.

      Bei mir steht Blaukopfraupe. Aber Nova hatte tatsächlich schon mal eine Raupe gezeigt und den Namen weiß ich nicht mehr.

      Grüßle Eva

      Löschen
    2. Ich habe die Raupen des Monarch gezeigt, aber das hier ist keiner^^

      Löschen
    3. Liebe Christa,
      meine Güte vor lauter Raupe und Müdigkeit konnte ich gar nicht deine schöönen Blümchen bewundern. Das Tränende Herz ist so schön aufgenommen, aber fast lieber ist mir das weiße Herz, das sieht man sehr wenig. Ich habe es mal in einem Garten in Hochdorf gesehen, da werde ich demnächst auch mal wieder hingehen.

      So nun werde ich mich mal aufmachen und die Gegend unsicher machen.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Liebe Christa
    bezaubernde Fotos, besonders diese
    "tränenden Herzen" die du perfekt in
    den Fokus gerückt hast.
    Keine Ahnung um welche Raupe es sich handelt,
    du wirst uns bestimmt aufklären ;-)
    Ich wünsche dir einen angenehmen Wochenstart.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Christa,
    oh wie schön... bei euch blüht schon das tränende Herz, ich mag sie sehr.
    Bei uns ist sie noch nicht soweit, aber wenn ich aus dem Urlaub komme dann erfreuen mich ihre Herzen :-)
    Das Fokusbild sieht TOLL aus, aber auch im Grunge-Look sie es schön aus.

    Bei der Raupe muss ich passen, keine Ahnung wie sie heißt.

    Und der Flieder steht bei euch auch schon in Knospe, bei uns dauert es noch.

    Heute bringe ich Dir leider kein Fokusbild mit, wir hatte am Wochenende Besuch. Aber vielleicht schaffe ich es diese Woche noch.

    Jetzt wünsche ich Dir erst einmal eine schöne neue Woche ...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    es fehlt die Link-Funktion :-(

    https://kreativ-im-rentnerdasein.blogspot.de/2017/04/und-diesmal-sinds-nur-2.html

    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  7. ...ich fürchte, liebe Christa,
    es ist der Buchsbaumzünsler, den hatte ich nämlich auch gerade in der Hand...da schaue ich mir lieber deine schönen Blumen an...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://erfreulichkeiten.blogspot.de/2017/04/unterwegs.html?m=0

      Löschen
  8. Von so einer Blumenpracht sind wir noch weit entfernt. Unser tränendes Herz ist grad mal 20 cm hoch ;-((
    Ich glaube es ist eine "Kohlweißling-Raupe"??
    Schönen Tag,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. So viele Antworten, ich will jetzt wissen, was das für eine Raupe ist.

    :-)))))))))))))))))))

    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Oh, wie schön, liebe Christa der Spaziergang durch den vorösterlichen Garten. Eine Blütenpracht! Die Aufnahmen sind wunderschön... so wie die Fokusarbeiten am tränenden Herz.
    Diese bezaubernde zarte Staude war im Garten der Großeltern und ich liebe sie daher besonders. Bei uns dagegen dauert es noch an, bis sich das tränende Herz entfalten wird.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und
    sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,

    hach sind deine Blumen schön an zu sehen. Außer den Osterglocken ist noch nichts auf.
    Höchstens in der Zeit (gestern) wo wir nicht im Garten waren. Mein Mann krümmt sich vor Schmerzen, da sind wir zu Hause geblieben.

    Ich liebe Tränende Herzen. Schön wie du sie in den Fokus gesetzt hast.
    Ich kenne keine Raupen mit Namen, eine Wissenslücke gestehe ich.

    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche mit ein paar Tropfen Regen

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schön es hier schön blüht. Das tränende Herz hast du sehr fein bearbeitet,

    Die Raupe erinnert mich an die die ich von Kohlweißling damals auf dem Balkon hatte.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  13. Weiße und gelbe Narzissen blühen jetzt bei mir, die Tulpen sind wohl in zwei Tagen soweit.
    Die Raupe ist meiner Meinung nach ein Kohlweißling und das tränende Herz im Fokus ist wunderschön.
    Ich muss mal schauen, ob meins schon blüht, habe auch noch ein weißes.

    Alles Liebe wünscht Mathilda

    AntwortenLöschen
  14. Was du alles gefunden hast!?
    Raupen habe ich nicht nur heuer nicht gesehen, sonder ich sehe sie fast nie, ich möchte auch schon welche so gerne fotografieren.
    Und dein Fliedermakro ist perfekt, wunderschön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke auch das es ein Buchsbaumzünsler ist. Unser Nachbar ist mit dem hochdrucktreiniger auf den Buchsbaum los innen u aussen,dabei fallen die Raupen runter u man kann sie aufsammeln. Sein Buchsbaum war gerettet :)
    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa, ich habe Dir ein eMail gesandt ... eventuell hast Du es noch nicht gelesen.

    gLG von Heidrun

    AntwortenLöschen
  17. Wenn du den Burschen nicht magst, liebe Christa, tippe ich mal schwer auf Buchsbaumzünsler. Dann hast du den aber mächtig rausvergrößert. Ich erinnere mich daran, dass die Kerlchen kleiner waren, aber trotzdem meinen Buchsbäumchen den Garaus gemacht haben :-(( Glücklicherweise hatte ich nur wenige, ich mag keinen Buchs. - Dein Tränendes Herz blüht ja schon sehr schön. Meins steht im Schatten, ist aber auch bald soweit.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Wäh!!!;-((( Dieser _Nixnutzi_ ist ja nicht so toll, dafür aber die anderen Bilder alle!!!
    Hoffentlich wirst Du die Bbz los!!!?
    Liebgruß,
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    das ist wieder ein wunderschöner Querschnitt durch deinen Garten.
    Ich kann verstehen, dass die Raupe nicht gerade dein Entzücken
    hervorrief. So sahen sie an meinem Buchs auch aus.
    Einen guten Wochenanfang wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. die Blumenbilder sind wunderschön. Das Foto von der Raupe ist dir auch gut gelungen ... aber ich verbinde keine schönen Erinnerungen mit dem Vielfraß. Ich hatte auf dem Balkon mal Kohlrabi in Töpfen ausgesät ... ist auch alles sehr gut gewachsen ... bis dann diese Biester in Massen aufgetaucht sind ... ;-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  21. Sooo, ich danke allen ganz herzlichen , ich glaube auch, dass es der Buchsbaumzünsler ist.
    Ich kannte das Insekt gar nicht und weiß nun doch einiges über das Insekt, das erst im 21.Jahrhundert eingeschleppt wurde. Wenn es der Buchbaumzünsler ist, dann Christa, alle Achtung den hast du aber wirklich groß dargestellt.

    Meine Seniorin und ich standen heute vor einer Buchbaumhecke, sowas habe ich noch nie gesehen, durchwebt mit Spinnweben und teilweise kahl.
    Näher hingesehen und tatsächlich ganz kleine Raupen entdeckt und abgepflückt. Mein lieber schwan man sieht sie wirklich nur beim näheren Hinsehen. Ich werde am Donnerstag wieder zur Hecke gehen und auch mal fotografieren, das interessiert mich.
    Aber die Hecke ist wohl hin, hat Jemand Erfahrung mit dem Insekt und war man mit der Hecke machen kann.

    Wenn die Hecke nicht so befallen ist, kann man es auch mit dem Dampfstrahler wohl machen, ansonsten Insektizide. Aber ich glaub da hift nur noch wegwerfen und neu pflanzen, dann aber die alten Pflanzen in den Sondermüll in einem Plastiksack.
    Also vielen Dank ohne Euch hätte ich das nicht gelernt und auch Christa lieben Dank.

    LG Eva

    AntwortenLöschen