Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 9. November 2017

Ein Piepmatz

....den man nicht häufig bei uns sieht.


Kennt ihr ihn? Ich will euch nicht zu lange rätseln lassen. Es ist der Flussregenpfeifer. Bei uns hält er sich manchmal an Ufern von Flüssen auf oder man kann ihn mit viel Glück auch mal in einem Naturschutzgebiet sehen.


Trifft man dann auf ein Pärchen, hat man wirklich Glück gehabt.


Hey, wo willst du denn hin, du bist doch kein Maulwurf!


Zum Glück wieder aufgetaucht!
Männchen und Weibchen sind sehr schwer voneinander zu unterscheiden, da beide die gleiche Zeichnung und Färbung haben.
Lediglich beim Männchen ist das Gefieder unterhalb des Auges etwas dunkler gefärbt und setzt sich etwas tiefer nach unten fort.


Das war total schön, die beiden zu beobachten, jetzt machten sie einen Spaziergang entlang des Wassers.

 
Dann gingen beide mal getrennte Wege.


Ja, eine fesche Lady bist du.

 
Dreh dich mal um, damit ich dich auch von hinten sehen kann!


Wenig später waren beide wieder vereint.


Etwas entfernt noch einer dieser lustigen Gesellen.


Diesen Beitrag schicke ich gerne zu Ghislana, die heute wieder Beiträge aus der Natur sammelt.
Schaut bei ihr doch einfach mal vorbei.


Gestern und heute waren richtig graue Novembertage, teilweise nieselte es immer wieder. Die Zeit nutzte ich, um einige Dinge im Haus zu erledigen, Papierkram stand auch jede Menge an.
Ich hatte leider keine Zeit, Blogrunden zu drehen und muss das auf morgen verschieben. Mir tut das immer so leid, wenn ihr eifrig bei mir kommentiert und ich mal wieder nicht nachkomme.
Trotzdem, seid gewiss, ich schaue immer sehr gerne bei euch allen vorbei, um mir eure Beiträge anzuschauen. :-)


Kommentare:

  1. ...heute scheint Vogeltag beim Naturdonnerstag zu sein, liebe Christa,
    diesen habe ich noch nie gesehen und ich hätte auch erstmal forschen müssen, wie er heißt...tolle Fotos,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut ja lustig aus, wirklich als wenn sie Maulwurf spielen wollte (sag einfach mal sie). Kann ich mir richtig gut vorstellen wieviel Spaß die Beobachtungen gemacht haben. Ist ja auch einfach zu herrlich und tolle Aufnahmen hast du gemacht. Danke dir vielmals dass du die Momente mit uns teilst, und für mich auch noch dazu weil ich den noch nicht kannte.

    Hab viel Erfolg bei allem was du machst und vorhast.

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    das sind wunderschöne Bilder! Einen Flußregenpfeiffer habe ich in Natura noch nie gesehen! Danke, daß Du ihn für uns gesehen hast und uns diese herrlichen Bilder mitgebracht hast!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa
    diese Flußregenpfeifer kenne ich gar nicht, aber
    die Aussage mit dem Maulwurf, die hat mich sehr erheitert ;-)
    Danke für die tollen Bilder und einen
    gemütlichen Tag für dich.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christa, ich finde Deine Fotos immer toll. Gerade Vögel zu fotografieren ist nicht einfach. Ich haben diesen Gesellen noch nie gesehen, bin aber auf diesem Gebiet nicht sonderlich bewandert.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ihr beiden Hübschen,
    ich hatte leider noch nicht das Vergnügen euch kennenzulernen und freue mich, dass Christa euch mitgebracht hat. Lustig schaut ihr aus und wenn ich euch bei eurem Treiben so zuschaue, denke ich, es geht euch richtig gut. Fein. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege mal wieder. Bis dann.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das ist aber tatsächlich ein seltener Anblick, liebe Christa. Den habe ich in freier Natur noch nie gesehen. Super, dass du ihn uns hier vorstellst.
    Herzliche Grüße
    Elke
    _______________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Christa,
    du bist wirklich ein Glückskind immer mit der Kamera zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Wie schön, dass du uns an deinen "Beutezügen" immer visuell teilhaben lässt.
    Bei Ulmen in der Eifel sollen sie auch vorkommen, aber das ist von uns aus noch ein gutes Stück Fahrt für ein "vielleicht".
    Tolle Bilder von diesen schönen Vögeln!!!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Bildergeschichte hat deine Zwiesprache mit den seltenen Vögeln ergeben, man richtig folgen bei eurer Begegnung.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ich kenne sie aus Island, dort haben wir sie öfter gesehen. Schöne Vögelchen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hach, schön. Regenpfeifer kenne ich bisher nur aus dem hohen Norden. Dort sind es meistens Goldregenpfeiffer. Macht der Flussregenpfeiffer auch so lustige Geräusche?
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  12. Ein schöner Beitrag liebe Christa, der Vergleich mit dem Maulwurf hat mir auch sehr gefallen ;-)
    Tolle Fotos sind Dir wieder einmal gelungen - Du warst wohl mal Ornithologin?
    Ja das Wetter ist heute auch grausig - trübe, kalt, es stürmt und regnet, die Blätter fallen wie verrückt, bald sind alle unten!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    kann es sein, dass ich den mal an der Nordsee gesehen habe? Keine Ahnung, er ist dir aber gut gelungen. Ich bin auch froh, wenn ich so ein Vögelchen mal fotografieren kann, sind sie doch so scheu.

    Prima, das freue ich mich so ein hübsches Vögelchen zu sehen.

    Hab einen schönen Abend und ich sende dir einen lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie schön......
    Ich könnte auch immer Vögel beobachten......
    So süß...eine schöne Bildergeschichte...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christa,
    Mit dem Flußregenpfeifer habe ich die Gewissheit bekommen, dass ich in der völlig falschen Gegend wohne ;-(
    Keine Störche, keine Eisvögel, keine Flußregenpfeifer etc. etc. Auch ich habe diesen Vogel noch nie zu Gesicht bekommen. Mir ist aber auch eines klar geworden, mit meiner Joy ist Beobachten gar nicht so einfach, weil sie doch kaum Ruhe gibt. Wenn ich dann schon ein Vogerl erblicken würde, habe ich nicht die Ruhe, die es für ein Foto braucht.
    Das tröstende daran ist, ich kann Deine wundervollen Fotos ansehen und lerne auch was dazu.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  16. Richtig schön war das jetzt für mich, diesen beiden Vögeln zuzuschauen!
    Zwei Schönheiten, wie sie im Buche stehen!
    Ich habe noch nie zuvor Flußregenpfeifer bebachten können.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Christa,
    mit diesem Piepmatz,
    hast du mir wieder ein wenig Schöpfung näher gebracht,
    die ich noch nicht kannte...
    Wie klasse sich das finde :)
    Dankeschön!
    Sei ganz herzlich gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  18. Das sind ja wunderschöne Aufnahmen....ich kenne den Vogel noch nicht. Jetzt wohnen wir allerdings in der Nähe eines Naturschutzgebietes mit vielen Weihern und seltenen Vögeln. Da muss ich mal drauf achten. Aber für solche Fotos reicht mein Objektiv noch nicht aus.....;-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  19. Herrlich, die beiden zu beobachten und deinen Kommentar zu lesen :-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen