Montag, 8. Januar 2018

S/W-Fokus_Woche 02_2018 - Auf Altes und Neues

Das werden heute ein paar Fotos mehr und vielleicht mag der/die eine oder andere sie gar nicht anschauen, denn.......schon gefühlte 1000 Male fotografiert und jedes Jahr das gleiche Spiel. Mir geht es teilweise auch so, aber in diesem Jahr ist es etwas Besonderes, was ich selbst so bisher noch nie erlebt habe.
Am Samstag gegen Mittag, Regenpause war angesagt,  drehte ich einen kurzen Rundgang durch den Garten.
Vor unserem Hoftor steht auf dem Bürgersteig eine sehr große Blumenschale und dort blüht weiterhin munter vom Sommer her die Veronika gemeinsam mit einer Geranie. Man stelle sich mal vor, wir schreiben den Heiligen Dreikönigstag!

Ich lasse die Fotos mal etwas kleiner hier stehen, klickt sie einfach an, wenn ihr sie größer sehen wollt.



Im Garten blühen die Christrosen, ist ja normal für diese Jahreszeit.



Zwischen einem Rosenbusch gleich links davon eine Glockenblume.



Hier seht ihr beides noch mal hintereinander.


Wahnsinn......die Osterglocken haben schon an die 20 cm ausgetrieben und Knospen sind bereits zu sehen.


Auch wenn es nicht gerade ein Top-Bild für den Fokus ist, aber diese Sensation gehört in den Fokus genommen.


Hyazinthen, Tulpen, alles schon voll da!


Es gibt verblühte Schönheiten,


gleich daneben Blühendes (der braune Hintergrund sind die verwelkten Blüten der Hortensie Annabelle)

und Knospen


und auch eine dicke Hagebutte an der Rose Auguste Luise.  Vorletzte Knospe gehört zu Auguste Luise, die purpurfarbene ist die Kletterose Parfumée


Die Paeonie zeigt ebenfalls schon satte Knospen.



Am Naschapfelbaum hängen noch zahlreiche Äpfelchen. Noch sind nicht alle von den Vögeln verzehrt worden.


Eine der Bauernhortensienblüten zwischen Blühen und Verwelken.


Diese habe ich mal texturiert.


Vor unserem Haus und den angrenzenden Nachbarhäusern blühen ebenfalls entlang der Hauswände üppig Glockenblumen, diese hier hat einen mehr violette Blütenfarbe.
Ich finde es toll, dass wir alle diese kleinen Blütenbüsche stehen und wachsen lassen.


Auf meinem Gartentisch blüht immer noch im Topf seit dem Sommer eine Margerite.


Die rechte Blüte wollte mal ganz groß herauskommen.


Tja......wenn alles schon so früh blüht, dann müssten eigentlich auch schon die Schneeglöckchen da sein und ich weiß ja, wo ich immer welche ganz früh finden kann, nämlich in einem Vorgarten so ca. 500 m von uns entfernt. Und so machte ich gestern dorthin einen Spaziergang. Bingo.....voilà!


Und vor den Schneeglöckchen blühten sogar noch Flockenblumen. Ist das nicht irre? Zweit kleine weiße Schneeglöckchenköpfe seht ihr hinter der blauen Blüte.



Eins kann ich euch versprechen, es sind alles aktuelle Fotos vom 06.  und 07.01.18, es ist kein Foto aus den Vorjahren mit dabei. :-)

Gestern nach meinem Spaziergang kam dann tatsächlich mal die Sonne zum Vorschein, aber.....da war ich schon zu Hause und noch mal hinausgehen wollte ich dann doch nicht mehr. 

Jetzt wünsche ich euch allen eine schöne neue Woche und hoffentlich wird sie wettermäßig mal etwas besser.

Wer am S/W-Fokus teilnimmt, bitte wieder selbst verlinken. :-)





Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Christa,
    oh, bei Euch ist alles ja noch weiter als bei uns! Ich habe heute auch Bilder von den Trieben der Frühlingsboten gezeigt, aber gegen diese Bilder sind meine ja winzig *schmunzel*
    Ich hoffe nur, daß kein schlimmer Frost mehr kommt , aber, wir müssen es nehmen, wie es kommt...
    Hab einen guten Start in eine schöne und hoffentlich stressfreie neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa
    mit diesen Fotos, kann man sich den Frühling ins Haus holen.
    Bei uns ist es auch sehr warm, aus mit der wunderbaren Schneelandschaft,
    aber der Winter ist ja noch nicht vorbei.
    Tolle Bilder.
    Auch für dich einen guten Start in die neue Woche.
    Viele Grüße aus Österreich.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  3. Moin liebe Christa,
    schöne Fotos hast Du mitgebracht. Wahnsinn was bei euch alles noch oder schon blüht. Die Natur ist total durcheinander.
    Ein paar Frühblüher sprießen auch schon, aber Schneeglöckchen und Osterglocken sind noch nicht in Sicht. Knospen an den Sträuchern hab ich auch noch nicht endecken können. Aber eine vereinzelte Rosenknospe an meinem Strauch im Vorgarten, die wird aber bestimmt nicht aufgehen.
    Ja bei euch kommt immer alles etwas früher. Hoffentlich kommt nicht noch schlimmer Frost... das muss ich nicht unbedingt haben.

    Wir hatten gestern auch schönes Wetter und als sich die Sonne über Mittag blicken lies, haben wir einen langen Spaziergang gemacht... das tat sooo gut.

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja schon irre was bei euch alles schon blüht oder auch in Knospe vorhanden ist. Da kann man nur hoffen dass das Wetter nicht noch soviel Frost bringt das alles kaputtgeht, auch wenn man bei der Jahreszeit damit rechnen könnte.

    Hier hat es die letzten zwei Tage immer mal wieder geregnet. Allerdings meist leichter, und auch ein paar längere Landregen so das der Boden es auch aufnehmen konnte. Wir Bewohner haben uns darüber gefreut :-)

    Auch dir eine schöne neue Woche sowie Wochenstart und ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. ...das ist schon ein bisschen verrückt, liebe Christa,
    oder? wir hatten doch noch gar keinen Winter...und wenn der dann erst wieder im April kommt, geht so vieles kaputt...das heißt aber nicht, dass ich mich nicht an jeder einzelnen Blüte trotzdem freuen kann, wann immer sie blühen will...und hoffe, dass alles gut geht,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. ....der 1. April ist aber noch nicht ;-)) ???
    - Hat denn der Winter um euch einen Bogen gemacht??? - Aber schön, die bunten Überraschungen!!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,

    ich habe jetzt nicht schlecht gestaunt, was so alles schon blüht. Ich muss auch unbedingt mal wieder mit in den Garten. Nur war beim letzten Besuch, alles so schlammig, das ich nicht aussteigen mochte.
    Deine Fokusarbeiten gefallen mir alle. Wahnsinn wie weit die Osterglocken schon sind.
    Sicher schwitzen meine Hortensien unter ihrer dicken Mütze. Nur möchte ich sie nicht abnehmen, wie schnell kann auch mal wieder Frost kommen.

    Eine schöne neue Woche wünscht dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  8. Dann scheint es bei euch trotz des Regens relativ warm zu sein...kein Wunder also, dass die Störche bei euch überwintern. Spätestens nach den ersten Nachtfrösten war es bei uns vorbei mit den letzten Blüten.
    Die Bearbeitung mit der Textur passt wunderbar zu der Hortensie und gefällt mir am allerbesten.

    Wünsche dir eine schöne neue Woche
    Vera

    AntwortenLöschen
  9. ganz dezent hast du die Blüten- und Blatt(spitzen) in den Fokus genommen - mir gefällt's

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Blütenbilder. Hier war ich auch sehr überrascht, vorgestern beim Spazieren, habe schon Schneeglöckchen gesehen!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Da bin ich sprachlos, liebe Christa, denn bei uns hier hab ich das nicht gesehen, aber vielleicht habe ich nicht gründlich genug nachgesehen, weil man ja jetzt im Januar nicht daran denkt in den Garten zu gehen um Blümchen zu bewundern.
    Hübsch sind sie alle deine Blümchenfotos ich habe sie mit Freude angesehen. Eine sehr chöne Bearbeitung ist das Bild mit der Hortensie.
    Liebe Grüße, Lollo

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    ja, es ist sehr ungewöhnlich, was in der Natur momentan schon alles los ist. Habe auch über so manche Beobachtung gestaunt. Für die nächsten Tage ist das Wetter ja ein wenig freundlicher gemeldet, da will ich auch mal einen Inspektionsgang durch den Garten machen. Momentan ist unser gut durchfeuchtetes Handstück sehr rutschig und auf meinem Weg zum Befüllen der Futterstellen laufe ich lieber außen herum. Aber nachdem ich nun deine Fotos gesehen habe (mein Favorit ist Nr. 12, die zarte Rosenblüte, dicht gefolgt von der Margarite) muss ich unbedingt auch mal schauen gehen was sich in meinen Beeten so tut.
    Dir auch eine angenehme neue Woche!!

    ∗♥∗❄∗☀∗❄∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  13. In meinem Garten sieht es ähnlich aus. Und unsere Haseln blühen so stark, dass sie fast wie Trauerweiden aussehen. Na ja, die Klimaveränderung ist ja abgeschafft, dank Herrn T., man sieht es. Zum Glück ist der Hochwasserscheitelpunkt hier erreicht. Da bleiben wir verschont...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. ja das ist echt verblüffend. Und jede Blüte ist es wert fotografiert oder/und in den Fokus genommen zu werden. Da kann man wirklich nur staunen. Wir hatten diese Tage auch wieder recht milde Temperaturen ... und dann sah ich auf unserem Balkon auch etwas blühen ... eine Ringelblumenblüte :-)
    Die texturierten Bauernhortensienblüten gefallen mir auch sehr gut.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. So ähnlich sieht es bei uns im Garten auch aus. Ist schon echt verrückt, vor allem weil meine englischen Rosne immer noch nachlegen.
    Liebe Grüße
    Elke
    ________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen