Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 12. November 2012

Digitale Form des Males - die Mogelpackung

Eine bei vielen beliebte Form des digitalen Malens ist das Smudge Painting. Vielleicht haben einige von euch schon davon gehört. Man malt nicht von Anfang an alles selbst, es ist vielmehr eine Art der Fotobearbeitung, d.h. man nimmt ein Foto und wandelt dieses mit Smudgen (Wischen) und aber auch Malen in ein gemaltes Bild um.
Genau das habe ich im Post hier direkt darunter beim meinem letzten Bild gemacht.

Hier das Ausgangsbild, ein Pferdekopf, den ich grob aus einem Foto frei stellte. Darunter meine begonnen Malanfänge, denn eigentlich wollte ich den Pferdekopf schon selbst malen, aber privat geht es bei uns etwas drunter und drüber und ich habe es zeitlich nicht mehr geschafft, das Bild fertig zu bekommen.

















Nun erkläre ich euch kurz, wie man bei Smudgen vorgeht.

"to smudge" = wischen, verwischen
In den Grafikprogrammen gibt es das sogenannte Smudge Tool =  den Wischfinger

Nach Freistellen des Pferdekopfes habe ich diesem Störpixel mit dem Rauschfilter hinzugefügt. Dann beginnt die Wischarbeit, wobei ich hier mehrere Pinsel zum Wischen benutzt habe. Die Störpixel weren jetzt verwischt. Für das Fell habe ich mir einen Haarpinsel erstellt und dann gewischt, immer in Laufrichtung des Felles. Bei Mund, Nüstern und Auge habe ich ganz vorsichtig mit einer harten Pinselspitze gewischt, zwischen durch aber auch immer mal mit dem Pinsel einige Haarstrukturen eingemalt. Zum Schluss mit Abwedler und Nachbelichter noch ein bisschen bestimmte Fellpartien betont.
Mein gesmudgtes Bild ist nicht perfekt, da sind einige Mängel enthalten. Es gibt auf diesem Gebiet wirklich ganz großartige Künstler.

Wenn ihr jetzt das Orginal mit meinem gesmudgten Bild vergleicht, sehr ihr, dass das Pferd im Original ein viel glatteres Fell hat, während bei der gesmudgten Version das Fell von der Struktur her länger aussieht.

Kommentare:

  1. Ja, ja.... aber du hast doch in deinem Post das "Originalfoto" veröffentlicht... oder stehe ich jetzt wieder auf dem blöden, runden, langem Ding!?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Aaaaaaah... jetzt habe ich den "feinen" Unterschied bemerkt... MENNO... DAS IST JA PHÄNOMENAL!!!!!!!!!
      LG

      Löschen
    3. GiTo, es ist eine nette Spielerei und wie schon gesagt, es gibt auf diesem Gebiet wirklich ganz große Künstler. :-)

      LG Christa

      Löschen
  2. Liebe Christa, das will ich auch mal versuchen. Sehr interessant. Wenns was wird, stelle ich es in meinen Blog.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das mal Elisabeth, vielleicht findest du sogar viel Freude daran. :-)

      LG Christa

      Löschen
  3. Ja liebe Christa, es lässt sich viel machen mit den Programmen.
    Danke für die ausführliche Erklärung.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Photoshop habe ich nicht, somit gibt es bei mir echte Pferde zu sehen, wenn ich mal wieder welche fotografiere und dann könntest du mal für zwei Wochen zu mir kommen und mir das mal alles erkären...geht doch oder?

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machen wir, liebe Mathilda, ich freue mich schon auf ein Verwöhnprogramm bei dir. :-)

      LG Christga

      Löschen
  5. Ich finde das Bild trotzdem genial, ich glaube ich hätte nicht die Geduld mich so lange für ein Bild hinzusetzen. Wirklich toll!!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geduld muss man schon mitbringen, ohne geht es nicht. :-)

      LG Christa

      Löschen
  6. Das stelle ich mir sehr aufwendig vor. Hast du gut hinbekommen.
    In der Zeit hättest du doch ein Bild selbst malen können ???
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, Sabine, in der Zeit hätte ich es nicht selbst malen können, so, wie ich es mir vorstellte, daher eben mal das Smudgen.

      LG Christa

      Löschen
  7. Ach...ich hab hier mein kleine Schälchen Wasser stehen und hole mir schwarze Finger vom Verreiben *gg*

    Irgendwie bin ich da altmodisch, ist wie mit Büchern...bei mir muss ein Buch bzw. Papier in der Hand liegen, und ebenso isses beim Zeichnen.

    Dennoch...klasse geworden ist es auf jeden Fall und ich danke dir auch für die Aufklärung bzw. Erklärung :-)


    Liebe Grüssle
    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova, ich probiere schon ganz gerne auch mal im Grafikprogramm andere Dinge aus. :-)

      LG Christa

      Löschen
  8. Hatte es in der Vergrößerung beim "Untersuchen" :) schon gesehen


    Es sah trotzdem super aus.

    LG Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie, du untersuchst meine Bilder...tztztztz, das hätte ich ja nicht von dir gedacht. *g*
      Ich schrieb es ja schon, dass ich unsauber gearbeitete hatte.

      LG Christa

      Löschen
  9. Das sieht super aus, liebe Christa - leider fehlt mir für so etwas die Zeit und wohl auch ein wenig die Geduld :-)
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir jetzt lange den Kopf zerbrochen ob die Version 2 des Pferdekopfes nun gesmudget ist oder gemalt. Bin immer noch nicht wirklich schlauer. Dann habe ich gegoogelt und mir mal angesehen, was man mit der Smudge-Technik anstellen kann. Jetzt hast Du aber was angerichtet ;-). Ich habe heute stundenrund rumgewischt aber den Bogen noch nicht so richtig raus.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen