Samstag, 15. Mai 2021

Gelb, so weit das Auge reicht und Zitat

Die gelben Teppiche zurzeit sind wirklich ein Augenschmaus und am Donnerstag entdeckte ich noch so manche an verschiedenen Stellen, an denen die gelbe Pracht im letzten Jahr nicht blühte. Aber die Lage des Anbaus wechselt ja auch von Jahr zu Jahr.

Es war arg windig, die Hummeln und andere Insekten im Rapsfeld zu erwischen, war schon eine Herausforderung, denn schwuppdiwupp wehte der Wind eine Rapsblüte vor das Objekt der Begierde. *g*
Na ja, somit erhält jetzt die Fliege oben rechts ihren großen Auftritt.


Die Hummel flog von Blüte zu Blüte und stopfte sich das Bäuchlein voll.


Recht hatte sie, denn der Tisch war ja reichlich gedeckt.


Noch einmal eintauchen in die gelbe Pracht und hier sind Besucher im Anflug. :-)


Neues Rapsfeld



Rapsfeld in Hanglage folgt jetzt


Man ist geneigt, ständig ins Gelb hinein zu fotografieren.


Ich war an diesem Tag knapp 5 Std. unterwegs. Wie ihr seht, spielte das Wetter ja auch gut mit.
Weitblick und  gelbe Teppiche auch in der Ferne


Andere Location


Und jetzt fokussiere ich mal unser Märchenschloss.


Nova wünscht sich heute wieder Zitate und gerne verlinke ich meinen Beitrag heute zu ihr.


Bei uns will es einfach nicht regnen und wenn, dann sind es wirklich nur 3 Tropfen wie gestern mal am frühen Nachmittag. Es ist echt schlimm. Die Pflanzen im Garten schreiben jeden Tag förmlich nach Wasser.
Ich wünsche euch allen ein schönes und erholsames Wochenende





19 Kommentare:

  1. Liebe Christa,
    ein treffendes Zitat in ein prachtvolles Foto eingegliedert.
    Soweit das Auge reicht kann man zur Zeit die herrlichen
    Rapsfelder genießen und sich darüber freuen, dass so viele
    Hummeln, Bienen und andere Kleintiere hier sich satt futtern
    können. Danke für die schönen Aufnahmen.
    Liebe Grüße in Dein Wochenende, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  2. Genau so verhält es sich liebe Christa. Anderen Leute können immer viel reden, aber genau deine Entscheidungen machen dein eigenes Leben aus. Egal ob es dann auch mal Fehlentscheidungen gewesen sind. Alles prägt und nichts mehr als sich glücklich zu fühlen. Ein tolles ZiB und super in das Bild mit eingebracht. Danke dir vielmals dafür und dass du wieder mit dabei bist.

    Da hast du aber auch wirklich einen tollen Spaziergang gemacht. Einfach herrlich schon das Gelb aber dann noch im Zusammenspiel mit dme saftigen Grün ist es eine Augenweide pur. Freut mich auch dass das Wetter so gut mitgespielt hat, auch wenn natürlich traurig das so wenig Regen runterkommt.

    Kenne ich ja zu gut, da sieht man Wolken und hofft und nix kommt. Von daher habe ich echt die letzten Jahre ziemlich umgestellt was die Bepflanzung angeht. Blühüpflanezn nur noch hier im oberen Bereich, alles andere darf dann auch mal einen Tag ohne Wasser auskommen.

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,

    Dein Zitat ist genau richtig. Das versuche ich auch jeden Tag umzusetzten, auch wenn ich dafür oft genug ein Augenverdrehen ernte.
    Jetzt genieße ich aber erst einmal Deine herrlich Aufnahmen. Dieses Gelb ist einfach Balsam für Augen und Seele. Da kann man richtig eintauchen und alles vergessen. Danke!

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    ich kann mich an diesem Gelb kaum satt sehen. Wir haben hier zwar keine Rapsfelder, dafür aber Wiesen mit sehr viel Löwenzahn, das sieht auch sehr gut aus, und im Garten haben wir viele gelb blühende Stauden.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Immer wichtig und richtig, solange man niemanden verletzt, natürlich vorausgesetzt. Denn manche verwechseln da was, nach dem Motto : Zuerst komme ich , weg da! Gemeinwohl? Was ist das?

    Aber so sind wir ja nicht, und wie kriege ich jetzt die Überleitung zu dem tollen gelben Farbrausch? 😁 Gar nicht! 🤦🏻‍♀️

    Ich sage einfach, daß mir blau und gelb und grün schon immer gut gefiel und Deine Landschaftsbilder im besonderen ❣️

    Ein "frohfarbiges" Wochenende Dir, so wie _Du_ es magst!

    Liebgruß
    Tiger
    🐯

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Christa,

    was andere Leute reden, hat mich im Großen und Ganzen noch nie interessiert, weil ich am liebsten immer genau mein Ding mache.
    Die gelben Felder sind wirklich ein Hingucker. Als ich letzte Woche mit dem Auto an einem Feld vorbeikam, flogen die Schwalben so niedrig, die konnten die Insekten direkt im Flug einsammeln, was natürlich für die Fütterung vom Nachwuchs positiv ist :))

    Herzliche Grüße zum Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    die gelben Teppiche sind ein Traum und ich hatte das Glück sie von einer höher gelegenen Stelle zu genießen. Man möchte darin versinken! Dein ZiB findet voll und ganz meinen Zuspruch auch wenn es manchmal nicht leicht ist, das ICH in den Vordergrund zu stellen.
    Hab ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüßt
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Foto von der Rapsblüte - ja, der Spruch ist gut - man sollte seine eigenen Bedürfnisse nie aus dem Auge verlieren. Nicht nur das Drumrum ist wichtig, man selbst auch.

    ein schönes Wochenende
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ein wunderbares ,wahres Zitat! Zur Zeit sollte man die Kamera immer dabei haben. Das Gelb ist zu verlockend und dabei noch die kleinen Flieger erwischen, sehr schön!
    Liebe Grüsse, Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa,
    deine Bilder sind ein absoluter Augenschmaus. Das mit der Hummel hat mich an ein Wahnsinnsfoto von Chris Kaula auf Instagram erinnert (ein hessischer Tierfotograf), der das Glück hatte, in einem solchen Rapsfeld ein Blaukehlchen fotografieren zu können. Aber wer bekommt schon Blaukehlchen vor die Linse? Deine Fotos sind super!
    Dass ihr nach wie vor keinen Regen habt, kann ich kaum glauben. Verrückt, wo wir doch gar nicht so weit auseinander sind.
    Herzliche Grüße und noch einen schönen Abend – Elke

    AntwortenLöschen
  11. deine Bilder laden zum Träumen ein. Ich muss sie gleich noch einmal auf mich wirken lassen :-)
    Und dein nachdenkenswertes Zitat gefällt mir auch sehr. Es ist ja gar nicht immer so einfach den eigenen Fokus zu finden.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christa,
    das sind sehr schöne Worte und Bilder! Letztes Jahr bin ich im ersten Lockdown Koller extra rausgefahren um diese gelbe Pracht zu fotografieren. Dieses Jahr habe ich bisher keine Lust mehr (auch mangels Toiletten unterwegs ). Wunderschön diese Farbenpracht!

    Einen schönen Sonntag und sei herzlich gegrüßt
    Liz

    AntwortenLöschen
  13. Das ist jetzt der 6. Versuch, bei dir zu kommentieren, ohne dass der Kommentar mitten im Schreiben zerstiebt ( ich habe jetzt vorgeschrieben, copy and paste ).
    Dabei hatte ich so ne Freude an deinen letzten 3 Posts.
    Danke für die schönen Nachrichten aus Storchenhausen!

    Heute hoffentlich ein Sonntag mit dem nötigen Regen!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Mahlzeit, liebe Christa, nun besuche ich zwischen dem Mittagessen und dem Sonntagsstammtisch im BR3 die Blogfreunde...

    Mit dem ZIB - das übrigens wunderbar anzusehen ist - stimme ich Dir voll und munter zu. Rebellisch veranlagt wie ich immer war, liegt der Inhalt so ganz in meinem Sinne.

    Regnet es bei Dir? Hier zieht sich gerade wieder etwas zusammen, aber der Garten braucht es... Hab' einen schönen Sonntag, liebe Grüßle aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  15. Und diesmal nur gelb - die Rapsfelder sind wirklich ein Traum, liebe Christa.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christa,

    Diese Menge gelb ist echt eine Pracht. Man kann nur
    schauhen und staunen..Imposant sag ich da..

    Das Zitat ist so wahr. Es stimmt ja ..

    Herzliche Grüsse zum Sonntag
    und kom gut in die neue Woche...

    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Das geht mir auch so: die gelben Felder ziehen einem magisch an. Die Farbe macht richtig gute Laune!

    AntwortenLöschen
  18. Die schönste Zeit im Jahr, wenn die Rapsfelder blühen. Es ist ein wahrer Augenschmaus.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,
    eine wahre Pracht ist das! Ich habe heuer noch gar kein Rapsfeld hier gesehen - schade, denn ich fotografiere sie auch gerne und versenke mich mit Freuden in den Anblick dieser fruchtig-frischen Farbe! Erst recht, wenn Hummeln oder Bienen sich auf den Blüten tummeln.
    Dein Zitat spricht mir aus der Seele!
    Schönen Sonntag-Abend noch und eine gute, möglichst genussvolle neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/05/drei-schone-tage-im-april-und-besondere.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich stets über einen Kommentar zu meinem Beitrag und sage dafür „Herzlichen Dank“.

Aufgrund der neuen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) bitte ich Folgendes zu beachten:
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Wenn du Kommentare zu einem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google jeweils durch eine Mail, die du in deinem Profil von Google angegeben hast. Wenn Du das Häkchen entfernst, wird das Abonnement gelöscht und dir eine entsprechende Nachricht übersandt.
Auch durch Abonnieren meines Blogs erklärst du dich ebenfalls mit der Speicherung deiner Daten einverstanden.
Bitte beachte auch meine Datenschutzerklärung.