Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Das geht aber nicht!

Sieht aber die Biene wohl anders und flog heute immer wieder in diese Öffnung eines Receivers. Kaum war sie drin, flog sie wieder heraus und zum Fenster hinaus, kam aber sofort wieder und schwups....war sie wieder in der Öffnung verschwunden. Vielleicht waren es aber auch 2 Bienen.

Daraufhin klebte mein Mann einen Tesastreifen über die Öffnung und nun ist sie wohl irritiert, dass der Eingang versperrt ist.
Schnell die Kamera geschnappt und und abgedrückt.


Wir hatten dieses Problem schön öfter, dass die Bienen sich die unmöglichsten Löcher aussuchten, um dort Nester zu bauen, z.B. in Tür- oder Fensterfalzen.
Ich bin gespannt, ob sie sich nun etwas Neues aussuchen wird. *g*

Kommentare:

  1. Waaahhh, die hat da doch bestimmt ihre Babys drin!!! Wer füttert die denn jetzt??? OMG!!!

    AntwortenLöschen
  2. Da hatse dann aber brummelig gekuckt, was!!!? ;)

    Wir kennen das auch. Ein offenes Bücheregal mit "so vielen vorgebohrten Löchern" lud (in unserem Fall) die Wespen immer wieder ein. Inzwischen haben wir ein geschlossenes, aber nicht nur deswegen....

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  3. Dat ist aber auch gemein... wat soll dat Bienchen denn jetzt machen????
    LG... :-)))

    AntwortenLöschen
  4. hihi..... ausgetrickst, die wollte sich wohl im reciever häuslich einrichten

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Ja liebe Christa das kenn ich auch, nun habt Ihr das Bienchen ausgetrickst und es muß einen neuen Platz suchen.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Bienen sind ja fleißige Helfer, aber in der Wohnung möchte ich sie auch nicht haben.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,
    ich habe im Moment das Problem mit eine Wespe, die unbedingt
    im Schlafzimmer hinter dem Schrank bauen will.
    tolles Foto.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Irmi, im Schlafzimmer hinter dem Schrank, da möchte man sie wirklich nicht haben.*g*

      LG Christa

      Löschen
  8. Na da hat es aber jemandem gut bei euch gefallen. ;-)

    lg Silke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christa,
    ich sehe immer noch den Unterschied zwischen Bienen und Wespen. Bienen sind Nützlinge, Wespen sind Schädlinge. Ich würde aber auch keine Bienen in unserem Haus haben wollen. Wenn es Sommer ist, tummeln sich aber weitgehend Wespen in unserem Haus und keine Bienen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, Dieter, Wespen sind auch Tiere und ehrlich gesagt, auch sie haben ein Recht zu leben. Wenn man sie umsiedeln kann, ist es i.O.

      LG Christa

      Löschen
  10. Da hat sie sich aber einen schlechten Platz ausgesucht . :) Ein schöner
    Schnappschuss . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  11. Siehste ... das hat sich bereits schon bei anderen Völkern herumgesprochen, dass man sich bei Dir einfach wohlfühlen muss ....
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  12. Seltsam, wo Bienen manchmal ein neues zu Hause suchen. Sicher wäre es sehr interessant die kleinen Insekten direkt im Wohnzimmer zu beobachten.
    Ich habe allerdings großes Verständnis dafür, dass das zu weit geht.
    Auf unserem Balkon baute die Mittlere Wespe einige Jahre ein Nest. Da diese Art sehr friedlich ist und auch kein Interesse an unserer Nahrung hat, habe ich die Tiere sehr gern beobachtet. Obwohl der Balkon von uns immer benutzt wurde, stachen die Insekten nie jemanden.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anette, wir hatten das ja schon mal an der Balkontür. Hatten die lieben Tierchen auch gewähren lassen, aber........wir mussten nach Monaten den Schreiner kommen lassen, da die Tür sich nicht mehr schließen ließ. Die hatten im Falz alles zugebaut und quasi vermauert, das waren die reinsten Betonablagerungen.
      Im letzten Jahr hatten wir ein kl. Wespennest direkt unter der Haustür ausgesiedelt in den Wald. :-)

      LG Christa

      Löschen
  13. Klarer Fall von "Frühlingsgefühl" *gggg* Die wollte doch nur Gutes tun, warum habt ihr sie nicht bauen lassen, wäre großes Kino geworden *lach*.

    Schmunzelnde Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, du hast gut reden. *g*

      LG Christa

      Löschen
  14. Nee, in solchen Ritzen und Tiefen haben die kleinen Kerlchen, die ich wirklich sehr mag, nichts zu suchen. Husch, husch.....hinaus mit euch ins Insektenhotel! :-)

    Danke euch allen für eure Kommentare. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  15. Wir hatten einmal Ameisen im Überlauf der Abwasch und ein anderes Mal in der Kaffeemaschine - bis heute ist mir nicht klar wie diese Viecher dorthin gekommen sind und vor allem wie schnell die Nester gebaut waren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Dein Bienchen sieht verdächtig nach einer Mauerbiene aus. Diese Kopfhörerbuchse hatte wahrscheinlich die absoluten Idealmaße für eine Nisthöhle! Schon verrückt, wo die überall nisten könnten!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Calendula, das ist auch eine Mauerbiene. :-)
      Die soll lieber draußen irgendwo ihr Quartier aufschlagen und schön die Obstbäume bestäuben. :-)

      LG Christa

      Löschen
  17. Och...das ist aber auch ein komischer Platz :-((( Hätte ich auch zugemacht, denn im Haus braucht man sie wirklich nicht.

    Oben in Gismos "Loggia" hatte ich dieses Jahr auch das Problem. Hört es summen und schau an, da wollten sie auch in ne Ritze bzw. in ein Loch. Habe es dann schnell zugemacht, denn das brauche ich auch nicht. Das Fenster gehört nämlich zum Schlafzimmer^^

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  18. sicher hat sie eine KINDERSTUBE gesucht..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  19. Bei euch scheint es wirklich toll zu sein.
    Wenn die Bienchen einziehen wollen :)
    Klasse Foto!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Freitag, Babs

    AntwortenLöschen
  20. Nein das geht aber nicht ;-) immer an den unmöglichsten Orten sind die neugierigen Bienchen und fühlen sich auch wohl, wenn sie nur nicht zustechen würden wie z.B an meiner Oberlippe :-( oder am Handballen. Irgendwie ziehe ich sie an... aber es heilt rasch.

    Schönes Wochenende liebe Christa und herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. -lach- Aber das bild ist Genial!
    So etwas im Photo festzuhalten, dieses Glück hat man nicht immer.
    Ein wunderbarer Klick liebe Christa.

    Ganz lieben Gruß, Michaela

    AntwortenLöschen
  22. eine technikinteressierte Biene *g*. Vielleicht solltet ihr mal so ein ausgangiertes Teil in den Garten stellen ... in die hinterste Ecke natürlich ;-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Christa,

    nein, dass geht nun aber wirklich nicht ;) und so gut fotografiert. Aber ich glaube auch es ist manchmal nicht so ganz ohne die Gefahr angegriffen zu werden - deshalb besser vorsorgen und das Loch schliessen ... trotz des tollen Bildes und Models!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  24. Hey das ist ja witzig.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen