Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Sonntag, 21. Juli 2013

Im Wandel der Zeit (Mündung der Nidder)_2013_07

Ich war mal wieder an der Mündung der Nidder, die ich Rahmen einer monatlichen Beobachtung stets um die Mitte des Monats herum fotografiere, die Aufnahmen sind vom 18.07.13.

Erst müssen wir jetzt mal durch diesen Dschungel tigern, bevor wir zum Standort gelangen.


Angelangt, das ist der Blick, den ich jeden Monat festhalte, wobei die hohen Gräser mir definitiv den Blick auf die Mündung der Nidder, von rechts kommend, in die Nidda verwehren. Und noch etwas fällt auf. Die Farben haben sich gegenüber dem Vormonat stark verändert, das satte Grün ist weg, farblich gesehen fast schon ein kleiner Quantensprung.


Ein klein wenig weiter nach vorne gehen, um in die Mündung besser hineinschauen zu können.


Jetzt zum Fluss hinunter und den Blick über die kl. Insel in die Nidda hinein wandern lassen. Die Nidder, von rechts ganz vorne kommend, ist jetzt nicht mehr zu sehen.


Und dann macht es "platsch".


Blitzartig hastet jemand ins Wasser.


Kann noch stehen



Und jetzt ist Schwimmen angesagt.


Das Objekt der Begierde ist aufgetaucht.


Gleich ist es erreicht.


Und es sicher an Land bringen.


Geht in Deckung, sonst werdet ihr nass! *g*


Aber so ein bisschen Abkühlung kann ja nicht schaden bei diesen Temperaturen oder?

Wer sich gerne noch die Vormonate anschauen möchte, klickt hier.

Habt alle eine schöne neue Woche!

Kommentare:

  1. danke wieder für die Nidder-Fotos. Ich finde es immer richtig spannend die Veränderung der Landschaft mit verfolgen zu können. Und dann der Sprung ins Wasser ... die Bilder sind wieder so klasse Christa!

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  2. Wow was für schöne Fotos liebe Christa, das Ufer ist ganz schön zugewachsen. Herlich hast du den Hund festgehalten, er hatte Freude an seiner schönen Erfrischung.

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Na, nun habe ich mir die Dusche gespart *gg*

    Klasse Fotos sind es geworden, und ich liebe es wenn man sich etwas durchforsten muss. So gibt es dann auch immer viel zu entdecken.

    Wünsche euch einen tollen Wochenstart und sende liebe Grüssle

    AntwortenLöschen
  4. Da ist ja wirklich ein ganzer Urwald entstanden. Man erkennt die Stelle nur mit Mühe wieder.
    Die Hundeaufnahmen sind klasse. So eine Abkühlung ist wirklich nicht verkehrt in diesen Sommertagen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. oh.... so langsam aber sicher wucherst alles zu.die farben sehen nach trocknenem sommer aus, ein bisschen schon wie herbst, wegen dem braun

    süß wie du den hund beim spielen beobachtest hast. das letzte foto wo er sich schüttelt finde ich besonders süß.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. TOLL Christa..
    LG vom katerchen ..

    AntwortenLöschen
  7. Ooohhh, ist der aber goldig! Da könnte ich stundenlang zuschauen!

    Alles Liebe und einen sonnigen Start in die Woche,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Servus Christa,
    deine Fotoschau passt hervorragend zu den "Hundstagen!" (23.07.-23.08.)
    Eine schöne Sommerwoche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. wunderschöne Fotos :)
    Liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  10. Jahreszeitlich gerecht wächst die Flußmündung so langsam zu.
    Bei uns ziehen dann Scharfherden über die Elbwiesen und
    fressen all die Verstecke zum Grasflüstern hinweg.
    Wie du heute sehen kannst, gehen nicht nur die Hunde
    zur Abkühlung in die Elbe.....

    egbert

    AntwortenLöschen
  11. Ja, das ist schön zu sehen wie alles im Wandel ist :-)

    hach... und der Hund im Wasser :-) Schöne Bilder!

    Sei herzlich gegrüßt und hab eine schöne Woche
    die sterne

    AntwortenLöschen
  12. Ja, wenn man sich die Gräser anschaut, oder bei uns hier die Getreidefelder, dann könnte man meinen es wäre schon Herbst.
    Ist schon interesant zu beobachten, wie die Natur sich wandelt.

    Ha, und die Szenen mit dem Hundi sind Klasse!

    LG Hans

    p.s. immer noch Ärger mit dem Browser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hans, bin eben erst nach Hause gekommen. Rechner angemacht, probiert, immer noch den gleichen Mist.
      Erstelle ich selbst einen post, dann erscheint beim Veröffentlichen der Fehler-Code "bX-xpliai". Gehe über über das Dashboard, rufe einen post auf, um ihn z.B. zu bearbeiten, dann erscheint "bX-j2j1v8".

      Ich weiß auch nicht, was das ist. Mit Google Chrome geht es einwandfrei. Ich surfe halt lieber mit dem Firefox.

      Mal sehen, ob sich das wieder gibt.

      LG Christa

      Löschen
  13. Hallo Christa,

    wie Du schreibst verändert sich alles im Wandel der Zeit. Wir waren am Samstag wandern. Die gleiche Tour hatten wir vor vier Wochen gemacht und die Landschaft hat sich total verändert.

    Wärst Du nicht auch gern ins Wasser gesprungen?

    Auch eine schöne Woche für Dich. Wird wohl eine heiße Woche.

    Liebe Grüße
    Harald

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    wundervolle Fotos und eine süesse kleine Geschichte.
    Du hast Recht - alles verändert sich. Und der Wandel
    geht immer schneller voran.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Klasse, und sehr interessant, wie sich Landschaft verändert hat. Das sind wunderschöne Fotos, liebe Christa J. (◠‿◠) Der Wasser-Sprung des Hundes hat mir mit am besten gefallen ... schöne Fellnasen-Fotos. Ich mag schwimmende Hunde sehr.
    Danke für deinen cmt.: Ja, Berlin ist grüner als die meisten Menschen vermuten. Auch sehr viele Höfe hinter den großen Häusern sind begrünt. rankfurt ist auch eine tolle und interessante Großstadt. Ick ooch! Schön, dass du die Berliner mit ihrem ♥ und Schnauze magst.
    Sei lieb gegrüßt, Wieczora (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  16. Das macht mir Freude :-)
    ich hatte sehr lange einen Hund -
    dessen" Lieblingsbeschäftigung" unter anderem
    "das Schwimmen " war !!!
    ganz liebe Grüße
    Saarel


    AntwortenLöschen
  17. Heute könnte man nur ins Wasser gehen und gar nicht mehr heraus. Ich war den ganzen Tag unterwegs, mal wieder in der Rhön, aber um viel zu unternehmen, dazu war es einfach zu heiß.

    Dem Wauzi zuzuschauen, hat auch viel Spaß gemacht und er hatte ihn auch. :-)

    Vielen Dank euch allen. :-)

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  18. Ja bei diesem Wetter ist so eine kleine Abkühlung
    das richtige,

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christa,

    sicher tut auch die Hitze hinsichtlich des Aussehens der Wiesen das ihrige. Ich komme mit dem Sprengen gar nicht mehr hinterher. Meine Wiese ist auch schon ziemlich ramponiert, aber Obst, Gemüse und Blumen sind mir im Moment wichtiger.

    Deine Fotoserie ist wieder ganz herrlich. Da hast Du aber auch ein prima Hundemodel gehabt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Christa,
    den Hund hast Du schön beobachtet. Am liebsten würde ich bei den heißen Temperaturen auch ins Wasser springen !

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  21. Eine willkommene Erfrischung ist das,
    so oder so!

    ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  22. Diese Fotos taten jetzt gut. Konnte mich den ganzen Tag nicht aufraffen und immer war irgendetwas. Nur seltsam, dass der Artikel gestern Nacht noch nicht in meinem Feedreader war....der ist ein bissel langsam.
    Aber hab lieben Dank Christa, jetzt gehe ich wohl ins Bett, obwohl ich noch heftig transpiriere *gg*.
    Trotzdem mag ich den Sommer und die Hitze.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  23. unser hund...eigentlich ein wasserhasser, hopst auch in den fluss, wenn vorher ein stöckchen hineinfliegt ;-)
    (trick 17 mit selbstüberlistung *g*)
    LG

    AntwortenLöschen
  24. Schön ,ein bisschen Abkühlung könnten wir auch gebrauchen .Bei uns werden heute bloß 32 Grad.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  25. Ein kühles Plätzchen und Wasser in der Nähe, ach wär das schön ..........
    Wir sind zu Hause, weil mein Gutster doch in die Pilze wollte. Ist nichts daraus geworden, muß dich also ausladen .... schmunzel ....
    Mit dem Gießen kommt man gar nicht mehr nach. Gut das wir einen Bach am Garten haben. Zu Hause süffeln die Tomaten auch wie wild. Aber scheint eine gute Ernte zu werden.

    Ich wünsche dir einen entspannten Tag und das du die Hitze gut überstehst
    LG Paula

    AntwortenLöschen
  26. Bei dieser Hitze könnten wir alle ein erfrischendes Bad gebrauchen. Dein Ausflug war kühlend und spritzig. Erstaunlich, wie sich die Natur im Wandel der Zeit verändert.
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen