Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 9. Januar 2015

Kommt jetzt doch sehr bald der Frühling????

Als ich gestern Vormittag einkaufen war, sah ich auf einer Wiese wieder einen unserer Störche, wobei ich mir sicher war, es war wieder Herr Storch. Er war auf der Wiese, 3. Foto von oben im post darunter, Foto mit der milchigen Sonne.

Ich hatte aber keine Kamera dabei. Nach dem Einkaufen regnete es die ganze Zeit und gegen 15.00 Uhr hörte es auf. Also Kamera geschnappt und das Gebiet begutachtet, aber kein Storch weit und breit.
An dieser Stelle blieb ich stehen und warf einen Blick auf die Wiesen rund um den Horst und wen entdeckte ich dort???????
Beide waren da!!!!!! Also schnell direkt dorthin. Ich musste auf dem asphaltierten Weg bleiben, die Wiesenwege waren total matschig, überall standen große Pfützen und die Gummistiefel hatte ich nicht dabei. Die Distanz zum Geschehen war natürlich groß, daher ein Ausschnitt aus dem Original.


Auch Frau Storch ist nicht in den Süden geflogen, ich hatte beide ja immer wieder mal gesehen. Manchmal sind sie auch nicht gemeinsam auf den Wiesen unterwegs.
Jetzt beobachtete ich beide eine Zeit lang bei der Nahrungssuche. Die Wiesen und Wege sind übersät mit Mauselöchern, also Nahrung haben sie im Überfluss.
Dann ganz plötzlich flogen beide hoch auf den Horst und klapperten.
Jetzt versuchte ich dann doch, etwa näher heranzukommen, aber viel näher kam ich nicht, einfach zu pampig. Daher auch die folgenden Fotos als Ausschnitte.
Die Szene auf dem nächsten Foto, wenn Herr Storch einige Schritte vor und zurück macht, kenne ich nur zu gut.


Was glaubt ihr, was jetzt passiert?



Eine typische Haltung, er hält mit seinem Schnabel ihren fest.


Balance-Akt, Frau Storch hat hier ganz schön etwas auszuhalten.



Dann steigt er wieder ab und sie scheint ihren Gatten richtig zu bewundern oder?


Ein so frühes Ritual, was zeigt, dass die beiden eine ganz enge Bindung haben, das haben wir noch nicht erlebt. Und ich bin mal wieder total im Storchenfieber! :-) :-) :-)

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Christa,
    oh wie schön, Frau Storch ist bei ihrem Mann geblieben! und jetzt sind sie beide unterwegs, zusammen, Futter suchen, Nest bauen und ...*schmunzel* ....ja, es sieht aus, als ob bei den beiden schon der Frühling Einzug hält ;O)
    Danke für die wunderschönen Bilder von Herrn und Frau Stroch!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein schönes und erholsames Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa
    solls das sein mit dem Winter man könnte es meinen wenn man denen Zwei beim turteln zu sieht!
    Toll dass sie so zusammen halten!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    da sind dir - mit einigem bemerkenswertem Einsatz - tolle Bilder gelungen - Respekt!

    Danke auch für die nette Geschichte dazu - liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dein Storchenfieber sehr gut verstehen. Aber baldiger Frühling? Ich bin mir da nicht so sicher.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  5. Also man könnte ja schon sagen dass du übers Jahr mit nur einer kleinen Pause im Fieber gewesen bist *positivmein* Ich finde es schon irre, aber auch schön dass die Beiden schon zusammen sind. Frage mich natürlich immer noch warum sie wohl dageblieben sind. Scheinen sie den Wandel des Winterwetters gespürt zu haben? Waren bzw. sind sie die Vorboten für den Frühling?

    Wie auch immer; ich wünsche ihnen jedenfalls nur das Beste und tolle Fotos hast du wieder gemacht. Danke dir dass wir dich wieder so toll begleiten dürfen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  6. hihi Christa .... du bist ja ein Spanner :-)

    aber ich kann dich gut vertstehen, mir würde es auch Freude machen die so beobachten zu können - gegen richtig Frühling hätte ich nichts einzuwenden - aber noch glaub ich nicht dran, dass er bald kommt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christa,

    es gibt auch bei uns immer mehr Störche die im Winter bleiben. Die Gründe sind unterschiedlich. Als in der Schweiz ein Wiederansiedlungsprojekt startete wurden den Störchen die Flügel gestutzt damit sie bleiben, denn ihnen macht der Winter wenig aus. Den nun älteren Störchen haben sich jüngere angeschlossen die bleiben. Störche ertragen bis zu - 15° ohne grosse Probleme und finden auch Futter. Sie brauchen im Winter wenig. Man sollte sie nicht füttern...ausser eben bei extremen Wetterbedingungen wo es ihnen kaum möglich ist etwas zu finden.

    In dieser Woche stand in der Zeitung: Seit Ende Dezember erkunden fünf Flamingos den unteren Bodensee. Offenbar handelt es sich um Wildvögel aus Bayern.

    Der Klimawandel beeinflusst bestimmt diese Dinge sehr.

    Die Bilder sind wunderbar vond einen Störchen. :-)

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boaaah, Julia, was ist das denn für ein schlimmes Wiederansiedlungsprojekt, was da in der Schweiz stattgefunden hat.
      Das finde ich schlimm, diesen herrlichen Vögeln die Flügel zu stutzen, nur dass sie da bleiben, nein, nicht nur schlimm, das ist grausam in meinen Augen. Wer hat sich so etwas denn ausgedacht, Kopf schüttel.
      Artenschutz sieht anders aus. Man schaut sich nach geeigneten Wiesen um, die genügend Nahrung für die Vögel bieten und errichtet gegebenenfalls Brutplattformen.
      Ich muss sagen, unser Landkreis hier geht da ganz ausgezeichnete Wege.

      LG Christa

      Löschen
    2. Liebe Christa,

      ich verstehe dein entsetzen. Das war zu einer Zeit wo man gewisse Dinge anders praktizierte wie heute. Damals war der Weissstorch in der Schweiz Ende 40er Jahre praktisch ausgestorben und ein Mann bemühte sich auf seine Weise dies zu ändern.
      Mittlerweile hat das damalige Wiederansiedlungsprojekt auch viele kritische Stimmen.

      http://www.srf.ch/news/regional/aargau-solothurn/ein-film-zu-ehren-von-storchenvater-max-bloesch

      Liebe Grüsse
      Julia

      Löschen
  8. Moin liebe Christa,
    also ich bin ja sprachlos, da bleiben die Störche in diesem Jahr hier.
    Ich kann Dein Storchenfieber gut verstehen, bin auch ganz vernarrt und freue mich jedes mal wenn Du neue Fotos einstellst. Herrlich Deine Bilder... so schön anzusehen wie sie sich lieb haben :)

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  9. How wonderful to see the storks are together.
    They love each other which is good to see.
    Beautiful pictures, Christa.
    I can very well imagine the excitement.
    I hope you soon more pictures can make the storks.

    I sent you an email, in two ways.
    I wish you a very nice weekend.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa, als ich diese tollen Fotos sah, dachte ich spontan: den Glauben an die Menschheit könnte ich verlieren, aber nicht den Glauben an die Macht der Natur, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
  11. Was geht denn nun falsch? Die biologische Uhr der Störche oder tickt der Ablauf der Jahreszeiten nicht mehr richtig? Wie auch immer: die Fotos sind ganz wunderbar :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Ich glaube auch das alles verkehrte Welt ist.Wiir sollen ja am Wochenende 17° Grad bekommen.Mein Blutdruck kommt ganz durcheinander.
    Liebe Grüße Christa...

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christa,
    lach, ich bin auch infiziert. Du hast mich mit deinen Beobachtungen und phantastische Fotos nun ebenfalls mit dem Storchenfieber angesteckt. Danke auch, dass du die Abläufe so schön erklärst. Es macht so Spaß das alles miterleben zu dürfen.

    Ganz ♥-lich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  14. Wie tolle Bilder hast du schon wieder von dem zwei im Nest gemacht!!!
    aber die Natur ist schon verrückt geworden. Störche fliegen nicht weg??? Und paaren auch noch so früh?? Ist es alles normal??
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. ...ich hätte nichts dagegen, liebe Christa,
    wenn jetzt bald ein schöner Frühling käme...oft wissen die Tiere das ja besser als wir Menschen...wir werden sehen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Oh, jetzt schon Frühling liebe Christa, das wäre ungewöhnlich, aber die Tiere sind schlauer als die Menschen.
    Tolle Fotos hast Du wieder gemacht.

    Liebe Freitagsgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  17. Na hoffentlich geht das gut. Wir hatten Jahre - und das ist noch nicht so lange her - da gab's noch im März Minusgrade und im April den dicken Schnee.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Wie??? Keine Gummistiefel dabei??? So geht das aber nicht! ;-)
    Doch ich freue mich genausogut über die "weiterweg- Bilder"! Dein Fieber kann ich gut verstehn und wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Beobachten!♥
    Liebgruß,
    Tige=^.^=

    AntwortenLöschen
  19. Die sind ja schon richtig auf Nachwuchs eingestellt.
    Vielleicht kommt der Frühling dieses Jahr doch sehr bald...ich hätte nix dagegen.

    GlG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Christa,
    jetzt, wo ich mit eigenen Augen die tollen Bilder gesehen habe,
    kann ich dein Fieber voll und ganz verstehen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Wow ist das genial, da hast Du ja tolle Beobachtungen gemacht und auch noch im Foto festgehalten. Also da wäre ich auch im Storchenfieber.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Christa,
    finde ich toll, was man so alles bei den Störchen beobachten kann. Kann ich gut nachvollziehen, dass Du im Strochenfieber steckst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  23. Das ist wirklich früh , liebe Christa , aber die beiden Störche scheint das nicht zu stören . Tolle Fotos hast du gemacht . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen