Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 17. April 2015

April, April .......

...der macht bekanntlich, was er will und das tat er auch teilweise in unserem Urlaub, den, wie viele von euch erkannt hatten, im schönen Dresden verbrachten.
Besser gesagt, wir wohnten in Radebeul, das quasi nahtlos an Dresden angrenzt.
Am Morgen nach unserer Ankunft präsentierte sich der Garten unserer Ferienwohnung so:


Heftige Schneeschauer gingen nieder und im Vorgarten des Nachbarhauses sahen die bunten Ostereier im Schneetreiben echt lustig aus.


Diese beiden Fotos hatte ich mit dem Handy durch die Fensterscheiben gemacht.

Aber das Wetter hielt uns nicht davon ab, uns auf die Socken zu machen und wir steuerten Moritzburg an, um uns dort das berühmte Jagdschloss anzuschauen. Infos darüber könnt ihr hier nachlesen.
Ich hoffte in der Tat, es würde sich im Schnee präsentieren, aber als wir ankamen, ließ das Schneetreiben nach und in Moritzburg war offensichtlich weniger Schnee gefallen als in Radebeul.


Das Schloss liegt inmitten eines künstlich angelegten Sees. Trübe ist der Himmel noch.




Noch trüber der Blick vom Schloss Richtung Stadt.


Eine alte Reise- und Gepäckkutsche im Inneren.


Man sieht, dass Ostern vor der Tür steht!


Als wir wieder draußen waren, begann der Himmel sich freundlicher zu gestalten.


Wir fuhren weiter nach Pirna. Von dieser Stadt zeige ich euch etwas im nächsten post. Von Pirna aus fahren wir Richtung Königsburg und laufen ein Stück den Malerweg entlang. Oben auf dem Berg präsentiert sich die Feste Königsburg. Blauer Himmel kommt durch die Wolkendecken hindurch. :-)


Wir sind jetzt in der Sächsischen Schweiz. Tafelberge tauchen in der Landschaft auf.



Auf der einen Seite zeigen sich noch ausgedehnte Schneeflächen....


..... auf der anderen hängen Nebelfetzen zwischen den Felsen des Elbsandsteingebirges.


Ich zoome mal näher in die Felsen hinein. Der Anblick dieser Felsformationen ist schon gewaltig.


Wir legten dann einen Stopp im Dorf Lichtenhain ein und machten hier eine kleine Wanderung zu den Lichtenhainer Wasserfällen, die auf unserer Karte eingezeichnet waren. Inzwischen hatten wir
Sonnenschein pur und blauen Himmel.


Der Weg führt entlang des Dorfbaches durch eine Schlucht bergab.


Wichtiges Männergespräch, hier werden Daten verglichen! *g*



Eine Hexe wohnte nicht in der Hütte. *g*


Und das ist der aus dem Bach entspringende ursprüngliche kleine Wasserfall.


Als Touristenattraktion wurde dieser kleine Wasserfall 1830 durch Errichtung eines Stauwehrs in einen größeren Wasserfall umfunktioniert. Wir schauten zwar noch ein Stück nach unten, sahen dort auch einen Gasthof, konnten aber nichts weiter erkennen, d.h. wir vermuteten, dass wir von unten nichts anderes sehen würden, als wir hier sahen. Da täuschten wir uns wohl. Lest hier mal nach.
Also ein Grund, dort noch einmal hinzufahren. :-)

Ich beende den heutigen post mit dem 1. Ziel, das wir hatten, dem Schloss Moritzburg. Ein paar Tage später, als wir von einem anderen Ausflug auf dem Nachhauseweg waren, kamen wir am Schloss noch einmal zur blauen Stunden vorbei. Das musste ich im Bild natürlich festhalten.



Die beiden letzten Tage musste ich erst mal alle Fotos sortieren, um der Bilderflut Herr zu werden.

Kommentare:

  1. Diese Ziele sind auch bei mir alle auf der Liste. Nächstes Wochenende ist es schon so weit, und ich hoffe an besseres Wetter. Aber dein Bild von den Elbsandsteingebirge mit den Sandsteinsäulen und Nebel dazwischen ist fantastisch gut geworden. Zum Schloß Moritzburg möchte ich auch am besten abends, wegen den Lichtverhältnissen, plane ich mindestens so...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    schön das du uns mitnimmst auf deine Reise. Mir ist gleich aufgefallen, das dein Header das Schloss Moritzburg ist.
    Ich fange an zu schwärmen, ich liebe das Elb - Sand - Stein - Gebirge oder auch sächsiche Schweiz. Ich war öfteres als Kind da (Ferienlager), und mit meinen Eltern. Na klar waren wir mein Mann, Tochter und ich auch auf der Festung Königstein.
    Nun bin ich schon gespannt, welchen Ausflug du uns als nächstes zeigen wirst.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    LG Paula ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    danke für diesen wundervollen Spaziergang! Der Waldweg, der hat es mir angetan, da wäre ich jetzt auch gern! Aber auch das Schloß und die Umgebung sind sehr schön und sehenswert!
    Schnee an Ostern, das hab ich auch schon öfters erlebt! ;O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa
    was für schöne Umgebung dort gibt ob das Schloss oder diese Berge, Schneelandschaft an Ostern da sieht man wenigsten die bunte Eier am Baum fast leuchten mit den Farben!
    Schönes Wochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ihr wart beim Aschenbrödel! Oder liege ich jetzt falsch? Nee ... doch ... Schloss Moritzburg gehört dem Aschenbrödel, oder? (Na ja, was heißt gehören ... aber als ich die Burg sah, klang gleich das Aschenbrödel-Lied in meinen Ohren ...)
    Danke, dass Du uns an Eurer Reise teilhaben lässt! Ich freue mich schon auf die nächste Station. ♥

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Hello dear Christa,
    What a nice trip and a nice walk.
    The castle is worth to take a look.
    This really is a blog to enjoy
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  7. Ja, vor Ostern war euch der Wettergott wirklich nicht sehr hold, aber zum Glück ist dir wenigstens noch ein schönes Bild von Schloss Moritzburg bei bestem Kaiserwetter gelungen.
    Jetzt bin ich gespannt ob ihr auf der Festung Königstein bei den Kanonen gewesen seid, wegen der Aussicht, und ob ihr auch durch die Bastei geklettert seid.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Vera

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,

    ja, ich wäre auch gerne gestern mit meinem Mann nach Dresden gefahren. Er hat dort geschäftlich zu tun und immer kommt irgendetwas anderes dazwischen, sodaß es bis heute nicht geklappt hat. So gerne würde ich mir auch einmal Dresden anschauen. Nun muss ich hier die Außenarbeiten überwachen :-(. Tolle Fotos sind es und man bekommt richtig Reiselust.

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Christa,
    da kommen bei mir Kindheitserinnerungen hoch. Als Kind war ich mit meinen Eltern dort, es ist eine herrliche Gegend. Ja und Sonja hat recht, Aschenbrödel wurde auf Schloss Moritzburg gedreht.
    In Radebeul ist doch das Karl-May-Museum, ward Ihr da auch drin? Und die Festung Königstein kenne ich auch :-)
    Trotz des nicht so schönen Wetters hast Du wunderschöne Bilder gemacht, das letzte Foto vom Schloss ist natürlich Spitze und das hast Du ja jetzt in Deinem Header.
    Jetzt bin ich gespannt auf Deinen nächsten Reisebericht.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Christa,
    wie schön, man kann wärend deines Beitrages sehr gut mitverfolgen, wie das Wetter immer besser wurde! Vor drei Jahren war ich auch in Dresden und oben im Elbsandsteingebirge auf der Festung, das waren schöne Tage im Sommer gewesen. Ich freue mich schon auf weitere Bilder!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christa,

    ja, ja, so ist der April. Ganz so schlimm hat er es hier nicht getrieben. Aber das Wetter ist ja gottlob auch bei Euch noch besser geworden.
    Trotzdem habt Ihr sicher viel unternommen und Du hast schöne Bilder mitgebracht. Dresden, Elbsandsteingebirge und Moritzburg kenne ich natürlich auch. Bin oft im Urlaub dort gewesen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. ...ach wie schön, liebe Christa,
    das kenne ich alles so gut und war doch so lange nicht mehr dort...schön, die Bilder bei dir zu sehen...gerne wandern wir in der Sächsischen Schweiz und natürlich war ich auch schon mehrmals auf der Festung Königstein und mir geht jetzt direkt das Lied durch den Kopf: auf der Festung Königstein, juppheidi juppheida usw...
    das Schloß Moritzburg ist märchenhaft schön -und das nicht erst, seit Aschenputtel dort gedreht wurde...

    danke für die Erinnerungen,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christa!
    Die Urlaube, welche ich bisher in Deutschland verbracht habe, sind ja, im Verhältnis zum Lebensalter marginal, aber wenn......... dann war die Ecke Dresden-Elbsandsteingebirge-Moritzburg-Meißen auf jeden Fall dabei. Ich liebe diese Stätten und hatte im Sommer 2014 die größte Freude, die Frauenkirche in Dresden, wieder hergestellt bewundern zu können. Wenn man die einzelnen Quader vor 30 Jahren sah und nun die neue/alte Kirche, ein erhebendes Gefühl.
    Deine Bilder sind wunderschön und bereiten mir "Erinnerungs-Freude"

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  14. danke dass du uns an eurer schönen Reise nach Dresden Anteil nehmen lässt.
    Die Bilder sind sehr schön - und man sieht, dass Dresden immer eine Reise wert ist.
    Ich erinnere mich gerade an unseren Aufenthalt im Café-Restaurant Luisenhof - und an das Schloss Pillnitz. Und jetzt zeigst du uns, dass es noch so viel zu entdecken gibt :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Ein toller Ausflug und so habe ich wieder ein Stück Deutschlands kennenlernen dürfen. Bei solchen Gebäuden und Posts möchte ich mich immer gerne mal in die Zeit zurückschicken. Wie muss es dort früher gewesen sein, in prächtigen Kleidern durch den Park schlendern und mit solch einer Kutsche eine Reise antreten. Irgendwie kommt man in eine ganz andere Welt.

    Danke dass wir dich begleiten durften.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. so schön haben wir es bei uns Christa und dann mit Puderzucker..
    einen LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön, dass du uns mitgenommen hast. Glücklicherweise blieb der Schnee nicht mehr lange liegen und ihr konntet doch noch einen frühlingshaften Eindruck nach hause nehmen.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  18. Jolie contrée et belles photos. Merci.

    AntwortenLöschen
  19. Ganz schön kalt aber trotzdem schöne Fotos, liebe Christa. Frag mich nicht, wie oft wir in Dresden schon gefroren haben. Die Besuche bei schönem Wetter waren bislang eher Mangelware. Hatten wir aber auch schon. Die Fotos vom Elbsandsteingebirge wecken Erinnerungen. Das haben wir Mitte der 1990er Jahre besucht, als wir unseren Sommerurlaub per Wohnmobil in den damals noch recht "neuen" Bundesländern verbrachten. Im dortigen Königstein war's schön, auf Usedom haben wir im August gefroren.
    Liebe Grüße
    Elke
    ______________________
    www.mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  20. Danke fürs Mitnehmen und die schönen Bilder.
    Leider war ich noch nicht in dieser doch schönen Gegend.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,

    herzlichen Dank für das Mitnehmen in den Urlaub. Die Ecke um Dresden/Elbsandsteingebirge möche ich mir auch mal anschauen. Schloß Moritzburg - ein schönes Ausflugziel. IM Elbsandsteingebirge gibt es auch herrliche Wanderungen durch tiefe Schluchten und steile Treppen.

    Ich freu mich schon auf den nächsten Beitrag.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Harald

    AntwortenLöschen