Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Montag, 18. Mai 2015

S/W-Fokus_2015_Woche 21 - Mit Volldampf in die neue Woche

....oder besser gesagt......weiter auf der Elbe entlang Richtung Königstein.

Im Fokus der letzten Woche musste ein Wunder her. Nun, es war ein bisschen Anspielung auf das Champions League Spiel der Bayern "dahoam" (zu Hause) gegen Barca.
Die Bayern haben das Spiel zwar gewonnen, aber das Wunder trat dann doch nicht ein. Egal, neue Saison, neue Chance!
Nun wollen wir mal sehen, ob Juve (Juventus Turin), die Real Madrid aus dem Rennen warfen, Barcelona besiegen kann.

Bei der Fahrt auf der Elbe kamen wir zuletzt in Pillnitz an.
Also fahren wir weiter. Werfen wir doch erst mal einen Blick unter Deck.


Diese sich drehenden Wellen sind notwendig, damit wir weiter kommen. Man konnte durch ein Fenster einen Blick in den Maschinenraum werfen.


Das ist unser Schiff, die Meissen, schnell noch mit dem Handy fotografiert in Dresden, bevor wir einstiegen


Wir kommen vorbei an der Pillnitzer Elbinsel, einem Naturschutzgebiet.


Unser Dampfer sieht fast genauso aus wie die Rathen.


Hier setze ich doch jetzt gleich mal den Fokus auf die Teile, die wichtig ist, wenn man an Bord eines Schiffes geht.



Wir steuern auf Pirna zu, der Stadt mit den bunten Steinen, von der ich euch bereits berichtete und Fotos zeigte.


Der wird einfach umgelegt.



Warum? Hier müssen wir durch und das geht nicht mit aufgestelltem Schornstein.
Es ist die berühmte Stadtbrücke von Pirna


Geschafft, wir sind unten durch gekommen.


Neben uns dreht gerade die Pirna.


Wir blicken wieder mal zurück, zu beiden Seiten der Elbe werden die Hügel höher. Jetzt beginnt der interessante Teil unserer Schifffahrt.


Wir kommen ins Elbsandsteingebirge.


Immer wieder schlängelt sich die Elbe durch die Landschaft.


Wir kommen zur hübschen Stadt Wehlen, die auch von unserem Kapitän angesteuert wird.


Hier liegt ein Schiff, benannt nach dem berühmten Felsmassiv im Elbsandsteingebirge.


Hier muss ein Fokus gesetzt werden!


Blick über unser Schiff, jetzt geht es mitten hinein ins Felsengeschehen.



Noch einen kleinen Vorgeschmack ....


Den Rest zeige ich euch dann später.


Euch allen eine schöne neue Woche und nun seid ihr dran, euch wieder hier zu verlinken. Ich freue mich auf eure Fokus-Ideen. :-)

Zeige mir deinen S/W-Fokus




Kommentare:

  1. Du könntest auch ein Rätsel draus machen (ist ein Spaß). Also ich habe drei farbige Rettungsringe gesehen.
    Bevor ich die 10.000 Euro Frage definitiv beantworte, da gucke ich und zähle ich aber nochmal nach. Macht doch sooo einen Spaß bei Dir!
    Eins, zwei.............
    Ganz herzlich Pippa

    AntwortenLöschen
  2. Tja....bezüglich der Bayern wird jetzt ja sogar schon spekuliert dass sie mit ihrer "Verliererphase" in der Bundesliga nun die Abstiegsplätze manipulieren wollen (eben gelesen). Man kann sich halt nicht vorstellen dass sie soviele Spiele hintereinander verlieren, und ich möchte nicht wissen was Pep "auszustehen" hat^^

    Schön bebildert hast du den Teil der Schifffahrt, tolle Detailaufnahmen und auch die Fokusse finde ich klasse. Beim Rettungsboot habe ich mich allerdings gefragt (gehe mal von aus es gibt zwei) ob da wirklich alle Passagiere reinpassen würden wenn das Schiff voll ist ;-) Das Ufer ist zwar nicht unbedingt weit weg, aber ich bin überzeugt es gibt bestimmt viele Untiefen...Schon kurios, da denkt man wohl dran weil momentan so viel auf dem Wasser passiert.

    Bin schon auf die Fortsetzung gespannt und freue mich darauf.

    Wünsche dir einen schönen Wochenstart und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Wieder etwas Neues hinzu gelernt dank deine Foto-Reportage.
    Man muss wirklich versuchen unser Deutschland besser kennen zu lernen, warum immer in die Ferne schweifen . . .!
    Es gibt eine Fortsetzung, na , darauf bin ich jetzt wieder neugierig.
    Bis denne
    ♥liche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Fahrt war das , liebe Christa , ich freue mich schon auf die Fortsetzung . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. über so eine Fahrt mit dem Dampfer würde sich wohl JEDER freuen Christa.Deutschland ist schön an jeder ECKE
    Fokus alles toll wie du gespielt hast...egal WAS.
    Der Motor..solche Dinge mag ich ganz toll gezeigt DANKE


    LG vom katerchen zum Wochenstart

    http://katerchen.designblog.de/kommentare/s-w-fokus....1603/

    AntwortenLöschen
  6. Diese Fahrt muss einfach toll gewesen sein, liebe Christa. Und es sieht ja auch tatsächlich nach richtig schönem Wetter aus - Glück gehabt. Deine Detailfotos gefallen mir sehr, gerade das zweite Foto ist spitze. Da freue ich mich doch auch auf die Fortsetzung.
    Lieben Gruß
    Elke
    __________________________
    http://mainzauber.de/elke/fokus-auf-sw180515/

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöne Beitrag, liebe Christa
    Beiboot und Rettungsringe im Fokus finde ich eine sehr gute Wahl.

    ,,, und so ein Blick in den Maschinenraum hätte ich mir irgendwie schmutziger vorgestellt. Die Maschinchen glänzen ja richtig schick

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christa,
    ich habe noch einmal verlinkt, weiß nicht was ich da falsch gemacht habe. Na ja ist halt mal passiert.

    Danke das du uns mitgenommen hast bei der schönen Dampferfahrt, durch das herrliche Elbsandsteingebirge. Den Fukus auf den Dampfer lenken ist hier echt ein muß.
    Ich freue mich, wie alle anderen darauf auf die Fortsetzung.

    Einen ganz lieben Gruß schickt dir
    Paula

    AntwortenLöschen
  9. Good morning dear Christa,
    Beautiful series of photos of your trip by boat.
    You have a great view from the boat to shore with the castles.
    I've also long ago made a trip with a boat in Germany.
    I do not know what place we were when I think along the Mosel.
    I wish you a nice new week.
    Best regards, Irma

    AntwortenLöschen
  10. Sicherheit geht über alles und da sind Rettungsboot und -ring genau richtig im Fokus. In Wehlen kann man (wenn man erst einen Parkplatz hat) ganz prima am Ufer sitzen und Eis essen oder Kaffee trinken, deshalb ist der Fokus auf die Elbe prima gewählt.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. ...zwischen Pillnitz und Pirna auf der Elbe unterwegs kann man sich ruhig seinem Kaffee und Kuchen widmen, liebe Christa,
    ab Pirna ist die Strecke einfach toll, wie deine schönen Bilder ja zeigen...und die Einblicke in die Maschinerie des Dampfers sind immer sehr interessant...hast du das Schaufelrad auch gesehen?...wie weit seid ihr denn gefahren? bis Königstein oder weiter? die Schrammsteine sind auch sehr schön, da sind wir schon öfter gewandert...ach, deine Bilder wecken so viele Erinnerungen, vielleicht sollten wir wirklich mal wieder ein Urlaub dort verbringen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, liebe Birgitt, der ganze Charme der Landschaft beginnt dann ab Pirna. Zwischen Pillnitz und Pirna sind wir ein wenig auf dem Schiff herumgelaufen und haben uns unseren Kaffee schmecken lassen. :-)

      LG Christa

      Löschen
  12. Sehr schöne Bilder und die Details des Schiffes hast du auch super gut fotografiert. Ich bereue schon, daß wir uns nicht um so eine Schifffahrt gekümmert haben, aber ich glaube, zeitlich wäre es auch nicht lösbar gewesen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Das war wieder ein kurzweiliger und reich bebilderter Ausflug. Der Fokus gehört bei einem Dampfer klar auf die über-lebenswichtigen Teile. :-) Interessant finde ich auch den umgelegten Schornstein. So eine Dampferfahrt scheint eine geruhsame und entschleunigte Angelegenheit zu sein.
    Ich muss leider passen - wieder keine Fotos gemacht, dafür im Garten gewerkelt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Christa,
    das 16te Foto zeigt das Hotel mit Gaststätte, in dem wir vor drei Jahren übernachtet haben!
    (es ist das rechte, helle Gebäude im Vordergrund) Leider sind wir damals nur mit einer kleinen Fähre über den Fluß, eine Schiffahrt haben wir nicht unternommen. Ich freue mich schon auf die kommenden Fotos!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen