Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Auf der anderen Seite des Deiches

Im gestrigen post zeigte ich euch das NSG "Winter Spätlinge", heute werfen wir mal einen Blick auf die andere Seite des Deiches.
Was seht ihr?  Nix....oder doch etwas? Platt, alles platt wie ein Kuchenblech! *g*


Dieses Vorland mit seinen Salzwiesen, die bei Hochwasser geflutet werden, sind Bestandteile des Naturerbe "Wattenmeer".

- Bist du endlich die paar Stufen heraufgestiegen?
° Ja, sicher, waren aber schon einige! Machst du mir jetzt wenigstens Platz, damit ich die Landschaft genießen kann?


- Nee, dat is mene Bank!
° Oh, schade, na ja, dann wandere ich ein wenig umher.

Wir blicken jetzt auf die Halbinsel Nordstrand, die man gut von Husum aus erreichen kann. Der hohe Turm im Hintergrund ist das Getreidesilo am Süderhafen. Wie ich dort hörte, wurde der Silobetrieb aber inzwischen geschlossen. Mehr darüber, wenn es euch interessiert, könnt ihr hier nachlesen.
Ein einsamer Wanderer ist unterwegs.


Durchzogen werden die Salzwiesen von etlichen Prielen.



Auch auf den einzelnen Wiesenabschnitten sieht man immer wieder Schafe, die das Gras kurz halten.

Ich verlasse wieder den Deich.
° Hey, ihr Deichkönige, macht's gut, vielleicht sieht man sich ja mal wieder.



^ Hast du gehört, was die gesagt hat???? Deichkönige?  Das gibt es ja nicht! Dabei sind wir es, die hier für Ordnung sorgen oder was meinst du Grete?

° Na ja, ich denke, ihr macht das alle prima zusammen. Ihr sorgt hier gemeinsam für Ordnung und ein ökologisches Gleichgewicht.

^ Was schwafelt die denn da für ein Zeug, ist wohl nicht von hier!

° Ich meine, bei euch ist die Natur hier noch in Ordnung.


^ Von wegen, Natur in Ordnung, guck dir doch mal bloß diese riesigen Mühlen hier an. Schön sehen sie nicht aus oder?


Aber irgendwoher muss unser Strom ja kommen, unsere Rechner bedienen, die Waschmaschine etc.

Kommentare:

  1. wunderschön...ich liebe dieses platte Land wo man heute schon weiß wer morgen zu Besuch kommt!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  2. Man kann weit blicken, die Kuchenblech-Landschaft sieht fantastisch aus!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christa,

    die Landschaft ist sehr schön, aber auch das "Platte Land" hat seine Reize. Die Schafe sind nicht nur da um die Wiesen abzugrasen, sondern weil sie dabei auch viel umherlaufen sind, sie wichtig, weil sie dadurch die Deiche verdichten und damit stabil halten.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,
    herrliche Bidler hast Du von den Salzwiesen mitgebracht und über Dein Gespräch mit den Schafen mußte ich doch wieder ein wenig schmunzeln. Ich liebe diese Art, wie Du Deine Posts gestaltest, sehr!
    Hab einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Schöööön..... nun hab ich gleich wieder Lust auf den Norden

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christa,
    schon wieder durfte ich mit dir ein wenig Urlaub machen das tut richtig wohl und gut!!
    Hab lieben Dank dafür, auch für die immer so netten tierischen Grüße!!!
    Freu mich schon auf das nächst Mal,
    auf ganz bald,
    herzlichst
    Monika*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Christa,
    ach wie ich es liebe "mein plattes Land", herrlich diese Weite.
    Musste auch schmunzeln wie Du dich mit den Schafen unterhalten hast :-) määä
    Schafe gehören einfach zum Norden, wie leider auch diese "hässlichen" Windräder.

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir... (bei uns regnet es schon wieder)
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Aufnahmen liebe Christa. Ich rieche die Salzwiesen förmlich. Mag die Nordsee so gern :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Windräder gut und schön Christa..nur LEIDER ohne PLAN..und TEUER für uns im Norden
    mit einem LG vom katerchen der DANKE sagt für die nette Geschichte rum um die schönen Bilder

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christa, ich müsste das ganze Jahr Urlaub haben, dazu Fast-Millionär sein, damit ich das alles genießen kann, was ich möchte und bei Dir hier sehe.
    Die Südsee? kein Bedarf - die Nordsee? sofort ;-)
    Aber nicht nur Deine schönen Bilder machen Sehnsucht, sondern Deine humorvollen Texte sind das Sahnehäubchen. Danke dafür.

    Liebe Grüße
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  11. Strom will jeder aber Windkrafträder keiner. Man wird sich an ihren Anblick gewöhnen müssen.
    Ich wusste gar nicht, dass du auch schafisch sprichst, kannte deine Sprachbegabung bisher nur von den Vögeln ;-) Schöne Eindrücke vom platten Land. Die beiden Kühe so geruhsam zusammen am Deich liegen zu sehen, entschädigt für die Spargel in der Landschaft.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Salzwiesen-Lammbraten ein wahres Gedicht, direkt nach frischem Fisch und Krabben :)))
    Küste ist für uns Landeier einfach ein Traum, NICHT nur kulinarisch wie man an deinen Bildern sieht!

    Liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Christa,
    schon sehr beeindruckend, wie weit man im platten Land schauen kann.
    Sehr schöne Aufnahmen von der Landschaft und den Tieren.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  14. Ach, das ist wieder ganz herrlich, daß Du uns mitgenommen hast und uns Alles auf so vielfältige Weise näherbringst. Köstlich! ... auch die Schafe! ;-)
    Liebgruß,
    Tiger
    =^-^=

    AntwortenLöschen
  15. jetzt habe ich mir die Bilder alle angesehen. Sooooooooooo schön. Da würde es mir jetzt auch gefallen :-)
    Danke für´s Zeigen Christa.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Ausdruck "Kuchenblech-Landschaft" ist das eine kreative Schöpfung von Dir? Ich finde sie jedenfalls sehr passend.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen