Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Dienstag, 8. November 2016

Verbote

über Verbote und setzt man sich darüber hinweg, dann hagelt es saftige Strafen!*g*


Jutta möchte heute wieder "Rot" sehen! Zwar gab es schon etliche Verkehrsschilder in diesem Projekt zu sehen, aber Verbotsschilder, die gleich anzeigen, was man berappen darf, hält man sie nicht ein und wird erwischt und dann gleich in dieser Anzahl, ist schon Seltenheit oder?

Wollt ihr mehr "Rot" sehen, dann schaut unbedingt bei Jutta vorbei. Bestimmt haben die Projektteilnehmer ihres Projektes "Ich sehe Rot" wieder so manches Schmankerl im Gepäck.



Kommentare:

  1. So "gebündelt" habe ich so ein Schild auch noch nie gesehen. Kenne nur einzelne Schilder, allerdings selten mit "Ansage". Eigentlich traurig das sie überhaupt aufgestellt werden müssen. Gut das sie überall AB hingeschrieben haben, denn manche Strafe kann gar nicht hoch genug sein. Es muss einfach wehtun um den Menschen mal zu verdeutlichen das man sich über Verbote nicht hinwegsetzen sollte^^

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Christa,
    das ist wirklich Seltenheit in der Menge und dann noch direkt mit der Strafsumme. Aber die Gemeinde könnte noch viel mehr Geld einnehmen und das Schild erweitern um Wildpinkeln (gerade ein großes Thema am Kölner Dom), Reiten und Rad fahren auf den Wegen, Ball spielen, Blumen pflücken und bei völliger Geldnot mit einem Fotografierverbot :))

    Ganz liebe Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  3. Da weiss man doch gleich, wieviel man für den Fall eines Falles in der Tasche haben muss ;-)
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christa,

    in dieser Menge habe ich das allerdings auch noch nicht gesehen und mit den Geldbeträge wahrscheinlich wirklich einmalig. Finde ich toll, dass Du das für uns entdeckt hast.
    Sicher ist das mit diesen Verboten so eine Sache. Da gibt es ein Für und Wider. Wenn ich mir aber unser LSG anschaue, wo ich auch oft spazieren gehe, gibt es ja leider immer mehr Menschen, den absolut nichts mehr heilig ist. Da könnten auf das Schild noch mehr Sachen rauf, aber dann müsste auch mal jemand da sein, der das kontrolliert. Vielleicht würde dann so mancher mal sein Gehirn einschalten.

    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag und ich freue mich sehr, dass Du auch diesmal wieder mit dabei bist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. so ein Schild habe ich bisher NIE gesehen Christa..eine klare Sache

    mit einem LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Meine Güte, das ist deutsche Gründlichkeit und vor lauter Verboten muß man schon genau gucken, was man darf und was nicht.

    Ob die Verbote etwas nützen? Inzwischen habe ich gelernt, dass Verbote wohl dazu da sind gebrochen zu werden. Nein, ich weiß mich zu benehmen und brauche keine Verbote. Aber es gibt einfach Leute, die eben nichts beachten und ob da nun Verbote was nützen?

    Aber so geballt habe ich das noch nie gesehen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Oh Hilfe so viele Verbote auf einmal liebe Christa.
    Das alles auf einen Schild, habe ich auch noch nie gesehen.
    Fragt sich ob es eingehalten wird, bei all diesen.

    Wie dem auch sei, schön Rot ist es..
    Liebe Grüsse
    Elke
    -----------------
    https://promocia.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich hart - recht ähnlich gestltete Verbotsschilder, im hinblick auf das was verboten ist, kenne ich vom Baggersee in Hitdorf, nur das dort kein Preis dabei steht

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  9. Servus Christa,
    da zeigst du eine teuere "rote" Sammlung !!
    ...ob es da nicht g´scheiter wäre, sie würden um das "Naherholungsgebiet" einen Zaun machen, das Tor zusperren und den Schlüssel wegwerfen ??? ;-(((
    Ansonsten kann man ja mit 1050 € locker dabei sein ;-)
    Na, dann gute Erholung - im meine gute Tage,
    Luis

    AntwortenLöschen
  10. Viele solcher Schilder sind ja sicherlich unsinnig, aber dieses scheint mal vernünftig zu sein. Das sollte jeder verstehen. Nur schade, dass solche Schilder überhaupt aufgestellt werden müssen.

    Bei uns wurden Glas- und Wäsche-Müllcontainer an einem etwas ruhigeren Ort wieder entfernt, weil diverser Müll nebenbei dort entsorgt wurde. Das sah aus wie auf einer Halde.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Mein heutiges Schild könnte da mit aufgenommen werden. Nur können Privatpersonen die Höhe der Strafe nicht einfach festlegen wie eine Kommune. Wonach sich wöhl das 'AB' richtet?
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  12. ...ich hoffe, dass die Summen animieren, liebe Christa,
    die Regeln einzuhalten...leider gibt es doch immer wieder Mitbürger, die sich über alles hinweg setzen ohne Rücksicht auf Natur und Mitmenschen...schade ist es, dass solche Schilder überhaupt notwendig sind,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  13. hu....krass, aber anders geht es wohl nicht!
    sende liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christa,
    das ist ja ein Schild, wirklich zum Rot sehen *lach*
    Sowas hab ich noch nie gesehen ....
    aber, auf der anderen Seite ist es gut, denn Naturschutzgebiete müssen einfach geschützt werden :O)))
    Hab noch einen zauberhaften Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  15. Hoffentlich finden alle den Eingang damit niemand sagen kann er hätte das nicht gewusst! Oder stehen solche Tafeln im ganzen Gebiet verteilt.
    Wie armselig ist die Welt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde es ziemlich furchtbar, daß man in der Natur fast nichts machen kann, was einem Spaß machen täte. ;-) :-) Hier sind wenigstens solche Schilder, aber die habe ich davor noch nirgends gesehen und wir endeten vor kurzem ausversehen fast auch bei einer großen Geldstrafe. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Christa,
    oh da hat sich aber einer die Mühe gemacht und gleich alle Vergehen auf einem Schild gebündelt und dann gleich mit der Höhe der Geldstrafe.
    Das wird wohl seine Gründe haben wenn es dort steht.
    Man kann nicht genug Hinweisschilder in Naturschutzgebiete aufstellen, denn ich kann mich noch gut an einem Post von mit Motorradfahrern erinnern.

    Bei uns schneit es schon seit heute Nacht, alles ist so schön weiß. Auf dem Carportdach liegen schon 5cm Schnee. Bin gespannt wie lange die weiße Pracht anhält.

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Christa,

    das sind eine Menge Verbote, aber die Idee mit den "Preisen" darunter finde ich nicht schlecht, vorausgesetzt es wird auch kontrolliert und sanktioniert.

    Viele Grüße
    Nachtfalke

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Christa!
    Unglaublich, was es für Schilder gibt. So eines habe ich noch nie und nimmer nicht gesehen. Nun, ob das wirklich abhält, von all den Missetaten die man in der Natur so vorfindet?
    Internet bildet und darum danke ich dir heute fürs Zeigen deines Schildes!


    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  20. ... hihi, hihi, gut das ich bei den Schildern nichts verkehrt machen kann.
    Dafür haben sie uns vorgestern geblitzt. Wir waren uns aber keiner Schuld bewusst. Mal sehen wann ein Strafzettel bei uns ins Haus flattert.

    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Christa,
    hoffentlich ist das Atmen noch gestattet! ;-)
    Der reinste Verbots-Schilderwald ist das. Schade, dass man heutzutage auch eigentlich Selbstverständliches ausdrücklich verbieten muss.
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  22. Man findet sie immer wieder im Straßenbild: Schilder mit Geboten und Verboten, liebe Christa. Eine solche Anhäufung war mir nun aber neu!


    Hab` einen wundervollen Abend.
    Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen