Bildervergrößerung

Alle Bilder werden beim Anklicken größer dargestellt.

Freitag, 11. Mai 2012

Hurra, es sind drei!

"Christa, es sind drei!"
"Wie, drei????? Ich sehe nur zwei."


"Du musst nur genau hinschauen!"
"Ja, yippieh, das ist ja fantastisch. Willkommen bei uns ihr drei, ist es nicht schön bei uns?"


"Wo ist denn Mama jetzt auf einmal, wo ist die denn hin? Die kann uns doch nicht einfach so alleine lassen!"


Das letzte Foto ist halt leider nicht so doll, die Kleinen sind doch noch recht klein und ich musste hier einen ziemlich kleinen Ausschnitt wählen, damit man sie überhaupt einigermaßen erkennen kann.

"Ach, ihr drei, ich habe sie jetzt gar nicht wegfliegen sehen, weil ich mich mit der Frau hier unterhalten habe, aber bestimmt ist Mama nicht weit weg. Ich kann sie sehen, sie läuft da hinten auf der Wiese. Bestimmt kommt sie gleich wieder zu euch nach oben."

Und dann landete Mama auch schon wieder.


"Da Papa mal wieder so lange unterwegs ist, musste ich euch doch schnell einen Mittagsimbiss holen, ihr habt doch bestimmt einen Bärenhunger."


Ich denke, dass das Küken, was letzten Freitag nicht mehr am Leben war, wirklich zu schwach gegenüber den anderen war. Hier auf dem Bild mit den beiden sieht man, was das schon für Brocken sind und sie haben schon ihr Federkleid.
Das vierte Küken vom letzten Freitag war ihnen gegenüber dann doch noch sehr schmächtig und war quasi noch nackt.


Foto auf Grund des Ausschnitts ist leider nicht berauschend, aber besser bekommt man das zur Zeit wohl nicht hin, dazu ist die Distanz zum Horst dann doch zu groß.


Kommentare:

  1. Die Fotos sind tiptop! Man sieht, was interessiert. Und die Landung ist einfach genial fotografiert. DU kannst es momol!
    Es scheint, dass die Mutter sich doch recht schwer tat, mit dem einen Kücken. So lange wie sie es herumbuxiert hat. Aber so ist es offenbar geregelt in der Natur.
    Liebe Grüsse und danke für diese interessante Berichterstattung.

    AntwortenLöschen
  2. Toll !!!Deine Bilder.Gratulation zu den Dreien!!!
    Bei uns im Mundenhof sind fünf Kinder drinnen.
    Deine Geschichten sind immer ganz toll.Du könntest bestimmt Kinderbücher schreiben.
    LG Christa

    AntwortenLöschen
  3. ach.. da freu ich mich aber mit dir, dass drei überlebt haben.... danke dass du uns mit deinen fotos immer auf dem laufenden hälst

    lg und schönes WE
    gabi

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass drei Störchlein da sind. Ich freu mich immer über Deine Berichte.
    LG joelsuma

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine Freude, so etwas zu sehen und mit Sicherheit war das vierte Strchenkind zu schwach und Mama überfordert oder auch sehr traurig.
    Aber diese Fotos machen sehr glücklich.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Das sind ja wunderbare Nachrichten. Ich freu mich mit dir.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  7. Freudig habe ich diesen Storchenbericht gelesen, denn der letzte war ja schon traurig. Und deine Bilder sind Klasse!
    LG, Angela

    AntwortenLöschen
  8. ach ist das schön die drei kleinen Störche zu sehen.
    Freut mich so dass du uns die Bilder zeigst :-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende - lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Eine tolle Nachricht, dass dort oben drei kleine Storchenkinder heranwachsen. Da haben die Eltern auch genug zu tun um alle satt zu bekommen.

    LG Arti

    AntwortenLöschen
  10. ach Christa..toll was man hier sehen kann.

    Mutter Storch hat sicher nichts falsch gemacht..
    einen LG vom katerchen der DANKE sagt für diese tollen Berichte

    AntwortenLöschen
  11. ✿Hey, Christa J. ✿
    Na das ist ja eine wunderbare Nachricht. Immer wenn dich deinen Blog aufgerufen habe, dachte ich mir, ob es Neuigkeiten von den Störchen gibt. Super dass drei Küken überlebt haben, was hoffentl. auch so bleibt. Aber obwohl die drei Kleinen richtig süß sind, finde ich das das Foto mit den ausgebreiteten Schwingen am besten.
    ✿•,•✿•,•✿
    Ich weiss jetzt nicht mehr, ob ich es dir schon geschrieben hatte, aber du wirst es vlt. auch so bemekrt haben, nämlich dass dir einen Award verliehen habe. Ganz unten habe ich aber auch extra geschrieben, dass sich keine von euch verpflichtet fühlen soll...
    Ein wunderschönes WE wünsche ich dir. (≧◡≦)

    LG, Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  12. Wie immer hast Du die Storchengeschichte wunderbar erzählt.
    Schön, dass es nach dem "Krimi" doch 3 kleine Storchenkinder sind.
    LG von Marion

    AntwortenLöschen
  13. Oh....war ein paar Tage nicht in Deinem Blog unterwegs, und hätte fast diese süßen Bilder verpasst.....Mensch!Was für tolle Fotos!
    Liebe Grüße schicke ich Dir
    Gisela

    AntwortenLöschen
  14. na das ist doch super.. ist die Geschichte doch noch
    "" einigermaßen""
    gut ausgegangen..
    Grüsse Frank

    AntwortenLöschen
  15. Oh....wie schön, das ist eine wunderbare Nachricht....freut mich, daß doch noch 3 kleine Störche im Nest sind....und deine Fotos sind sehr schön...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank euch allen für eure Zeilen. Ja, ich freue mich wirklich sehr, dass nun noch drei Storchenkinder da sind. In den beiden letzten Jahren waren es ja nur jedes Jahr 2.

    LG Christa

    AntwortenLöschen
  17. Danke für die tolle Fortsetzung der Geschichte, liebe Christa. Schön, dass es drei Jungstörche sind. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
    Liebe Grüße, Gina

    AntwortenLöschen